Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.323 Themen, 28.508 Beiträge

News: Falschaussagen unerwünscht

Apple Iphone Werbung verboten

Redaktion / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

In seiner TV-Werbung im Großbritannien verspricht Apple beim Iphone unter anderem "all parts of the internet" (alle Teile des Internet). Die britische Werbe-Kontrollbehörde Advertising Standards Authority (ASA) betrachtet diesen Werbeslogan als Falschaussage. Das Iphone unterstützt weder Java noch Flash und ist damit keineswegs voll Internet-tauglich, wie Apple das in der Werbung suggeriert. Die kritisierte Apple-TV-Werbung darf deshalb in Großbritannien ab sofort nicht mehr ausgestrahlt werden.

Aktuell sorgt das Iphone auch aufgrund seines neuen Firmware-Updates 2.0.2 für negative Schlagzeilen. So weit bekannt klagen diverse Nutzer, dass die automatische Erkennung von WLAN und UMTS nicht zuverlässig klappt. Unter Umständen nutzt das Iphone UMTS, obwohl WLAN verfügbar ist. Wer keine Internet-Flatrate hat, zahlt im Fall von UMTS ordentlich drauf.

Für Spott sorgt ein weiterer Bock in der Firmware-Update 2.0.2. Der Passwort-Schutz lässt sich mit einem billigen Trick aushebeln. Dazu wird einfach auf das Pin-Passwort gepiffen und die Notruf-Taste gedrückt. Anschließend gelangt man per "Home"-Taste ins Adressbuch und kann dortige Telefonnummern anrufen oder Internet-Links aus Emails starten.

bei Antwort benachrichtigen
Stefan40 Redaktion

„Apple Iphone Werbung verboten“

Optionen

Tja, wer es nötig hat ein "Apple" Handy zu haben der muss halt leiden. Das fängt beim Preis an und geht über Gängelung durch Apple weiter.

Mir tut keiner dieser Apple "Ich bin ja so toll" Handy User leid :-D

bei Antwort benachrichtigen