Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.423 Themen, 35.730 Beiträge

News: Vorabversion kann es schon

Auch Chrome bald mit GPU-Unterstützung

Michael Nickles / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Microsoft muss beim kommenden Internet Explorer 9 ganz schön was hinlegen: die Konkurrenz hat technisch und funktionell schon lange die Nase vorn. Eines der "Wundermittel" mit denen Microsoft punkten wird ist GPU-Nutzung.

Der Grafikkarten-Prozessor soll mitrechnen um Seiten schneller aufzubauen. Bereits seit Ende 2009 ist allerdings klar, dass auch die Mozilla-Crew beim Firefox-Browser GPU-Rechenleistung nutzen wird. Und sie ist zuversichtlich, das bereits vor Microsoft im Browser drinnen zu haben.

Einen ersten Firefox-Prototypen mit GPU gibt es immerhin bereits seit Ende November 2009 (siehe Firefox-Prototyp mit Direct2D-Beschleunigung verfügbar). Mit Firefox 4 wird es soweit sein und von dem ist bereits die vierte Beta-Version raus.

Die "kleineren" Konkurrenten im Browser-Markt gucken da natürlich nicht tatenlos zu. Jetzt hat auch Google angekündigt, den Chrome-Browser künftig Grafikkarten-Rechenleistung nutzen zu lassen. Tatsächlich gibt es jetzt bereits eine Chrom-Entwickler-Vorabversion, bei der die GPU-Unterstützung bereits integriert, aber standardmäßig noch nicht aktiviert ist: Chromium 7.0.508.0 Build 57738.

Zum Ausprobieren muss die aktuell Chrome-Vorabversion mit dem Aufrufparameter "--enable-accelerated-compositing" gestartet werden. Wie GPUs von Chrome angezapft werden sollen, ist in diesem Dokument von Google beschrieben: GPU Accelerated Compositing in Chrome.

Michael Nickles meint: GPU-Nutzung beim Internet Explorer 9 wird also gewiss kein Alleinstellungsmerkmal für diesen Browser werden. Kurz über lang (beziehungsweise schon früher) werden das alle machen.

Bleibt nur zu hoffen, dass dabei die Stabilität der Browser nicht leidet. Spannend wird gewiss, wer die GPU am effektivsten anzapft. Was mir auf jeden Fall lieber wäre: dass Browser weniger Speicher fressen, als sie das bislang tun.

bei Antwort benachrichtigen
hhwatowi Michael Nickles

„Auch Chrome bald mit GPU-Unterstützung“

Optionen

Wie sieht es da mit Opera aus? Haben die auch was im Feuer?

bei Antwort benachrichtigen
trilliput Michael Nickles

„Auch Chrome bald mit GPU-Unterstützung“

Optionen

Ja, ist sowas von schön, wenn die Graka dann 120 statt 20 Watt verbraucht und der ganze PC 200 statt 100 Watt. ;)

bei Antwort benachrichtigen