Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.081 Themen, 121.459 Beiträge

News: Ryzen 7 1700X vs Core I7-7700K

Benchmark-Duell: AMD meldet Ko von Intel

Michael Nickles / 9 Antworten / Baumansicht Nickles
Leistungsvergleich zwischen Ryzen 7 1700X und Core I7-7700K Prozessor. (Foto: AMD)

(Originalmitteilung). Die erst im März vorgestellten Ryzen 7-CPUs haben für neuen Wettbewerb im Desktop-CPU-Markt gesorgt. Mit 8 Kernen und 16 Threads wurde AMDs aktuellste High-End-CPU Ryzen 7 speziell für Gamer, Entwickler von kreativen und digitalen Inhalten sowie professionelle Nutzer entwickelt. 

Das Diagramm zeigt die Perfomance des Ryzen 7 1700X im Vergleich zu Intels i7-7700K bei der Anwendung in verbreiteten PC-Szenarien, darunter 4K AAA-Gaming, Streaming von Spielen, Entwicklung von digitalen und kreativen Inhalten sowie Video Encoding.

Highlight-Statistiken:

Im Vergleich zu Ryzen 7 1700X erreicht der Core i7-7700K 67 Prozent der Video Encoding-Leistung in Handbrake sowie 82 Prozent der Performance in Adobe Premiere CC.

Im gleichzeitigen Gaming-Streaming via OBS ließ der Ryzen 7 1700X weniger als 1 Prozent der Frames aus, während beim Core i7-7700K 18 Prozent der Frames nicht dargestellt wurden.

Im Vergleich zu Ryzen 7 1700X erreicht der i7-7700K 65 Prozent der Performance in POVRay, 69 Prozent der Leistung in Blender sowie 63 Prozent der Performance in Cinebench (durchschnittliche Leistung für Content Creation von 66 Prozent im Verhältnis zu Ryzen 7 1700X).

Vom Brainstorming bis hin zur fulminanten Umsetzung: der unglaublich leistungsstarke AMD Ryzen-Prozessor ermöglicht grenzenloses Gaming, Design sowie die Erschaffung kreativer Inhalte.

Weitere Informationen werden vorraussichtlich im Laufe des Tages auf dem AMD-Blog zur Verfügung stehen.

Michael Nickles meint:
Hier das Diagramm mit Titel und Beschreibung. (Foto: AMD)

This means war ("Das gibt Ärger"). Erst vor knapp 2 Wochen hat AMD im Blog-Beitrag zum AMD Ryzen 5 Prozessor Intel rund gemacht, behauptet, dass dessen Leistung Intel beschämt. Und jetzt wird halt auch ein Leistungsvorsprung in der Oberklasse "gebenchmarkt".

Zum Diagramm oben bitte beachten, dass es nur einen Ausschnitt des sehr großen Gesamtbilds darstellt (hier rechts zum Angucken im Original). Da steht auch das Kleingedruckte drunter beziehungsweise das Equipement mit dem genau gebenchmarkt wurde.

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Michael Nickles

„Benchmark-Duell: AMD meldet Ko von Intel“

Optionen
This means war ("Das gibt Ärger").

Immer feste druff auf die blauen ;-)

Ich gönne es AMD dass sie endlich wieder konkurenzfähige Prozessoren
im Desktopbereich auf dem Markt platzieren konnten.
Ich hatte jahrelang nur AMD Prozessoren.
Beim letzten Mal wurde es erstmals ein Intel Xeon.
Beim nächsten Upgrade gerne auch wieder mal ein Ryzen.

Intel konnte jahrelang die Preise hoch halten.
Meinen Xeon hatte ich im September 14 für 212 € gekauft.
Heute kostet dasselbe Modell 50,00 € mehr.
https://geizhals.de/?phist=1106393&age=9999
Konkurrenz belebt das Geschäft

bei Antwort benachrichtigen
gunny0606 swiftgoon

„Immer feste druff auf die blauen - Ich gönne es AMD dass sie endlich wieder konkurenzfähige Prozessoren im ...“

Optionen

Es gibt eben Sachen, die gibt es einfach nicht. Als absoluter AMD-Fan kann ich da nur sagen : Welcome back.

Schade nur, das dieser Coup ein paar Jahre zu spät gelingt. Denn im Ernst, wer braucht zu Hause schon solche Prozessoren. Mein steinalter Phänom II X4 langweilt sich zu 99,9% seiner Betriebszeit. Und nur in dem mittlerweile eher unwahrscheinlichen Fall, das ich doch mal wieder einen Shooter spielen will, bricht er in Ermangelung einer perfekten Kühlung in sich zusammen ( oder war das die Graka? ) . Egal, Rechenleistung steht zumindest im Heimbereich heutzutage schon mehr als genug zur Verfügung. Ein weiteres Wettrüsten wird es deshalb aus meiner Sicht kaum geben.

Andererseits, Meiner ist so alt, das eine Erneuerung an der Zeit wäre. Wllen wir es wagen ?

Gruß Gunny0606

bei Antwort benachrichtigen
Xdata gunny0606

„Es gibt eben Sachen, die gibt es einfach nicht. Als absoluter AMD-Fan kann ich da nur sagen : Welcome back. Schade nur, das ...“

Optionen

Du hast es treffend angedeutet:

" ..  wer braucht zu Hause schon solche Prozessoren. .."

Was gebraucht wird sind CPUs die möglichst wenig Energie als Wärme verbrauchen und
dennoch alle Alltagsanwendungen schnell können ohne etwa > 37% CPU Last zu erreichen,
auch wenn mal ein paar parallel laufen.

Dies schafft nicht selten schon ein mittlerer Celeron oder noch ein Zweikerner.

Parallelcomputing gibt es im häuslichen bereich sowieso nicht
und im Profibereich auch nicht so richtig, da es keine oder kaum Programmiersprachen
bzw. Programme dafür gibt.

Und bei noch so guten "Computern im Hause" -- meist PCs 
kommt bei aktuellen Mutitasking
gefühlt
bei mehr als 2 Kernen
-- keine der Zahl der Kerne entsprechende Mehrleistung heraus.

Soll bedeuten: Selbst 4 Kerne tun nicht immer Not, mehr als 4 bringen nichtmal lineare Mehrleistung.

Von konditionierten Benchmarks die mit der praktischen Systemleistung wenig zu tun haben mal abgesehen.

P.S.:

Klar muss AMD in dieser Highend  Klasse wieder Oberwasser bekommen.
Wichtiger ist aber eher eine schnelle energiesparende aber effiziente Rechenleistung
bringende CPU mit guter interner Grafik.

Eine 500 Euro CPU kauft keiner(?) da das Preisleistungsverhältnis nicht stimmtUnschuldig

bei Antwort benachrichtigen
vorhernachher Michael Nickles

„Benchmark-Duell: AMD meldet Ko von Intel“

Optionen

Wie sieht es eigentlich mit dem Ryzen 1800X aus ?

https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-7-1800X-8x-3-60GHz-So-AM4-WOF_1144034.html

Auch soll Ende 2017 bzw. Anfang 2018 Zen+ mit 32 Kernen herauskommen. Wobei ich denke, daß Es sich hierbei um die Opteron bzw. Naples Prozessoren handeln könnte. Also für den Serverbereich gedacht. Oder vom Serverbereich für den Desktopbereich herunterentwickelte Version. http://www.zdnet.de/88259890/amd-plant-zen-serverchips-mit-bis-zu-32-kernen/

Vielleicht weiß aber Jemand von Euch schon Näheres ? !

Tatsache:

Für den Serverbereich soll in Kürze AMD Naples herauskommen. Mit satten 32 Kernen. 

http://www.zdnet.de/88289403/amd-stellt-32-core-server-chip-naples-vor/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=rss

Wie sieht es eigentlich mit der Kompatibilität von ZEN und ZEN + aus ?

Oder handelt es dabei um AM4+ CPU's......?

Übriegens:

Jetzt auch bei Amazon: Ryzen 7 und auch bei anderen Onlinehändlern.

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Daps&field-keywords=amd+Ryzen&rh=i%3Aaps%2Ck%3Aamd+Ryzen

Dazugehörige Mainboards bei den Herstellern und deren Händlervertretungen in den Ländern:

http://www.asrock.com/general/buy.de...=X370%20Taichi

http://www.gigabyte.de/Buy#109050000,,1,1,1-0

https://www.asus.com/de/Motherboards/AMD-platform-Products/

https://de.msi.com/service/bzq/

http://www.biostar.com.tw/app/en/mb/socket.php?S_ID=24

https://www.supermicro.com/aplus/

 

bei Antwort benachrichtigen
vorhernachher

Nachtrag zu: „Wie sieht es eigentlich mit dem Ryzen 1800X aus ? ...“

Optionen

Puuh,

ich glaube Intel gerät schon in Panik:

72 Core. Gut interressant ist der Sockel Typ. Vielleicht sieht so die Zukunft aus....Also vom Preis und dem Stromverbrauch mal abgesehen.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso vorhernachher

„Puuh, ich glaube Intel gerät schon in Panik: 72 Core. Gut interressant ist der Sockel Typ. Vielleicht sieht so die Zukunft ...“

Optionen
72 Core. Gut interressant ist der Sockel Typ. Vielleicht sieht so die Zukunft aus....Also vom Preis und dem Stromverbrauch mal abgesehen.


I wo - so einen Schraddel-Prozzi nebst Mainboard und Equipment hat doch heutzutage jeder in der Bude. Das obige Modell dürfte vor den PC-Alltag trotzdem reichen und ggf. kann man nebenher noch etwas Solitär damit spielen.

Zum Daddeln ist der nur mit IGP logischerweise nix und der Preis ist sicher ein Fehler. Entweder steht das Komma falsch oder der ist noch in Lira ausgepriesen - ääääh ausgepreist.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
gunny0606 fakiauso

„I wo - so einen Schraddel-Prozzi nebst Mainboard und Equipment hat doch heutzutage jeder in der Bude. Das obige Modell ...“

Optionen

Nö, Nö. Der Preis ist schon richtig. Ist so wie früher auch : Je höher der Preis, desto besser die Paketleistung - soll der Kunde denken Lachend

bei Antwort benachrichtigen
vorhernachher gunny0606

„Nö, Nö. Der Preis ist schon richtig. Ist so wie früher auch : Je höher der Preis, desto besser die Paketleistung - soll ...“

Optionen

Ich habe auch noch einen alten AMD zu Hause stehen und von meinem alten Pentium mag ich mich auch nicht wirklich trennen. Da ist sogar noch Office 2007 drauf....

Grundsätzlich stellt sich doch folgende Frage:

Wie weit kann man es mit den Kernen eigentlich bei einer CPU treiben ?


Also 72 scheint laut Intel zu gehen........

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also weiter mit AMD:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/AMD-Prozessor-Ryzen-5-1600-Mehr-Cinebench-Punkte-als-Intels-i7-7700K-laut-erstem-Test-3675086.html

Aber denke, daß für die Virtualisierung die Mehrkernprozessoren sehr viele Vorteile bringen.  

Also zu AMD 1800X habe ich folgendes gefunden:

http://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i7-7700K-vs-AMD-Ryzen-7-1800X/3647vs3916

Wobei man beachten sollte, daß bei dem 1800X hier wohl noch Erfahrungsberichte fehlen. Bleibt also ab zu warten. Oder vielleicht habt Ihr noch einige neue Infos, Testbericht oder Ähnliches.Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
vorhernachher

Nachtrag zu: „Ich habe auch noch einen alten AMD zu Hause stehen und von meinem alten Pentium mag ich mich auch nicht wirklich trennen. ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen