Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.301 Themen, 28.246 Beiträge

News: Kopfwackeln statt Genickstarre

Amazon Smartphone mit 3D-Display wird am 18. Juni erwartet

Michael Nickles / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Für Rätselraten sorgt aktuell Amazons Ankündigung, dass am 18. Juni in Seattle ein neues Produkt vorgestellt wird. Dem Trend der Zeit folgend schweigt Amazon im Vorfeld worum es geht. Ein neues Kindle-Tablet ist unwahrscheinlich - die Produktpalette ist hier aktuell recht komplett und auf ordentlichem technischem Stand. Bei den E-Ink-Readern ist eventuell ein Modell mit Farb-Display denkbar.

Am wahrscheinlichsten ist aber, dass Amazon erstmals ein eigenes Smartphone vorstellen wird. Bereits lange wird spekuliert, dass Amazon im Telefonmarkt mitmischen will. Im September 2013 gab es gar die Vermutung, dass der Online-Versandhandels-Gigant gar ein kostenloses Smartphone plant.

In den Brillengläsern dieser Darstellerin spiegelt sich deutlich ein Gerät mit beleuchtendem Display - zu hell für einen farbigen E-Ink-Reader. Zum besseren Erkennen empfiehlt es sich das Video in HD-Auflösung wiederzugeben.

Amazon hat dieses Gerücht entschieden dementiert und erklärt, dass wenn überhaupt, bestenfalls ein kostenpflichtiges Gerät kommt.

Als Teaser für die Veranstaltung hat Amazon ein Video veröffentlicht, das Menschen zeigt, die auf ein nicht gezeigtes Gerät blicken und die sich begeistert darüber äußern: "das ist unglaublich", "es hat sich mit mir bewegt", "das ist echt cool", "unvergleichbar", "ich habe noch nie etwas wie das gesehen", "oh mein Gott, das ist verrückt", "wie wird das gemacht".

Während den begeisterten Äußerungen "wackeln" mehrerer der "Schauspieler" erkennbar mit dem Kopf, betrachten das "Display" des Geräts aus verschiedenen Winkeln. Dass es sich um ein Gerät mit Display handelt, ist ab Videoposition 0:42 erkennbar.

Überhaupt ist diese Darstellerin (wie von Betanews analysiert) sehr verräterisch. Am unteren Bildrand, unterhalb der Halskette ist deutlich erkennbar, dass sie ein Smartphone hält.

Durch geringfügige Bildverbesserung (wie hier durchgeführt) ist auch leicht erkennbar, dass sich am oberen Rand des Geräts eine "Kopfhörerbuchse" und Bedientasten befinden. Ob diese verräterischen Patzer versehentlich oder absichtlich ins Video gerutscht sind, darf spekuliert werden.

Hier das komplette Video für alle, die selbst nachforschen wollen:

http://www.youtube.com/watch?v=erUZQ9GK0sE

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=erUZQ9GK0sE
Michael Nickles meint:

Amazon wird am 18. Juni sein erstes Android-basiertes Smartphone vorstellen. Dass Amazon bei Hardware einen guten Riecher hat, wurde mit den Kindle-Geräten bereits bewiesen. Die E-Ink-Reader und die Tablets sind preiswert, qualitativ hochwertig, technisch prima ausgestattet. Und natürlich prima an das Amazon-Ökosystem angebunden.

Amazon kann es sich leisten, Hardware günstig rauszulassen, weil der fette Brocken gewiss sowieso im Nachhinein (mit Apps, digitalen Inhalten) kassiert wird. Sich im gnadenlos umkämpften Android-Smartphone-Markt zu platzieren ist schwierig. Die Auswahl ist jetzt schon gigantisch, die Preise sind im Keller. Was soll Menschen also dazu bringen, ein Amazon-Smartphone zu kaufen, das gewiss daran gekettete Amazon-Ökosystem zu akzeptieren? Dazu braucht es ganz klar ein Alleinstellungsmerkmal, ein Killer-Feature.

Anhand des "Kopfgewackels" einiger Darsteller im Video und deren Aussagen gehe ich davon aus, dass das Display das große Ding beim Amazon-Smartphone ist. Vermutlich wird erstmals in der Smartphone-Welt ein Display mit 3D-Darstellung verbaut, für das es keine spezielle Brille braucht.

Bereits seit September 2013 wird orakelt, dass Amazon an einem Gerät mit 3D-Display arbeitet. Mit den aktuellen "Details" aus dem Teaser-Video, wird das sehr wahrscheinlich.

An dieser Stelle können wir schon mal drüber diskutieren, ob 3D-Darstellung bei mobilen Geräten Sinn macht. Von mir ein klares Ja! Es wird bestimmt lustig, wenn die Leute in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr starr regungslos auf ihr Smartphone blicken, sondern dabei mit dem Kopf ein bisschen hin und her wackeln.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Amazon Smartphone mit 3D-Display wird am 18. Juni erwartet“

Optionen
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
äffchen2000 Michael Nickles

„Amazon Smartphone mit 3D-Display wird am 18. Juni erwartet“

Optionen

großer Tipp: die Kamera auf der Rückseite filmt dauernd und hinterlegt das gefilmte Bild in Realzeit als Hintergrund, man hat sozusagen ein Stück "Glas" in der Hand, in dem die App-Fenster "schweben". Viel Spaß + macht damit viel Geld! ciao, 's äffchen!

seit '83 am baschdeln
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles äffchen2000

„großer Tipp: die Kamera auf der Rückseite filmt dauernd ...“

Optionen

Hm, wenn das so ist, dann muss ich es bestimmt haben! :-)

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Amazon Smartphone mit 3D-Display wird am 18. Juni erwartet“

Optionen

Das Wichtigste bei einem neuen Produkt ist nicht dessen Leistung, sondern sind der Hype und der "Must have"-Rausch, die es zuvor zu generieren gelingt (auch dank NICKLES.DE). 
Sobald der erste 120jährige einen Marathonlauf durchhält und belegt, dass er täglich 2 Gramm Affenscheiße eingenommen hat, wird echte und gefälschte Affenscheiße weltweit zum Renner und apothekenteuer auch bei AMAZON und ebay zu kriegen sein. 

Zweifellos handelt es sich bei dem neuen Gerät um ein Smartphone:

Auch zum Telefonieren geeignet...?

Aber ich wette: Es wird das, was ich täglich benötige und nutze, nicht besser leisten als meine jetzigen Geräte. 

Schönes WE, Manfred

bei Antwort benachrichtigen