Archiv Spielkonsolen 499 Themen, 2.498 Beiträge

News: Stellungnahme von Ubisoft

Assassin's Creed: Französische Revolution nur mit 30 Bilder/s

Michael Nickles / 1 Antworten / Baumansicht Nickles
Assassins Creed Unity. (Foto: Ubisoft)

Die Spielkonsolen der aktuellen Generation - Xbox One und Playstation 4 - haben noch nicht einmal ihren ersten Geburtstag hinter sich und werden bereits als technisch veraltet beschimpft.

Kern der Verdammnis ist Ubisofts Fortsetzung der Assassin's Creed Reihe, die mit Namen "Unity" für Playstation 4 und Xbox One veröffentlicht wird.

Der Publisher hatte kürzlich erklärt, dass das Spiel auf den beiden Konsolen nur 900p Auflösung und die Framerate von 30 Bilder/s hat. Nach heftigen Diskussionen der Fangemeinde hat Ubisoft jetzt via Blog eine Erklärung veröffentlicht.

Darin wird eingangs klargestellt, dass Ubisoft natürlich kein Interesse daran habe, Spiele künstlich zu verschlechtern. Über vier Jahre wurde am Spiel gearbeitet und es ist das erste der Reihe, das nur für die neue Konsolengeneration geschaffen wurde.

Deren neuen Leistung gestatte es auch üppig ausgestattete Räumlichkeiten zu gestalten, die beim Betreten keine Ladepausen erfordern. Auch wurde die Zahl der Nichtspielercharaktere die gleichzeitig aktiv sein kann gegenüber den Vortiteln drastisch erhöht. Bei den früheren Folgen waren es 100 bis 150, bei Assassin's Creed Unity können es gleichzeitig tausende sein, mit denen man individuell agieren kann

Derlei Massen an Charakteren sind auch nötig, da die neue Folge zur Zeit der französischen Revolution spielt. Auch wurde die Spielumgebung (hier Paris) erstmals quasi in Originalskalierung umgesetzt. Entsprechend hoch ist auch die Anforderung an die Hardware der neuen Konsolen.

Ubisoft erklärt, dass die machbare Auflösung und Bildrate erst in einem recht späten Entwicklungsstadium entschieden wird. Beim neuen Assassin's Creed hat man sich schließlich auf 900p und 30 Bilder/s festgelegt - obwohl Hardcore-Spieler bei den neuen Konsolen eigentlich 1.080p und 60 Bilder/s fordern. Eine höhere Auflösung und Geschwindigkeit wäre nur auf Kosten des Darstellungsreichtums und des Spielerlebnisses möglich gewesen.

Michael Nickles meint:

Was zählt ist was rauskommt. Es ist idiotisch sich wegen 900 oder 1.080p verrückt zu machen. 30 Bilder/s sind gewiss nicht der Kracher, es reicht aber. Im Blog hat Ubisoft auch betont, dass die neuen Konsolen noch kein Jahr alt sind und Entwickler deren Potential noch nicht ausgeschöpft haben.

Aufgeregt haben sich wohl vor allem Playstation 4 Besitzer. Die dachten, dass "Unity" bei ihrer "besseren" Konsole auf 900p kastriert wird, damit es auf allen Konsolen gleich aussieht. Neu entbrannt ist jetzt natürlich die Diskussion, welche Bildrate ein Spiel haben muss, damit es Spaß macht.

Müssen es 60 Bilder/s sein oder reichen 30 Bilder/s? Maximale Geschwindigkeit und maximale Darstellungsqualität/Spielerlebnis gleichzeitig geht halt nicht. Mir sind Auflösung und  Geschwindigkeit eines Spiels relativ egal - es muss Spaß machen, das Gesamtpaket muss stimmen.

Die vergangenen Assassin's Creed Titel waren auf der Xbox 360 (sogar auf meinem PAL-Röhrenfernseher) optisch atemberaubend, aber sie wurden mir dann doch zu rasch zu langweilig.

Hier noch der aktuelle Trailer zum kommenden neuen Titel:

https://www.youtube.com/watch?v=Z_sQpimtMGg#t=12 

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Z_sQpimtMGg#t=12
alex179 Michael Nickles

„Assassin's Creed: Französische Revolution nur mit 30 Bilder/s“

Optionen

Hallo Mike,

Für die neuen Konsolen von MS und Sony kann ich mich nicht begeistern. Ich hätte da schon deutlich mehr Leistung erwartet. Die XBOX 360 war da bei Markteinführung schon viel innovativer.

Die Aufregung bezüglich der 30 Hz kann ich nicht verstehen. Die 60Hz schaffen unter Windows  bei neuen Spielen nur die grossen Gaming-PCs. Aber Full HD ist heute einfach Pflicht. Gerade wenn man ein geschlossenes System wie eine Konsole mit Einheitshardware nutzt.

Aktuell spiele ich mit meinem Laptop überwiegend Spiele aus 2012/2013 über Steam. Die sind meistens deutlich günstiger als Konsolentitel und technisch immer noch top. Meine XBOX 360 schalte ich aber kaum noch ein.

Gruss Alex