Rundfunkbeitrag Widerstand 195 Themen, 4.054 Beiträge

News: Monoton, kaum eigene Recherche

ARD / ZDF: Vorwurf schwerer Defizite bei Politikmagazinen

Michael Nickles / 21 Antworten / Baumansicht Nickles
Die Studie der Otto Brenner Stiftung.

Schwere inhaltliche Defizite bei Politikmagazinen, wirft eine medienkritische Studie der Otto Brenner Stiftung den durch Zwangsgebühren finanzierten Sendern ARD und ZDF vor.

Mit der Fragestellung "Wie politisch sind die Politikmagazine im Fernsehen?" wurde erörtert, dass die Magazine zu wenig große Themen bringen, zu viele Skandale aufbauschen, zu wenig Bezug zu innenpolitischen Debatten haben.

Für die Studie hat der Medienwissenschaftler Bernd Gäbler (ehemaliger Geschäftsführer des Grimme Instituts) vier Monate lang, von September bis Ende Dezember 2014, alle Ausgaben und Einzelbeiträge der Magazine Report Mainz und München, Monitor, Panorama, Fakt und Kontraste (alle ARD), frontal 21 (ZDF) und Spiegel-TV (RTL) analysiert.

Nicht weniger als 214 einzelne Filmbeiträge mit Gesamtdauer von 32 Stunden und 7 Minuten wurden berücksichtigt. Auch Stil und Funktionen der Moderationen wurden berücksichtigt, Zuschauerzahlen und Quoten verglichen.

Eine konkrete Kritik an der ARD ist "ungenügende Markenführung“. Sechs Magazine an zwei Sendeterminen seien einfach zu viele und nur dreißig Minuten Sendezeit gleichzeitig zu wenig für eine "variable Gestaltung".

Auch ließe der Sender sie zu oft ausfallen oder kürze - aus aktuellem Anlass – ihre Sendezeit. Insbesondere die Magazine „Kontraste“ und „Fakt“ hätten im Beobachtungszeitraum wenig eigene Recherchen aufzuweisen und kaum außergewöhnliche Beiträge entwickelt. Der ARD empfiehlt die Studie eine Konzentration und Zusammenführung der vorhandenen Ressourcen.

Das 45-minütige wöchentliche ZDF-Magazin frontal 21 bietet nach Einschätzung des Autors am meisten Abwechslung, es fehle aber an redaktioneller Stärke für ein kontinuierlich hohes Niveau der Beiträge und an einer langfristigen Recherchestrategie.

Auf RTL biete Spiegel-TV zwar immer wieder einzelne gute Beiträge – etwa zu Ebola und dem IS-Terror –, entwickle sich aber zu einem „bunten Gesellschaftsmagazin“. Auch der Sender RTL behandle das Magazin wenig pfleglich. Die Untersuchung schließt mit konkreten Handlungsempfehlungen für die Sender.

Die sehr detaillierte Studie mit 112 Seiten Umfang kann als PDF runtergeladen werden. Alternativ ist die Studie auch als gedrucktes Arbeitsheft bestellbar, wofür um eine unterstützende Spende gebeten wird.

Michael Nickles meint:

Bernd Gäbler, der Autor der Studie, war jahrelang in verschiedenen Fernsehredaktionen tätig, leitet das Grimme-Institut in Marl und bildet Journalisten aus. Es ist also davon auszugehen, dass der Mann sauber analysiert hat.

Klar festgestellt wird in der Studie auch, dass die privaten TV-Sender zu reinen "Unterhaltungsdampfern mutiert sind", keine politischen Magazine mehr produzieren. Seitens ARD und ZDF gibt es also Verbesserungsbedarf, eine Alternative existiert kaum.

Braucht es also zwangsfinanzierte öffentlich rechtliche Sender wegen ihrer Politiksendungen? Nein. Gäbe es ARD und ZDF nicht mehr und gäbe es ein wirkliches Interesse an inhaltlich guten Politiksendungen, dann würde die auch irgendwer machen.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Michael Nickles

„ARD / ZDF: Vorwurf schwerer Defizite bei Politikmagazinen“

Optionen

Nicht einmal die Engländer glauben an deine These und die sind der kleine Bruder der USA!

Warum wohl nicht?

Murdoch, Berlusconi und Co sollten einem da schon was sagen!

Nur politisch absolute unbedarfe Menschen glauben da der Markt wirds schon richten...

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 Michael Nickles

„ARD / ZDF: Vorwurf schwerer Defizite bei Politikmagazinen“

Optionen
Klar festgestellt wird in der Studie auch, dass die privaten TV-Sender zu reinen "Unterhaltungsdampfern mutiert sind"

Ist doch logisch. Wie finanzieren die sich denn?

Ist das auf Nickles viel anders? Nööööö

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 gelöscht_265507

„Ist doch logisch. Wie finanzieren die sich denn? Ist das auf ...“

Optionen
Ist das auf Nickles viel anders?

Also das ist jetzt ein bißchen doch überzogen..... 

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gelöscht_265507

„Ist doch logisch. Wie finanzieren die sich denn? Ist das auf ...“

Optionen
Ist das auf Nickles viel anders? Nööööö

Also wenn ich mich an meine - nunmehr Jahre zurückiegende - Fernsehzeit zurückerinnere, dann geht es hier bei Nickles wesentlich politischer zu als bei den Zwangsgebührenverschwendern.

Allerdings - zugegeben - eher schwerpunktorientiert.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Michael Nickles

„ARD / ZDF: Vorwurf schwerer Defizite bei Politikmagazinen“

Optionen
dass der Mann sauber analysiert hat.

... soll das jetzt Realsatire sein, oder glaubst du das wirklich!!??

Diese Lobeshymne-Schmiede gehört dem Land NRW u, Marl. Seit Menschengedenken eine SPD-Hochburg und (mit Sicherheit) Propagandamaschine der Partei auf die Errrrungenschaften des realexistierenden Sozialismus. Warum sollte der Mann seine zweifelhafte Karriere gefährden??? Könnte doch noch als Krönung Pressesprecher von dieser Ölkanne Ulla werden.

Das WIR im ÖR, besonders die Tageshow, heute-Clowns und diese unsäglichen oberlehrerhaften zumeist verlogenen und heuchelnden  Polit-Quatsch-Quassel-Shows , auch noch mit unseren sauerverdienten Steueronen füttern müssen... gehört auf dem Müllhaufen.

Echte Informationen und ehrliche Statesments gibts überall---- nur nicht da!

 

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„ARD / ZDF: Vorwurf schwerer Defizite bei Politikmagazinen“

Optionen
Klar festgestellt wird in der Studie auch, dass die privaten TV-Sender zu reinen "Unterhaltungsdampfern mutiert sind", keine politischen Magazine mehr produzieren.

Waren sie das nicht von Anfang an? Wenn ich da noch an die frühen Neunziger denke, "Schulmädchenreport", "Eis am Stiel", "Liebesgrüße aus der Lederhose", später noch die Nachmittags-Talkshows, wo war da schon Platz für politische Magazine?

Gäbe es ARD und ZDF nicht mehr und gäbe es ein wirkliches Interesse an inhaltlich guten Politiksendungen, dann würde die auch irgendwer machen.

Glaube ich nicht. Das verschwindet einfach, und die Leute gehen sich woanders informieren.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Olaf19

„Waren sie das nicht von Anfang an? Wenn ich da noch an die ...“

Optionen
die Leute gehen sich woanders informieren.

RICHTIG!

Auf der tube tümmeln sich mittlerweile etliche "Kanäle", die weitaus besser und informativer sind als dieser Schund , der uns gegen Zwangsgebühr geboten wird. Und das noch gratis! Ok, die preisen dann ihre Bücher und sonstwas an...von irgendwas muss ja der Bauch auch satt werden...

Da guck ich mir lieber den Michael Vogt, auch wenn der manchmal seltsame Vögel im Programm hat, als dieser elendiger Kleber, oder die falsch-verlogenen Marietta und die ganze Bande von Lanzs, Illner und Konsorten. Warum Jauch, trotz seiner hohen Intelligenz son Schrott sich reinzieht, kann ich mir nur dem Haben-Stand seines Bankkonto erklären. Beim Rest bin ich mir nicht so sicher.... aufgrund Einsteins Relativitätstheorie.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_103956

„RICHTIG! Auf der tube tümmeln sich mittlerweile etliche Kanäle ...“

Optionen
Da guck ich mir lieber den Michael Vogt, auch wenn der manchmal seltsame Vögel im Programm hat,


Das ist genau so ein esoterisch angehauchter Reichsdepp:

https://www.psiram.com/ge/index.php/Michael_Vogt

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_103956

„RICHTIG! Auf der tube tümmeln sich mittlerweile etliche Kanäle ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Vogt

Braune + esoterische Scheiße hoch 3!!!

"seine Frau Nikola Vogt, die unter dem Namen "Niki Vogt" Autorin des Kopp-Verlags und des rechtspopulistischen Querfront Monatsmagazins Compact["

kommt noch erschwerend dazu!

Wer daran glaubt, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann und ist politisch mausetot!!!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Vogt Braune esoterische ...“

Optionen
Braune + esoterische Scheiße hoch 3!!!

auuuh weia,

jetzt habe ich aba die dogmatisch-Linke spiegel/Stern/Pusteblume  Luftherrschaft in Frage gestellt??? Und guckt euch erstmal an WER psiram wirklich ist!!! Also da ist die tagesshow noch Waisenchor gegen.                                                                                                                

Wieso  

Braune + esoterische Scheiße hoch 3!!!

Ich habe den Vogt noch NIE NS-Propagandareden. oder wir brauchen den Führer wieder, oder, oder oder, reden hören.  Das ist bei dem kesseltreiben der Linken-Grünen gaaanz anders wie Beispiel Dittfurth. Bitte Quelle nennen, wo der "nazizeug" von sich gibt.           Was der an esoterischen Quatsch von sich läßt, muss man nicht ernst nehmen, dass meine ich mit seltsamen Vögeln. Aber warum soll z.B. nicht ein Prof. Turtur zur Nullpunktenergie was sagen dürfen. Der hat das MIT TÜV-Segen experimentiell aus der "Haushaltkasse seiner Frau " nachgewiesen. Solche Beiträge findet man NUR im Netz. Ich habe selbst auf Phönix von solchen ÖR-Sendungen noch nie gehört / gesehen. Das Thema GEZ wurde von ihm auch breit beackert. 

Bitte schööön, was hat der Elsässer nu mit "rechtspopulistisch" zutun??? Die komische Dittfurth  mit ihrer selbsternannten nazijäger-Phobie hat doch letztens erst einen Prozeß 1. Klasse verloren!! naja.  

.....

Wie dem auch sei, wer liest ist klar im Vorteil  "etliche Kanäle". Da kann sich jetzt jeder seinen eigenen Senf raussuchen. Ich bleib dabei, mir ist ein Vogt, oder Elsässer lieber, der nachdenkt, Fragen stellt und beantwortet haben will, als ein Kleber, Slmoka, oder gar Friederich, mit ihrer verlogenen Soße.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_103956

„auuuh weia, jetzt habe ich aba die dogmatisch-Linke ...“

Optionen

Wer das absolute Schwein Heß (und Hitler Füße Lecker) zum Held erklärt (und ne absolut dumme Heldenverehrung + Verschwörungstheorie bastelt) ist ein Nazi, da gibts keine 2 Meinungen und nur Idioten sehen das anders!!!

Von den janzen anderen Sachen mal janz janz abgesehen!

Heß ist übrigens definitiv nach England geflogen, weil er von anderen Paladinen abserviert wurde und wieder Hitlers Gunst erreichen wollte!!!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Alpha13

„Wer das absolute Schwein Heß und Hitler Füße Lecker zum Held ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
fakiauso gelöscht_103956

„auuuh weia, jetzt habe ich aba die dogmatisch-Linke ...“

Optionen
Ich habe den Vogt noch NIE NS-Propagandareden. oder wir brauchen den Führer wieder, oder, oder oder, reden hören.  Das ist bei dem kesseltreiben der Linken-Grünen gaaanz anders wie Beispiel Dittfurth. Bitte Quelle nennen, wo der "nazizeug" von sich gibt.


Ne, so doof wird er nicht sein, dass er gleich mit dem Haus in die Tür fällt. Lesen ist aber entweder nicht Deine Stärke oder es setzt sequentiell aus:

https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Vogt

2012 veröffentlichte Vogt in den Burschenschaftlichen Blättern ein „Manifest zur revolutionären Neuordnung“, in dem er die Abschaffung des Parteienstaats, die Herstellung wirklicher Volksherrschaft
Ebenfalls im Jahr 2012 initiierte Vogt – gemeinsam mit Jo Conrad – das Projekt Aufbruch Gold-Rot-Schwarz. Ziel des Projektes ist insbesondere, jene Gruppen zu vereinen, die, wie etwa die kommissarischen Reichsregierungen, Existenz, Souveränität und Legitimation der Bundesrepublik Deutschland bestreiten.[9]


https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsb%C3%BCrgerbewegung#Kommissarische_Reichsregierung

https://de.wikipedia.org/wiki/Burschenschaftliche_Bl%C3%A4tter

Janeisklar, das ist der ganze braune Dreck der Neuen Rechten, woher Du Deine Weisheiten beziehst, spare ich mir zu kommentieren, vermutlich aus den Ansprachen solcher Honks auf DuRöhre...

EOD

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Ne, so doof wird er nicht sein, dass er gleich mit dem Haus in ...“

Optionen

Er ist halt nachweislich ein politischer Idiot oder alternativ ein verkappter brauner Idiot!!!

Und bei Idioten ist jede Erklärung sinnfrei...

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„ARD / ZDF: Vorwurf schwerer Defizite bei Politikmagazinen“

Optionen
Gäbe es ARD und ZDF nicht mehr und gäbe es ein wirkliches Interesse an inhaltlich guten Politiksendungen, dann würde die auch irgendwer machen.

Hab jetzt die Studie selbst nicht gelesen, aber wie schneiden NTV/N24 u.ä. dabei ab?

Das wären doch eigentlich die richtigen Kanäle für solche Sendungen, oder?

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Systemcrasher

„Hab jetzt die Studie selbst nicht gelesen, aber wie schneiden ...“

Optionen

Hm, die wurden soweit ich das sehe nicht analysiert. Mir fehlt allerdings aktuelle die Zeit, die Studie vollständig durchzulesen.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Hm, die wurden soweit ich das sehe nicht analysiert. Mir fehlt ...“

Optionen
Mir fehlt allerdings aktuelle die Zeit, die Studie vollständig durchzulesen.

Hättest du aber sollen, denn die Studie kommt zu dem Fazit, dass die politischen Magazine der Öffentlichen ihre Online-Präsenz stärker ausbauen und mehr journalistisches Fachpersonal einstellen sollten. Ich finde die Studie echt SUPER!

Moment, das Michael Nickles Zitat muss ich nochmal zitieren:

Bernd Gäbler, der Autor der Studie, war jahrelang in verschiedenen Fernsehredaktionen tätig, leitet das Grimme-Institut in Marl und bildet Journalisten aus. Es ist also davon auszugehen, dass der Mann sauber analysiert hat.

LOL

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Systemcrasher

„Hab jetzt die Studie selbst nicht gelesen, aber wie schneiden ...“

Optionen
Hab jetzt die Studie selbst nicht gelesen, aber wie schneiden NTV/N24 u.ä. dabei ab?


Die sind nicht vertreten, da es hier um die Sendungen an sich geht und nicht um die Kanäle.

Das wären doch eigentlich die richtigen Kanäle für solche Sendungen, oder?


Ne - NTV=RTL-Gruppe und N24 gehört Springer. Wer da an wertfreie Politmagazine glaubt...

Diese Sender sind Kindergartenniveau, eine Endlosschleife an Stussmeldungen plus Börsenschnulli im 15-Minutentakt. Später am Abend wird Dauerwerbung gesendet, die mit scheinwissenschaftlichen Beiträgen gestört wird oder Männersendungen über fette Karren, die härtesten Jobs der Welt usw. Hauptsache Superlative in der Art des Einzigsten und Bestesten.Dieses Tohuwabohu an Scheininformationen, bei dem ständig irgendwelcher Quark über den Bildschirm flimmert und im Ticker nicht einmal zu Ende gelesen werden kann, hat mit Information, geschweige denn mit politischen Magazinen mit Anspruch nichts zu tun., sondern ist im besten Fall multimediales Reizüberfluten, das am Ende lediglich abstumpft.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Die sind nicht vertreten, da es hier um die Sendungen an sich ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/N24

Die Friede Springer will übrigens Ihren Verein mit der ProSiebenSat.1 Media AG fusionieren, dann gibts auch ziemlich sicher "endlich" Blöd im TV...

Und N24 heißt bald Welt, sonst ändert sich nix!

Übrigens wer NTV + N24 bei politischen Infos mit den ÖR gleichsetzt, der hat von Pollitik, Interessen der Eigentümer und Einfluß derselben und der deutschen Medienlandschaft keinen blassen Schimmer...

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„ARD / ZDF: Vorwurf schwerer Defizite bei Politikmagazinen“

Optionen
Braucht es also zwangsfinanzierte öffentlich rechtliche Sender wegen ihrer Politiksendungen? Nein.

Bis hierhin kann ich dir zustimmen. Vieles in der ARD und dem ZDF ist Lobbyismus für CDU, CSU und SPD. Sachliche Information ist in vielen Sendungen Mangelware.

Gäbe es ARD und ZDF nicht mehr und gäbe es ein wirkliches Interesse an inhaltlich guten Politiksendungen, dann würde die auch irgendwer machen.

Die Öffentlichen sind aber nicht irgendwer, die Öffentlichen müssen bestimmten Kritierien genügen. Das Problem ist aber auch, dass bei den Öffentlichen die Unabhängigkeit leidet, weil der Einfluss von CDU und SPD nach wie vor viel zu groß ist und die Öffentlichen viel zu viel Wert auf Quotenfernsehen, denn auf unabhängiger sachlicher Information legen.

Dass Fernsehen besser wäre, wenn es nicht gebührenfinanziert ist, ist Unfug. Die Fernsehlandschaft der Privaten kennen wir. Sie würde sich auch nicht verbessern, wenn es die Öffentlichen nicht gäbe. Im Gegenteil. Fernsehen würde noch viel asozialer werden, als es jetzt schon ist. Ein Blick über den großen Teich würde ja genügen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
chacmool1st Michael Nickles

„ARD / ZDF: Vorwurf schwerer Defizite bei Politikmagazinen“

Optionen
Braucht es also zwangsfinanzierte öffentlich rechtliche Sender wegen ihrer Politiksendungen? Nein. Gäbe es ARD und ZDF nicht mehr und gäbe es ein wirkliches Interesse an inhaltlich guten Politiksendungen, dann würde die auch irgendwer machen.

Michael, Deine Ablehnung gegen Deinen Lieblingsfeind ARD/ZDF/GEZ treibt manchmal schon skurrile Blüten. Du glaubst doch wohl nicht im Ernst daran, dass werbefinanzierte Sender sauber recherchierte Politsendungen produzieren. Und nebenbei werden auch die typischen "Spartenfilme" und Themenabende dann über die Klinge springen. Wer mit Wissenschaftssendungen a lá "Galileo" nicht zufrieden ist (und welcher halbwegs interessierte Laie und Fachmann könnte das), guckt dann ebenfalls in die Röhre.
Bei allen berechtigten Kritikpunkten gegen die ÖR muss man aber festhalten, dass die Privaten bei allen Sendungen, die ein wenig Bildung, Kreativität, Geduld und den Sinn für Schöngeistiges verlangen, nichts liefern können und wollen.

Ich beiße deshalb in den sauren Apfel und zahle.

bei Antwort benachrichtigen