Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

News: Der große Klimaschwindel

Beschwerden über Hetzfilm

Redaktion / 42 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Ausstrahlung der Dokumentation The Great Global Warming Swindle im britischen Fernsehen hat zu zahlreichen Beschwerden geführt. In dem Film wird gegen Wissenschaftler gehetzt, die die Erderwärmung auf den CO2-Ausstoss zurückführen.

265 Beschwerden soll der Sender Channel 4 bekommen haben, allerdings auch sechs Mal mehr positive Zuschriften. Die Dokumentation, die Anfang 2007 entstand, wird als Propaganda der Ölindustrie eingestuft, als Antwort auf Al Gores "Eine unbequeme Wahrheit".

Eine Zusammenfassung lief auch im deutschen TV:

Das englischsprachige Original findet sich bei Google Video.

Quelle: The Register

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Beschwerden über Hetzfilm“

Optionen

Ist das nicht gewagt, eine komplette RTL-Sendung hier zu zeigen?

Ende
bei Antwort benachrichtigen
bilibi The Wasp

„Ist das nicht gewagt, eine komplette RTL-Sendung hier zu zeigen?“

Optionen

Wenn es ohne Werbung ist, finde ich das gut

Und Klimaschutz ist nur was für Geldmacher
Hat irgenwie etwas mit Ablasssteuer zu tun, und da hatten wir doch den Luther für der dagegen optionierte

Alles nur Geldmache . (Punkt)

Deo Fretus Erumpe
bei Antwort benachrichtigen
xafford Redaktion

„Beschwerden über Hetzfilm“

Optionen

Ich erspar mir mal mangels fachlicher Qualifikation auf die wissenschaftlichen Theorien einzugehen und verweise statt dessen lieber auf jemanden der dazu besser geeignet ist:

http://www.pik-potsdam.de/~stefan/klimaschwindel.html

Aber zu einer nicht-wissenschaftlichen Tatsachenvergewaltigung will ich was schreiben.

Da wird in diesem Machwerk ständig betont, wie groß die Interessen und wie stark die Lobbygruppen wären einen Klimawandel herbei zu reden und es wird mehrmals auf die 4 Mrd Doller (weltweit) verwiesen, welche für die Klimaforschung ausgegeben werden. Hier wird unterstellt, dass diese "Unsumme" von 4 Mrd Doller (weltweit) und die 10.000 Arbeitsplätze weltweit dafür sorgt, dass die wissenschaftliche Gemeinschaft den Klimawandel herbeischwindeln würde. Es wird postuliert, dass Wirtschaft und Politik ein riesen Interesse daran hätten den "Klimaschwindel" zu unterstützen...

Nur leider wird kein einziges Mal genauer darauf eingegangen was dieses Interesse denn sein sollte? Wird hier unterstellt, dass die Atomlobby, die Solarlobby und Journalisten die "großen dunklen Mächste im Hintergrund" wären? Soll man glauben, Regierungen hätten ein Interesse daran das wirtschaftliche Wachstum durch Beschränkungen des CO2 Ausstroßes zu behindern?

Betrachten wir doch mal die andere Seite: Welche Lobby könnte denn ein Interesse haben einen "Klimaschwindel" aufzudecken? Doch nicht etwa die Energiekonzerne und Mineralölfirmen? Wieviele Mrd Doller hier wohl im Spiel sind und wie viele 100.000 Arbeitsplätze? Wo hier die stärkere Lobby zu finden ist, die auch schon in der Vergangenheit mit Manipulationen und bezahlten Studien auffiel sollte offensichtlich sein.

Noch ein interessanter Fakt ist der Umstand, dass es bist vor wenigen Jahren noch hies es gäbe keine Klimaerwärmung. Jetzt wo eine Erwärmung definitiv nicht mehr zu leugnen ist weil die Folgen unübersehbar sind wird die Methodik geändert und der Klimawandel wird zugegeben, aber für die Ursachen wird alles gesucht, was ja keine anthropogenen Ursprünge hat.

Interessant auch, dass zwar einerseits ein Klimawandel (natürlich aus natürlichen Gründen) eingeräumt wird, dann andererseits aber bestritten wird es gäbe gravierende Folgen dadurch in der Umwelt. Es wird behauptet es gäbe nicht mehr Stürme, Überschwemmungen und andere Wetterextreme als zuvor. Interessanterweise zeigen die Statistiken der großen Versicherungsgesellschaften da eindeutig anderes.

PS: Und es ist schon wirklich dreist für so ein Machwerk die Musik von Moby zu missbrauchen.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| xafford

„Gut gemachtes Lehrstück zum Thema Manipulation“

Optionen

Danke xafford. Dem ist kaum etwas hinzuzufügen.

bei Antwort benachrichtigen
xaver321 |dukat|

„Danke xafford. Dem ist kaum etwas hinzuzufügen.“

Optionen

Vielleicht doch.
Es scheint eine wissenschaftliche Tatsache zu sein, dass sich die anderen Planeten in userem Sonnensystem auch erwärmen. Ob diese Daten korrekt sind oder manipuliert, kann ich nicht beurteilen. Aber wenn das stimmt, dann ist es schwer aufrecht zu erhalten, dass die Erwärmung auf der Erde vom Menschen verursacht ist.
(Und ich bin KEIN Mitglied der Öllobby, fahre fast ausschließlich mit dem Fahrrad, verwende nur Energiesparlampen, etc.)

bei Antwort benachrichtigen
xafford xaver321

„Vielleicht doch. Es scheint eine wissenschaftliche Tatsache zu sein, dass sich...“

Optionen

Hast Du dafür eine Quelle? Nicht weil ich es bestreiten will (kann ich mangels Qualifikation auch nicht), es würde mich einfach mal interessieren.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
xaver321 xafford

„Hast Du dafür eine Quelle? Nicht weil ich es bestreiten will kann ich mangels...“

Optionen

Ich habe es zunächst von einem Kollegen gehört.
Aber du kannst einfach mal "Klimaerwärmung Mars" oder "...Jupiter" etc. googeln. Da gibt es viele Resultate, von denen einige recht seriös aussehen.

bei Antwort benachrichtigen
charlie62 xaver321

„Ich habe es zunächst von einem Kollegen gehört. Aber du kannst einfach mal...“

Optionen

Tja, seriös waren auch die Forscher, die eine sonnenbedingte Klimaerwärmung auf Neptun feststellten.

Sie hatten nur vergessen, dass das der Frühling so mit sich bringt:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,248879,00.html

Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey charlie62

„Tja, seriös waren auch die Forscher, die eine sonnenbedingte Klimaerwärmung...“

Optionen
Tja, seriös waren auch die Forscher, die eine sonnenbedingte Klimaerwärmung auf Neptun feststellten.

Seriös waren auch einst die Hochwürden, die darauf bestanden, dass die Erde eine Scheibe ist. ;)
bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey xafford

„Hast Du dafür eine Quelle? Nicht weil ich es bestreiten will kann ich mangels...“

Optionen

@xafford Am: 23.07.2008, 01:11 ;)
..*anschliesenderweise* ;)

bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey xaver321

„Vielleicht doch. Es scheint eine wissenschaftliche Tatsache zu sein, dass sich...“

Optionen

Es geht doch nicht nur um die Farge, wer oder was an der Klimaerwärmung schuld ist.

Es geht viel mehr um die Frage, wie sich die natürlichen Einflüsse und die menschlichen Einflüsse miteinander multiplizieren/potenzieren.

Die Auswirkungen kann doch niemand abschätzen. Und wenn wir die Auswirkungen richtig zu spüren bekommen, ist es zu spät was zu ändern.

Wie Xafford schon so trefflich formuliert hat.
Klimaschutz zu betreiben, auch wenn es möglicher Weise für die Katz ist, ist weit aus weniger Dramatisch, als umgekehrt.

Dass Klimaschutz pure Geldschneiderei ist, glaube ich nicht. Schließlich sind die Geschäfte, welche ohne Klimaschutz gemacht werden um Dimensionen größer, als die paar lumpigen Kröten, die mit dem Klimaschutz verdient werden.

Gruß, Thomas

bei Antwort benachrichtigen
dalai xaver321

„Vielleicht doch. Es scheint eine wissenschaftliche Tatsache zu sein, dass sich...“

Optionen
Aber wenn das stimmt, dann ist es schwer aufrecht zu erhalten, dass die Erwärmung auf der Erde vom Menschen verursacht ist.
Ich glaube ja, dass weder die Erwärmung vom Menschen verursacht noch sie nicht vom Menschen verursacht wird. Die Wahrheit wird wohl irgendwo dazwischen liegen, und das bedeutet: der Mensch begünstigt und beschleunigt die Erwärmung durch sein Tun.
Dazu gehört das Abholzen der Regenwälder, die der größte(!) CO2-Speicher der Erde sind, das Verbrennen von Fossilien, die noch mehr CO2 in die Atmosphäre entlassen usw. usf.

Aber bei aller Diskussion darf man andere Gase nicht vernachlässigen. Es wird immer gern alles auf's CO2 geschoben, aber Wasserdampf ist viel wirkungsvoller, was den Treibhauseffekt angeht! Methan ist nochmals um Faktoren schädlicher. Und Wasserdampf bringen wir auch jeden Tag mehr als genug in die Atmosphäre, man schaue sich nur die AKWs mit ihren Riesenschloten an...

Mich würde - genau wie xafford - eine Quelle interessieren, wo du die Info her hast, dass sich andere Planeten im Sonnensystem gleichfalls erwärmen.

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye xafford

„Gut gemachtes Lehrstück zum Thema Manipulation“

Optionen

Wobei man sagen muss, mit diesen Methoden verdient sie es als antwort von Al Gores Film bezeichnet zu werden der auch viel mit reißerischen Posen und auch nicht wirklich auf der wissentschaftlichen Linie war.

ich denke zwar auch das Al Gore mit seiner fiction näher an der Wahrheit ist, und auch wenn die Treibhaustheorie wie in diesen Film behauptet falsch ist schaden die Mittel die dagegen unternommen werden nicht sondern sind sicherlich ein schritt in die Richtige Richtung.

bei Antwort benachrichtigen
xafford Crazy Eye

„Wobei man sagen muss, mit diesen Methoden verdient sie es als antwort von Al...“

Optionen

Hallo Crazy Eye,

eigentlich wollte ich auch noch hinzufügen, dass ich die Seite der Befürworter eines durch Menschen verursachten Klimawandels auch nicht von Polemik und Übertreibungen frei sprechen will und ich bejahe vollkommen, dass in den Medien mal wieder ein Thema durch´s Dorf geprügelt wird was sich gut verkauft. Das habe ich im Eifer des Gefechts dann leider vergessen, insofern: ACK.

Btw: Man sollte auch einmal beide Lager konsequent zuende denken. Wo sind wohl die Folgen gravierender? Wenn man aufgrund eines Irrtums den übermäßigen Energiekonsum und die klassischen Techniken der Energieerzeugung überdenkt, oder wenn man so weiter macht wie bisher, weil man davon ausgeht es wäre schon alles in Ordnung so, wie es ist?

Ich fage mich, ob die Vertreter der "ist doch alles nur Lüge und der Klimawandel ist gut"-Theorie bereit wären, die Verantwortung zu übernehmen, falls unseren Nachfahren in 100 Jahren wortwörtlich das Wasser bis zum Hals steht und Afrika den größten Strand besitzt, den es je gab... von Küste zu Küste... genannt Sahara.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye xafford

„Hallo Crazy Eye, eigentlich wollte ich auch noch hinzufügen, dass ich die Seite...“

Optionen

Das problem find ich das es ja gute Doku in den bereich gibt, aber irgendwie die schlechten immer gehyped wurden und da zähle ich El Gores energie märchen auch dazu ;) Grade bei den Streifen hat es mich aufgeregt, da wurden hunderttausende Exemplare für Schulen und sonstiges gekauft, für einen Film der einseitig und mit erfunden 'Fakten' hantierte.

Fürüher hatte ARD/ZDF solche dokumentationen die 'objektiv' sich mit dieser Problematik ausseinanderzusetzen noch recht regelmäßig, und solche dokus gibt es bestimmt heute auch noch in portfolio von BBC und den öffentlichen und sicherlich besser für die Bildung der schüler ;) Und vermutlich gibt es da auch mehrere VHS davon in den lehrerzimmern.

Ansonsten zu deinen Argumentne warum diese Schritte richtig sind, die jetzt so langsam umgesetzt werden hast du meine Zustimmung den sinnvoll sind sie allemal auch wenn das Klima nur natürlichen schwankungen unterliegt.

bei Antwort benachrichtigen
xafford Crazy Eye

„Das problem find ich das es ja gute Doku in den bereich gibt, aber irgendwie die...“

Optionen
Ansonsten zu deinen Argumentne warum diese Schritte richtig sind, die jetzt so langsam umgesetzt werden hast du meine Zustimmung den sinnvoll sind sie allemal auch wenn das Klima nur natürlichen schwankungen unterliegt.

Tja, und nebenbei würde mich echt mal interessieren, ob all die Verleugner eines Klimawandels bereit wären ihr Leben und das ihrer Nachfahren darauf zu verwetten, dass sie Recht haben und die Theorien die sie entschieden haben zu glauben stimmen.
Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
dalai xafford

„Hallo Crazy Eye, eigentlich wollte ich auch noch hinzufügen, dass ich die Seite...“

Optionen
Wo sind wohl die Folgen gravierender? Wenn man aufgrund eines Irrtums den übermäßigen Energiekonsum und die klassischen Techniken der Energieerzeugung überdenkt, oder wenn man so weiter macht wie bisher, weil man davon ausgeht es wäre schon alles in Ordnung so, wie es ist?
Sehr gute Frage(n)!
Vor allem zeigt die heutige Technik schon, dass Energiesparen möglich ist und in Zukunft noch weiter ausgebaut werden kann (und IMO auch muss). Aber daran haben ja gewisse Gruppen kein Interesse...

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
steto123 xafford

„Gut gemachtes Lehrstück zum Thema Manipulation“

Optionen

Ich will mal was klarstellen, noch dazu wo ich etwas Ahnu vom Thema habe.
Zum einem ist der zitierrte Potsdamer Professor Mitglied im IPCC, einer politischen Institution deren Auftrag es ist, den von Menschen hervorgerufenen Klimawandel zu bestätigen (kann man in der englischen Wikipedia nachlesen). Demzufolge werden die entsprechenden Studien auch so gewertet, das sie dem Auftrags- bzw. Geldgeber gerecht werden. Weiterhin hat der zitierte Potsdamer Professor sich schon bei Verlegern, die kritische Journalisten beschäftigen, Druck hinsichtlich der Entlassung von Kritikern gemacht. Werten möchte bitte jeder für sich eine derartige Verhaltensweise.
Es gibt ebensoviele Untersuchungen, die gegenteiliges zum Vorschein bringen, bis hin zur Tatsache, das in den 70-80'iger Jahren noch von der nächsten Eiszeit geredet wurde.
Hier mal ein paar weitere Links zum Thema:
http://www.klimanotizen.de/
http://www.konrad-fischer-info.de/7thu40.htm
http://www.zum.de/Faecher/P/Bay/Kra/home/khz.html

und mein persönlicher Favorit:
http://uploader.wuerzburg.de/mm-physik/klima/artefact.htm

sowie vom tschechischen Präsidenten:
http://www.klaus.cz/klaus2/asp/clanek.asp?id=52ERNdxcWtQh

und eine Reihe von Abhandlungen von Prof. Gehrlich
http://www.schmanck.de/Gerlich.html


Sei froh, denn es könnte noch schlimmer kommen! Ich war froh und siehe da, es kam schlimmer!
bei Antwort benachrichtigen
charlie62 steto123

„Ich will mal was klarstellen, noch dazu wo ich etwas Ahnu vom Thema habe. Zum...“

Optionen
Ich will mal was klarstellen, noch dazu wo ich etwas Ahnu vom Thema habe.

Ahnung? Wohl kaum.

Links zu 10 Jahre alten Seiten.

Links zu Nasen wie Konrad Fischer (der meint: Häuser isolieren bringt nichts!).

Oder dem Dünnbrettbohrer Kühne:

http://www.udo-leuschner.de/rezensionen/re9808thuene.htm

Die Qualität dieser Seiten entspricht ziemlich genau iher Optik.

PS: Wikipedia ist geduldig.
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
steto123 charlie62

„ Ahnung? Wohl kaum. Links zu 10 Jahre alten Seiten. Links zu Nasen wie Konrad...“

Optionen
Links zu 10 Jahre alten Seiten.

Was hat das Alter der Seiten mit den spektroskopischen Eigenschaften des Kohlendioxides zu tun? Die ändern sich nicht! Und wenn das CO2 im infraroten Bereich heute schon eine Absorbance von deutlich mehr als 90% aufweist und eine der beiden relevanten Banden auch noch von Absorbtionen des Wasser's überlagert werden, dann sollte man schon stutzig werden. Gerade die Rolle des Wasserdampfes und damit der Wolken ist bis heute nicht vollständig geklärt.

Links zu Nasen wie Konrad Fischer (der meint: Häuser isolieren bringt nichts!).
Der Link führt zwar auf die Seite von Herrn Fischer, der Inhalt ist aber nicht von ihm! Erst lesen, dann schreiben!
Abgesehen davon hab ich mir das mal mit dem Häuser isolieren vor einiger Zeit durchgelesen. Ich habe selber ein Niedrigenergiehaus. Der positive Effekt ist, der Geldbeutel wird merklich entlastet. Der Nachteil: Trockene Luft macht im Winter die Atemwege anfällig und ist teilweise lästig. Nur weil wir die Wäsche in der Wohnung trocknen, erreichen wir im Winter 40% Luftfeuchtigkeit. Aus diesen Erfahrungen bin ich durchaus der Meinung, das das Isolieren von Häusern sowohl Vor- als auch Nachteile hat.

Die Qualität dieser Seiten entspricht ziemlich genau iher Optik.
Nur was auf Hochglanz und gestylt daher kommt, kann wahr sein?


PS: Wikipedia ist geduldig.
Gott sei Dank, sonst würde man nicht mehr erfahren, was der politische Auftrag des IPCC ist!


Lieber Charlie62, Dein Beitrag entspricht genau dem, was die Panikpropaganda erreichen will!
Sei froh, denn es könnte noch schlimmer kommen! Ich war froh und siehe da, es kam schlimmer!
bei Antwort benachrichtigen
Archaeopteryx steto123

„ Was hat das Alter der Seiten mit den spektroskopischen Eigenschaften des...“

Optionen

Hi Steto, mach dir nichts draus, so ist er eben, unser Charlie, da bekommt jeder mal mehr oder weniger "sein Fett weg". Die Erfahrung hat schon so mancher User über sich ergehen lassen müssen. Er braucht das halt, aber ansonsten ist er ganz o.k.

Grüße
Archaeopteryx

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
bei Antwort benachrichtigen
charlie62 steto123

„ Was hat das Alter der Seiten mit den spektroskopischen Eigenschaften des...“

Optionen
Der Link führt zwar auf die Seite von Herrn Fischer, der Inhalt ist aber nicht von ihm! Erst lesen, dann schreiben!

Das war mir schon klar. Aber Fischer bietet Thüne ein Forum. Ein kongeniales Gespann.

Und Fischer hatten wir hier auch schon einmal:

http://www.nickles.de/static_cache/538267887.html
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
neanderix charlie62

„ Ahnung? Wohl kaum. Links zu 10 Jahre alten Seiten. Links zu Nasen wie Konrad...“

Optionen
Links zu Nasen wie Konrad Fischer (der meint: Häuser isolieren bringt nichts!).

Wenn du das, was K. fischer auf seiner Site schreibt, wirklich nur auf diese Formel reduzierst, dann hast du exakt *nichts* verstanden.

Hint: wer einen Alten Backsteinbau oder ein uraltes Fachwerkhaus mit einer modernen Außenisolierung (aus PUR- oder Styroporplatten) versieht, hat den Schuss nicht gehört, ist voll reingelaufen.

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
charlie62 neanderix

„ Wenn du das, was K. fischer auf seiner Site schreibt, wirklich nur auf diese...“

Optionen
Wenn du das, was K. fischer auf seiner Site schreibt, wirklich nur auf diese Formel reduzierst, dann hast du exakt *nichts* verstanden.

Da habe ich meine Zweifel, ob du das wirklich beurteilen kannst.

Diese Aussage von Herrn Fischer ist doch eindeutig:

Das leicht nachprüfbare Lichtenfelser Experiment bestätigt die altbekannten Vorteile natürlicher Baustoffe wie Holz und Ziegel. Sie sind auch im EnEV-Zeitalter noch erste Wahl. Ihre Beklebung oder Ausfachung mit Schäumen und Gespinsten verspricht keine energetischen Vorteile, sondern Bau-, Feuchte- und Gesundheitsschäden. Der Wärmefluß durch die Wand kann durch die geringe Speicherfähigkeit der Leichtbaustoffe nur in Phasen geringer Solarzustrahlung beeinflußt werden.
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
xafford neanderix

„ Wenn du das, was K. fischer auf seiner Site schreibt, wirklich nur auf diese...“

Optionen

Hallo Neanderix,

ich wollte heute Mittag schon etwas zu Konrad Fischer schreiben bezüglich des Lichtenfelser Expreimentes auf das Posting von steto123, was ich dann aber nach einer viertel Stunde tippen doch nicht abgesendet hatte*. Da ich deine Postings jedoch kenne und allgemein viel von Dir halte will ich nun doch was dazu sagen.

Erst einmal vorweg zu meiner Qualifikation um überhaupt etwas dazu sagen zu können: Ich habe Bauingeniuerwesen studiert und zu unserem Studium gehörten einige Semester Bauphysik inklusive Baustofftechnologie, Bauteilpraktikum, Bauphysikalisches Labor, Messtechnik und Thermodynamik. Unsere Professoren in Kaiserslautern sind zum Teil von internationalem Ruf gewesen und das MPA (Mertialprüfamt) in Kaiserslautern wurde und wird teils von Firmen der freien Wirtschaft für Zulassungsprüfungen und Grundlagenforschung genutzt. Zudem habe ich mehrere Jahre in einem Ingeniuerbüro für Prüfstatik und Bauschadensbegutachtung gearbeitet.

Ich maße mir aufgrund des Hintergundes und der Aussagen meiner Professoren an die Behauptungen Fischers als kompletten Stuß abzutun. Angefangen vom messtechnischen Aufbau, über den eigentlichen Sinn des Experimentes, bis hin zu den daraus gezogenen Schlüssen ist das Gnaze einfach nur abstrus. Kein Mensch in Bereich der Bauphysik leugnet, dass falsch durchgeführte Dämmmaßnahmen mehr Nachteile bringen können als Vorteile und die Raumnutzung nach umfangreichen Dämm- und Abdichtungsmaßnehmen entsprechend angepasst werden muss. Hier unterstellt Herr Fischer den renommierten Bauphysikern eine Meinung, die überhaupt nicht existiert.

Er ist wieder einmal der typische Vertreter eines "Verschwörungstheoretikers", der versucht sämtliche Erkenntnisse jahrelanger Forschung, in Laborversuchen nachgewiesener und in der Praxis bestätigter Erkenntnisse mit plakativen und ebenso unsinnigen Theorien zu widerlegen. Dämmstoffe wirken, Punkt und aus... jeder der daran zweifelt soll sich eine Holzkiste bauen und mit 30cm PU-Schaum ummanteln und sich mal reinsetzen und zum Vergleich in eine Felsenhöhle gehen. Wenn er dann noch aus unerfindlichen Gründen zweifeln sollte, dann soll er mal beide Wände anfassen.

PS: Ein altes Schloss mit 1,20m Sandsteinmauern zu dämmen wird auch kein Bauphysiker empfehlen, denn es bringt effektiv nichts mehr. Bei einem Backsteinbau mit 24er Mauerwerk sieht das jedoch schon wieder extrem anderst aus. Wahlweise kann er auch mal einen Altbaubesitzer nach seinem Energiebedarf anhand Heizkostenabrechnung vor und nach Dämmmaßnahmen befragen. Dass man dabei Tauwasserausfall und Luftaustausch beachten muss ist keine neue Erkenntis von Herrn Fischer, sondern das weiß auch jeder klassische Bauphysiker.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
Jean-Pierre Redaktion

„Beschwerden über Hetzfilm“

Optionen

Wieso ist dieses ein Hetzfilm? Er ist mutig und bewußt sachlich gehalten. Darin unterscheidet er sich von den Verlautbarungen aller Windmühlenideologen, die ohne horrende Subventionen und ohne Gaskraftwerke für die Zeiten der Flaute nicht auskommen. Jeder sollte diesen "Hetzfilm" anschauen, nachdenken und selbst urteilen. Daß Grönland, aber auch Deutschland, schon im Mittelalter wärmer waren als heute, ist doch wohl nicht strittig. Und wer Angst vor Kohlendioxid hat, sollte den Ausbau der deutschen Kernkraft samt Bruttechnik unterstützen, ehe uns die Russen das Gas abdrehen und Exportstrom aus ihren Kernkraftwerken anbieten.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Jean-Pierre

„Wieso ist dieses ein Hetzfilm? Er ist mutig und bewußt sachlich gehalten. Darin...“

Optionen
Daß Grönland, aber auch Deutschland, schon im Mittelalter wärmer waren als heute, ist doch wohl nicht strittig.

Eigl. schon ;) Den wenn die Wetterdaten bis heute gingen und nicht 1970 aufgehört hätten wären wir leicht über den schätzungen.

Jeder sollte diesen "Hetzfilm" anschauen, nachdenken und selbst urteilen.

Auf welcher grundlage bitteschön? Der Film belichtet nur eine seite der medaille, teilweise mit veralteten Thesen und Daten ... Wenn dann schaut man sich den Al Gore film vorher an, der ist genauso objektiv, polemisch und pseudowissentschaftlich wie dieser Streifen aber dann hat man immerhin einen überblick über die 2 großen theoreme und deren argumente für und wieder.

Und wer Angst vor Kohlendioxid hat, sollte den Ausbau der deutschen Kernkraft samt Bruttechnik unterstützen,

oder den ausbau der nicht verbrauchbaren energien ;) Den Ausstieg aus der kernkraft bin ich zwar auch etwas skeptisch(da wir welche der sichersten hatten und durch die privatiesieren jetzt strom auch importieren) gegenüber, trotzdem ist der aktuelle Weg mit abfällen, Wind und Sonnenenergie imho zu begrüßen der auch dadurch etwas angestoßen wurde.
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Crazy Eye

„ Eigl. schon Den wenn die Wetterdaten bis heute gingen und nicht 1970 aufgehört...“

Optionen
Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Jonny 9 Crazy Eye

„ Eigl. schon Den wenn die Wetterdaten bis heute gingen und nicht 1970 aufgehört...“

Optionen

nun habe ich mir den Film heute Mittag zwei Mal angesehen.
Da wird man schon schwummrig, wenn einem die bisherige Denkweise und Meinung, dergestalt aus den Angeln gehoben wird.

Da gehört schon eine ganz gehörige Portion Frechheit dazu, Daten und Hintergründe derart zu verdrehen. Bin ja schon ein bisschen stinkig, wenn man so mit mir und unsereinem verfährt.

Diagramme und Kurven derart zu türken.

da wäre ich doch beinahe drauf aufgesprungen. Konnte durch Xaffords`s Link gerade noch verhindert werden.

Was bin ich doch für ein leichtgläubiger Mensch!

Muss ich doch gleich Mal bei RTl in die Parkausfahrt fahren und das Auto zum Feierabend hin, dort für eine 3/4 Stunde abstellen.

Das gibt bestimmt erhitzte Gemüter. Wenn schon Klimawandel dann richtig.

Jonny 9

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Jonny 9

„nun habe ich mir den Film heute Mittag zwei Mal angesehen. Da wird man schon...“

Optionen

Tja und noch dieses hier.

Ist es ein Schwindel oder die Wahrheit.

http://www.focus.de/finanzen/news/oel-dolly-drueckt-die-preise_aid_319632.html

Jetzt auf einmal ist ein Orkan der Schuldige das die Oelpreise runterfallen.

Tolle Welt

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
steto123 Jonny 9

„nun habe ich mir den Film heute Mittag zwei Mal angesehen. Da wird man schon...“

Optionen
Diagramme und Kurven derart zu türken.

Beide Seiten, sowohl Skeptiker als auch Befürworter werfen sich die Fälschung bzw. Schönfärbung ihrer Daten vor. Wie gut das geht, findet man hier mal demonstriert:

http://www.zum.de/Faecher/P/Bay/Kra/home/hohenpeissenberg.html

Es ist imho leider so, das zwischen beiden Parteien ein gnadenloser Propagandakampf tobt und die Wahrheit irgendwo in der Mitte beider Filme liegt.

Eines sollte man jedoch bedenken: Wäre die Lage so katastrophal und das CO2 der definitive Übeltäter, so wäre wohl ein Ausstieg aus der Kohle- und Ölverbrennung viel wichtiger als der Ausstieg aus der Kernkraft. Aber das wollen sogar die meisten Grünen nicht.
Andererseits kann einen Verminderung des Kohlendioxidausstoßes auch nicht schädlich sein. Aber warum wird da gleich wieder ein Geschäft daraus gemacht (sprich der Handel mit Emissionszertifikaten)?
Und warum wird dann passend zur Klimahysterie auch noch da Öl teurer?

Und was wurde aus dem Waldsterben? Es starb - hauptsächlich in der Presse.
Sei froh, denn es könnte noch schlimmer kommen! Ich war froh und siehe da, es kam schlimmer!
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Jean-Pierre

„Wieso ist dieses ein Hetzfilm? Er ist mutig und bewußt sachlich gehalten. Darin...“

Optionen
sollte den Ausbau der deutschen Kernkraft samt Bruttechnik unterstützen,

die Brütertechnologie hat schon längst bewiesen, dass sie in großtechnischem Maßstab schlicht nicht funktioniert.

ehe uns die Russen das Gas abdrehen und Exportstrom aus ihren Kernkraftwerken anbieten.

Die Russen pulen für ihre Reaktoren jetzt das Uran aus den alten Sprengköpfen; bisher haben sie davon sogar noch was exportiert, mittlerweile machen sie das nicht mehr, weil sies selber dringend benötigen.

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| neanderix

„ die Brütertechnologie hat schon längst bewiesen, dass sie in großtechnischem...“

Optionen

Ne, is ok. Die ganze Sache mit dem Klima ist also bloss Schwindel. Wie Xafford schon sagte: Würdet ihr auch euren Arsch darauf verwetten? Es ist leicht so eine Meinung zu vertreten wenn euch die Folgen nicht unmittelbar betreffen. Ein wunderbares Beispiel dafür wie manche Leute sich verarschen lassen, nur weil Hans-Wurst mit einem provokanten, polemischen Filmchen Kohle und Aufmersamkeit bekommen will. Versucht doch mal zur Abwechslung selbst zu denken anstatt es denen zu überlassen, denen Geld wichtiger ist als die Zukunft des Planeten. Dass Frau Schrowange das Machwerk präsentiert sagt schon alles. Oder glaubt ihr sonst auch alles, was die euch erzählt?

Edit:// Ich frage mich wie alt hier manche sind. Ich kann mich erinnern, wie das Wetter und Klima einmal war, und bemerke selbst als Laie deutliche Veränderungen in den letzten Jahrzehnten. Wie man das abstreiten kann ist mir ein Rätsel.

bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey Redaktion

„Beschwerden über Hetzfilm“

Optionen

Statistiken hin oder her. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Klimaschwankungen natürliche Ursachen haben. Genauso wenig kann ich mir vorstellen, dass der tägliche Ausstoß von Schadstoffen aller Art über Jahrzente hinweg ohne Folgen bleibt. Dabei geht es sicherlich nicht nur um CO2, sondern auch um Tonnenweise sonstigen Dreck, der täglich produziert wird.

Das Ozonloch wird bestimmt nicht von der Sonne verursacht. Alleine die Auswirkung, welche die Sonne auf unser Klima hat, wird durch das Ozonloch erheblich verstärkt. Das müsste auch denen zu Denken geben, die allen Ernstes behaupten, die Sonne sei alleine an dem Klimawandel schuld. In dem Film wurde die Sonne teilweise als "böses Monster", mit einem feuerspeienden Drachen verglichen. Soviel dann zur Seriösität solcher Großlobby-Werbefilme, welche man dann als Dokumentation verkaufen will.

Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass das Klima sowohl natürlichen als auch menschlichen Einflüssen unterliegt, was Imho die einzig realistische Annahme ist, ergibt sich, dass wir nicht annähernd abschätzen können, wie wichtig Umweltschutz in Wirklichkeit ist.

Sollte es stimmen, dass wir im Mittelalter schon wärmere Temperaturen hatten, (..ganz soo Alt bin ich dann doch nicht.. :-), und uns noch auf weitere Steigerungen von natürlicher Seite her einstellen müssen, und dann feststellen, dass sich die natürlichen Faktoren und die menschlichen Faktoren gegenseitig multiplizieren, oder evtl. sogar potenzieren, dann wird uns in Zukunft richtig eingeheizt werden.

Wenn man o.G. Ergebnis noch mit den Auswirkungen des Ozonloches multipliziert / potenziert, Mahlzeit. Dann geben die Altreligiösen Weltanschauungen von der Hölle auf Erden eine völlig neue Dimension.

Gruß, Thomas

bei Antwort benachrichtigen
weka1 Data Junkey

„Statistiken hin oder her. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Klimaschwankungen...“

Optionen

Hallo,
die Vertreter der Ansichten Klimawandel durch CO2 und die andere Seite Klimaschwankungen als natürliche Gegebenheit neigen dazu, ihre Argumente durch Übertreibung glaubhafter zu machen.
Stellt sich für mich die Frage : wem nützt die ganze Polemik?
Der Aufwand muss sich doch, wo heute jede Aktivität von den zu erwartenden Gewinn betrachtet wird, rechnen.Hier soll doch aus dieser Problematik Kasse gemacht werden.
Beispiel Ökokraftstoffe , neue Kraftfahrzeugsteuer um den Neuwagenumsatz zu erhöhen , Umweltschutzzonen in Grosstädten, Neubau von Kohlekraftwerken usw.m
Das sind Beispiele , die die Umweldkonzepte nicht gerade glaubhafter machen.
Früher haben Politik und Medien sich am Waldsterben , Ozonloch und anderen Erscheinungen profiliert.Heute ist es die Klimaerwärmung die sicherlich von anderen Themen irgend wann abgelöst wird.
Eher bedenklich erscheint mir die Tatsache, dass besonders die Erdölreserven und auch die Versorgung der KKW nicht unendlich sein können.
Es macht Sinn, sich rechtzeitig auf sparsamen Verbrauch aller Energieträger zu konzentrieren.
Nur die Windkraftwerke sind da auch nicht die einzige Lösung.


Gruss weka

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| weka1

„Hallo, die Vertreter der Ansichten Klimawandel durch CO2 und die andere Seite...“

Optionen

@ steto123:

soviel zum Thema Waldsterben und dem Verschwinden aus der Presse:

Das in den 1980er Jahren befürchtete, sich durch die damalige Entwicklung abzeichnende großflächige Absterben von Wäldern ist – insbesondere in den damaligen Hauptschadensgebieten – nach Investitionen von über 196 Millionen Euro in die Waldsanierung ausgeblieben. In Deutschland befand man 1984 gut ein Drittel des Waldes für krank. Diese Zahl beinhaltet alle denkbaren Waldschäden. Im Jahre 2000 sind nach dem offiziellen Waldschadensbericht noch rund 35 % aller Waldbäume ohne erkennbare Schäden, im Jahre 2004 sind es nur noch 28 %, während 65 % in die Warnstufe fielen und knapp ein Drittel deutliche Schäden hatten {Quelle: dpa}. Die Emissionen an Schwefeldioxid und Stickoxiden wurden in der „alten“ Bundesrepublik bereits mit Beginn des 1. Umweltprogramms der Bundesregierung 1971 durch umfangreiche Maßnahmen wie das Bundesimmissionsschutzgesetz zur Luftreinhaltung erheblich vermindert (s. externen Graphen). Auch der Zusammenbruch einiger osteuropäischer Zentralverwaltungswirtschaften um 1990 hat zu einer deutlichen Verminderung der Schadstoffeinträge beigetragen.

Quelle: Wikipedia.
http://de.wikipedia.org/wiki/Waldsterben

Aus den Augen, aus dem Sinn, aber lange noch nicht ausgestanden. Und der offizielle Schadensbericht findet jährlich in der Presse erwähnung. Man muss dieser dann allerdings auch Aufmerksamkeit schenken. Aber das scheint bei der selektiven Wahl der Informationsmedien durch die Nutzer in unserer Zeit leider für viele zu schwer.

bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey |dukat|

„@ steto123: soviel zum Thema Waldsterben und dem Verschwinden aus der Presse:...“

Optionen
Man muss dieser dann allerdings auch Aufmerksamkeit schenken.
..dazu haben viele keine Zeit mehr. BB & DsdS sind schließlich wichtiger. ..

Damit die Interesselosigkeit und die sich daraus ergebende Kleingeistigkeit nicht so auffällt, kommen dann solche Stammtischparolen, Umweltschutz ist nur Geldschneiderei.

Ich wette, dass diese Leute nicht spazieren gehen; und wenn sie es tuen, ihren Blick nicht weiter als 1,5 Meter vom Weg vor ihnen abweicht.

Ich war bis zu meiner Behinderung ca. 15-Jahre im internationalen Wanderverein. Ich weiß, wie sich unsere Wälder verändert haben.

Das ist mir gerade so eingefallen, wie ich Waldsterben gelesen habe. Da braucht man kein Fachmann zu sein, um zu sehen, was da draußen los ist.

Gruß, Thomas
bei Antwort benachrichtigen
jueki Redaktion

„Beschwerden über Hetzfilm“

Optionen

Tja, wenn ich mir das Ganze so anschaue, dann muß ich feststellen - der am weitesten vorausschauende Mensch ist Mr. Dabbelju Bush.
Denn der hat sich bisher am effektivsten gegen all diese unsinnigen und -wie man sieht- vollkommen überflüssigen Maßnahmen, gegen Beschränkungen des CO2- Ausstoßes gewendet.
Das hat dieser zu Unrecht gescholtene Mann doch wohl als Einziger richtig erkannt.
Das die Industrie seine Meinung teilt ist entweder Zufall - oder die Industrie ist ebenso weitsichtig wie dieser Präsident.
Also ist es weiterhin vollkommen normal und erforderlich, das wir in wenigen Jahrzehnten das verbrennen und der Atmosphäre wieder zuführen, was die Natur ebendieser Atmosphäre in Millionen von Jahren entzog...
Der Fortschritt braucht es.
Und unsere Kinder und Kindeskinder werden schon Wege finden, den einmaligen Rohstoff "Erdöl" und "Kohle" durch anderes zu ersetzen.
Die Energie, die dazu benötigt wird, können die ja durch Atomkraftwerke abdecken.
Erderwärmung, Eisbären, Polkappen -
Das alles ist doch nur ein Aspekt, den wir mit der sinnlosen Verschwendung unserer einmaligen Ressourcen unserem Planeten, unserer einzigen Wohnstätte antun!

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Jonny 9 jueki

„Tja, wenn ich mir das Ganze so anschaue, dann muß ich feststellen - der am...“

Optionen

wenn ich schon zu blöd bin, wie sollen es dann meine Kinder und Kindeskinder bewerksteligen?

bei Antwort benachrichtigen
dalai Jonny 9

„wenn ich schon zu blöd bin, wie sollen es dann meine Kinder und Kindeskinder...“

Optionen
wenn ich schon zu blöd bin, wie sollen es dann meine Kinder und Kindeskinder bewerksteligen?
Ich glaube, du hast die Ironie in jükis Beitrag übersehen...

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey dalai

„ Ich glaube, du hast die Ironie in jükis Beitrag übersehen... MfG Dalai“

Optionen
ch glaube, du hast die Ironie in jükis Beitrag übersehen...
..da bin ich mir nicht so sicher Dalai.

Ich empfand in Jonny's Beitrag nicht weniger Ironie; kann mich natürlich auch täuschen. ..

Aber Jonny's Frage hat was. Wir sind die Jenigen, die unsere Nachkommen erziehen, ihnen beibringen, was wichtig und unwichtig ist. Wir schmieden Deren Zukunft; mehr oder weniger. ..

Jonny's Frage ist zum Thema ganz unabhängig von einzelnen Posts oder Personen eine verdammt gute Frage.

So sehe ich das jedenfalls. ..

Gruß, Thomas
bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey Jonny 9

„wenn ich schon zu blöd bin, wie sollen es dann meine Kinder und Kindeskinder...“

Optionen
wenn ich schon zu blöd bin, wie sollen es dann meine Kinder und Kindeskinder bewerksteligen?

Whow. Der schlägt ein wie eine Bombe, Jonny. Aber, verdammt gut. :-)
bei Antwort benachrichtigen