Rundfunkbeitrag Widerstand 195 Themen, 4.054 Beiträge

News: Bundesweite Aktion am Samstag, 28. Februar

ARD/ZDF - Widerstand gegen Rundfunkbeitrag wächst

Michael Nickles / 56 Antworten / Baumansicht Nickles

In einer bundesweiten Aktion werden Gegner des Rundfunkbeitrags am 28. Februar 2015 gleichzeitig in verschiedenen Städten durch Info-Stände und Stand-Demos Präsenz zeigen.

Ziel der Aktion ist über die Möglichkeiten des Widerstandes gegen den Rundfunkbeitrag zu informieren. Gleichzeitig wird um Unterstützung für aktuell laufende Petitionen gegen die Zwangsfinanzierung und für grundlegende Reformen des öffentlich rechtlichen Rundfunks geworben.

Erfahrungen von bereits erfolgten Info-Ständen in verschiedenen Städten zeigen übereinstimmend, dass ein sehr großer Teil in der Bevölkerung nicht bereit ist die sozialen Ungerechtigkeiten durch die Zwangsfinanzierung des öffentlich rechtlichen Rundfunks widerspruchslos hinzunehmen.

So berichten Veranstalter von bereits durchgeführten Infoständen, dass die Resonanz in der Bevölkerung überall ähnlich ist: Die Menschen sind begeistert, dass es endlich Anlaufpunkte gibt, an denen man sich informieren kann. Die erste Frage ist ungewöhnlich oft: "Wo kann ich unterschreiben?"

Übereinstimmend wird ebenfalls über die unlauteren und rechtlich fragwürdigen Methoden des "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice" berichtet. Hierzu stellen sich viele Menschen die Frage, warum der "Beitragsservice" mit Drohungen und Einschüchterungen arbeiten muss, wenn die Beitragserhebung doch angeblich rechtlich einwandfrei und durch viele Gerichtsurteile bestätigt sein soll.

Die Veranstalter der Info-Stände rechnen auch am Aktionstag 28.02.2015 wieder mit starkem Interesse in der Bevölkerung. Pressevertreter sind herzlich eingeladen.

Michael Nickles meint:

Auch in München gibt es einen Aktionsstand und ich nehme selbstverständlich aktiv teil. Wir stehen in der Fußgängerzone Neuhauserstr. 8, in der Nähe vom Richard-Strauss-Brunnen, von 10 Uhr bis 14 Uhr.

Die Vorgaben der Stadt für so eine Aktion sind recht streng. Generell wurde uns nur ein "Biertisch" genehmigt an dem vorne ein Plakat befestigt wird. Enorme Aufmerksamkeit lässt sich damit vermutlich nicht erreichen, aber ich bin zuversichtlich, dass es reichen wird um neue Mitstreiter zu gewinnen.

Unser Ziel ist es unter anderem auch neue Mitglieder für den monatlichen Runden Tisch gegen den Zwangsrundfunkbeitrag zu gewinnen.

Hier noch wie weiteren teilnehmenden Städte/Standorte:

Berlin
Zeit: 13-19 Uhr Ort: Alexanderplatz, Berlin
Link http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,13180.msg88657/topicseen.html#msg88657

Braunschweig
Zeit:10-16 Uhr Ort Kohlmarkt, Braunschweig
Link neu: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,13100.0.html

Bremen
Zeit: 10-18 Uhr, Ort: Marktplatz/Ecke Bürgerschaft, Bremen
Link: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12992.msg87547/topicseen.html#msg87547

Dresden
Zeit: 9-21 Uhr Ort: Dr. Külz-Ring/Ecke Seestrasse, Dresden
Links: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12993.0.html
          http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12903.0.html

Essen
Zeit: 10-17  Uhr, Ort: Kettwiger Strasse, Essen
Link: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,13001.msg87593/topicseen.html#msg87593

Frankfurt
Zeit: 12-15 Uhr, Ort: Bockenheimer Warte, Frankfurt
Link: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12990.msg87544/topicseen.html#msg87544

Freiburg
Zeit: 10-18 Uhr, Ort:.Fussgängerzone, Kaiser Josephstraße/Ecke Schiffstraße, Freiburg
Link: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12991.msg87545/topicseen.html#msg87545

Hamburg
Zeit: 10-17 Uhr, Ort: Osterstrasse 119 (Karstadt), Hamburg
Link: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12983.msg87520/topicseen.html#msg87520

Nürnberg
Zeit: 9 - 20 Uhr, Ort: Königstraße 21, 90402 Nürnberg
Link: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12989.msg87543/topicseen.html#msg87543

Region Stuttgart: Esslingen
Zeit: 10-18 Uhr Ort: Wehrneckarstrasse mit der Inneren Brücke, Esslingen
Link http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,13018.msg87692/topicseen.html#msg87692

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Michael Nickles

„ARD/ZDF - Widerstand gegen Rundfunkbeitrag wächst“

Optionen

                         D a  s   -   i  s  t   -   j  a   -   S  U  P  E  R   !  !  !

auf die Straßen muß es gehen, denn hier im Netz ist {sind} nicht alles vertreten.

Erklärungen an der  F  R  O  N  T  sind wichtig, da kommt man mit dem VOLK zusammen, hört die Meinungen und kann Aufklärung leisten.

Ich hoffe stark, es sind auch Zeitungs Reporter mal anwesend, berichten in den Zeitungen darüber, da erreicht man eine noch viel größere Masse an Menschen.

                       DANKE an die Macher, die es organisiert haben !!!

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken gelöscht_322130

„D a s - i s t - j a - S U P E R ! ! ! auf die Straßen muß es ...“

Optionen

Ohne Hintergedanken, frei heraus:

...und kann Aufklärung leisten...

Worüber? 
Aufklärung, dass man ausgeliefert ist, nichts erreichen kann?

...da erreicht man eine noch viel größere Masse an Menschen...

Zu welchem Zweck? 
Um Unzufriedene noch unzufriedener zu machen? 

Die meisten Menschen sind sauer, weil sie für die allermeisten Kanäle "nichts bezahlen" müssen. Für die öffentlichrechtlichen Sender aber sollen sie schwer bluten und zur Zahlung notfalls energisch gezwungen werden. 
Sie sehen aber kaum, dass sie bei allen Produkten und Dienstleistungen, die sie kaufen, über die finanzierende Werbung enorm für das "kostenlose" Fernsehen mit bezahlen. 

Man kann dem ör Rundfunk -- mit Aussicht auf Erfolg -- sehr wohl ans Leder. Doch kann es dann nur darum gehen, weniger zahlen zu müssen und nicht diese durch Verschwendung, Großmannssucht und Zweckentfremdung völlig überhöhten Beträge. 
Aber das will man nicht einmal zur Kenntnis nehmen. 
Lieber lauthals gegen Windmühlenflügel anrennen...

Wo sind denn da die Mitstreiter in der Politik? Nur die Politik könnte zugunsten aller Gebührenzahler wirklich etwas ändern.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 schuerhaken

„Ohne Hintergedanken, frei heraus: Worüber? Aufklärung, dass man ...“

Optionen

Das ist es doch, worauf ich anstrebe, die HÖHE des Beitrages.

Man kann dem ör Rundfunk -- mit Aussicht auf Erfolg -- sehr wohl ans Leder. Doch kann es dann nur darum gehen, weniger zahlen zu müssen und nicht diese durch Verschwendung, Großmannssucht und Zweckentfremdung völlig überhöhten Beträge.  
Aber das will man nicht einmal zur Kenntnis nehmen.     SCHADE !!!

Ich bin in keinster Weise gegen den ör Rundfunk, würde ja auch zahlen, nur wenn ich zahle, verändert sich nichts. Wie das Prinzip der Wassermühle . . . ohne Wasser läuft sie nicht.

Ich hab Deine Beiträge hier sehr aufmerksam gelesen, kann nicht mit allem mithalten, bin kein Jurist, aber es steckt sehr viel SINN darin. Man hat Dich häufig hier angegriffen, versucht nieder zu machen, aber Du hast richtig reagiert, bleibst im Hintergrund.

Wo sind denn da die Mitstreiter in der Politik ?

die mischen in den Gremien mit und füllen sich auch die Taschen, mit Nebenverdiensten.

bei Antwort benachrichtigen
marinierter Michael Nickles

„ARD/ZDF - Widerstand gegen Rundfunkbeitrag wächst“

Optionen

Hier der Dresdner Stand. Viel war nicht los.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 marinierter

„Hier der Dresdner Stand. Viel war nicht los.“

Optionen

Der Stand in Braunschweig, am Kohlmarkt - einige Menschen gingen auf die Mitstreiter zu, andere wieder lehnten bösartig ab.

alle Gesichter sind unkenntlich gemacht

Der größte Teil erklärte: man kann sich doch dagegen nicht wehren / wir sind Machtlos(?)

die lassen Löhne + Renten pfänden; holen Vermögensauskünfte ein; veranlassen Schufa Einträge; Gerichtsvollzieher drohen / kommen mit "Beschluß" öffnen die Türen und pfänden; das Finanzamt "treibt" Forderungen aus Lohn + Mieten ein, will sie auch vor Ort Vollstrecken lassen . . .

solch Auskünfte bekommt man von den Bürgern; die sind total verunsichert, bedrängt, eingeschüchtert und hoffnungslos in Sachen  RundfunkZwangsAbgabe !

Sie zahlen lieber, ehe ihnen solch Unannehmlichkeiten passieren.

Das sind super erzogene Kühe, die sich melken lassen, Milch geben ohne zu Muhen !

bei Antwort benachrichtigen
reader gelöscht_322130

„Der Stand in Braunschweig, am Kohlmarkt - einige Menschen gingen ...“

Optionen

Leider typisch Deutsch - "schau weg, bloß dass kein Stress". War 1933 so, ist heute noch so. Es gibt den Kampfgeist nicht in der Kultur - zu sagen "wir reißen euch sonst was ab, wenn Ihr uns blöde kommt". Man kann lange diskutieren warum - aber es ist so.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_321935 Michael Nickles

„ARD/ZDF - Widerstand gegen Rundfunkbeitrag wächst“

Optionen

Hallo,

Hierzu stellen sich viele Menschen die Frage, warum der "Beitragsservice" mit Drohungen und Einschüchterungen arbeiten muss, wenn die Beitragserhebung doch angeblich rechtlich einwandfrei und durch viele Gerichtsurteile bestätigt sein soll.

ja, genau und mit so komischen Bloggern arbeiten muß, die immer so pessimistischen und juristisch verwirrenden Kram schreiben. Dies ist doch ein Forum für GEZ Gegner die sich austauschen sollen und ihre Erfahrungen schildern sollen. Jungs, ihr fallt FAST nicht auf Lächelnd

i.A.

der Intendant

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne gelöscht_321935

„Hallo, ja, genau und mit so komischen Bloggern arbeiten muß, die ...“

Optionen
ja, genau und mit so komischen Bloggern arbeiten muß, die immer so pessimistischen und juristisch verwirrenden Kram schreiben.

Falls damit u.a. auch ich gemeint sein sollte: Anscheinend bin ich ein Schläfer, der schon vor mehr als 15 Jahren hier platziert wurde, um im geeigneten Moment zur Stelle zu sein.

Juristisch verwirrend ist das vermutlich nur für Laien. Und pessimistisch (in Bezug auf die hier verfolgten Ziele) deshalb, weil ich mich im Verwaltungsrecht ein bisschen auskenne.

Rest hier: http://www.nickles.de/thread_cache/539108799.html#_pc

Mir deswegen aber - mehr oder weniger subtil - zu unterstellen, im Dienste des Beitragsservices zu stehen, ist äußerst armselig.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Linux0815 Michael Nickles

„ARD/ZDF - Widerstand gegen Rundfunkbeitrag wächst“

Optionen

Hallo Michael,

zwei Dinge zur GEZ:

1.

Ich selbst bin ein Befürworter von öffentlichen Rundfunkanstalten, denn ich sehe auch fern und zwar ausschließlich öffentlich rechtlich.

Wenn ich das Programm der Privaten sehe wird mir schlecht. Und natürlich sind auch 90 % der GEZ finanzierten Programme Müll und doch gibt es sehenswerte Sendungen: 45 Minuten, zoom, Die Reportage, Planet Wissen, Panorama, usw. - oder Volker Pispers und die Anstalt.

Suchbegriffe für youtube: "zdf zoom", "zdf die story", "die story"

Und hier noch einen speziellen Verweis auf eine ARTE-Sendung vom letzten Dienstag um 21:50 Uhr: "Macht ohne Kontrolle - Die Troika" (findet man auch auf youtube)

Solche Sendungen findet man nicht bei den Privaten aber auch nicht durch das Internet produziert.

So bin ich nicht für eine Abschaffung, jedoch für eine Umgestaltung der GEZ:

- Gebühr im Monat 5 Euro

- keinerlei politischer Einflussnahme

- freie journalistische Arbeit

- Unterstützung für alternative Medien im Internet

- Sport und Unterhaltung in separten Kanälen - nur über Werbung finanziert

- ...

2.

Und nun zum Thema: GEZ-Zwangsbeitrag – nein danke.

Also mach Dir ein Bier auf und guckst Du auf youtube:

- „Wege zur Herstellung persönlicher Rechtsfähigkeit und Souveränität“

und siehst Dir die Beiträge auf www.novertis.com an:

Auf der rechten Seite sind die Klardenker vom 4.2.2015 und

etwas tiefer unter Rubriken - Klardenker den vom 9.9.2014

Viele neue Erkenntnisse

Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Linux0815

„Hallo Michael, zwei Dinge zur GEZ: 1. Ich selbst bin ein ...“

Optionen
und siehst Dir die Beiträge auf www.novertis.com an:

Zu Novertis scheint es verschiedene Meinungen zu geben – um das einmal extrem dezent auszudrücken ;-)

https://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2013/07/12/andreas-clauss-und-sein-tollhaus/

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Linux0815 Olaf19

„Zu Novertis scheint es verschiedene Meinungen zu geben um das ...“

Optionen

Die „Reichsdeppenrundschau“ ist wie einige anderer solcher Seiten (psiram.com; ...) eine reine Diffamierungs- und Dreckschleuderseite. Kein Impressum - Finde mal raus wer dahinter steckt  Zwinkernd.

Keinerlei wirkliche Auseinandersetzung mit den Leuten die auf diesen Seiten ins Fadenkreuz geraten.

Schublade (Nazi, Neurechter, Antisemit, Reichsbürger) auf – alle rein, alle gleich, alle doof, alle gefährlich - ach hab ich schon mal gehört guck ich mir nicht an, lese ich nicht – Ziel erreicht.

Eigentlich leicht zu erkennen – bei näheren Hinsehen.

Also eigene Meinung bilden und nicht Meinung anderer übernehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Linux0815

„Die Reichsdeppenrundschau ist wie einige anderer solcher Seiten ...“

Optionen
Kein Impressum - Finde mal raus wer dahinter steckt  .

Selbstverständlich gibt es kein Impressum. Das ist ja auch keine Website, sondern eine Subdomain auf Wordpress.com. Hinter deinen und meinen Beiträgen von nickles.de steht auch kein Impressum, hinter den Ergüssen der facebook- und Google-Plus-User auch nicht.

eine reine Diffamierungs- und Dreckschleuderseite

Das sagt man immer so, wenn einem etwas nicht passt. Aber schön, dass die Gegenseite völlig frei ist von jeglichem Schubladendenken.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„Selbstverständlich gibt es kein Impressum. Das ist ja auch keine ...“

Optionen

Gerader der Verweis auf Psiram ist doch interessant:

psiram.com; […] Also eigene Meinung bilden und nicht Meinung anderer übernehmen.

https://www.psiram.com/ge/index.php/Psiram:Impressum

"agiert Psiram anonym, um die Autoren vor Belästigungen und Schlimmerem zu schützen. […] Es ist uns klar, dass Anonymität erstmal der Glaubwürdigkeit nicht dienlich ist. Aber sie sollen uns ja nicht glauben. Sie sollen sich ein eigenes Urteil bilden. Entsprechend ist Psiram bemüht, zu allen Beiträgen genügend Quellenmaterial anzugeben, damit dies möglich ist."

Die Anonymität hat wohl primär auch damit zu tun, dass die sich nicht - körperlich - mit denen auseinandersetzen wollen über die sie berichten.

Die wollen also sogar, das die Menschen sich eine eigene Meinung bilden und sie dabei durch möglichst viele solide Quellen unterstützen. Dieser Umstand wird hier aber wohl gerne übersehen…

Gruß
bor

bei Antwort benachrichtigen
Linux0815 Olaf19

„Selbstverständlich gibt es kein Impressum. Das ist ja auch keine ...“

Optionen
Selbstverständlich gibt es kein Impressum. Das ist ja auch keine Website, sondern eine Subdomain auf Wordpress.com

Da könnte man auf so einer Subdomain auch geschäftlich unterwegs sein ohne Impresssum?? - das wäre ja toll

Hier mal eine Seite zur Impressumspflicht für Blogger:

http://blog.checkdomain.de/bloggen/das-impressum/

Hier bei nickles.de gibt es ein Impressum und die Kommentare sind nur für Mitglieder möglich.

eine reine Diffamierungs- und Dreckschleuderseite
frei ist von jeglichem Schubladendenken

es tut mir leid – nur selten komme ich zu so einem so harten Urteil – es geht nicht um sachliche Auseinandersetzung, sondern um dessen Verhinderung.

http://www.mmnews.de/index.php/etc/14391-psiram-hetzer-packt-aus

Um zurück zum eigentlichen Thema „GEZ-Beitrag“ zu kommen, hier nochmal der link:

https://www.youtube.com/embed/LrK7LhoQzg0?feature=player_detailpage

Kommt man so aus der GEZ oder nicht??

Mit freundlichen Grüßen

Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Linux0815

„Da könnte man auf so einer Subdomain auch geschäftlich ...“

Optionen

"Kommt man so aus der GEZ oder nicht??"

Sowas von definitiv nicht und das der Typ ein absoluter Hamster ist sieht nun wirklich absolut jeder, der nicht mit dem Klammerbeutel gepudert ist!!!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Linux0815

„Hallo Michael, zwei Dinge zur GEZ: 1. Ich selbst bin ein ...“

Optionen

Hallo Linux0815, kann ich Zustimmen:  käme einer GRUNDVERSORGUNG näher

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

. bin ich nicht für eine Abschaffung, jedoch für eine Umgestaltung der ((GEZ*)):      

- Gebühr im Monat 5 Euro       { bis max. 7,50 Euro }                                

- keinerlei politischer Einflussnahme                                                               

- freie journalistische Arbeit { ohne Zensur + falschen Berichterstattungen }

- Unterstützung für alternative Medien im Internet                                            

- Sport und Unterhaltung in separten Kanälen -> nur über Werbung finanziert

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

GEZ* = Umgestaltung der ör Rundfunk Anstalten, nebst BeitragsService !

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles gelöscht_322130

„Hallo Linux0815, kann ich Zustimmen: käme einer GRUNDVERSORGUNG ...“

Optionen
. bin ich nicht für eine Abschaffung, jedoch für eine Umgestaltung der ((GEZ*)):    

Wie vorhin gerade von einem Mitdenker bemerkt: Zur Abschaffung des kompletten Ladens gibt es keine Alternative mehr.

Das Bundesverfassungsgericht HAT geurteilt, dass das ZDF gegen das Grundgesetz verstößt - mal ganz simpel ausgedrückt. Wer Grundgesetzverstöße finanziell unterstützt macht sich mitschuldig. Bumm aus amen.

Dem ZDF müsste längst Sendeverbot erteilt sein und eine Reparatur des vergreisten Abkassier-Apparts ist keine müde Disukssion wert. Der komplette Scheiß gehört erstmal restlos plattgemacht.

Danach kann überlegt werden ob ein Neustart als Pay-TV-Sender möglich ist - falls es eine entsprechende Nachfrage für Tagesschau, Heute und "Sturm der Liebe" oder "Wetten dass" gibt.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Michael Nickles

„Wie vorhin gerade von einem Mitdenker bemerkt: Zur Abschaffung ...“

Optionen

Hallo Michael,  ich hab es raus kopiert von Linux0815 - 28.02.2015, 23:17 -

   {{ . bin ich nicht für eine Abschaffung, jedoch für eine Umgestaltung der ((GEZ*)): }}

mit meiner Erklärung, am 28.02.2015, 23:37 - meinte ich, wenn es wirklich keinen anderen Ausweg gäbe, dann treffe es zu.    Somit bleibe ich auch bei der ursprünglichen Einstellung.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Wie vorhin gerade von einem Mitdenker bemerkt: Zur Abschaffung ...“

Optionen
Wer Grundgesetzverstöße finanziell unterstützt macht sich mitschuldig. Bumm aus amen.

Schon einmal nachgedacht, wer da als Mittäter unter Generalverdacht gestellt wird? 
Jeder, der zahlt (ob es ihm Spaß macht oder nicht), weil er "unterstützt".

Der komplette Scheiß gehört erstmal restlos plattgemacht.

Ich würde mir meinen Sprachschatz anderweitig aussuchen.

Und erst mal restlos plattmachen; danach kann überlegt werden?
Während dessen liegen viele Tausende auf der Straße? 
Solche Radikalinski-Sprüche sind nicht gerade überzeugend. 
Wem ist dadurch geholfen?

bei Antwort benachrichtigen
Beeper Michael Nickles

„Wie vorhin gerade von einem Mitdenker bemerkt: Zur Abschaffung ...“

Optionen

Hallo Michael

Auch wir Schweizer haben mit dem ZDF auch so unsere Mühen.

http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/zdf-macht-1-2-oder-3-party-im-kiff-einen-strich-durch-die-rechnung-128876204

Die können einfach nicht genug Geld kriegen!

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„ARD/ZDF - Widerstand gegen Rundfunkbeitrag wächst“

Optionen

Vielleicht interessiert es: "GEZ- Rebellen machen mobil"

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„ARD/ZDF - Widerstand gegen Rundfunkbeitrag wächst“

Optionen

Wenn man für das Geld mehr Service und gute Inhalte hätte - ok. Aber so? Ich kann noch nicht mal einen der FIlme die da gezeigt wurden in HD runterladen oder online sehen! Ich habe bezahlt - wo sind die Inhalte?

Aber im Moment fühlt sich das für mich wie eine Art "Alternatives Arbeitslosengeld" für gescheiterte Schauspielre an.

Was zur Hölle hat "Tatort" mii Informationspflicht zu tun? ABer meinetwegen - es gibt menschen die das mögen. Gibt uns 3 Sender - 

24h Nachrichten,

NaturReiseDokus+Tatort

VebraucherDokus+Wissenswertes

das reicht vollkommen aus und sollte sich für einen Bruchteil des aktuellen Beitrages finanzieren lassen. Ah ja - die Radiosender - da kann man wohl 1€ drauflegen.

bei Antwort benachrichtigen
klamauk Michael Nickles

„ARD/ZDF - Widerstand gegen Rundfunkbeitrag wächst“

Optionen

Lieber Michael,

Dein Propagandazug gegen den Gebühren (gibt es auch freiwillige Gebühren?) nimmt schon einen zwanghaften Charakter an, welches sich auch in der Formulierung der Artikeln bereits wiederspiegelt. Mit Journalismus hat das meines Erachtens nach nichts mehr zu tun. Nicht weil Du eine eigene Meinung vertrittst, sondern weil Deine Emotionen für die LeserInnen relevante Inhalte ersetzen, oder verdecken.

Hierzu stellen sich viele Menschen die Frage, warum der "Beitragsservice" mit Drohungen und Einschüchterungen arbeiten muss, wenn die Beitragserhebung doch angeblich rechtlich einwandfrei und durch viele Gerichtsurteile bestätigt sein soll.

So etwas passiert auch, wenn man beispielsweise die Miete nicht bezahlen kann. Dann wird auch wenig überraschend gedroht.

So berichten Veranstalter von bereits durchgeführten Infoständen, dass die Resonanz in der Bevölkerung überall ähnlich ist: Die Menschen sind begeistert, dass es endlich Anlaufpunkte gibt, an denen man sich informieren kann. Die erste Frage ist ungewöhnlich oft: "Wo kann ich unterschreiben?"

Wenn ich einen Tisch aufstelle und eine Petition im Stil von "Parkplätze statt Parkanlagen", oder "Verbot für Hundehaltung in Städten" werde ich auch solche "Erfahrungen" machen.

Das Bundesverfassungsgericht HAT geurteilt, dass das ZDF gegen das Grundgesetz verstößt - mal ganz simpel ausgedrückt. Wer Grundgesetzverstöße finanziell unterstützt macht sich mitschuldig. Bumm aus amen.

Wurde schon kommentiert, ich möchte dem noch hinzufügen, dass das Killerarphrasen sind.

Weiterhin gäbe es auch die Möglichkeit statt diese Sender kaputtmachen zu wollen, nach eine Möglichkeit zu suchen konstruktiv öffentlich-rechtliche Sender zu gestalten. Die werden nämlich gebraucht.

Qualität lässt sich nun mal nicht quantifizieren und auch allgemeine Bildung nicht. Die meisten Leute wollen natürlich eingängige Nachrichten hören und solche Sendungen sehen. Bildung und Auseinandersetzung ist schwieriger, dennoch unter Umständen doch wichtig Zwinkerndund es wäre schön, wenn sie auch zukünftig nicht nur elitär gehandhabt werden würden.

ARD und ZDF bieten im VERGLEICH (ausgenommen ARTE) zu ALLEN anderen privaten Sendern noch solide Sendungen und Nachrichten. Zerstört diese Errungenschaften nicht!

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne klamauk

„Lieber Michael, Dein Propagandazug gegen den Gebühren gibt es ...“

Optionen
ARD und ZDF bieten im VERGLEICH (ausgenommen ARTE) zu ALLEN anderen privaten Sendern noch solide Sendungen und Nachrichten.

Wie ich schon mal schrieb: Private und öffentlich-rechtliche Sender sind nur auf den ersten Blick im selben Business tätig. Der Daseinszweck des privaten Senders ist es ausschließlich (und aufgrund der wirtschaftlichen Zwänge völlig nachvollziehbar), seine Werbekunden mit Zuschauern zu versorgen.

Das ist wie überall: Man ist entweder Kunde (wenn man bezahlt) oder Ware (wenn das Angebot scheinbar kostenlos ist).

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
PaoloPinkel klamauk

„Lieber Michael, Dein Propagandazug gegen den Gebühren gibt es ...“

Optionen

Lieber "klamauk",

meine volle Zustimmung zu Ihrem sachlichen Beitrag.

Tschüss

Paolo

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 klamauk

„Lieber Michael, Dein Propagandazug gegen den Gebühren gibt es ...“

Optionen
Die werden nämlich gebraucht.

Nein, werden sie nicht.

Die Qualität der Privaten ist besser. Da kann ich mich nämlich darauf verlassen, daß die gebotene Leistung von wasweißichwem bezahlt worden ist. In diesem Fall via Werbung.

Beim ÖRR handelt es sich um eine Konstruktion, die div. Leistungsversagern ein sehr gutes Auskommen garantiert.

Es ist Staatsfunk, eine gnadenlose Reportage habe ich von denen schon lange, eigentlcih nie, gesehen.

Auf mehreren Kanälen laufen Wiederholungen ohne Ende.

Es ist eine Frechheit, den Bürgern für so eine miese Leistung Geld abzunehmen.

Es sollte jedem klar sein, daß dieses vollgefressene Pack niemals diese Instrumente aufgeben wird.

Nachtrag

Die GEZ meldet sich persönlich?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_305164

„Nein, werden sie nicht. Die Qualität der Privaten ist besser. Da ...“

Optionen

Da hat sich einer noch nie nicht wirklich im Ausland umgesehen und labert totalen Stuß!!!

http://de.wikipedia.org/wiki/Rupert_Murdoch

http://de.reuters.com/article/topNews/idDEKBN0FU0LO20140725

http://de.wikipedia.org/wiki/Silvio_Berlusconi

und vieles vieles andere hat mit dem deutschen Privatfernsehen natürlich absolut nix zu tun, aber definitiv nur wenn man sich in nem Paralleluniversum befindet!!!

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gelöscht_305164 Alpha13

„Da hat sich einer noch nie nicht wirklich im Ausland umgesehen und ...“

Optionen

Es ist vollkommen egal, wer wie die Presse kontrolliert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Friede_Springer

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Alpha13 gelöscht_305164

„Es ist vollkommen egal, wer wie die Presse kontrolliert. ...“

Optionen

Äpfel + Birnen und zwar sowas von (zeitungsmäßig ist der Anteil der "Bestimmer" immer noch sowas von größer als beim TV) und Murdoch ist der Teufel und Volksverdummer zum eigenen Vorteil (und seiner Clique) in Person!

Wer da auf das "Staatsfernsehen" schimpft und es unbedingt in die Tonne treten will ist mindestens politisch absolut dumm und nicht informiert und normalerweise ist das nicht auf den Bereich beschränkt...

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gelöscht_305164 Alpha13

„Da hat sich einer noch nie nicht wirklich im Ausland umgesehen und ...“

Optionen

Sorry, selbstverständlich werde ich mich niemals mit Deinem genialen Hirn messen können.

Wenn ich Deine Füße küssen dürfte?

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
jueki gelöscht_305164

„Sorry, selbstverständlich werde ich mich niemals mit Deinem ...“

Optionen
Deinem genialen Hirn

Hm, ein erhebliches Fachwissen muß man ihm zubilligen, absolut keine Frage.
Aber an Herzensbildung, die sich unter anderem im Umgangston dokumentiert, fehlem ihm 100 von 100 Punkten.
Insofern kann man wohl kaum von einem "genialem Hirn" sprechen.

Jürgen

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Alpha13 jueki

„Hm, ein erhebliches Fachwissen muß man ihm zubilligen, absolut ...“

Optionen

Zu dir fällt mir da nur ein, wer den Kopp Verlag als Quelle allen Enstes in Betracht zieht und nutzt, ist politsch sowas von mausetot und dumm!

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
jueki Alpha13

„Zu dir fällt mir da nur ein, wer den Kopp Verlag als Quelle allen ...“

Optionen
ist politsch sowas von mausetot und dumm!

- wenn Du es sagst, muß es wohl stimmen.

Jürgen

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gelöscht_321652 jueki

„- wenn Du es sagst, muß es wohl stimmen. Jürgen“

Optionen

Ja, hier bei Nickles.de werden noch echte Freundschaften gepflegt, was sich liebt das neckt sich :-)

MfG

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gelöscht_305164 gelöscht_321652

„Ja, hier bei Nickles.de werden noch echte Freundschaften gepflegt, ...“

Optionen
echte Freundschaften

Aber sicher.

Moment, muß mal meine Messer wetzen.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Alpha13 jueki

„- wenn Du es sagst, muß es wohl stimmen. Jürgen“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gelöscht_305164 Alpha13

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Demnächst wird sich hier keiner mehr trauen, ob Deiner genialen Omnipräsenz, einen Beitrag abzugeben.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gelöscht_305164

Nachtrag zu: „Demnächst wird sich hier keiner mehr trauen, ob Deiner genialen ...“

Optionen

Nachtrag:

Ich habe keinen Bock, mich beleidigen zu lassen.

Seitens der Admins wird nicht eingegriffen, das wars.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
schuerhaken gelöscht_305164

„Nein, werden sie nicht. Die Qualität der Privaten ist besser. Da ...“

Optionen

Wunderbar, @ Lockenfrosch, so stellst Du deine Kompetenz unter Beweis???

...Es ist Staatsfunk, eine gnadenlose Reportage habe ich von denen schon lange, eigentlcih nie, gesehen.

Dann hast Du sie nur verpasst. Es gab sogar viele davon.

Und:

Es sollte jedem klar sein, daß dieses vollgefressene Pack niemals diese Instrumente aufgeben wird.

Mit wem stellst Du Dich durch solchen Gossenjargon auf ein und dieselbe Stufe? 

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Olaf19 klamauk

„Lieber Michael, Dein Propagandazug gegen den Gebühren gibt es ...“

Optionen

Hi klamauk,

Dein Beitrag ist 10x besser als es der Username zu suggerieren scheint ;-) Nee, das ist alles andere als "Klamauk". Ich bin zwar auch ein großer Skeptiker bezüglich dem Zwangsbeitrag für alle, dennoch finde ich deine Argumentation schlüssig und logisch, nachdenkenswert und vernünftig. Nur an einer Stelle muss ich etwas widersprechen:

Weiterhin gäbe es auch die Möglichkeit statt diese Sender kaputtmachen zu wollen, nach eine Möglichkeit zu suchen konstruktiv öffentlich-rechtliche Sender zu gestalten. Die werden nämlich gebraucht.

Ich denke, dass man hier zwei Dinge auseinanderhalten muss: nur weil man am Rundfunk nicht teilnehmen will, heißt das ja noch lange nicht, dass man den Rundfunk kaputtmachen will. Die CDU geht ja auch nicht davon kaputt, dass es Leute gibt, die dort nicht Mitglied sind ;-)

Mir hat das alte System, das noch bis einschließlich 2006 bestanden hat, deutlich besser gefallen als alles, was danach kam. Immerhin hatte sich das über Jahrzehnte bewährt!

Das jetzige neue System macht mich zwar nicht froh, ist im Vergleich aber um Längen besser als der Bullshit mit der "Computer-GEZ" (2007-2012). Allein dass das nach 6 Jahren schon wieder weg vom Fenster war, spricht Bände...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Olaf19

„Hi klamauk, Dein Beitrag ist 10x besser als es der Username zu ...“

Optionen

@ Olaf
Du vergisst eines: Den ör Rundfunk in einigen Nachbarstaaten. 
Der schwimmt keineswegs im Mainstream und hat wohl 
von "political correctness" noch nie etwas vernommen...

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 schuerhaken

„@ Olaf, Du vergisst eines: Den ör Rundfunk in einigen ...“

Optionen

Mmmh, ich hab da jetzt wenig direkte Vergleiche. 2013 in Wien den ORF fand ich zum Einschlafen langweilig, hatte ich von früheren Österreich-Reisen viel abwechslungsreicher, subtiler, kultureller, witziger in Erinnerung. Vielleicht war ich nur zur falschen Jahreszeit da.

2010 in England, jeden Abend BBC geguckt – Volltreffer. Sogar zur Prime Time(!) ansprechende, im Sinne von: anspruchsvolle Programme. Besonders gut gefallen haben mir neben den Reportagen die Talkshows(!). Ganz anderer Schnack als bei uns, kann man gar nicht vergleichen. So ein Dampfplauderer wie Markus Lanz hätte da gar keine Chance.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Olaf19

„Mmmh, ich hab da jetzt wenig direkte Vergleiche. 2013 in Wien den ...“

Optionen

Denke mal nur allein an die Nachrichten; wie sich die Journalisten da ihre Gäste vor die Brist knöpfen. 
Sogar LIVE! 
Hier in D "haben wir das Gespräch vor der Sendung aufgezeichnet". 
Damit auch ja nichts schief geht...

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
jueki schuerhaken

„Denke mal nur allein an die Nachrichten wie sich die Journalisten ...“

Optionen
Hier in D "haben wir das Gespräch vor der Sendung aufgezeichnet". 

War in der DDR ebenfalls so.
Grundsätzlich. Wird heut als "Zwang" und "Meinungsdiktatur"  bezeichnet.
Allerdings eben nur, wenn es die ehemalige DDR betrifft.

Jürgen

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
schuerhaken jueki

„War in der DDR ebenfalls so. Grundsätzlich. Wird heut als Zwang ...“

Optionen

Volle Punktzahl...

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Alpha13 jueki

„War in der DDR ebenfalls so. Grundsätzlich. Wird heut als Zwang ...“

Optionen

Die DDR war ja gar nicht so schlimm und natürlich auch kein Unrechtsstaat...

Das ist auf dem Niveau der meisten Pegida Dummdödel und absolute Ignoranz pur!!!

Da wünscht man sich schon fast die Mauer zurück, wenns solche Dummdödel nicht natürlich auch im Westen gäbe...

Ein schönes Restleben mit deiner absolut dummen Ignoranz wünsche Ich dir!

EOD

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
jueki Alpha13

„Die DDR war ja gar nicht so schlimm und natürlich auch kein ...“

Optionen
Ein schönes Restleben mit deiner absolut dummen Ignoranz wünsche Ich dir!

Danke!

Jürgen

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Borlander schuerhaken

„Denke mal nur allein an die Nachrichten wie sich die Journalisten ...“

Optionen
Hier in D "haben wir das Gespräch vor der Sendung aufgezeichnet". 

Du tutst nun gerade so als würden hier in DE alle Gespräche vorab aufgezeichnet. Das ist aber nicht der Fall.

Damit auch ja nichts schief geht...

Es gibt auch andere Gründe: Technische Einschränkungen oder schlicht die deutlich erhöhten Kosten für Live-Produktion (an anderer Stelle bemängelst Du dann wieder darüber, dass der ÖR zu viel Geld raus haut)…

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
klamauk Olaf19

„Hi klamauk, Dein Beitrag ist 10x besser als es der Username zu ...“

Optionen

Hallo Olaf,

danke für das Kommentar und ich möchte mich an dieser Stelle auch bei Michael für nickles.de bedanken. Auch wenn nach meinem ersten Kommentar nichts darauf hindeutet, empfehle ich nickles.de an sehr viele Leute weiter.

Zur Sache:

An erster Stelle möchte ich für eine abgerundetere, beziehungsweise transparentere Berichterstattung plädieren.

klamauk meint:

  • Transparenz

Den Artikel betreffend könnte bereits nach dem zweiten Absatz der Satz

Michael Nickles meint:

stehen um die Intensionen sauberer zu trennen. 

Mein Ausgangspunkt ist, dass ÖRR zur Grundversorgung gehört.

  • Beispiel Partei
Ich denke, dass man hier zwei Dinge auseinanderhalten muss: nur weil man am Rundfunk nicht teilnehmen will, heißt das ja noch lange nicht, dass man den Rundfunk kaputtmachen will. Die CDU geht ja auch nicht davon kaputt, dass es Leute gibt, die dort nicht Mitglied sind ;-)

Da Du es erwähnst:

https://de.wikipedia.org/wiki/Parteienfinanzierung#Deutschland

Als weitere Formen der indirekten Finanzierung sind kostenlose Sendezeiten für Wahlwerbung in öffentlichem Rundfunk und Fernsehen sowie die Bereitstellung von Plakatflächen durch kommunale Behörden zu erwähnen.

Es fällt mir immer schwer mit Beispielen zu hantieren. Für mich wäre der Kontext ein anderes:

die CDU ist nur eine Partei, sie vertritt Interessen ihrer Mitglieder und Wähler.

Jetzt lehne ich mich weit aus dem Fenster:

wenn prinzipiell keiner mehr wählen geht, geht sie trotzdem kaputt.

Deswegen machen sich manche wegen den sinkenden Wählerzahlen, Politikverdrossenheit, Demokratiemüdigkeit in so einem Zusammenhang sorgen. Eine Begründung warum man nicht wählen geht gibt es viele.

bei Antwort benachrichtigen
klamauk

Nachtrag zu: „Hallo Olaf, danke für das Kommentar und ich möchte mich an ...“

Optionen

PS.

obigen Beitrag habe ich versehentlich zu früh versendet, falls eine Formulierung unklar ist, korrigiere ich sie natürlich gerne. Ich lasse ihn aber trotzdem mal so stehen.

bei Antwort benachrichtigen
abzocke1 klamauk

„PS. obigen Beitrag habe ich versehentlich zu früh versendet, ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde entfernt weil er vermutlich rechtlich bedenklich ist und dem Nickles-Teilnehmer Ärger bereiten könnte (Beispiel: Bezeichnung einer Firma als "Betrüger" obwohl noch kein Gerichtsurteil wegen Betrugsvorfalls gefällt wurde). Entfernt werden auch Hinweise und Anfragen bezüglich illegaler Dinge (Beispiel: Hinweise zu Raubkopien oder Mechanismen zum Umgehen eines Kopierschutzes). Ebenfalls entfernt werden Beiträge, die das Urheberrecht verletzen (beispielsweise Kopieren von Texten anderer Internetseiten).
Olaf19 klamauk

„Hallo Olaf, danke für das Kommentar und ich möchte mich an ...“

Optionen
die CDU ist nur eine Partei, sie vertritt Interessen ihrer Mitglieder und Wähler.

Ich hätte statt der CDU jeden beliebigen anderen Verein oder eine Organisation, Tierschutz, Freiwillige Feuerwehr, Technisches Hilfswerk oder was auch immer nennen können.

Was ich eigentlich sagen wollte: ich bin dort nirgendwo Mitglied. Trotzdem geht deswegen(!) keine dieser Organisationen kaputt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
klamauk Olaf19

„Ich hätte statt der CDU jeden beliebigen anderen Verein oder ...“

Optionen

Hallo Olaf,

was mit dem Beispiel gemeint war ist mir klar, ich denke das problem liegt in meiner ursprünglichen Formulierung:

Weiterhin gäbe es auch die Möglichkeit statt diese Sender kaputtmachen zu wollen, nach eine Möglichkeit zu suchen konstruktiv öffentlich-rechtliche Sender zu gestalten. Die werden nämlich gebraucht.

  Erstens wollte ich damit andeuten, dass statt einer kompletten Verweigerung von Zahlungen, noch andere Alternativen gäben, welche nicht in den Artikeln eruiert wurden (möglicherweise doch und ich war nicht aufmerksam, oder habe etwas ausgelassen).

So könnte man für mehr und/oder direktere Mitsprache- und Mitgestaltungsrecht kämpfen, etc.

Man könnte davon ausgehen, dass öffentlich-rechtliche Sender klar definierte Aufgaben zu erfüllen haben, welche sie einhalten sollen.

Dabei könnte man wiederum davon ausgehen, dass nicht nur böswillige Abzocker und Schmarotzer eine Verschwörung gegen die Bevölkerung geplant haben, welche endlich aufgeflogen ist. (diese Bemerkung ist nur an manche Kommentatoren gerichtet)

Zweitens sehe ich es so, dass nicht öffentlich (eben durch alle) finanzierte Sender, Organisationen, Infrastrukturen,etc. nicht mehr öffentlich, sondern privat sind.

Wenn öffentliche Strukturen zu privaten werden, dann sind sie im Sinne des Öffentlichen zerstört worden und das wollte ich mit der Formulierung "kaputt machen" verdeutlichen.

----------------

Ich möchte dem ganzen noch hinzufügen, dass freie Marktwirtschaft nicht mit Demokratie gleichzusetzen ist. Wahlfreiheit im Sinne des Konsums und Wahlfreiheit im Sinne einer politischen Ordnung sind trotz des Wortes "Wahlfreiheit" ganz unterschiedliche Sachen.

Private Sender sind an sich keine Garanten für Demokratie und öffentlich-rechtliche Sender sind per se keine Instrumente von diktatorischen Strukturen. Private Sender(gruppen) stehen zwar untereinander in unmittelbarer wirtschaftlicher Konkurrenz, aber von der Aufgabe her stehen sie nur gegenüber öffentlich-rechtlichen Sendern gegenüber in Konkurrenz.

Wenn diese Art der Konkurrenz wegfällt schaut die Welte anders aus. Vorausgesetzt, dass Medien uns eventuell doch beeinflussen ;-)

LG

Adam

bei Antwort benachrichtigen
christian t Michael Nickles

„ARD/ZDF - Widerstand gegen Rundfunkbeitrag wächst“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Es ist nicht sinnvoll, in Internetforen private Dinge wie die eigene Telefonnummer oder Email-Adresse zu veröffentlichen. Aus diesem Grund werden derlei Beiträge zum Schutz des Veröffentlichers entfernt.
christian t

Nachtrag zu: „Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Korrektur. Klage war von 2014,nicht 2013.

bei Antwort benachrichtigen
christian t

Nachtrag zu: „Korrektur. Klage war von 2014,nicht 2013.“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Es ist nicht sinnvoll, in Internetforen private Dinge wie die eigene Telefonnummer oder Email-Adresse zu veröffentlichen. Aus diesem Grund werden derlei Beiträge zum Schutz des Veröffentlichers entfernt.