Allgemeines 21.720 Themen, 143.293 Beiträge

News: Im Interview ausgepackt

Bill Gates bedauert den Affengriff

Michael Nickles / 51 Antworten / Baumansicht Nickles

Aktuell ist Microsoft-Mitbegründer Bill Gates wieder in den Schlagzeilen. Er hat sich 2008 als Microsoft-Chef zurückgezogen und kümmert sich vorwiegend um seine wohltätige Stiftung "Bill and Melinda Gates Foundation".

Bill Gates (Foto: Microsoft)

Vor einigen Tagen wurde allerdings bekannt, dass er sich zumindest zeitweise auch wieder um Microsoft kümmern wird, bis ein Nachfolger für Steve Ballmer gefunden ist, der seinen Abschied angekündigt hat.

Im Rahmen eines Interviews an seiner ehemaligen Universität Harvard, hat Bill Gates jetzt gestanden, dass der "Affengriff" ein Fehler war.

Gemeint ist damit die Tastenkombination STRG+ALT+ENTF, die ein wenig Fingerverrenken erfordert. Der Interviewer David Mark Rubenstein soll Gates gefragt haben, warum man diesen Affengriff machen muss, um eine "Software auf seinem Computer zu starten", formulierte es beispielsweise T-Online. Bill Gates erklärt, man habe sich damals eine eigene Taste auf der Tastatur gewünscht, die eine direkte Verbindung zwischen Hardware und Software hat um das Betriebssystem direkt mit dessen Anmeldeaufforderung zu starten. Der zuständige Tastatur-Entwickler bei IBM hat sich aber geweigert, diese Sondertaste zu schaffen und drum entstand die umständliche Tastenkombination, die dann "Affengriff" getauft wurde.

Das komplette Interview kann hier angeguckt werden:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=cBHJ-8Bch4E#t=12

Quelle: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=cBHJ-8Bch4E#t=12
Michael Nickles meint:

Der Affengriff diente bei PCs mit DOS-Betriebssystem dazu, einen Warmstart des Betriebssystems auszuführen. Dabei gab es keine Nachfrage, ob man das wirklich will, das laufende Programm unter DOS nebst ungespeicherten Daten wurde knallhart beendet, das System startete neu.

Entsprechend musste dafür eine eher umständliche Tastenkombination her, die nicht versehentlich ausgelöst wird. Der Affengriff ohne Nachfrage klappt übrigens auch heute noch so in der Startphase des Bootvorgangs, bevor das Betriebssystem lädt.

Mit Auftritt von Windows hat sich die Verhaltensweise des Affengriffs verändert - der bringt seit dem den Taskmanager, startet nicht einfach das System neu. Ich muss gestehen, dass ich noch nie den Fall erlebt habe, dass ich den Affengriff durchführen musste, um mich an einem Rechner "anzumelden".

Ich verstehe nicht, warum Bill Gates diese Dreier-Tastenkombination heute bedauert. Klar - man kann im Taskmanager auch den Benutzer Trennen/Abmelden - aber es gibt keine Notwendigkeit das dort zu tun. Auch der Wikipedia-Beitrag zum Klammergriff liefert keine Erklärung, warum diese Tastenkombination beauderlich sein sollte.

Und bitte bedenken: ich arbeite mit PCs quasi fast seit der ersten brauchbaren MSDOS-Version und habe auch alle Windows-Version mitgemacht. Wo ist also mein Denkfehler?

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen
Ich muss gestehen, dass ich noch nie den Fall erlebt habe, dass ich den Affengriff durchführen musste, um mich an einem Rechner "anzumelden".

Dann hast Du wahrscheinlich nie an den klassischen NT-Systemen wie NT4 und W2K gearbeitet? Bei denen war die sichere Anmeldung noch Standard. Durch das vorab erzwungene Drücken der Tastenkombination kann man sich anschließend sicher sein wirklich den Windows-Anmeldedialog (sei es beim Systemstart, oder beim Entsperren der Arbeitsstation) vor sich zu haben und nicht etwa ein gefälschte Anmeldemaske zum klauen der Zugangsdaten.

Das ist übrigens eine der wenigen Funktionen die ich unter Linux vermisse: Dort läuft dann das Sperren des Bildschirms (zumindest bisher) nur über eine normale Anwendung die mit Benutzerrechten läuft und ein abstürzen dieser Sperranwendung hat dann potentiell böse Folgen.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Borlander

„Dann hast Du wahrscheinlich nie an den klassischen ...“

Optionen
Dann hast Du wahrscheinlich nie an den klassischen NT-Systemen wie NT4 und W2K gearbeitet?

Richtig. Das erklärt die Sache. NT war sinnlos für mich, weil NT für Zeugs wie Multimedia und Spiele damals sinnlos war. Ich habe mich damals in den Nickles-Büchern auf die verbreiten Systeme konzentriert, die auch meine Leser nutzen. W2K gehörte da auch weniger dazu.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

ctrl-alt-del ist immer noch die Tastenkombo um sich bei Windows7 an einem PC in der domäne anzumelden

den Taskmanager kann man mit ctrl-shift-esc mit der linken Hand aufrufen (daumen auf ctrl, zeigefinger auf shift und mittelfinger auf esc)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

Ein Detail am Rande: Slates (Tablet-PCs ohne Tastatur) haben regelmäßig eine spezielle Taste (oder zumindest Tastenkombination) mit der die Tastenkombination Strg+Alt+Entf. erzeugt wird.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

Hi!

Vermutlich haben wir beide den Vorteil (oder Nachteil?), das wir solche Tastenfunktionen schon aus der Zeit vor dem PC kannten. Der C64 hatte ja eine Restore-Taste, die zusammen mit der Run/Stop-Taste einen Softreset ausgelöst hat. Da war zwar dann nicht das Programm im Speicher weg (wenn man unter Basic gearbeitet hat), aber die Art von "Unterbrecher-Tastenkombination" war damit normal.

Für mich ist daher auch nicht nachvollziehbar, warum der Affengriff an sich schlecht gewesen sein soll.

http://www.c64-wiki.de/index.php/RESTORE_%28Taste%29

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
T.KL. Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

Hallo,

auch ich sehe es so, dass der "Affengriff" an sich zwar umständlich ist, er aber verhindert, dass er versehentlich ausgelöst wird.

Was mich viel mehr stört: Die in meinen Augen zu nahe beieinander liegenden Tasten für "Kopieren" und "Einfügen". Eigentlich sind es ja Tastenkombinationen: Strg+C, Strg+V (also C und V sind mir zu dicht).
Mir ist es schon häufig passiert, dass ich z.B. in einem Dokument einen Text markiert habe, den ich mit einem anderen Text aus der Zwischenablage ersetzen will. Leider habe ich dann beim 'blinden' Ausführen der Aktion per Tastenkombi aus Versehen das 'C' erwischt...

Gruß T.KL.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles T.KL.

„Hallo, auch ich sehe es so, dass der Affengriff an sich zwar ...“

Optionen
Strg+C, Strg+V (also C und V sind mir zu dicht).

Finde, dass diese Tastenkombinationen ehe Fingerbrecher sind. Ich mach kopieren/einfügen mit den Tasten vom numerischen Tastenblock. Wenn ich was kopieren will, markiere ich es und schneide es dann mit SHIFT+ENTF aus und kopiere es mit SHIFT+EINFG an die Stelle zurück. Dann ist es in der Zwischenablage und kann mit SHIFT+EINFG noch sonstwohin kopier werden. Mir ist klar, dass viele diese Methode als idiotisch umständlich empfinden werden - ich mache das aber schon immer so und finde es einfach "Fingergelenkfreundlicher" als die STRG-Kombinationen.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
T.KL. Michael Nickles

„Finde, dass diese Tastenkombinationen ehe Fingerbrecher ...“

Optionen

Hallo Mike, 

schneide es dann mit SHIFT+ENTF aus und kopiere es mit SHIFT+EINFG

machst du die Aktionen dann mit einer Hand?

Also je nach Tastatur (d.h. wie weit ist der Nummernblock vom Rest der Tastatur entfernt) kann ich es mir vorstellen. Ansonsten kann man ja (zumindest bei einer halbwegs normalen PC-Tastatur) auch den 6er-Tastenblock oberhalb der Pfeiltasten benutzen.

 

Gruß T.KL.

 

 

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles T.KL.

„Hallo Mike, machst du die Aktionen dann mit einer Hand? Also ...“

Optionen
machst du die Aktionen dann mit einer Hand?

SHIFT mit linker Hand, ENTF/EINFG mit rechts.

bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Michael Nickles

„Finde, dass diese Tastenkombinationen ehe Fingerbrecher ...“

Optionen
ich mache das aber schon immer so und finde es einfach "Fingergelenkfreundlicher" als die STRG-Kombinationen

Wozu der Umstand, <ALT><F4> geht viel schneller.

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Hassashin

Nachtrag zu: „Wozu der Umstand, geht viel schneller.“

Optionen

Huch, falscher Thread.

Sorry, Michael.

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

Sind das tatsächlich Bill Gates größter Frust aus der PC-Geschichte? Ist das wirklich alles? Größere Probleme hat der Mann nicht? Oh Gott, ich will BIll Gates sein, damit ich auch so furchtbare Probleme habe. Es muss wirklich hart sein ein Milliardär zu sein. Was für eine Pürde hat sich BIll Gates da aufgetan. Das müssen Qualem sein, die dieser Milliardär mit sich rumschleppt. Grauenvoll, einfach nur grauenvoll.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher papa-frank1

„Sind das tatsächlich Bill Gates größter Frust aus der ...“

Optionen
Das müssen Qualem sein, die dieser Milliardär mit sich rumschleppt. Grauenvoll, einfach nur grauenvoll.

Gut, daß wir nur einfache arme Schlucker sind. :D

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Hassashin papa-frank1

„Sind das tatsächlich Bill Gates größter Frust aus der ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
xaver4 Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen
Ich verstehe nicht, warum Bill Gates diese Dreier-Tastenkombination heute bedauert.

VIELLEICHT meinte er eigentlich damit, dass er bedauert, dass 'Sein' BS nicht so vollkommen war, dass man auf diese Funktion (unter DOS +Windows 2.0) verzichten konnte Zwinkernd

vG xaver

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 xaver4

„VIELLEICHT meinte er eigentlich damit, dass er bedauert, ...“

Optionen
dass 'Sein' BS nicht so vollkommen war,

... Aber das würde er nie offen sagen.

... Und dass Herr Balmer sein Amt niedergelegt hat, wage ich zu bezweifeln. Der visionsfreie Manager war dabei MS an die Wand zu fahren und Billy-Boy hat ihm einen (verdienten) Tritt verpasst. - So sehe ich das jedenfalls....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
xaver4 winnigorny1

„... Aber das würde er nie offen sagen. ... Und dass Herr ...“

Optionen
Aber das würde er nie offen sagen.

deshalb hat er ja auch nur so eine Art von "Bedauern" geäußert

(was wie man hier liest, jede Menge Stoff zum "Reden" liefert Lachend )

Billy-Boy hat ihm einen (verdienten) Tritt verpasst

 "Listen old chap, all the time we know each other, you were eager to take a longer trip to inner Australia - now its time to do it! bye "

Zwinkernd xaver

bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

Hallo,

er soll mal den Namen des IBM-Ingenieurs nennen.

Den sollte man öffentlich foltern und dann verbrennen.

... für die Übernahme der Caps-Lock-Taste von den Schreibmaschinen.

DAS hat richtig Ärger gebracht, da ist der Affengriff harmlos dagegen.

 

Gruss

Hyperboreal

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Hyperboreal

„Hallo, er soll mal den Namen des IBM-Ingenieurs nennen. Den ...“

Optionen
... für die Übernahme der Caps-Lock-Taste von den Schreibmaschinen.

wIESO DAS DENNß

*scnr*

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Max Payne

„wIESO DAS DENNß scnr“

Optionen
wIESO DAS DENNß

Hihihihi!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Hyperboreal

„Hallo, er soll mal den Namen des IBM-Ingenieurs nennen. Den ...“

Optionen
er soll mal den Namen des IBM-Ingenieurs nennen. Den sollte man öffentlich foltern und dann verbrennen.

Also ehrlich, das halte ich jetzt für eine leichte Überreaktion. Kann es sein, das Du ein verkappter Choleriker bist?

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hyperboreal

„Hallo, er soll mal den Namen des IBM-Ingenieurs nennen. Den ...“

Optionen
... für die Übernahme der Caps-Lock-Taste von den Schreibmaschinen. DAS hat richtig Ärger gebracht, da ist der Affengriff harmlos dagegen.

Was genau soll das denn für Ärger bringen...? Zugegeben, ich brauche Caps Lock zwar nicht jeden Tag, aber dass es völlig nutzlos ist, kann ich nun auch nicht finden. Zumindest frisst diese Taste kein Brot...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Hyperboreal

„Hallo, er soll mal den Namen des IBM-Ingenieurs nennen. Den ...“

Optionen
die Übernahme der Caps-Lock-Taste von den Schreibmaschinen. DAS hat richtig Ärger gebracht, da ist der Affengriff harmlos dagegen.

Mit diesem

"Scancode Map"=hex:00,00,00,00,00,00,00,00,02,00,00,00,00,00,3a,00,00,00,00,00

Eintrag in die Registry verliert die Taste ihren Schrecken. Ist einfach abgeschaltet.

Jürgen

 

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen
Gemeint ist damit die Tastenkombination STRG+ALT+ENTF, die ein wenig Fingerverrenken erfordert.

Und eben das ist ja das Gute am Affengriff, man kann nicht aus Versehen mal eine Taste drücken, die man so gar nicht gewollt hat. Im Gegensatz zur Any-Key-Taste.

Bei der Amiga waren es übrigens <linke Amiga> + <rechte Amiga> + <Del>.

Man hat also auch bei anderen Betriebssystemherstellern die Vorteile umständlicher Tastenkombinationen erkannt und übernommen. Dafür hatte die Amiga keinen Resetknopf, den muste ich erst nachlöten.

Der Interviewer David Mark Rubenstein soll Gates gefragt haben, warum man diesen Affengriff machen muss, um eine "Software auf seinem Computer zu starten"

Ist das ein Übersetzungsfehler oder hat der das allen Ernstes gefragt? Bei Zweiterem frage ich mich, ob er überhaupt einen PC einschalten kann, ohne sich den Finger zu brechen.

Das ist ja unglaublich, was man sich als Bill Gates so alles anhören muss.

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Hassashin

„Und eben das ist ja das Gute am Affengriff, man kann nicht ...“

Optionen
Ist das ein Übersetzungsfehler oder hat der das allen Ernstes gefragt?

Hatte es auch anfangs nicht kapiert. Aber es ist wohl so dass bei manchen Business-Windows-Versionen wie NT aus Sicherheitsgründen der Affengriff gefordert wird um den Anmeldedialog zu kriegen. Ich weiß das nicht genau, weil ich immer mi "normalen" Windows-Versionen arbeite. Sie auch die Beschreibung von Borlander oben.

bei Antwort benachrichtigen
RW1 Michael Nickles

„Hatte es auch anfangs nicht kapiert. Aber es ist wohl so ...“

Optionen
Aber es ist wohl so dass bei manchen Business-Windows-Versionen wie NT aus Sicherheitsgründen der Affengriff gefordert wird um den Anmeldedialog zu kriegen.

Nun gut! Für alle ungläubigen, hier der Beweis:

 

bei Antwort benachrichtigen
groggyman Michael Nickles

„Hatte es auch anfangs nicht kapiert. Aber es ist wohl so ...“

Optionen

Hallo

Das gab es bei Netzwerksystemen auch unter XP, hier die Netzwerkanmeldung.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Hatte es auch anfangs nicht kapiert. Aber es ist wohl so ...“

Optionen
dass bei manchen Business-Windows-Versionen wie NT aus Sicherheitsgründen der Affengriff gefordert wird um den Anmeldedialog zu kriegen.

Das ist aber nicht dasselbe wie "Software starten". Ich muss doch nicht für jedes Programm, das ich unter Windows anklicke, erst einmal den Affengriff machen. Das wäre einigermaßen absurd und hätte der flächendeckenden Verbreitung von Windows ganz erheblich im Weg gestanden :-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Hatte es auch anfangs nicht kapiert. Aber es ist wohl so ...“

Optionen
Aber es ist wohl so dass bei manchen Business-Windows-Versionen wie NT aus Sicherheitsgründen der Affengriff gefordert wird um den Anmeldedialog zu kriegen.

Moin,

nicht bei einigen Buisiness-Versionen, sondern bei allen. Eine Ausnahme sind hier nur die Home-Versionen, die keiner Netzwerkdomäne beitreten können. Ist ein Rechner lediglich in einer Arbeitsgruppe, kommt der altbekannte Anmeldeschirm, bei einer Domäne ist STRG+ALT+ENTF voreingestellt.

http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip1000/onlinefaq.php?h=tip1214.htm

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Maybe

„Moin, nicht bei einigen Buisiness-Versionen, sondern bei ...“

Optionen
nicht bei einigen Buisiness-Versionen, sondern bei allen. Eine Ausnahme sind hier nur die Home-Versionen, die keiner Netzwerkdomäne beitreten können.

Kenne ich von meinen Firmenrechnern auch nicht anders, wobei die Anmeldung bis Windows XP - jedenfalls bei uns - noch unter Novell lief, erst danach direkt mit Windows 7. Aber der Affengriff war immer mit von der Partie, und das hat afair auch noch nie irgendwen gejuckt.

Bei einem Privatrechner mit Professional/Business/Enterprise/wasweißich-Edition würde ich einfach über die Benutzer-und-Gruppen-Einstellungen dafür sorgen, dass die Anmeldung nach dem Start automatisch durchläuft.

Auf dem Firmenrechner ist das weniger erwünscht und auch nicht einstellbar, da unsere IT sämtliche Systemeinstellungen für den Endanwender gesperrt hat. D.h. man kann sie aufrufen und sich die Einstellungen angucken, aber nichts verändern, bzw. falls doch - z.B. Ordneroptionen - wird nach dem nächsten Neustart wieder alles gruppenrichtlinien-kompatible auf Standardwerte gesetzt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

Mr. Gates ist wahrscheinlich nur beleidigt, dass IBM ihm seine Wunschtaste verweigert hat. - Auch ich finde den "umständlichen" Griff zum Neustart eines Systems OK. - Das kann man dann wirklich nicht versehentlich auslösen. - Was im Ernstfall eine Katasprophe darstellen könnte.

M.E. ist der Affengriff genau richtig. So konnte man mit Sicherheit damals seine seit Stunden aufgebaute Arbeit nicht aus Versehen "himmeln". - Sinnvoll, das Ding!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki winnigorny1

„Mr. Gates ist wahrscheinlich nur beleidigt, dass IBM ihm ...“

Optionen
Mr. Gates ist wahrscheinlich nur beleidigt...

Vielleicht sollte man auch einfach nur auhören, alles das, was ein (irgendein) Prominenter mal so nebenbei (irgendwo) in einem Gespräch sagt, als HEILiGe, bis ins letzte Detail durchdachte Offenbarung aufzufassen?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
xaver4 jueki

„Vielleicht sollte man auch einfach nur auhören, alles das, ...“

Optionen
Offenbarung

 es sei denn es wäre Steve Jobs gewesen!

*duck* bin schon weg

xaver

bei Antwort benachrichtigen
jueki xaver4

„es sei denn es wäre Steve Jobs gewesen! duck bin schon weg ...“

Optionen
 es sei denn es wäre Steve Jobs gewesen!

Hm. Wer ist Steve Jobs?
Muß man den kennen?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
xaver4 jueki

„Hm. Wer ist Steve Jobs? Muß man den kennen? Jürgen“

Optionen

 

Muß man den kennen?

noi, war wahrscheinlich lange vor Deiner Zeit Zwinkernd

 

=> KLICK Klick

vG

xaver

bei Antwort benachrichtigen
jueki xaver4

„noi, war wahrscheinlich lange vor Deiner Zeit KLICK Klick ...“

Optionen
war wahrscheinlich lange vor Deiner Zeit

Aha.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„Hm. Wer ist Steve Jobs? Muß man den kennen? Jürgen“

Optionen
Hm. Wer ist Steve Jobs?

Wenn schon, dann: "Wer war Steve Jobs"...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Mr. Gates ist wahrscheinlich nur beleidigt, dass IBM ihm ...“

Optionen
Auch ich finde den "umständlichen" Griff zum Neustart eines Systems OK. - Das kann man dann wirklich nicht versehentlich auslösen.

Ganz genau. Und so oft kommt es ja nun auch wieder nicht vor, dass man den Taskmanager aufrufen, den Rechner sperren, neu starten oder was auch immer will. Zumindest geht diese Funktion immer mit einer Unterbrechung der Arbeit einher, und wenn man eh aus seinem Arbeitsfluss herausgerissen wird, dann spielt es auch keine Rolle mehr, ob man für die Tastenkombination nun eine ganze oder nur eine Viertelsekunde braucht.

Deswegen also: *thumbs up* für den Affengriff!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
SirHenrythe3rd Olaf19

„Ganz genau. Und so oft kommt es ja nun auch wieder nicht ...“

Optionen

Ist das alles?

Bei Microsoft hapert es irgendwie an allen Enden; Win8 umstritten, XBOX-ONE-Reveal-Desaster mit offenem Ende, Surface liegt in den Regalen, der NOKIA-Deal ist zweifelhaft...und Bill Gates bedauert als einziges ein uraltes Relikt, das aktuell gar keine Rolle spielt? -_-

An dieser Stelle bitte eine coole Signatur vorstellen
bei Antwort benachrichtigen
jueki SirHenrythe3rd

„Ist das alles? Bei Microsoft hapert es irgendwie an allen ...“

Optionen
...und Bill Gates bedauert als einziges ein uraltes Relikt

Ein Mensch, der sich um seine Rente und die seiner Kindeskinder keine Sorgen zu machen braucht, hat das Recht, alles zu bedauern oder auch gutzuheißen, was ihm in den Sinn kommt.
Das unterscheidet ihn von Dir und mir.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 SirHenrythe3rd

„Ist das alles? Bei Microsoft hapert es irgendwie an allen ...“

Optionen
Bill Gates bedauert als einziges ein uraltes Relikt, das aktuell gar keine Rolle spielt?

Da siehst du mal, wie viel Abstand er seit seinem Abschied vor 6 Jahren inzwischen gewonnen hat :-)

Nun ja, als Firmengründer hängt er sicherlich auch emotional an Microsoft, aber das ganze Hickhack des aktuellen Tagesgeschäfts dürfte ihn nicht mehr so vom Stuhl reißen.

Nokia ist für Microsoft ein Schnäppchen, wenn du dir die Finanzen des Konzerns so anschaust - hätte Bill Gates locker aus seiner Privat(!)schatulle bezahlen können - und "umstritten" war bislang so ziemlich jede andere Windows-Version auch, selbst das später allseits umjubelte XP. Insofern: so what?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

Kennt zufällig jemand den Hintergrund dieses "Torten-Attentats" auf Bill Gates im Jahr 2009?

http://www.youtube.com/watch?v=iK6SS8CXYZo

bei Antwort benachrichtigen
xaver4 gelöscht_300542

„Kennt zufällig jemand den Hintergrund dieses ...“

Optionen

Hi Mike,

wenn ich mich richtig erinnere war das doch ein (selbsternannter) Komiker, der sich darauf spezialisiert hatte, Prominente mit Torten zu 'beglücken' - hatte also keinen "politischen" Hintergrund.

Der Typ hatte sich, nach meiner Erinnerung, immer Opfer ausgesucht, die sich in der Öffentlichkeit sehr selbstgerecht u.ä. presentiert hatten. Ich  meine, es war derselbe "Attentäter" gewesen, der irgendeinen französichen (Möchtegern-)Intellektuellen 5-6 mal chronisch betortet hatte Lächelnd

vG xaver

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 xaver4

„Hi Mike, wenn ich mich richtig erinnere war das doch ein ...“

Optionen
wenn ich mich richtig erinnere war das doch ein (selbsternannter) Komiker,

An diesen "Komiker" kann ich mich glaube ich auch noch gaanz dunkel erinnern.

Im Video sind es aber drei Personen, die Gates nacheinander je eine Torte verpassen.

Die Theorie vom "Einzeltäter" würde somit nicht ganz zutreffen.

bei Antwort benachrichtigen
xaver4 gelöscht_300542

„An diesen Komiker kann ich mich glaube ich auch noch gaanz ...“

Optionen
drei Personen

dann hatte also schon einen Verein gegründet! Zwinkernd

xaver

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles xaver4

„Hi Mike, wenn ich mich richtig erinnere war das doch ein ...“

Optionen

Ja, so was in der Richtung war es glaub.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
xaver4 Michael Nickles

„Ja, so was in der Richtung war es glaub. Grüße, Mike“

Optionen

ist auch nicht auszuschließen, dass diese Herren (in jungen Jahren) das Ganze angekurbelt hatten ;-)

xaver

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles gelöscht_300542

„Kennt zufällig jemand den Hintergrund dieses ...“

Optionen

Das war 1999. Soweit mir bekannt, gab es keinen speziellen Grund. Das waren einfach ein paar "Aktivisten", die Prominente mit Torten attackiert haben.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 Michael Nickles

„Das war 1999. Soweit mir bekannt, gab es keinen speziellen ...“

Optionen

Achso, na ja. Ich dachte es ginge evtl. in diese Richtung:

"Kritik

Im Januar 2007 veröffentlichten Journalisten der Los Angeles Times einen Bericht, in dem sie der Stiftung Investitionen in Unternehmen vorwarfen, die stark umweltverschmutzend agieren oder teure AIDS-Medikamente verkaufen („blind-eye investing“).

Eine andere Kritik bezieht sich auf die enge Verknüpfung der Stiftung mit dem Lebensmittel-Konzern Monsanto, der seinerseits in der Kritik steht, die angestammte Landwirtschaft in Afrika zu bedrohen und vor allem über die Patentierung von bestimmten Pflanzen-, Gemüse- und Getreidesamen in wirtschaftlicher Abhängigkeit zu halten."

http://de.wikipedia.org/wiki/Bill_%26_Melinda_Gates_Foundation#Kritik

bei Antwort benachrichtigen
Kern53 Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

Hallo,

bei Windows NT 4.0 musste den Affengriff betätigen um sich anzumelden

Viele Grüße

Harald

 

bei Antwort benachrichtigen
Wolfengard Michael Nickles

„Bill Gates bedauert den Affengriff“

Optionen

Funktioniert sogar unter Linux Ubuntu bzw. Xubuntu, startet der Taskmanager zum teil 

bei Antwort benachrichtigen