Laptops, Tablets, Convertibles 11.555 Themen, 53.219 Beiträge

News: Super-Akkus laden in 10 Minuten

Bevorstehendes Aus für Notebook-Akku-Ärger

Redaktion / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Akku-Laufzeit ist ein Problem. Selbst wenn ein kleines energiesparsames Netbook mehr als 2 Stunden unter Vollast laufen soll, braucht es einen fetten und schweren Akku. Noch nerviger als Akku-Laufzeit und Gewicht ist allerdings meist die Ladezeit die anfällt, um einen Akku zu füllen.

Abhilfe sollen jetzt neue Super-Akkus für Notebooks schaffen. Bereits Ende 2007 hat Toshiba eine Akku-Innovation namens "Safe long-life, rapid charge battery" (SCiB) angekündigt (siehe Toshiba to Launch Innovative Rechargeable Battery Business).

SCiB Akkus erreichen bereits nach 10 Minuten Ladezeit rund 90 Prozent ihrer Kapazität. Außerdem sollen SCiB-Akkus bis zu 5.000 Ladezyklen überleben - rund 10 mal so viel wie aktuelle Akkus. Ursprünglich waren die Super-Akkus nur für industriellen Einsatz geplant. Jetzt hat Toshiba verkündet, sie auch für Notebooks fertigen zu wollen.

Ein Termin bezüglich Markteinführung wurde noch nicht genannt.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Bevorstehendes Aus für Notebook-Akku-Ärger“

Optionen

hmm, durch das netzteil meines notebooks fliessen jetzt schon knapp 7Amp. wenn das teil nach 10 min 90% hat, dann müsste das netzteil mindestens das 5-fache durchlassen. das halte ich persönlich für gefährlich. Die Frage nach der Kapazität der Akkus will ich lieber nur rhetorisch stellen.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Synthetic_codes

„hmm, durch das netzteil meines notebooks fliessen jetzt schon knapp 7Amp. wenn...“

Optionen

Bei einem typischen 50Wh Akku mit 14,4 Volt wären das rund 18,75A Ladestrom (Gleichstrom)!

Die Wechselstrom Aufnahme liegt dann bei etwa 2A, also definitiv kein Prob!

Das Ladegerät muß nur halt auch 18,75A Gleichstrom liefern können.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Alpha13

„Bei einem typischen 50Wh Akku mit 14,4 Volt wären das rund 18,75A Ladestrom...“

Optionen

Mein Notebook Akku hat an die 4500mah. Das ist der Kleine, für mein Modell gibt es auch noch welche mit an die 7000mAh. Bei einem leeren Akku bräuchte ich an die 4,5A für eine Stunde, um den Akku zu füllen. Wenn ich den in 10min füllen möchte, wäre es dann 4,5*6=27A. Bei ca. 14,4V Ladespannung sind das keine 400Watt. Also sind es keine 2A an der Steckdose. Das ist auch garnicht das Problem, SONDERN! Ein Gleichspannungsnetzteil mit 400Watt und fast 30A Dauerleistung zu bekommen. Das Teile wäre deutlich größer und schwerer als ein normales Notebook. Außerdem wäre es verdammt teuer.

Ein weiteres PROBLEM sind die Leitungen. Die Anschlussbuchse des Notebooks, sowie des Akkus und die ganze Platine muss auf einen Strom von 30A ausgelegt werden. Da benötigt man teure Kontakte, dicke Leitungen usw. ---------Was sagt Toshiba dazu????


Mfg

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Balzhofna

„Mein Notebook Akku hat an die 4500mah. Das ist der Kleine, für mein Modell gibt...“

Optionen

Schon mal was von Wirkungsgrad gehört???

Der liegt bei den Teilen AFAIK bei höchstens 60%!

Zudem war von 90% Ladung des Akkus die Rede.

Die Netzteile für solche Akkus werden aber erheblich mehr kosten als die aktuellen.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Alpha13

„Schon mal was von Wirkungsgrad gehört??? Der liegt bei den Teilen AFAIK bei...“

Optionen

hmmm, warum war wohl von 90% die Rede...
Ach ja genau... der akku kann nicht zu 100% bei solch starken strömen geladen werden. und warum nicht? Nunja, dazu versuchen wir mal 10 Amps auf einen fast vollen Akku zu legen. irgendwann wird das teil explodieren.

@alpha13: Die 90% rühren daher, dass die Akkuelektronik in den letzten 10 % verhindern muss, dass der Akku überladen wird. wenn wir von 20-30A Ladestrom sprechen, dann hat die Akkuelektronik in den letzten 10 Minuten einiges zu tun, abgesehen davon dass sich der akku ja auch abnutzt, und daher nicht mehr ganz 100% seiner Ladung erreicht. AFAIK könnte man auch so jeden Akku mit solchen hohen ladeströmen laden, aber wie weiter oben geschrieben, wäre ein NT das 30A bei 14,4V bereitstellt eine grosse schwere und teure sache. Es reicht ja schon dass ein Notebookakku 100€ kostet. Da muss das Netzteil nicht in die gleiche region fallen.
Und einen wirkungsgrad von 60% für ein notebook netzteil halte ich für irrglauben. Nicht böse gemeint, aber selbst bei den NTs für Desktops hat sich mittlerweile 80/20(Min 80% wirkungsgrad ab 20% auslastung) durchgesetzt. Bei notebooknetzteilen denke ich dass der Wirkungsgrad inzwischen ähnlich hoch liegt.

Dennoch fände ich es schön wenn sich die Entwickler bei einer implementierung gedanken machen würden. das NT meines LG z1 wird im Betrieb so heiss dass man sich die Finger verbrennt. Das scheint aber laut LG genauso wie beim notebook normal zu sein(da sollte man nicht die Lüftungsschlitze anfingern, wenn es läuft, das tut *weh*). komisch eigentlich für ein Gerät dass ich in einer Wüstenmetropole gekauft habe.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Synthetic_codes

„hmmm, warum war wohl von 90 die Rede... Ach ja genau... der akku kann nicht zu...“

Optionen

Definitiv falsch gedacht, von 80% kann man da nur träumen!

http://www.elektor.de/elektronik-news/gleichrichter-controller-verbessert-netzteil.511322.lynkx

http://www.80plus.org/manu/psu/psu_join.aspx

Die Teile sind Heizungen!

"(Min 80% wirkungsgrad ab 20% auslastung)"

Wo hast du denn solchen Bockmist her?

Der Wirkungsgrad fällt (und zwar z.T. dramatisch), je geringer die Auslastung ist.

Und 80+ ist selbst bei optimaler Auslastung bei Desktop NTs noch lange nicht Standard.

Bei NB NTs gibts 80+ definitiv nicht, die NTs werden janz janz billig eingekauft und so sind Sie dann auch.



bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Alpha13

„Definitiv falsch gedacht, von 80 kann man da nur träumen!...“

Optionen
Und 80+ ist selbst bei optimaler Auslastung bei Desktop NTs noch lange nicht Standard.

nuja, bei meinen dreien schon *g*

und ich sage ja, dass sich die hersteller da was einfallen lassen sollen. sonst sind die dinger entweder klobig ohne ende(und das ist ein punkt auf den ich beim NB kauf immer achte) oder man kann nen Kochtopf draufstellen und den herd aufn sperrmüll packen. Ich meinte übrigens nur, dass ich mir nicht vorstellen kann dass notebook nts einen wirkungsgrad unter 60% haben. Da das nicht in den Technischen specs bei meinen 4 geräten steht, kann ich das aber auch nicht nachprüfen. (gut ich könnte nachrechnen aber es ist jetzt 20 uhr, ich hab kein bock drauf *g*)
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Synthetic_codes

„ nuja, bei meinen dreien schon g und ich sage ja, dass sich die hersteller da...“

Optionen

Zu den 80%: http://www.80plus.org/

Durch ein wenig Internetrecherche kann man in Erfahrung bringen, dass Markennetzteile durchaus in der Lage sind einen Schnitt von 84% Wirkungsgrad zu leisten.
Ich sehe keinen Grund, warum Notebook Netzteile (zumindest die Besseren) einen deutlich schlechteren Wirkungsgrad haben sollten. Schließlich wird gerade hier eine passive Kühlung gefordert.

Mfg

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Balzhofna

„Zu den 80 : http://www.80plus.org/ Durch ein wenig Internetrecherche kann man in...“

Optionen

sie müssen aber auch deutlich kleiner sein, was wiederum in wiederspruch zur hohen leistung steht die diese Akku Konzept erfordert und auch ein Vorteil der PC netzteile ist. Filigrane mechnik ist nicht immer das optimum wie auf der Platine.

Mich wundert der Wirkungsgrad zwar auch, aber alpha ist bei solchen Sachen gut bewandert weshalb ich ihn dort vertraue.

Edit: Und du sprichst hier noch was an, du sagst in schnitt von über 80%, das heißt du hast dort noch Phasen drin, die nicht nah an der "Kapazitätgrenze" fürs Netzteil agieren die somit mit einen besseren Wirkungsgrad laufen. Unter volllast werden die schon schwerer, und ich glaube kaum das Netzteile die in 10min aufladen gedrosselt sind.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Balzhofna

„Zu den 80 : http://www.80plus.org/ Durch ein wenig Internetrecherche kann man in...“

Optionen

Man lernt nie aus:

http://powerelectronics.com/power_systems/switch_mode_power_supplies/power_notebook_adapters_face/

82% bis 85% Wirkungsgrad (bei voller Auslastung) hätte Ich den Teilen nie und nimmer zugetraut.

Scheinbar gelten bei relativ niedrigen Leistungsaufnahmen ganz andere Regeln.

Für diesen neuen Akku müßen trotzdem bessere und teuere her.

Es gibt aber AFAIK nur ganz ganz wenige Desktop Netzteile, die 80+ bei 20% Auslastung schaffen!

http://www.tomshardware.com/de/Bauanleitung-Buro-Server-Zusammenstellung,testberichte-1586-14.html

http://www.silentpcreview.com/article656-page4.html

Das Seasonic S12 Energy Plus ist einer der wenigen Ausnahmen und kostet auch weit über 100€.


bei Antwort benachrichtigen