Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.289 Themen, 35.210 Beiträge

News: Jetzt erst recht?

Angebliches Comeback von Kino.to als Kinox.to

Michael Nickles / 20 Antworten / Baumansicht Nickles

Vor rund einem Monat wurde das "Kino-Portal" kino.to geschlossen, auf der Webseite findet sich seitdem unverändert der Hinweis der Kriminalpolizei, dass Kino.to wegen Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen geschlossen wurde.

Mehrere Betreiber von Kino.to wurden im Rahmen einer europaweiten Polizeiaktion festgenommen (siehe Kino.to schließt Vorhang für immer). Zwischenzeitlich gab es auch die Befürchtung, dass nicht nur die Betreiber des Portals Ärger kriegen, sondern auch die Schwarzgucker, die über das Portal Filme abgerufen haben (siehe Nun soll es doch den kino.to-Nutzern an den Kragen gehen...).

Seit dem Untergang von kino.to entstanden diverse "Trittbrettfahrer", Webseiten, die in die Fußstapfen von kino.to treten wollen. Bisherigen Meldungen zufolge, ist der Betrieb eines solchen Portals wohl mit enormen Einnahmen durch Werbung verbunden. Mindestens 14,6 Millionen Euro sollen die Betreiber laut Bericht von Golem alleine im vergangenen Jahr eingenommen haben und die Generalstaatsanwaltschaft Sachsen überlegt inzwischen wohl auch gegen die ehemaligen Werbepartner von kino.to strafrechtlich vorzugehen.

Dem Betreiber soll derweil eine Haftstrafe von 15 Jahren drohen - wohl das Höchstmaß für derlei Delikte. Das alles schreckt die Schwarzgucker-Szene aber anscheinend nicht ab. Seit Gestern ist ein Portal namens kinox.to aktiv, das in Berichten bereits als "offizieller" Nachfolger von kino.to bezeichnet wird.

Kinox.to ist wohl nicht nur optisch ein Klone von kino.to, sondern bietet auch die Stream-Links der dichtgemachten Portals. Auch nehmen die Betreiber von kinox.to kein Blatt vor den Mund und erklären sich ganz klar selbst zum Nachfolger. Auf der Startseite steht:

Hallo liebe Fans, Filmfreunde und GVU:
Eure lieblings Online-Stream Webseite ist zurück als KinoX.to!

Das legendäre Online-Stream-Portal Kino.to war eine der Lieblingsseiten vieler deutscher und ausländischer Internetnutzer, die es satt hatten viel Geld für überteuerte Kinovorstellungen und verspätete Serien-DVD-Releases auszugeben.

Liebe GVU, Filmindustrie und Staat: Denkt ihr wirklich ihr könnt uns stoppen nur weil ihr haufenweise Geld habt?
Wie kann es sein, dass harmlose Webseitenbetreiber auf eine Stufe mit Mördern und Vergewaltigern gestellt werden?
Merkt ihr überhaupt noch was in eurem Wahn? Für was finanzieren wir euch jeden Monat? Damit ihr uns verarscht?!

Was ist aus diesem Land geworden? Wo ist unsere Freiheit hin?
Und warum werden solche fanatischen Geldgeier-Organisationen unterstützt vom Staat und Politik?!

Wir wollen euch nicht. Das Internet will euch nicht. Keiner will euch.
Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN!
Danke an all die Leute da draussen, Fans und besonders Anonymous. Gemeinsam sind wir Stark!

PS: Macht euch keine Sorgen, wir haben nie Daten gespeichert und werden es auch weiterhin nicht tun.

Legends may sleep, but they never die.

Euer KinoX.to Team

Michael Nickles meint: Es ist definitiv unklar, wer kinox.to hochgefahren hat - ich kann mir kaum vorstellen, dass es die erwischten Betreiber von kino.to sind. Die haben aktuell genug Ärger am Hals.

Für Geleier wie "Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN!" habe ich kein Verständnis - zumindest nicht im Zusammenhang mit "geklauten Spielfilmen". Überhaupt spannen die kinox.to-Betreiber einen sehr kindischen Bogen.

Sie sprechen unter anderem der Hackergruppe "Anonymous" ihren Dank aus (wofür auch immer) und schließen mit dem Spruch "Legends may sleep, but they never die." der (soweit mir bekannt) von "Hacker und Gauner" Kim Schmitz (Dr. Kimble) erfunden wurde.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Angebliches Comeback von Kino.to als Kinox.to“

Optionen

Die Seite ist ja jetzt schon überlastet.
Andreas hat in einem anderem Thread, schon ganz treffend geschrieben. Deren Meinung ich mich im Grunde anschliesse

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Michael Nickles

„Angebliches Comeback von Kino.to als Kinox.to“

Optionen

Hi,

Dem Betreiber soll derweil eine Haftstrafe von 15 Jahren drohen - wohl das Höchstmaß für derlei Delikte

ich finds abartig, für sowas mehr bestraft zu werden wie zB für Totschlag. Aber das ist ja typisch für unser System, Geld ist wichtiger wie das Leben.

bei Antwort benachrichtigen
rocking55 ObelixSB

„Hi, ich finds abartig, für sowas mehr bestraft zu werden wie zB für Totschlag....“

Optionen
Dem Betreiber soll derweil eine Haftstrafe von 15 Jahren drohen - wohl das Höchstmaß für derlei Delikte


in Amerika wären's nur 10 Jahre :-) , dafür je Film! :-(
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne ObelixSB

„Hi, ich finds abartig, für sowas mehr bestraft zu werden wie zB für Totschlag....“

Optionen
ich finds abartig, für sowas mehr bestraft zu werden wie zB für Totschlag.

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

Andererseits: Wenn Du für hundertfachen Totschlag mit 15 Jahren einfährst, bist Du echt gut weggekommen.
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Alex534 Michael Nickles

„Angebliches Comeback von Kino.to als Kinox.to“

Optionen

>>>Für Geleier wie "Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN!" habe ich kein Verständnis - zumindest nicht im Zusammenhang mit "geklauten Spielfilmen". Überhaupt spannen die kinox.to-Betreiber einen sehr kindischen Bogen.

Copyrightsystem ist nicht vollkommen!

Wir leben in einem Zeitalter der Information, jeden Tag kommen abermillionen verschiedene Medieninhalte raus. Wir alle wollen alles konsumieren, daran partizipieren! Wie soll man das mit einem Lohn von 1000 Euro machen wenn Kinoticket 12 Euro kostet?! Auf Trailer kann man sich nicht verlassen, weil sie immer scheiße sind und nur das beste herauspicken und am Ende ist der ganze Film misst! Der Preis für angebotene Inhalte passt einfach nicht zu der Menge die angeboten wird. d.h. Der Film sollte 2 Euro im Kino kosten oder weniger, je nach dem was man verdient und übers Internet soll man alles für ca. 10 Cent oder weniger vertreiben usw.. Dann würde jede sich Original holen und brav ins Kino gehen... Wer super Qualität sehen will, soll ins Kino gehen, wer mit schlechter Qualität des Streams zufrieden ist, soll es kostenlos gucken. Wo liegt das Problem?!

Du sagst „geklaut“? Wer was von wem geklaut?! Ich könnte jetzt metaphysisch werden und das Buch mit der größten Auflage der Welt zitieren, „Gespräche mit Gott“, gabs auch Film dazu..., wo Gott sagt, dass jeder Film und jedes Lied auf der Erde usw. von ihm inspiriert, kreiert ist und gemanagt wurde. Copyright liegt bei Gott, wenn man so will und ich glaube nicht, dass er möchte, dass nur die zahlungswillige, „reiche“ Kinder diese Inhalte konsumieren?! Gottes anliegen, wie er weiter sagt, die Evolution des Bewusstsein zu fördern und dafür will er, dass alle, ALLES konsumieren können! Ok ich sehe schon die Stimmen aufsteigen, dass diese Argumentation nicht zählt usw. Schwachsinn! Warum soll das nicht zählen?! Was Realität wirklich ist, weiß niemand! Quantenphysik ist reinste Religion...Nach der Erkenntnislehre Epistemologie ist Wissenschaft genauso eine Religion(Ideologie) wie jede andere Glaubensrichtung. Realität ist nur ein Konsens einer kleiner Gruppe von Menschen und somit relativ. Das Thema ist unendlich komplex, aber was ich sagen wollte. Solange wir nicht wissen was Sein wirklich ist, kann niemand behaupten im Besitzt der absoluten, objektiven Wahrheit darüber zu sein was recht und unrecht ist!

Vom meinem Standpunkt betrachtet ist irdisches Copyrightsystem ein dummes, primitives Konzept wenn es nicht alle Puzzel die Menschen zugänglich sind in der Formel an die Annäherung an die objektive Wahrheit mitberücksichtigt. Copyright Zielt zwar vielleicht in die richtige Richtung, dass man damit erzielen möchte, dass der Erschaffer eines Inhalts was davon haben sollte, aber die Umsetzung ist misst. Weil die Profitgier des kleinen Egos einfach den Hals nicht voll bekommt!

Es muss relativiert werden. Keine Ahnung, jeder hat das Recht 100 Medieninhalte im Monat zu konsumieren ohne ,dass es sein Einkommen zu sehr belastet, wobei die Menge kann steigen, wenn mehr Medieninhalte raus kommen und der Preis für jeden Films müsste sich daran richten. Ein Harz 4 Empfänger zahlt dann 10 Cent fürs Kino, ein Manager soll 50 Euro zahlen mit seinem Monstergehalt usw... Jeder soll aber mit 5% oder weniger seines Gehalts, 100 Medieninhalte sich gönne können... Die Zahlen sind reine Willkür, man muss genau sehen wie man das am besten macht, aber ich meine in welche Richtung Copyrightsystem gehen sollte. Es muss dynamisch sein und nicht statisch und sich den Menschen anpassen und solange das nicht der Fall ist, werden solche Seite wie Kino.to wie Pilze aus dem Boden schissen und das es gut so!!!! Eine Krankheit kann man nicht leugnen und wer die Symptome bekämpft(Seiten schließt) verleugnet die Ursachen und somit die wahre Auseinandersetzung mit dem Thema...

Deswegen Micha sein bitte nicht, das möchte-gern-braves Kind der alles brav immer gekauft hat, das hast du auch nie ;) KEINER! Dazu hat schon sogar Dieter Bohlen gesagt, dass es heute mit Runterladen wie mit früher Kassetten kopieren, ist. Man soll die Leute in Ruhe lassen damit..... man kann noch viel mehr dazu sagen....

bei Antwort benachrichtigen
mono Alex534

„ Für Geleier wie Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN! habe ich...“

Optionen

...du bezahlst die 12 € im Kino, damit du die Vorstellung sehen kannst, bevor sie im öffentlichen Fernsehn ausgestrahlt werden. Nicht mehr und nicht weniger...

Fazit: Warte bis der Film im Fernsehn kommt, dann kannst du ihn für deine Gema-Pauschale schauen.

bei Antwort benachrichtigen
Geiserich Alex534

„ Für Geleier wie Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN! habe ich...“

Optionen

total richtige einstellung

Frei will ich leben - frei will ich sterben.
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Michael Nickles

„Angebliches Comeback von Kino.to als Kinox.to“

Optionen

das ist ganz einfach zu erklären..

die komplette elite scene, dazu gehören cracker, wie hacker, trader und viele andere (kenn das nur aus szene zeiten vor 15 bis 20 jahren, hatte selber nichts mir piracy am hut, sondern mit musik, graphik, coden und scene demos (die wir gema frei weltweit durch trader verbreitet haben), hab das aber alles auf veranstaltungen wie assembly, the party (denmark), etc. mitbekommen, die leute sind wohl noch die selben wenn man das alter anschaut), kämpfen für gerechtigkeit, und das ist wichtig.

keiner dieser leute will, dass man für produktionen nicht bezahlt.

allerdings sind überzogene preise und monopolstellungen in elektronikmärkten keine gerechtigkeit.

viele leute können es sich auch nicht leisten, dvds zu kaufen, zu leihen, etc. (heute kostet ein relativ neuer film zum ausleihen oft 3 bis 5 euro (das ganze x 2 weil man ihn am nächsten tag zurückbringt), videoportale wie maxdome sind nicht wirklich günstiger und kinopreise von über 15 euro pro person ebenfalls nicht.

man mag sich einmal im monat einen kinobesuch gönnen können, das sind aber dann 12 filme im jahr, und auch monatlich haben viele nicht mehr als 15 euro übrig für filme, egal ob zum leihen, im kino anschauen, kaufen.

es hat sich zu einer luxuswelt entwickelt.


filme sind kunst, genauso wie musik, und kunst sollte frei sein.

künstler sollten allerdings auch leben können, allerdings können sie das problemlos, wenn jeder interessent z.b. 1 euro zahlt anstatt 10.


aus diesem grund danken diese leute, die die seite betreiben wohl auch anonymous, und zwar nur dafür, dass ein widerstand entsteht gegen diese konzernpolitik und geldmacherei. das selbe ist mit der gema der fall, die auch mit drin steckt und kräftig preisaufschläge verursacht.

wer kopiert denn bitte filme wie batman oder x-men ??? WER ?

und dafür soll man 2 euro mehr bezahlen, damit die rechte gewahrt bleiben und die gema 80 % davon in die eigene tasche steckt ?

ich bitte euch, denkt mal darüber nach.


solche widerstandsbewegungen sind wichtig.

legal, illegal, diese wörter existieren nur auf einem papier das von einer teils korrupten politk geschrieben wird. ansonsten existieren diese wörter auf der welt nicht.

genau das ist es, was mit freiheit gemeint ist.


eine gerechte freiheit, in der es nicht ums klauen geht wird angestrebt, es geht um respekt dem künstler gegenüber und jeder gibt soviel wie es ihm wert ist und wieviel er geben kann.


denkt mal drüber nach, ich habe mich früher bewusst mit der thematik elite szene und ihre philosophie auseinandergesetzt. natürlich spielen da noch andere faktoren eine rolle, z.b. der beste zu sein beim cracken, hacken, etc. aber alles unter dem mantel der hacker philosophie.

natürlich gibt es wie überall schwarze schafe. und wenn man millionen mit werbeeinnahme verdienen kann, kann ich nur sagen:

(nicht) schade, dass die filmindustrie die chance verpasst hat und lieber jedem 5 bis 15 euro abknöpft, anstatt sich das geld durch werbeeinnahmen zu holen.

mit für den kunden kostenlosen angeboten würde man eine vielfach erhöhte nachfrage erzielen.

aber die konservative schiene an medienmogulen steht lieber auf altmodische methoden.


wir befinden uns sowieso in einem paradigmen wechsel, und solange wir uns an alte muster halten (sicherheit, börse, kapitalvermehrung anstatt qualität) wird es nie besser werden, auch nicht mit neuen methoden.

genau deswegen ist es meiner ansicht nach wichtig, dass es hacker gruppen "gibt", die noch werte vermitteln, um die gesellschaft zu verändern hin zu freiheit, kunst und respekt, weg von monopolismus und kapitalismus.


soviel von mir zu dem thema ;)

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne digitalray

„das ist ganz einfach zu erklären.. die komplette elite scene, dazu gehören...“

Optionen
solche widerstandsbewegungen sind wichtig.

Den kinox.to-Betreibern geht es aber nicht um Widerstand, sonden ebenfalls um Profite. Genausogut könnte man jeden x-beliebigen Hehler als "Widerstandskämpfer" feiern.
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Max Payne

„ Den kinox.to-Betreibern geht es aber nicht um Widerstand, sonden ebenfalls um...“

Optionen

wie schon gesagt, ich habe versucht zu erklären, wie der text auf der webseite gemeint war.

und ich habe es auch gesagt: schade, dass die filmindustrie mal wieder als letzter auf die idee kommt, ihre filme kostenlos und werbefinanziert anzubieten im netz..

da dürfen sie sich nicht beschweren, wenn ihnen wer anders die kundschaft wegnimmt.

ob legal oder nicht..

bei Antwort benachrichtigen
jueki digitalray

„das ist ganz einfach zu erklären.. die komplette elite scene, dazu gehören...“

Optionen
legal, illegal, diese wörter existieren nur auf einem papier das von einer teils korrupten politk geschrieben wird. ansonsten existieren diese wörter auf der welt nicht
Erst mal, wieso "teils korrupten politk"? Ich kenne keine andere.
Da, die genannten Vokabeln, diese Dinge, diese Worte existieren wohl.
Aber Gültigkeit haben diese nur für den weiter unten genannten "kleinen Mann".
Und ganz genau diese Zuständigkeit -nur für den "kleinen Mann" wird von anderen "kleinen Männern" verteidigt.
Und das, obwohl die Verteidiger ihrer eigenen Ausbeuter von denen ganz genau so ausgebeutet, beschissen und betrogen werden.
Diese Untertanen- Mentalität wird mir immer und ewig unbegreiflich bleiben.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Geiserich digitalray

„das ist ganz einfach zu erklären.. die komplette elite scene, dazu gehören...“

Optionen

Gruß von DR.steel

Frei will ich leben - frei will ich sterben.
bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Angebliches Comeback von Kino.to als Kinox.to“

Optionen

Der "kleine Mann", der sich einen Film oder ein Musikstück runterlädt, ist ein Verbrecher.
Der Manager, der eine Firma in die Pleite fährt und eben diesen "kleinen Mann" in die Arbeitslosigkeit schickt, bekommt eine Millionen- Abfindung.
Der Banker, der sich mit Milliarden verspekuliert, läßt sich eben diese Milliarden von eben diesem "kleinen Mann" ersetzen und büßt auch nicht einen Cent ein - ganz im Gegenteil.
Ein Politiker, der sich Titel erschleicht, indem er das Wissen anderer klaut, wird nicht etwa bestraft, nein, er (sie) "vertritt" weiterhin den verbrecherischen "kleinen Mann" und erhält Tantiemen, von denen besagter, verbrecherischer "kleine Mann" nicht einmal zu träumen wagt.
Die Betreiber von KinoX haben meine volle Sympathie und ich sage zu jedem ihrer Worte "JA!".

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
digitalray jueki

„Der kleine Mann , der sich einen Film oder ein Musikstück runterlädt, ist ein...“

Optionen

word jürgen :)

bei Antwort benachrichtigen
andy11 jueki

„Der kleine Mann , der sich einen Film oder ein Musikstück runterlädt, ist ein...“

Optionen

Auch zum Geleier?

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
digitalray andy11

„Auch zum Geleier?“

Optionen

die frage ist:

hast du ein schlechtes gewissen, wenn du von riesenkonzernfirmen aus hollywood, bei denen der produzent, der schauspieler, der publisher, etc. jeder einzeln millionen verdienen, mehrere häuser haben etc., kostenlos und nicht so von ihnen gewollt, einen film von ihnen anschaust, durch den sie noch mehr popularität erlangen und die tollsten sind ?


oder hast du ein schlechtes gewissen, wenn du ein werk eines künstlers, der nicht genug geld zum essen hat (und höchstwahrscheinlich nicht bei der gema gemeldet ist), klaust ?


wenn freiheit für jeden einzelnen "geleier" ist, dann kann ich dir nicht mehr helfen.. lass dich von so einer konzernfirma anstellen, die brauchen leute wie dich und legal ist es auch noch ;)

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„Angebliches Comeback von Kino.to als Kinox.to“

Optionen
Sie sprechen unter anderem der Hackergruppe "Anonymous" ihren Dank aus (wofür auch immer) und schließen mit dem Spruch "Legends may sleep, but they never die." der (soweit mir bekannt) von "Hacker und Gauner" Kim Schmitz (Dr. Kimble) erfunden wurde.
Lieber Mike, gerade du müsstest wissen das dieser Spruch mindestens so alt ist wie der Amiga. ;)

Zum Thema...
Es existiert eine nicht unerhebliche Nachfrage nach solchen Portalen also wird es irgendwer machen.
Wenn die Contentmafia nicht kapiert das sie "vielleicht" den Leuten mal entgegen kommen sollte und die Keule nichts bringt tut sie mir leid. Wenn kinox verschwindet kommt die nächste Plattform, wenn die verschwindet wieder die nächste und so weiter und so fort. Entweder knasten sie am besten gleich ganz Deutschland, von ein paar Moralaposteln mal abgesehen, ein oder sie schwimmen endlich mit, bieten vergleichbares an und verdienen selber an den Leuten die halt einen Film wann, wo und wie sie wollen schauen wollen.

Sollte man mal drüber nachdenken.

Und ja, ich würde mir ein Auto kopieren wenn ich es könnte, es würde dem Besitzer ja nicht fehlen und ich hätte, da es nicht hergestellt werden müsste, sogar die Umwelt geschont. :)
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne BastetFurry

„ Lieber Mike, gerade du müsstest wissen das dieser Spruch mindestens so alt ist...“

Optionen
bieten vergleichbares an

Kennst Du simfy.de? Da bekommst Du jede Menge Musik legal zum quasi überall anhören. Download ist zwar nicht vorgesehen, lässt sich aber leicht ergänzen. Mit einer recht preiswerten Premiummitgliedschaft kann man auch aktuellste Titel anhören.

Nun sollte man dieses Angebot für attraktiv halten. Dennoch sind die bekannten Tauschbörsen nach wie vor voll mit Musik.Selbst "fast geschenkt" ist also anscheinend noch zu teuer...
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 BastetFurry

„ Lieber Mike, gerade du müsstest wissen das dieser Spruch mindestens so alt ist...“

Optionen

Ein Jammer, daß man Hardware nicht downloaden kann.

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry gelöscht_305164

„Ein Jammer, daß man Hardware nicht downloaden kann.“

Optionen

Fast. :)
Zumindest primitive Dinge kannst du Heutzutage schon mit deinem eigenen 3D Drucker drucken gehen.
Selbst den Drucker kannst du selber bauen, gibt tonnenweise Anleitungen dazu im Netz.
Such einfach mal nach RepRap und MakerBot. :D

bei Antwort benachrichtigen