Laptops, Tablets, Convertibles 11.572 Themen, 53.491 Beiträge

News: Zweite Generation im Anmarsch

Asus EEE PC bereits überholt

Redaktion / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit den Billig-Notebooks der Modellreihe "EEE PC" sorgt Asus bereits seit einiger Zeit für Schlagzeilen. Die EEE-PC platzieren sich zwischen "zu kleinen Pocket PC" und "zu großen Notebooks" und bewegen sich in einer preislich attraktiven Preisklasse um 300 Euro.

Die Auslieferung der ersten Generation der EEE PCs sollte in Deutschland bereits zu Weihnachten 2007 erfolgen, dann hat Asus die Auslieferung allerdings auf Ende Januar verschoben, um ausreichende Verfügbarkeit sicherzustellen.

Damit warten deutsche EEE PCs Fans jetzt allerdings auf ein Gerät, das bereits überholt ist. Asus hat auf der CES jetzt die Gerüchte bestätigt, dass bald eine neue EEE PC Generation kommt, die eine entscheidende Verbesserung bietet. Das Display wird von 800x480 Bildpunkte auf 1024x600 Bildpunkte vergrößert - das ist für Surfen im Internet deutlich besser.

bei Antwort benachrichtigen
the_mic Redaktion

„Asus EEE PC bereits überholt“

Optionen

Dafür wird aber auch das Display von 7 auf 9 Zoll vergrössert. Ich weiss jetzt nicht, ob das 7"-Display so einen fetten Rahmen drum hatte, dass man das problemlos durch ein 9" Display ersetzen kann, oder ob nun das gesamte Gerät grösser wird.

Hmmm, 9" können knapp passen:
http://scr3.golem.de/?d=0711/Eee-Test&a=56812&s=8

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
dl7awl Redaktion

„Asus EEE PC bereits überholt“

Optionen

Was heißt "überholt"? Das ist ein bewusst kleines und abgespecktes Gerät eigentlich sowieso immer und von Anfang an; dazu bedarf es keines hauseigenen Nachfolgers.

"Überholt" im Sinne der Meldung würde nur stimmen, wenn der Nachfolger bei besserer Ausstattung zum gleichen Preis zu haben ist, was ich mir aber momentan nicht vorstellen kann. Kein Hersteller macht sich schon selbst Konkurrenz, während er lt. Meldung gerade erst dabei ist, "auf Vorrat" zu produzieren. Ich nehme deshalb an, dass der Nachfolger einstweilen deutlich mehr kosten wird - und dass somit eher intendiert ist, eine weitere Lücke im Spektrum zwischen PDAs und Notebooks zu besetzen, als den Vorgänger im Sinne einer Ablösung zu "überholen".

Aber warten wir mal ab. Interessant finde ich diese neue Generation von Linux-basierten Geräten allemal. Längerfristig werden sich die Grenzen nach oben und unten wohl eh verwischen.

Gruß, Manfred
bei Antwort benachrichtigen
Zaphod Redaktion

„Asus EEE PC bereits überholt“

Optionen

Wieder mal ne typische Nicht-Nachricht. Schon bei der ursprünglichen Vorstellung wurde ein 10"-Gerät mit höherer Auflösung zu einem höheren Preis gezeigt. Wenn das nun auch für die zweite Generation in Deutschland erhältlich sein wird, heisst das doch nur, dass das Gerät auf Interesse gestoßen ist und man auch teuerere Varianten verkaufen möchte.
Ich finde das Ding für die ursprünglich genannten Preise reichlich teuer und die Differenz zum "richtigen" Laptop zu gering ...

HTH, Z.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_15325 Zaphod

„Wieder mal ne typische Nicht-Nachricht. Schon bei der ursprünglichen...“

Optionen

...dafür sind die Teile recht kompakt. Das kriegst du für das Geld nirgends. Allerdings sehe ich den preislichen Abstand zu "echten" Notebooks auch als viel zu gering an, da für mich die Größe/ das Gewicht nur sekundär von Bedeutung sind.

Für 340€ gibt es bereits vollwertige 15,4" Notebooks...


Zur Meldung ansich; überholt ist da garnichts. Die Produktpalette wird erweitert.

Muß ich der Redaktion nun den Unterschied erklären?

bei Antwort benachrichtigen