Viren, Spyware, Datenschutz 11.010 Themen, 90.972 Beiträge

News: Dumm gelaufen

Beate Uhse Kundendaten öffentlich abrufbar

Redaktion / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Webblogger Daniel Große hat eine brisante Entdeckung gemacht. Im Webangebot des Sexartikel-Anbieters Beate Uhse fand sich eine Liste mit zig tausend Kundendaten. Anscheinend haben die Administratoren der Seite großen Mist gebaut.

Die Listen von Kunden-Email-Adressen lagen öffentlich zugänglich auf dem Server rum, wurden unter anderem von der Suchmaschine Google gefunden und verwurstet. Laut Daniel Großes aktuellem Blog-Update hat Beate Uhse inzwischen reagiert und die kritischen Verzeichnisse inzwischen gesperrt. In den Caches der Suchmaschinen dürften die Daten allerdings noch einige Zeit verfügbar sein.

Quelle: www.danielgrosse.com

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Redaktion

„Beate Uhse Kundendaten öffentlich abrufbar“

Optionen

Und ich hab mich schon gewundert, warum ich in letzter Zeit so viele Spam-eMails mit schlüpfrigem Inhalt bekomme :-)

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Max Payne

„Und ich hab mich schon gewundert, warum ich in letzter Zeit so viele Spam-eMails...“

Optionen

Hihi, Beate Uhse.

Werbung darf die mit ihrem Konterfei keine machen!

Über die Filmchen bei Premi kannst du dich krümelig lachen :)

Einfach nur ein müder Laden!

http://www.wiwo.de/unternehmer-maerkte/beate-uhse-liebesgruesse-aus-flensburg-271283/ (bissi älter, aber passt immer noch)

Wenn ich Mumien sehen will, gehe ich ins Museum...

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes luttyy

„Hihi, Beate Uhse. Werbung darf die mit ihrem Konterfei keine machen! Über die...“

Optionen

hmm, sollten erotik shops nicht eigentlich schnell und diskret sein?
Naja mit diskret brauchen die auch nicht mehr zu werben.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Synthetic_codes

„hmm, sollten erotik shops nicht eigentlich schnell und diskret sein? Naja mit...“

Optionen

Sowieso ein Sex-Shop für arme :))

Mit der richtigen Hardware und eine offiziell freigeschalteten Karte kannst du für genau 1 Jahr Free-X TV, Free-X TV2, Dorcel-TV, XDream-TV, XXL, Privatspice und INXTC-TV empfangen.

Jamba, Manga plus weiterer Müll und sonstige Stöhn-Telefonnummern sind sowas von lächerlich, dass eben nur die Doofen reichlich dafür bezahlen müssen...

Wer da mehr wissen will, muss eine PN schicken...

bei Antwort benachrichtigen
SmallAl luttyy

„Sowieso ein Sex-Shop für arme : Mit der richtigen Hardware und eine offiziell...“

Optionen

Ist ja interesant ;)

Aber hat es wirklich was mit der Meldung / dem Thread zu tun ???

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
luttyy SmallAl

„Unter gewissen Vorraussetzungen“

Optionen

Das hat damit zu tun, dass man in Kundendaten der Beate Uhse erst gar nicht auftaucht! :)

bei Antwort benachrichtigen
dan5 luttyy

„Hihi, Beate Uhse. Werbung darf die mit ihrem Konterfei keine machen! Über die...“

Optionen

Werbung darf die mit ihrem Konterfei keine machen!

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat sie sich auch nicht selbst zum Daumenlutschen angeboten.



bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Redaktion

„Beate Uhse Kundendaten öffentlich abrufbar“

Optionen

Mich würde mal interessieren, wonach der Webblogger eigentlich gesucht hat, als er das herausfand... ;-)

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen