Fotografieren und Filmen 2.922 Themen, 18.067 Beiträge

News: Vorsicht bei Panoramafotos

Aufgepasst beim Fotografieren - Panoramabilder im Visier

xafford / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer auf seiner Homepage Panoramabilder einsetzt in denen man navigieren kann, wie es beispielsweise bei virtuellen Rundgängen in Gebäuden auf den Seiten von Immobilienmaklern üblich ist, könnte dieser Tage unliebsame Post von Anwälten bekommen.

Hintergrund ist ein Gebrauchsmuster der Firma Topexpert GmbH (hier absichtlich nicht verlinkt) aus dem Jahr 2007, welches 2013 vom DPMA zugeteilt wurde. Nun scheint das Unternehmen verschiedene Anwälte beauftragt zu haben Seiten, welche diese "Technik" nutzen, ein "unwiderstehliches Angebot zu unterbreiten, welches sie nicht ablehnen können" und diese aufzufordern eine Lizenz (gegen Gebühr versteht sich) für die Nutzung zu erwerben.

Der Sammelbeitrag im Panorama-Forum (Quelle: Screenshot)
Was dieser Masche noch etwas mehr Brisanz verleiht ist der Umstand, dass das Unternehmen auch versuchte, diese "Erfindung" zu patentieren und damit 2013 beim Patentamt abblitzte.

Wer auch ein solches Schreiben erhält sollte sich im Panorama-Forum unter dem betreffenden Thread mit anderen Betroffenen austauschen um eine bessere Möglichkeit zu einer möglichen Abwehr der Forderungen zu ermöglichen.

xafford meint:

Es ist schon recht absurd, aus was Unternehmen heute versuchen Geld zu schlagen. Meine Erinnerung möge mich trügen, aber ich meine mich zu erinnern, dass mir navigierbare Panoramaaufnahmen schon vor dem Jahr 2007 im Internet begegnet sind, ganz dunkel erinnere ich mich da an eine Aufnahme des Grand Canyon, in der man sich virtuell umsehen konnte.

Auch würde mich mal interessieren, ob sich das deutsche Unternehmen an Google heran traut, denn auch Google Streetview setzt prinzipiell diese Technik ein - aber ich vermute, dass nur Kleinwild auf der Abschussliste stehen dürfte, denn hier ist normalerweise die Gefahr von Gegenwehr eher gering.

Offensichtlich geht die Entwicklung in Sachen Patenttrolle immer weiter - wie es aussieht gibt es nun sogar schon Patenttrolle ohne Patente!

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman xafford

„Aufgepasst beim Fotografieren - Panoramabilder im Visier“

Optionen

Das Ganze ist doch ein alter Hut. Mit  Patenten oder Gebrauchsmustern (ob echt oder unecht) per Anwaltschreiben Geld zu verdienen ist ja nicht verboten, Staat verdient ja über Steuern mit. Ob das ein Tomatenfoto, oder in diesem Fall Panoramafotos sind, ist nicht entscheidend.

Es gibt aber auch Software und Panotechnikanbieter, die pro Link oder Hotspot abrechnen, auch eine Art Geldscheine zu drucken. In den AGB's steht meistens sinngemäß drin: " wenn Sie nicht vor Ablauf der Frist xy kündigen, so verängert sich Ihr Vertrag stillschweigend um 12 Monate". 

Viele Anwälte finden immer einen Weg, wie man Geld mit alten Hüten verdienen kann.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken xafford

„Aufgepasst beim Fotografieren - Panoramabilder im Visier“

Optionen

Ist schon interessant, wieviel Wirbel um einen virtuellen
Sturm im Wasserglas gemacht wird und sich insbesondere
die Leutchen bei http://www.panorama-forum.net/ gegenseitig
verrückt machen, weil sie weder sorgfältig lesen noch richtig
reflektieren noch wirklich begreifen, sondern nur auf gewisse
Reizworte voll abfahren.

Nur gaaaaanz wenige haben Durchblick und die notwendigen
Nerven.
Ausgerechnet denen wird tw. misstraut.

Lächerlich. - Aber die Dummen werden nicht alle.


----------------------------------------
xafford,
sorge bitte mal dafür, dass die Links aus den Benachrichtigungen
auch dahin führen, wohin sie angeblich weisen...
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP xafford

„Aufgepasst beim Fotografieren - Panoramabilder im Visier“

Optionen

Die Skrupellosigkeit von Unternehmen ist die gleiche, die Möglichkeiten noch neu. Das lustige dabei ist das eine kleine Menge an Marktteilnehmern dieser Art ausreicht um unter Umständen alle und alles zu ruinieren.

Wer mal "The Matrix" gesehen hat kann sich vielleicht daran erinnern das der Konstrukteur der Matrix erklärt warum auch ein kleiner Teil Störenfriede mit maximaler Härte bekämpft gehört. Ich möchte alle Mitarbeiter des Bundesministeriums für Wirtschaft an dieser Stelle gerne auf einen Videoabend bei mir zu Hause einladen wo wir uns die Matrix Trilogy nochmal zusammen anschauen. Anschliessen soll es eine Podeumsdiskussion geben(muss ich bei Ikea noch bisschen was für besorgen)

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen