Anwendungs-Software und Apps 14.141 Themen, 69.593 Beiträge

News: 430 Millionen Euro Umsatz in Deutschland

Apps für mobile Geräte bleiben weiterhin Goldgrube

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Anwendungsprogramme für mobile Geräte, sogenannte "Apps" erfreuen sich laut Bitkom ungebrochener Beliebtheit. 2012 wurde mit Apps alleine in Deutschland ein Umsatz von 430 Millionen Euro erzielt, doppelt so viel wie im Jahr davor. 1,7 Milliarden Apps wurden runtergeladen, 80 Prozent mehr als noch 2011.

Tobias Arns, App-Experte des Bitkom: "Die stark gestiegenen Umsätze bei Programmen für Mobilgeräte zeigen: Apps sind zu einem echten Wirtschaftsfaktor geworden."

Und Apps bleiben (für erfolgreiche Entwickler) wohl auch weiterhin eine Goldgrube. 2013 werden in Deutschland voraussichtlich 28 Millionen Smartphones verkauft, 29 Prozent mehr als 2012.

Bei den Tablet-Verkaufszahlen wird in diesem Jahr mit 5 Millionen gerechnet, im Vorjahr waren es 4,4 Millionen. Tobias Arns stellt wenig überraschend fest, dass mit zunehmender Zahl an Mobilgeräten auch das Interesse an Apps steigen wird.

Michael Nickles meint:

Ich bin jetzt seit einem Jahr Android-Smartphone-Besitzer und habe diverse Apps ausprobiert, nutzen tue ich wenige der zusätzlich installierten. Gekauft habe ich noch keine, weil ich schlichtweg noch keiner kostenpflichtigen begegnet bin, die ich haben müsste. Dabei wäre meine Zahlungsbereitschaft durchaus vorhanden, wenn der Preis stimmt.

Meine meistgenutzte App ist nach wie vor der Fbreader, ein Ebook-Reader. An zweiter Stelle kommt der "Open GPS Tracker", mit dem ich alle Weile meine Fahrradausflüge aufzeichne und auswerte.

Eine App auf die ich aktuell sehr scharf bin, ist MVV Companion. Das ist eine kostenlose Fahrplanauskunft-App der Münchener Verkehrs- und Tarifverbund für Bahn- und Bus-Verbindungen. Leider lässt sich die App auf meinem Huawei Y200 nicht installieren, bricht mit einem Speicherfehler ab - das Problem muss ich noch lösen.

Überhaupt ist mein Y200 aktuell etwas im "Sack", im Laufe der Zeit immer schlapper geworden. Ich werde das Teil die Tage mal entrümpeln müssen. Auch habe ich ein paar Experimente damit vor, über die ich berichten werde.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Apps für mobile Geräte bleiben weiterhin Goldgrube“

Optionen

Nice to know:

Ich hab Hr. Arns mal etwas hinterher gegoogelt. Er war früher unter anderem Atomstrom Lobbyist.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Apps für mobile Geräte bleiben weiterhin Goldgrube“

Optionen
Eine App auf die ich aktuell sehr scharf bin, ist MVV Companion. Das ist eine kostenlose Fahrplanauskunft-App der Münchener Verkehrs- und Tarifverbund für Bahn- und Bus-Verbindungen. Leider lässt sich die App auf meinem Huawei Y200 nicht installieren, bricht mit einem Speicherfehler ab - das Problem muss ich noch lösen.
Hast Du Dir evtl. mal Öffi angesehen?
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.schildbach.oeffi&feature=nav_result#?t=W251bGwsMSwxLDMsImRlLnNjaGlsZGJhY2gub2VmZmkiXQ..

Ob es in München gut funktioniert, kann ich Dir aber nicht sagen! Für mich zu weit unterhalb des Weißwurst-Äquators ;-)!

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Maybe

„Hast Du Dir evtl. mal Öffi angesehen ...“

Optionen

Thx - auch sehr interessant, werde ich ausprobieren.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen