Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Nachfolger bald fertig?

Apple: Ipad 2 Werbe-Spot ohne Ipad 2

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Den Tablet-PC-Markt beherrscht Apple aktuell noch zu fast 100 Prozent, aber die Konkurrenz ist auf den Fersen. Und ein bisschen Luft hat Apple ihnen gelassen. Das erste Ipad verfügt über keine Webcam und kann keine Flash-Inhalte abspielen.

Längst wird gemunkelt, dass Apple gerade den Kritikpunkt der fehlenden Webcam spätestens beim Ipad 2 wegräumen wird. Spekuliert wurde bislang, dass Apple den Ipad-Nachfolger wohl frühestens ein Jahr nach Auftritt des ersten Ipad (Mai 2010) rauslassen wird.

Jetzt kursiert das Gerücht, dass es eventuell früher passieren wird. Geschürt wird es durch einen Blog-Beitrag auf www.9to5mac.com. Bereits im vergangenen Monat sollen in New York erste Werbesport für das Ipad 2 gedreht worden sein.

Für die Drehs wurde allerdings das aktuelle Ipad verwendet. Es wird davon ausgegangen, dass das Ipad 2 erst später in die Aufzeichnungen reinmontiert wird. Dass das alte Modell als Grundlage für die spätere Montage hergenommen wurde, lässt natürlich die Vermutung zu, dass das Ipad 2 eine ähnliche Abmessung wie das erste Modell hat.

Michael Nickles meint: Wenn man sich die Berichte von Nutzern des Ipad so durchliest, dann scheinen die mit dem Ding ja überwiegend sehr zufrieden zu sein. Dass sie bereit waren, für ein Tablet der ersten Generation ohne Webcam, so viel zu blechen, ist mir nach wie vor schleierhaft.

Gerade für bequeme Videotelefonie ist so ein Ding doch genial. Ich würde mir auf keinen Fall eines ohne Webcam anschaffen. Natürlich ist Apple unter Druck - alle bislang potentiellen Konkurrenten haben natürlich eine Webcam dabei. Ein Kracher wäre es natürlich, wenn Apple beim Ipad 2 wiederum auf eine Webcam verzichtet - was ich mir schlicht nicht vorstellen kann.

Aber was sonst soll das Ipad 2 für gravierende Neuerungen bringen? Generell kann das eigentlich nur ein sehr hoch auflösendes "Retina Display" sein, wie es bei den neuen Iphones und Ipod-Touch bereits verbaut wird. Wahrscheinlich wird Apple auch die interne Speicherkapazität erhöhen.

Dass auch "Flash" reinkommt, ist selbsterklärend unwahrscheinlich.

bei Antwort benachrichtigen
floytt Michael Nickles

„Apple: Ipad 2 Werbe-Spot ohne Ipad 2“

Optionen
Gerade für bequeme Videotelefonie ist so ein Ding doch genial.

Ein Pad hält man einfach ganz anders als einen Laptop. Wenn man sein Pad auf dem Schoss hat, dann blickt man deutlich mehr nach unten als man das bei einem Laptop tut.

Ich jedenfalls habe keine Lust, meinem Video-Gesprächspartner direkt in die Nasenlöcher oder aufs Doppelkinn zu schauen. Überhaupt geht mir Videotelefonie mit dem ständigen "knapp dran vorbeischauen" gehörig auf den Keks. Ist für mich noch unpersönlicher als ein Telefonat.
bei Antwort benachrichtigen
kongking floytt

„ Ein Pad hält man einfach ganz anders als einen Laptop. Wenn man sein Pad auf...“

Optionen
Ich jedenfalls habe keine Lust, meinem Video-Gesprächspartner direkt in die Nasenlöcher oder aufs Doppelkinn zu schauen.

Unter diesem Aspekt habe ich das noch gar nicht betrachtet, cool, da ist was dran.

Gruß - Kongking
Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Apple: Ipad 2 Werbe-Spot ohne Ipad 2“

Optionen

nix retina - das schafft der prozessor nciht, und leistungsfähigeres CPU würde den akku vernichten.
das sind die am limit, wenn die so clicki-bunti GUI flüssig haben wollen.
das ding ist eh kake - in 2 jahren wird man das wie mit mp3 playern haben, die kosteten anfangs auch 100€ für 32MB, heute wäre das nicht mal mehr wtzig.

bei Antwort benachrichtigen
LostieTS reader

„nix retina - das schafft der prozessor nciht, und leistungsfähigeres CPU würde...“

Optionen

hallo reader

kommt drauf an, wenn man natürlich für jeden klick ne 30 minütige animation haben weill, dann ja.
Zudem "Retina Auflösung" oder zumindest Grafiksachen, macht ja in der Regel ne GPU und nicht der CPU.

Und nein, das ding ist nicht kacke...auf jeden fall hardware technisch isses 1a.

Einfach die Software und deren Software Politik lässt zu wünschen übrig.


Das mit der Cam, naja braucht man es wirklich? zugegeben, neben Videophonie würden noch andere echtzeit Appklikationen noch möglich. Aber vermissen tue ich dies eigentlich gar nicht.

Und wenn es kommt, dann würde ich gleich 2 cam's bevorzugen. Eine Hochauflösende hinten und eine VGA oder besser zum Benutzer gerichtet.

Wenn schon denn schon, dann richtig. Selbst dies wird aber eher wunschdenken bleiben ;)

bei Antwort benachrichtigen
reader LostieTS

„hallo reader kommt drauf an, wenn man natürlich für jeden klick ne 30...“

Optionen

ja eben wegen der softwarepolitik kann man das nicht getrennt in soft und hardware bewerten,
und weil software scheiße ist, kriegt es die "Flaschenhalsnote". egal was technik könnte, wenn sie es wegen software nicht kann und nachbessern nicht geht, dann zählt es auch nicht.
zudem ist schokolade zum überpreis bedingt besser als scheiße in der auswahlordnung ;)

bei Antwort benachrichtigen
andreas245 reader

„nix retina - das schafft der prozessor nciht, und leistungsfähigeres CPU würde...“

Optionen

Woher weisst du die exakten Leistungsdaten der CPU, es werden ja nicht mehr Pixel dargestellt, sondern 4 Pixel statt einem verwendet um eine schärfere Darstellung zu gewährleisten? Übrigens kosteten 1998 32 MB Mp3 Player 600 DM.

bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Michael Nickles

„Apple: Ipad 2 Werbe-Spot ohne Ipad 2“

Optionen
Wenn man sich die Berichte von Nutzern des Ipad so durchliest, dann scheinen die mit dem Ding ja überwiegend sehr zufrieden zu sein. Dass sie bereit waren, für ein Tablet der ersten Generation ohne Webcam, so viel zu blechen, ist mir nach wie vor schleierhaft.

Für mich wäre eine Webcam eher ein Ausschlusskriterium. Ich besitze keine Webcam bei meinen 4 PCs und 4 Notebooks, nur mein Asus-EEE-Netbook hat eine, die ich im Gerätemanager deaktiviert und per Klebestreifen abgeklebt habe. Ich hasse Webcams und dieses bescheuerte Videogechatte. Ich bin mit dem iPad super zufrieden, aber das Samsung-Galaxy, (was sich ein Kumpel jetzt geholt hat) ist auch nicht schlecht, da könnte ich auch mit warm werden - trotz Cam, die kann man ja abkleben.

Beste Grüße
André

bei Antwort benachrichtigen
MetaIIica Loopi©

„ Für mich wäre eine Webcam eher ein Ausschlusskriterium. Ich besitze keine...“

Optionen

nun ich sehe Videochat sehr positiv, denn grad wenn es um getrennte Paare geht, ist man doch froh den Partner sehen zu können. Und auch in anderen Dingen und damit meine ich nicht die Erotic/Sex-Schiene, ich finde es macht eine Kommunikation lebendiger.

Wer seine Cam im Gerätemanager deaktiviert(Was doch noch okay ist) und ZUSÄTZLICH die Cam üverklebt ist in meinen Augen paranoid..

wir leben in einer Demokratie und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung, also halt's Maul!
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles MetaIIica

„nun ich sehe Videochat sehr positiv, denn grad wenn es um getrennte Paare geht,...“

Optionen
Wer seine Cam im Gerätemanager deaktiviert(Was doch noch okay ist) und ZUSÄTZLICH die Cam üverklebt ist in meinen Augen paranoid..

würde ich nicht unterschreiben. Es ist sehr simpel mit ein paar Zeilen Code eine Webcam heimlich anzuzapfen und ihre Bilder per Internet auf einen Server zu übertragen.

Grüße,
Mike
bei Antwort benachrichtigen
Mike9 MetaIIica

„nun ich sehe Videochat sehr positiv, denn grad wenn es um getrennte Paare geht,...“

Optionen
... grad wenn es um getrennte Paare geht, ist man doch froh den Partner sehen zu können. ... und hat dazu unzählige andere Möglichkeiten.

MfG
Mike
bei Antwort benachrichtigen
Markus Klümper Michael Nickles

„Apple: Ipad 2 Werbe-Spot ohne Ipad 2“

Optionen

Vielleicht sollten die Hersteller in Anbetracht der Sicherheitslücken einfach Hardwareschalter einbauen, die der Webcam die Versorgungsspannung knicken. Das ist simpel und effektiv. Darüberhinaus würde ich auf eine Webcam keinen besonderen Wert legen, aber sie durchaus gelegentlich mal nutzen. Eines muß man Apple ja sowieso lassen: Die hören ihren Kunden zu vervollständigen nach und nach Hard- & Software. Das Ipohne 3G war ja auch erschreckend nackt in Punkto Software, doch im Laufe der OS-Versionen wurde massiv nachgebessert.
Kann aber auch sein, daß alle Punkte eh von Anfang an im Pflichtenheft standen und erst im Laufe der Zeit realisiert werden konnten. Im Übrigen mag über die Software meckern wer will: Die Bedienung ist State of the Art, und genau deshalb haben andere Hersteller noch lange zu knacken. Ich habe zum Vergleich ein HTC auf dem Tisch liegen, was nur die Hälfte kostet und in Punkto Hardware noch besser als das iPhone 3G ist. Die Bedienung ist an sich nicht übel und deutlich besser als bei allen anderen Smartphones die ich bisher in die Finger bekam. Und doch liegen zwischen ihm und dem iPhone noch Welten.

bei Antwort benachrichtigen