Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.905 Themen, 42.041 Beiträge

News: Joachim Hermann greift durch

Bayern will Killerspiele umbringen

Redaktion / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Bayerns Innenminister Joachim Hermann ist die jüngste Verschärfung des Jugendschutzgesetzes vom 1. Juli 2008 nicht scharf genug. Die Gesetzesänderung schuf präzisere Indizierungskriterien für jugendgefährdende Medien. So sind beispielsweise Spiele verboten, bei denen Mord und Metzeleien detailliert dargestellt werden.

Joachim Hermann stört vor allem, dass Spielehersteller ihre Altersbeschränkungen nicht deutlich genug kenntlich machen. Hermann fordert gleichzeitig eine drastische Verschärfung des Bußgeldes bei Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz: es soll von derzeit 50.000 auf 500.000 Euro erhöht werden. Hermanns genereller Lösungsvorschlag für das Problem: Killerspiele einfach komplett verbieten - und zwar möglichst rasch.

Von solch einem Verbot wäre dann sicherlich beispielsweise auch das aktuelle Grand Theft Auto betroffen, das bei Spielkonsolen derzeit für enorme Umsatzzahlen sorgt und dessen PC-Version von den Fans mit kaum beschreibbarer Gier erwartet wird (siehe auch News GTA kommt als PC-Version).

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Redaktion

„Bayern will Killerspiele umbringen“

Optionen

STASI 2.0 reicht nicht, jetzt will man auch noch vorgeben, was man zu konsumieren hat...

Assis, alles miese Schweinehunde, gehören alle an die Wand... laben sich an Steuergeldern und fressen sich fett und dann wollen sie einen alles verbieten... ôo kann mir einer sagen, was er will, aber dass man bei solchen Volltrotteln überhaupt noch vernünftig reagiert ist nen Wunder...

bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Vagabund

„STASI 2.0 reicht nicht, jetzt will man auch noch vorgeben, was man zu...“

Optionen

"Assis, alles miese Schweinehunde, gehören alle an die Wand..."


muahaha. ist das jetzt ne finte und du bist gegen "killerspiele" ?
hab gerade keine lust, in deine statistik zu schauen.....

wenn du aber wirklich gegen ein verbot bist - aweiawa, dann wärst du bestimmt ein geschätztes negativbeispiel für solche wie hermann. er würde dich lieben.


edit:
jetzt hab ichs doch getan und in deine statistik geschaut.
das kann doch nicht sein !!!! du versuchst wirklich, gegen ein verbot zu argumentieren mit den worten "gehören alle an die wand" ????


wau ! alter, was ist los mit dir ?? merkst du noch was ?

bei Antwort benachrichtigen
Coala69 Vagabund

„STASI 2.0 reicht nicht, jetzt will man auch noch vorgeben, was man zu...“

Optionen

ähm - an alle Bayern unter euch

ihr habt Ende des Monats Landtagswahlen

da werden die Abgeordneten wieder überall rumstehen und reden schwingen und mit
dem Bürger reden wollen. Nutzt diese Zeit

nervt sie - sagt ihnen die Meinung, was ihr von einer Partei haltet die solche Leute, mit solchen
Ideen hervorbringt und das diese nicht wählbar ist

so kann wie in Hessen aus einem Wahlkampfthema (und mehr ist es nicht) ein böser Bumerang werden.
Ich bin mal gespannt, was die CSU sagt wenn sie plötzlich nicht mehr alleine regieren kann.

bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Redaktion

„Bayern will Killerspiele umbringen“

Optionen

will er denn schach auch verbieten ? immerhin wird da ein krieg simuliert.

bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Redaktion

„Bayern will Killerspiele umbringen“

Optionen
Bayern will Killerspiele umbringen
Bravo nickles! Wieder mal eine gelungene Bildzeitungsüberschrift!
"Verbieten" war wohl nicht reisserisch genug. "Umbringen" ist natürlich brillant!
Man beachte das Wortspiel: Killerspiele umbringen! Sensationell! Ein Bundesland ermordet wehrlose Spiele! nickles.de sprach mit den DVDs!

bei Antwort benachrichtigen
link003 Redaktion

„Bayern will Killerspiele umbringen“

Optionen

Was mich mal interessieren würde... ist ein Mindestmaß an Ignoranz und Intoleranz eigentlich Grundvoraussetzung dafür Politiker zu werden?

Als ob die jüngste Gesetzesänderung mit dem "riesigen USK-Logo", welches die Spieleverpackungen schon mal so richtig verunziert nicht schon reichen würde. Was kommt als nächstes? Warntexte "Killerspiele können zu Amokläufen führen" auf jeder Spielepackung? So ganz nach dem Vorbild von Zigarettenpackungen...

Aber egal, von mir aus können Sie ruhig alle Spiele in Deutschland verbieten. Ich habe seit den deutschen Versionen von Quake 4 und FEAR alle meine Spiele importiert und hab kein Problem damit das auch in Zukunft so zu machen.

bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 link003

„Was mich mal interessieren würde... ist ein Mindestmaß an Ignoranz und...“

Optionen
und hab kein Problem damit das auch in Zukunft so zu machen.
Das könnte aber in Zukunft ein Problem werden.
bei Antwort benachrichtigen
link003 maestro0812

„Das könnte aber in Zukunft ein Problem werden.“

Optionen

Du meinst in nächster Zeit kommt dann ein Importverbot?

bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 link003

„Du meinst in nächster Zeit kommt dann ein Importverbot? “

Optionen

Ja, das steht zu befürchten.

bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Redaktion

„Bayern will Killerspiele umbringen“

Optionen

Ist es eigentlich eines dieser Unwörter des Jahres geworden ? Wenn nicht, sollte man es dazu nominieren.

Was ist ein Killerspiel -> wo hört der Spaß auf ?
Ist Moorhuhn verrohend ?
Ist Blut in einer unnatürlichen Farbe harmlos ?
Ist es angebracht einen Bösewicht zu "eleminieren" ?

Lauter Fragen die einen Zensor echt quälen dürften ....

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp SmallAl

„Bayern sollte erstmal Killerspiele definieren !“

Optionen

Der Begriff wird seit Jahren vorgeschlagen, schaffte es aber in den letzten Jahren nicht mal unter die Kandidaten, was eher darauf hinweist, dass das Wort in seiner Form nicht so verfälschend ist, wie die Spieler dieser Spiele es gern behaupten.

Das Töten und Gewalt sind Hauptbestandteile zum Erreichen des Ziels in Killerspielen.

Die Killerspiel-Diskussion gibt es nicht, weil einige diese Spiele als verrohend empfinden, sondern weil einige Amoktäter in ihrer Freizeit besonders solche Spiele bevorzugten.

Selbst Stephen King nahm ein Buch vom Markt, als eines seiner Bücher im Spint eines Amokschützen gefunden wurde. Dieses Beispiel zeigt aber auch, dass auch Film und Literatur ähnliche Wirkungen auf die Konsumenten haben wie Killerspiele.

Für mich sind nicht nur Killerspiele gefährlich, sondern alle Onlinespiele, bei denen die Macher die Spieler langfristig an ihre Server/Spiele binden wollen. Dies aber vor allem deshalb, weil sie die Spieler schon nach kurzer Zeit abhängig machen und die Spieler geistig vor ihren Spielen verblöden. Gerade Jurgendliche versauen sich dank permanenten Zockens ihr Leben, weil sie die Schule für Tastatur, Computermaus und Gamepad quasi aufgeben. Ein schärferer Jugendschutz wäre auf jeden Fall gerechtfetigt.

Amokläufe wird es auch ohne Killerspiele geben, das hat aus meiner Sicht wenig miteinander zu tun. Der Begriff "Killerspiel" ist für mich aber wenig verfäschend, weil damit nicht der Spieler zum Killer abgestempelt wird, sondern das Genre als Gewaltspiel eindeutig klassifiziert wird.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
SmallAl The Wasp

„Der Begriff wird seit Jahren vorgeschlagen, schaffte es aber in den letzten...“

Optionen

Nicht Schlecht - das ist das erste Mal das ich eine vernünftige Erläuterung zu lesen bekomme ;)

Deine Schlussfolgerung ist auch mein Denken ;)

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen Redaktion

„Bayern will Killerspiele umbringen“

Optionen

Da lässt irgendein zweitklassiger Politiker, aus einem Bundesland das sich ständig durch irgendwelche Weltfremden Gesetzesforderungen von sich reden macht, einen Furz. Ist es nicht lustig? Bayern eben. Man bekommt das Gefühl das dieses Bundesland von irgendwelchen Kuhhirten regiert wird, und nicht von Leuten die wissen was in der großen weiten Welt so vor sich geht. Der sollte lieber mal in Deckung gehen, denn als Verwaltungsrat der in Turbulenzen geratenen bayerischen Landesbank BayernLB hat er ja auch nicht unbedingt geglänzt. Aber er scheint die Tradition das populistischen Geschwafels von Beckstein übernommen zu haben.

Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen