Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

News: Links sind illegal

Anzeigen gegen kleine Linksites

Redaktion / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hollywood nimmt den neuen Batman-Film offenbar zum Anlaß, auch gegen kleinere Seiten vorzugehen, die Links auf raubkopierte Filme anbieten.

Die Seiten Movie.Rumor.com und die Filmdatenbank FOMDB sollen Raubkopien von neuesten Kinohits verlinkt haben. Im Juni haben ganze 120.000 bzw. 130.000 Nutzer diese Seiten aufgerufen. Dennoch wolle man auch gegen die kleinen Plattformen vorgehen. "Das Vorgehen gegen derartige Angebote gehört zu den Prioritäten der Rechteinhaber, da die Betreiber von Portalseiten, die zu Raubkopien verlinken, das Auffinden dieser Inhalte fördern", erläutert Christine Ehlers, Sprecherin der GVU zu pressetext. Strafrechtlich würden sich die Täter auch der Beihilfe schuldig machen. Zudem würden zivilrechtliche Ansprüche bestehen.

Quelle: pressetext

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Redaktion

„Anzeigen gegen kleine Linksites“

Optionen

ich finds ok, und über 'klein' kann aber da auch diskutieren ;) Wenn die sache von betreiber selbst ausging, und/oder sie sich geweigert haben das zu entfernen kann ich die Filmindustrie gut verstehen.

bei Antwort benachrichtigen
Kara5 Crazy Eye

„ich finds ok, und über klein kann aber da auch diskutieren Wenn die sache von...“

Optionen

hier wollen wieder manche anwälte ihre konto aufpeppen.
manche staatsanwaltschaften nahmen keine anzeigen gegen filesharer , weil es ging nur ums geld, durch mahngebühren und vergleiche etc.
hier werden wieder mal die kleine fische ans kasse gebeten.
die masche ist inzwischen eine 2. einnahmequelle für diese industrie gewordem.

youtube etc. ( alles hosten ) sowie große zeitschriften die solche seiten benennen kassieren durch werbung in ihren seiten wiederum geld.

war für eine irre welt.

kara5

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Kara5

„hier wollen wieder manche anwälte ihre konto aufpeppen. manche...“

Optionen

Wobei solche abmahnungen keine Massen abmahnungen sind sondern schon was spezielles, zudem sind solche 'kleinen' Seiten(die auch Werbung haben und damit vemrutlich sogar gewinn machen) imho schon was anderes als hansPeter der dort vllt seinen Film saugt um sich den zuhause anzuschauen.

Die abmahnanwälten mit ihren Honeypots in Esel etc. sind mir da eher einen Dorn in Auge, den die verbrechen sind sehr gering die begangen werden und die Klagen laufen wirklich automatisiert mit relativ hohen Einnahmen für die "gemachte" Arbeit.

bei Antwort benachrichtigen