Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Bald Nachfolger mit Beleuchtung?

Amazon Kindle Touch Reader in USA nicht mehr lieferbar

Michael Nickles / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Amazons Kindle Touch Ebook-Reader ist in den USA aktuell nicht mehr lieferbar. Auf der Bestellseite steht der Hinweis, dass dieses Modell aktuell nicht mehr verfügbar ist.

Auch erklärt Amazon, man wisse nicht wann das Gerät wieder kommt beziehungsweise ob überhaupt. Momentan können nur noch generalüberholte gebrauche Kindle Touch mit 20 Dollar Preisnachlass bestellt werden. In Deutschland wird der Kindle Touch weiter auf der Bestellseite von Amazon.de für 129 Euro angeboten.

Was ist also los mit dem Kindle Touch in den USA? Engadget spekuliert, dass sich das Rätsel am 6. September lösen wird. Da hat Amazon zu einer Pressekonferenz eingeladen, bei der mit spannenden Vorstellungen zu rechnen ist.

Vermutlich wird es dabei um einen neuen Kindle oder gar mehrere neue Modelle gehen. Eventuell gibt es neben einem neuen Ebook-Reader auch einen Nachfolger des Kindle Tablets. Ende 2011 brachte Amazon das erste Kindle Tablet im 7 Zoll Format für 199 Dollar (siehe Amazon bringt Tablet-PC für 199 Dollar) und landete damit einen Hit. Es wäre also wenig verwunderlich, dass Amazon jetzt wieder im Vorfeld des Weihnachtsgeschäfts loslegt und einen Nachfolger ankündigt.

Eventuell handelt es sich dabei auch um ein zusätzliches Modell mit größerem Display. Ebenfalls spekuliert wird, dass Amazon lediglich ein neues 7zoller bringt, das dünner, leichter und mit einem besseren Display ausgestattet ist.

Das Wall Street Journal vermutet, dass ein Highlight der Pressekonferenz die Vorstellung eines neuen Ebook-Readers sein wird. Amazons aktuelle Ebook-Reader mit E-ink-Displays bieten eine sehr gute Darstellungsqualität, sind aber nur bei externer Beleuchtung lesbar. Es schreit also geradezu nach einem EBook-Reader mit Hintergrundbeleuchtung.

Bereits im April hat Techcrunch von einem neuen Amazon Ebook-Reader mit Hintergrundbeleuchtung berichtet. Dass Amazon in den USA bereits jetzt keine Kindle Touch mehr ausliefert könnte also ein deutliches Zeichen dafür sein, dass der Nachfolger unmittelbar vor der Tür steht.

Michael Nickles meint:

Wer sich für einen Ebook-Reader von Amazon interessiert, sollte aktuell also vielleicht noch ein paar Tage warten. Zwar ist der aktuell in Deutschland noch lieferbare Kindle Touch für 129 Euro ein tolles Gerät, aber Hintergrundbeleuchtung ist gewiss eine lohnenswerte Sache.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Amazon Kindle Touch Reader in USA nicht mehr lieferbar“

Optionen
aber Hintergrundbeleuchtung ist gewiss eine lohnenswerte Sache.
Sehe ich anders. Gerade der Umstand, dass Dir eInk nicht direkt in die Augen leuchtet macht längeres Lesen angenehm möglich...
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Borlander

„Sehe ich anders. Gerade der Umstand, dass Dir eInk nicht...“

Optionen

Ich gehe logischerweise von einer optional zuschaltbaren Beleuchtung aus.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Ich gehe logischerweise von einer optional zuschaltbaren...“

Optionen

Die halte ich allerdings für absolut verzichtbar…

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Borlander

„Die halte ich allerdings für absolut verzichtbar“

Optionen

Und wie liest Du Ebooks abends draußen wen es dunkel wird? Mit der Taschenlampe?

bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Michael Nickles

„Und wie liest Du Ebooks abends draußen wen es dunkel wird?...“

Optionen

Hi,
ein Papierbuch kann man ja auch nicht im Dunkeln lesen, Ich bin mit meinem Kindle 4 auch ohne Beleuchtung ganz zufrieden, aber trotzdem neugierig, wie das mit der Beleuchtung gelöst wird.

Eine klassiche "Hintergrundbeleuchtung" wie bei LCD-Displays wird es sicherlich nicht werden, ich gehe eher davon aus, dass LEDs im Rahmen verbaut werden und eine Schicht zur Lichtverteilung aufs Display kommt.

Von Barnes & Noble gibts ja bereits einen beleuchteten Reader:

http://cme.at/technologie/barnes-noble-nook-mit-eingebautem-licht-hands-on/


Warten wir halt mal den 6. September gespannt ab, dann sind wir schlauer.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander ObelixSB

„Hi, ein Papierbuch kann man ja auch nicht im Dunkeln lesen,...“

Optionen
ich gehe eher davon aus, dass LEDs im Rahmen verbaut werden und eine Schicht zur Lichtverteilung aufs Display kommt.
Das wird so aber auch bei vielen LCDs mit LED Beleuchtung gemacht. Eine flächige LED-Beleuchtung ist eher selten und kommt bevorzugt in teureren Bildschirmen zum Einsatz...
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Und wie liest Du Ebooks abends draußen wen es dunkel wird?...“

Optionen

Wie liest Du dann normale Bücher? ;-)

bei Antwort benachrichtigen
groggyman Michael Nickles

„Und wie liest Du Ebooks abends draußen wen es dunkel wird?...“

Optionen

Hallo
Also die Beleuchtung ist für mich kein Muss, ein so entspanntes Lesen und eine sehr lange Akkulaufzeit finde ich super und wenn es dunkel wird kommt die gute alte Stehlampe zum Einsatz, ich finde das Gerät klasse, so wie es ist.


-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
Ventox groggyman

„Hallo Also die Beleuchtung ist für mich kein Muss, ein so...“

Optionen
ich finde das Gerät klasse, so wie es ist.
Fehlt nur noch, das es auch Farben wiedergeben kann.
Dann kaufe ich mir auch eines.
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen