Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Allgemeines

Amazon Dash: der Wahnsinn kommt nun auch nach Deutschland

Olaf19 / 32 Antworten / Baumansicht Nickles

Als Amazon im vergangenen Jahr den Dash-Button in den USA einführte, glaubte die Welt zunächst an einen Aprilscherz. Nun schwappt der bittere Ernst auch nach Deutschland.

Wer Dash noch nicht kennt: das ist ein kleiner Button, den man drücken kann, wenn einem irgendwas im Haushalt ausgegangen ist. Baby schreit, Windeln alle? Kein Problem, ein Druck auf Amazon-Pampers-Dash, und schon kommen neue Windeln. Vielleicht nicht ganz so schnell, wie man sie in der Situation brauchte...

Für bettlägerige Personen, die den Weg zum Dro-Markt nicht mehr schaffen und den ganzen Tag Zeit haben, auf Lieferungen zu warten, natürlich eine tolle Erfindung, dann brauchen sie ihre Nachbarn und Angehörigen deswegen nicht zu behelligen.

Und es geht noch weiter: in Zukunft sollen technische Geräte ihr benötigtes Verbrauchsmaterial selbsttätig bestellen können – "Amazon Dash Replenishment Service" nennt sich das dann. Amazon hat also das Überflüssigmachen ihres Dash-Buttons bereits bei dessen Einführung gleich mit eingeplant.

Quelle: www.welt.de

Olaf19 meint: Irgendwie gespenstisch, und erst einmal unsympathisch, vor allem die Zukunftsvision der sich selbst Verbrauchsmaterial nachbestellenden Geräte.

Was ist denn, wenn mein Drucker nicht mehr so gut ist und ich ihn demnächst entsorgen möchte, sinnigerweise dann, wenn eh grad eine Patrone leer ist? Dann bestellt der einfach eigenmächtig welche nach?

Klar, kann man bestimmt irgendwo abschalten, zur Not mit einem Hacker-Patch aus der Community. Aber das derartige Verrenkungen überhaupt nötig werden, finde ich spontan erst einmal nicht so gut.

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_325514 Olaf19

„Amazon Dash: der Wahnsinn kommt nun auch nach Deutschland“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
mawe2 Olaf19

„Amazon Dash: der Wahnsinn kommt nun auch nach Deutschland“

Optionen
Was ist denn, wenn mein Drucker nicht mehr so gut ist und ich ihn demnächst entsorgen möchte, sinnigerweise dann, wenn eh grad eine Patrone leer ist? Dann bestellt der einfach eigenmächtig welche nach?

Gut, dann muss man die eben zurücksenden und das Abo stornieren. Ich denke mal, dass Amazon das ermöglichen wird.

Das Ganze ist natürlich etwas völlig Neues und es ist natürlich ungewohnt. Und natürlich wird das in Deutschland länger als anderswo dauern, bis es sich durchsetzt.

Aber wirklich große Nachteile erkenne ich im Moment noch nicht. Wer sowieso bei Amazon die Tinte für seinen Drucker bestellt, kann das auf dem klassischen Weg machen oder eben über den Dash-Button. Wo ist das Problem?

OK, das Problem wird sein, dass man noch weniger darüber nachdenken wird, statt bei Amazon mal woanders zu bestellen. Diese Bequemlichkeit der Leute nutzt Amazon aus.

Warten wir mal, bis die ersten Praxiserfahrungen dazu vorliegen und dann sehen wir weiter.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Gut, dann muss man die eben zurücksenden und das Abo stornieren. Ich denke mal, dass Amazon das ermöglichen wird. Das ...“

Optionen
Gut, dann muss man die eben zurücksenden und das Abo stornieren. Ich denke mal, dass Amazon das ermöglichen wird.

Kündigen – nicht stornieren, das ist was anderes ;-) Und da muss Amazon auch nichts ermöglichen, das ist gesetzlich so geregelt.

Und natürlich wird das in Deutschland länger als anderswo dauern, bis es sich durchsetzt.

Meinst du, in anderen Ländern mit ebenso hohen Bildungsstandards sind die Menschen naiver und unbedarfter als bei uns und lassen sich alles aufschwatzen?

Wer sowieso bei Amazon die Tinte für seinen Drucker bestellt, kann das auf dem klassischen Weg machen oder eben über den Dash-Button. Wo ist das Problem?

Wenn du auf den Dash-Button für Druckertinte drückst, geht die Bestellung sofort raus. Drückst du auf den Espresso-Kaffee-Dash, geht noch eine Bestellung raus. Drückst du auf den Pampers-Button, geht wieder eine Bestellung raus. Und dann kommen 3 separate Lieferungen in 3 Paketen, auf 3 verschiedenen Lieferwagen.

Konsolidiert wird da nix. Das musst du im Amazon-Einkaufswagen schon selbst machen, und das geht nur auf dem herkömmlichen Weg. Warum Amazon so verschwenderisch mit Porto und Verpackungsmüll umgeht, kann ich nur vermuten – wahrscheinlich spart das so viel Verwaltungsaufwand, dass sich die Verschwendungssucht lohnt...

dass man noch weniger darüber nachdenken wird, statt bei Amazon mal woanders zu bestellen. Diese Bequemlichkeit der Leute nutzt Amazon aus.

Ganz genau. Ich bin zwar kein eingefleischter Amazon-Hasser, habe selbst ein Kundenkonto dort, aber diese Dash-Geschichte empfinde ich fast schon als bedrohlich. Da scheint sich eine Riesenkrake zu entwickeln, die erst den Einzel- und dann auch noch gleich den Versandhandel plattmacht.

Und was heißt schon "woanders bestellen", man kann doch auch mal seinen Arsch bewegen und einen Drogeriemarkt aufsuchen. Support your local dealer.

Was die Bequemlichkeit angeht, war es mir schon immer schleierhaft, was daran bequem sein soll, stundenlang im Postamt in der Schlange zu stehen um Pakete abzuholen...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Olaf19

„Amazon Dash: der Wahnsinn kommt nun auch nach Deutschland“

Optionen

Hi!

Was ist denn, wenn mein Drucker nicht mehr so gut ist und ich ihn demnächst entsorgen möchte, sinnigerweise dann, wenn eh grad eine Patrone leer ist? Dann bestellt der einfach eigenmächtig welche nach?

Wenn auch das Bestellen durch den Drucker (noch) fehlt, gibt es das (quasi) heute schon: in Form von Bestell-Abos. Da wird heute natürlich nach einem festen Zeitraum eine neue Bestellung ausgelöst. Etwa eine Woche vor dem Liefertermin bekommt man eine Infomeldung. Dann kann man den Lieferzeitpunkt durchaus noch nach hinten schieben oder das Abo stornieren. ich hab ein solches Lieferabo für Kaffee-Pads laufen.

Ein über einen Dash-Button oder automatisch von einem Gerät ausgelöste Bestellung, wird kaum anders verarbeitet werden (ich denke, dass Amazon im Hintergrund ein Abo einrichten wird).
Der einzige Unterschied im System ist dann vermutlich, dass es keinen automatischen nächsten Liefertermin gibt (der wird erst durch die Bedarfsauslösung per Knopfdruck oder durch das Gerät festgelegt). Die ganze Abwicklungslogik ist quasi schon vorhanden.

Ich würde darauf tippen, dass nach dem Auslösen einer Lieferung durch den Dash-Button oder ein gerät eine Infomail rausgeht, dass die neue Lieferung angestoßen wurde und man dann noch wie beim Abo eingreifen kann (also den Liefertermin verschieben oder die Lieferung stornieren).

Bis dann
Andreas

PS: Bin ich eigentlich der einzige der bei Erwähnung von "Dash" immer zuerst an Waschmittel gedacht hat? Unschuldig

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Andreas42

„Hi! Wenn auch das Bestellen durch den Drucker noch fehlt, gibt es das quasi heute schon: in Form von Bestell-Abos. Da wird ...“

Optionen

An Dash Waschmittel habe ich unter anderem gedacht, danach an die englische Aussprache, nämlich Däsh, oder Daesh, also eine gewisse Organisation, die im Nahen Osten und manchmal in Europa ein wenig für Unruhe sorgt. Manche sagen auch IS, oder ISIS dazu.

Den Button empfinde ich als den derzeitigen Gipfel der Dekadenz, einerseits, andererseits für Schwerbehinderte vielleicht eine Erleichterung, wobei er die Vereinsamung fördern wird. Wozu soll ich mich kümmern, gibt ja 'DEN KNOPF', den Rest macht der ASB!

Hihi, vielleicht sorgt die Namensgleichheit für so viel Verwirrung, daß etliche Leute einen Knopf bekommen, obwohl sie nur ihre Hemden waschen wollten, oder umgekehrt. Irgendwelche Hirnis, die denken, daß man den Knopf in die Waschtrommel mit rein werfen muss und dann Amazon auf 100000 US $ verklagen...

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
pumpendoktor Fetzen

„An Dash Waschmittel habe ich unter anderem gedacht, danach an die englische Aussprache, nämlich Däsh, oder Daesh, also ...“

Optionen

In unserem Unternehmen mit 30 Filialen und ca, 100 Laserprintern  bereits Normalität.:Die Geräte melden Ihren Tonerverbrauch an unseren Servicepartner.

Der schickt dann atuomatisch eine neue Tonerkartusche raus, wenn de Reservekartusche eingesetzt worden ist.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„An Dash Waschmittel habe ich unter anderem gedacht, danach an die englische Aussprache, nämlich Däsh, oder Daesh, also ...“

Optionen

Menschenskind... das legendäre Waschmittel, das hatte ich schon total vergessen. Hatte nur so ein dumpfes Bauchgefühl: Dash... da war doch was?

Den Button empfinde ich als den derzeitigen Gipfel der Dekadenz, einerseits, andererseits für Schwerbehinderte vielleicht eine Erleichterung, wobei er die Vereinsamung fördern wird. Wozu soll ich mich kümmern, gibt ja 'DEN KNOPF', den Rest macht der ASB!

Damit bringst du ziemlich gut auf den Punkt, warum ich bei dieser Art Innovation immer ein ungutes Gefühl habe.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Fetzen

„An Dash Waschmittel habe ich unter anderem gedacht, danach an die englische Aussprache, nämlich Däsh, oder Daesh, also ...“

Optionen
eine Erleichterung

Ja, und nicht nur für Schwerbehinderte meine ich.

Es gibt genug Leute, die die wenige Zeit nach der Arbeit und Hausarbeit nicht unbedingt mit Einkaufen verbringen wollen. Wobei grade bei einigen Drogerie-Diuscountern an den Kassen immer lange Schlangen stehen.
Und seht euch mal die Stadtplanung an, in denen es viele Wohngebiete gibt, in denen es bis zu den nächsten Einkaufsmeilen ganz schön weit ist. Und zum normalen Einkauf so mal mindestens eine Vertelstunde zu Fuß.

Das kenne ich aus Berlin, Rostock und Hamburg. DDR-Bauplanung hatte das in allen neu gebauten Gebieten.
Und es gibt mehr und mehr Dörfer, in denen es nicht mal Brot, Milch und Butter zu kaufen gibt. Kenne ich einige aus dem Brandenburger Land und Bayern.

Also an den Stellen hätte solch Dash-Button große Chancen.
Frage ich mich sofort, wie sich das für den Anbieter rechnet, wenn er wegen einer Waschmittel-Lieferung zweistellige km-Distanzen Lieferweg hat... Umwelt - ???

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Anne0709

„Ja, und nicht nur für Schwerbehinderte meine ich. Es gibt genug Leute, die die wenige Zeit nach der Arbeit und Hausarbeit ...“

Optionen

Die Umwelt stört nur beim Geld machen! Lachend

Die Probleme haben ja die Nachkommenden! Cool

Hauptsache mir gehts gut!!!Brüllend

so die Gedanken bei sehr sehr sehr vielen Leuten ...

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
hundevatta Alekom

„Die Umwelt stört nur beim Geld machen! Die Probleme haben ja die Nachkommenden! Hauptsache mir gehts gut!!! so die ...“

Optionen

Du fährst nur wegen des - um bei dem Beispiel zu bleiben - fehlenden Waschmittels los; der Lieferwagen macht nur nen Schlenker auf seiner Tour.

Es gibt Untersuchungen, um welchen Faktor das Beliefern per Paketdienst umweltschonender ist als das individuelle Einkaufen und der ist bemerkenswert!

- Boh glaupse ey! -
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hundevatta

„Du fährst nur wegen des - um bei dem Beispiel zu bleiben - fehlenden Waschmittels los der Lieferwagen macht nur nen ...“

Optionen
Es gibt Untersuchungen

Die Untersuchungen sind alle vor dem Dash-Button gemacht.
Olaf hat da heute früh   Vergleiche zu den Bestellungen aufgeschrieben.

Mit dem Dash-Button sehe ich ein neues Bestellkonzept, das kaum in bisherigen Statistiken drin sein kann.

Und nicht so häufig gehen Menschen wegen eines einzelnen fehlenden Produkts extra los.
Wenn ich so die Einkaufswägen vollgepackt sehe...

Anne

  

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
hundevatta Anne0709

„Die Untersuchungen sind alle vor dem Dash-Button gemacht. Olaf hat da heute früh Vergleiche zu den Bestellungen ...“

Optionen

Bei uns fehlt wirklich ab und an nur ein Teil und wir müssen deswegen los.

Das scheint auch nicht nur uns zu betreffen; ich höre immer wieder "Mann, an alles habe ich gedacht, aber wegen einem ... muss ich noch mal los!" Let your motor running...

Die Gefahr, dass Leute sich überhaupt keine Gedanken mehr machen und alles mögliche separat bestellen sehe ich natürlich auch. Aber:

Noch vor dem Dash-Button habe ich vor kurzem drei Teile in einer Bestellung bei Amazon aufgegeben. Den ersten DHL-Fahrer am nächsten Tag habe ich noch gelöchert, wo denn die beiden anderen Teile seien. Beim zweiten habe ich schon nichts mehr gesagt und der dritte - irgendwann um die Tagesschau - hat mir dann erzählt, dass oft einfach nicht mehr gesammelt wird.

Eine Bestellung - drei Teile - drei Zustellungen an einem Tag. Vor dem Dash-Button.

- Boh glaupse ey! -
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hundevatta

„Bei uns fehlt wirklich ab und an nur ein Teil und wir müssen deswegen los. Das scheint auch nicht nur uns zu betreffen ich ...“

Optionen
hat mir dann erzählt, dass oft einfach nicht mehr gesammelt wird

Wenn die Waren aus dem selben Lager kommen, sammelt Amazon die aber definitiv zu einem Paket zusammen.

Oft kommen sie aber auch verschiedenen Lagern und dann macht Sammeln eben einfach keinen Sinn (bzw. geht gar nicht).

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hundevatta

„Du fährst nur wegen des - um bei dem Beispiel zu bleiben - fehlenden Waschmittels los der Lieferwagen macht nur nen ...“

Optionen
Du fährst nur wegen des - um bei dem Beispiel zu bleiben - fehlenden Waschmittels los; der Lieferwagen macht nur nen Schlenker auf seiner Tour.

Wer zwingt mich denn, meine Einkäufe mit dem Auto zu machen? Selbst wenn ich es wollte, ich besitze nicht mal eins ;-)

Viele Lieferwagen müssten überhaupt nicht unterwegs sein, wenn nicht so viel bestellt würde, anstatt dass die Leute einfach mal ihren süßen kleinen Arsch bewegen.

Generell fällt mir an der Diskussion auf, dass so getan wird, als wäre Deutschland eine Riesenprovinz, in der alle Menschen auf dem Dorf leben. In Wirklichkeit ist die Verstädterung in vollem Gange.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Anne0709

„Ja, und nicht nur für Schwerbehinderte meine ich. Es gibt genug Leute, die die wenige Zeit nach der Arbeit und Hausarbeit ...“

Optionen

Jetzt mal ehrlich, wer keine 15 min zum Supermarkt gehen will, ist mindestens im Kopf behindert und ich nehme mich davon nicht aus. Das sind Entfernungen, die uns unsere Mutter als Kinder gezwungen hat zu gehen und die einem garantiert nicht schaden. Damals war um 18 Uhr Feierabend und man hat sein Hirn benutzen müssen. Wenn keine Sauce da war, da gab es eben was anderes und Ende der Debatte, Die Fragerei beim Nachbarn war einfach nervig und solche Leute auch schnell unten durch.

Klar waren die Zeiten anders und es hat sich viel geändert, aber nicht die Länge unserer Beine. Früher hat jede Metzgereiverkäuferin nach Kindern und Familienangelegenheiten gefragt, dafür sind heute die Schlangen länger, und? Heute wird halt jede Sekunde gerechnet, die im sozialen Netzwerk verloren geht, anstatt Einkaufen mit einzubeziehen. Darum gehe ich gerne auf den Markt und es wird gelästert und gelacht.

Und ja, ich bin auf der anderen Seite auch wieder so ein verwöhnter Arsch, dem die Zutaten auf der Arbeitsplatte liegen und der noch schnell was Vergessenes braucht und das Auto anwirft...Mann, Mann, Mann, früher bist du 1 Stunde zu Fuß zur Arbeit gegangen (einfach wohlgemerkt)...

Andererseits gebe ich dir recht, wenn du an solche Dörfer erinnerst, in denen es keinen Händler gibt, weil es sich offenbar nicht lohnt. Wir haben nicht weit weg ein Kaff in eigentlich idealer Lage, aber trotzdem ist rein gar nichts da, nicht einmal ein Bäcker. Egal was du brauchst, Auto, oder Lieferung ist angesagt. Von solchen Orten gibt es sicher viele und die Masse macht daraus ein lohnendes Geschäft.

Wer weiß, vielleicht trägt Amazon auf die Weise zur Stadtflucht bei, weil die Leute sagen: " Am Arsch der Welt? Macht nüx, gibt ja Amazon und Internet." Andererseits denke ich mit Grauen an die endlose Fragerei an jeder Kasse: "Deutschlandkarte, Punktekarte, Rabattmarken, Edeka-Knopf, Kaufhof-Button, Gut und Günstig-Dingens..."

Und die vollgepflasterten kindergesicherten Kühschranktüren, denn die könnten sonst lustig 100 Eistüten bestellen...komm Opa, wir spielen Kaufmannsladen, in einer Stunde ist alles da...äh was. ja, ich leg mich solange noch hin...Palimpalim----Ahhhhh...Opa?...Opa!!! Tatütata!

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Fetzen

„Jetzt mal ehrlich, wer keine 15 min zum Supermarkt gehen will, ist mindestens im Kopf behindert und ich nehme mich davon ...“

Optionen
es hat sich viel geändert, aber nicht die Länge unserer Beine.

Bin total begeistert von der Menge an Argumenten zu früher und heute sowie Dash-Button.  Dazu braucht es keine Kommentierung von meiner Seite.

trägt Amazon auf die Weise zur Stadtflucht bei

Hmm, das ist ein anderer Aspekt. Die Stadtflucht mit den kleinen Wohngebieten 10 bis 15 km vom nächsten größeren Ort kenne ich aus den frühen 90ern und später auch noch rund um Berlin zum Beispiel. Ist jetzt anscheinend gestoppt, in/bei Berlin wollen die Leute wieder zurück.
In meiner früheren wunderschönen Heimat ist einfach von alleine alle Versorgung weg. Kein Supermarkt, keine Post, oft kein Bankautomat. Schule?? Arzt?? Bibliothek?? usw.

Und vergiß nicht - Amazon ersetzt keine Arbeitsplätze und die sonstige Infrastruktur wie gute Schulen für die Kinder der mittleren Alterstufe und ärztliche Versorgung für alle und insbesondere Ältere. u.a.m.
Wasser, Strom und Telefon gibt es, Internet nicht überall in ausreichender Qualität.
Wie funken die Buttons ohne WLAN ----?

Dafür hilft Amazon (noch) gar nicht weiter.
Und darum lebe ich weiter in der großen Stadt.

Am Arsch der Welt? Macht nüx, gibt ja Amazon und Internet." Andererseits denke ich mit Grauen an die endlose Fragerei an jeder Kasse:

Da geht es weiter mit "Wie wird es werden"
Habe ich echt noch keine Idee zu.

Hier heißt es eher: wie und auf welche Art wollen und können wir die Zukunft unseres Lebens bestimmen. Durch unser Vehalten oder durch Politik vielleicht?

Nun - ich engagiere mich, wo es geht. Wie erfolgreich es ist werde ich vielleicht gar nicht erleben.

Ich frage mich aber, wie Energiersparnis mit solchen Vorstellungen von  automatisierten Abläufen klappen soll. Und die Zukunft heißt einfach - in meinen Augen - Energie sparen.

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Jetzt mal ehrlich, wer keine 15 min zum Supermarkt gehen will, ist mindestens im Kopf behindert und ich nehme mich davon ...“

Optionen

Stimme dir in allen Punkten zu, Fetzen – schöne Glosse mal wieder, übrigens – nur in diesem Punkt:

Wer weiß, vielleicht trägt Amazon auf die Weise zur Stadtflucht bei, weil die Leute sagen: " Am Arsch der Welt? Macht nüx, gibt ja Amazon und Internet."

...kann ich nicht konform gehen. Ich glaube im Leben nicht, dass wir je wieder eine "Stadtflucht" erleben werden. Die Leute zieht es ja nicht nur in die Stadt, weil man da besser einkaufen kann, sondern wegen der "Atmosphäre".

Ist übrigens ein globales Phänomen, selbst in Ländern der sog. III. Welt. Inzwischen leben über 50% aller Menschen in Städten und weniger als die Hälfte auf dem Land. Diese "Marke" wurde vor wenigen Jahren geknackt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Stimme dir in allen Punkten zu, Fetzen schöne Glosse mal wieder, übrigens nur in diesem Punkt: ...kann ich nicht konform ...“

Optionen

Amazon alleine wird es nicht in der Hand haben, so weit sind wir zum Glück noch nicht. Es mag aber ein Anstoß sein. Ich höre gerade in letzter Zeit von vielen Leuten, daß sie gerne in die Peripherie ziehen würden und es z.T. auch tun. Das mag nat. eine Sache des Alters sein, shoppen ist da nicht mehr so angesagt und die Diskos, oder die neuesten In-Restaurants. Das Land wird auch moderner und man fährt halt für die paar mal im Monat etwas länger, dafür ist das Leben ansonsten günstiger und entspannter.

In der III-Welt haben wir völlig andere Vorraussetzungen. Die Armut hat eine völlig andere Dimension und ist real lebensbedrohend, während hier mit Sozialleistungen ein besserer Lebensstandard als bei so manchem Arbeitenden möglich ist. Dort ist in der Stadt vielleicht die einzig denkbare Hoffnung auf ein besseres Leben. Hier kann ich in best. Berufen von Daheim arbeiten, oder dank guter Straßen schneller bei der Arbeit sein, als der Stadtbewohner.

Es war ja letztlich nur als Möglichkeit zu sehen.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Amazon alleine wird es nicht in der Hand haben, so weit sind wir zum Glück noch nicht. Es mag aber ein Anstoß sein. Ich ...“

Optionen
Ich höre gerade in letzter Zeit von vielen Leuten, daß sie gerne in die Peripherie ziehen würden und es z.T. auch tun.
Das Land wird auch moderner und man fährt halt für die paar mal im Monat etwas länger, dafür ist das Leben ansonsten günstiger und entspannter.

Das ist wirklich interessant... genau das habe ich in letzter Zeit ein, zweimal in Magazinen rund um das Thema Immobilien gelesen und wollte es nicht so recht glauben, da ich mir einen Umzug aufs Land für mich nicht vorstellen könnte und auch niemanden kenne, für den dies in Frage käme.

Abwarten – vielleicht wird ja doch noch ein Trend daraus. Wäre sehr schön, da es die Lage auf dem Immobilienmarkt deutlich entzerren und somit entspannen würde.

Mit der sog. Dritten Welt wollte ich die Situation bei uns keinesfalls vergleichen – dort geht es eher ums nackte Überleben, wie du richtig sagst – nur das Phänomen Landflucht als solches ist dort eine glatte Parallele zu uns, auch wenn die Motivation eine andere sein mag.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Anne0709

„Ja, und nicht nur für Schwerbehinderte meine ich. Es gibt genug Leute, die die wenige Zeit nach der Arbeit und Hausarbeit ...“

Optionen
Es gibt genug Leute, die die wenige Zeit nach der Arbeit und Hausarbeit nicht unbedingt mit Einkaufen verbringen wollen. Wobei grade bei einigen Drogerie-Diuscountern an den Kassen immer lange Schlangen stehen.

Die Schlangen in den Postfilialen sind auch nicht kürzer, und in meinem Fall liegt die Abholstelle in einer Gegend, in der ich nichts verloren habe und die ich nur aufsuche, wenn ein Paket für mich gekommen ist.

Es geht auf gar keine Kuhhaut, was durch diese ständige Versandkauf-Hin-und-Herschickerei für ein Verpackungsmüllberg produziert wird, außerdem Benzinverbrauch und Abgase durch die Lieferwagen der Paketdienste. Noch dazu wenn die 3x versuchen, bei mir persönlich etwas zuzustellen. Was für ein Wunder, dass ich nicht nur am Dienstag- sondern auch am Mittwoch- und Donnerstagnachmittag bei der Arbeit bin...

Und es gibt mehr und mehr Dörfer, in denen es nicht mal Brot, Milch und Butter zu kaufen gibt. Kenne ich einige aus dem Brandenburger Land und Bayern. Also an den Stellen hätte solch Dash-Button große Chancen.

Das Problem löst sich dadurch von ganz allein, dass alle Menschen von den Dörfern in die Städte ziehen (wo die Zeiträume, in denen die Mieten sich verdoppeln, immer kürzer werden).

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19

„Amazon Dash: der Wahnsinn kommt nun auch nach Deutschland“

Optionen

Sagen wir doch, wie es ist:

Amazon bietet hier eine elegante Lösung, wenn man mal etwas vergessen hat oder, Beispiel Waschmittel, den Scheiß nicht selber nach Hause tragen will.

Nun interessiert Amazon vor Allem eins, die eigene Marktmacht. Diese elegante Lösung ist letztlich dazu gedacht, die Händler vor Ort weiter abzuhängen und den Käufer dazu zu verleiten, den Konsum über Amazon abwickeln zu lassen.

Ihr könnt Euch aussuchen, welche Version davon der wahre Beweggrund ist. Mir sind hier vor Ort jedenfalls die leeren Geschäfte aufgefallen. Und der Leerstand wird größer. Ist das bei Euch in der Umgebung auch so?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen giana0212

„Sagen wir doch, wie es ist: Amazon bietet hier eine elegante Lösung, wenn man mal etwas vergessen hat oder, Beispiel ...“

Optionen

Bei uns versteppt die Innenstadt, aber sicher nicht alleine deswegen. Die Mieten sind abartig und die Vermieter so voll gefressen, daß sie die Läden lieber leer stehen lassen, als sich über die Preise Gedanken zu machen. Parplatzgebühren, Strafzettel, Bettler ohne Ende, das tut ein Übriges. Gefühlte 100 Döner, balzende Südländergruppen und dazu der restlich Fastfoodkram, inklusive Telefonanbieter lassen das Angebot nicht attraktiver werden.

Es macht keine Spaß mehr, in der genormten Fußgängerzone, also ab ins Einkaufscenter, oder bequem im Netz.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
marinierter Fetzen

„Bei uns versteppt die Innenstadt, aber sicher nicht alleine deswegen. Die Mieten sind abartig und die Vermieter so voll ...“

Optionen
also ab ins Einkaufscenter,

Die Einkaufszentren sind doch beliebig austauschbar, da es überall die gleichen großen Ketten gibt.

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen marinierter

„Die Einkaufszentren sind doch beliebig austauschbar, da es überall die gleichen großen Ketten gibt.“

Optionen

Genau, wie die Fußgängerzonen. Die gleichen Ketten, nur andere Örtlichkeit und ohne Dach.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 giana0212

„Sagen wir doch, wie es ist: Amazon bietet hier eine elegante Lösung, wenn man mal etwas vergessen hat oder, Beispiel ...“

Optionen
Mir sind hier vor Ort jedenfalls die leeren Geschäfte aufgefallen. Und der Leerstand wird größer. Ist das bei Euch in der Umgebung auch so?

Selbst hier in den kleineren Städten ist das so. Allerdings denke ich, dass das eher daran liegt, dass es in der Nähe dieser (ehemaligen) Geschäfte keine Parkplätze gibt. Da fährt man doch mit dem Auto lieber ins Einkaufszentrum, da gibt es ja in er Regel nicht nur einen großen Anbieter, sondern gleich auch mehrere/viele kleinere Geschäfte bis hin zum Schlüsseldienst oder Flickschuster.

Warum soll ich denn außerhalb der Innenstadt irgendwo parken und dann noch 20 Minuten laufen, bis ich ein entsprechendes Geschäft gefunden habe, wo ich einen größeren Einkauf tätigen kann (oder noch schlimmer: Warum soll ich für meine Einkäufe in mehrere Geschäfte gehen?) - und wie oder warum sollte ich denn die Klamotten dann auch noch den ganzen Weg zurück schleppen, wenn ich im Einkaufszentrum alles zusammen habe und auch noch direkt vor der Tür parken kann und bei Bedarf sogar noch dort am Automaten Geld ziehen kann?

Wie du schon schreibst: Für Sachen, die man eventuell beim letzten Einkauf "vergessen" hat, bietet sich so ein Geschäftsmodell wie das von Amazon natürlich an. Allerdings werde oder würde ich niemals einen kompletten "Wochenendeinkauf" oder "Bevorratungseinkauf" über Amazon tätigen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212

„Sagen wir doch, wie es ist: Amazon bietet hier eine elegante Lösung, wenn man mal etwas vergessen hat oder, Beispiel ...“

Optionen
Mir sind hier vor Ort jedenfalls die leeren Geschäfte aufgefallen. Und der Leerstand wird größer. Ist das bei Euch in der Umgebung auch so?

Ja, mitten in Hamburg ist das auch so, und zwar in ziemlich guten Lagen, z.B. Winterhuder Markt und nähere Umgebung. Wenn da ein Laden dichtmacht, steht das Lokal z.T. jahre(!)lang leer. Ein Lokal, für das mindestens drei Jahre kein neuer Mieter gefunden wurde, hat jetzt einen Laden für italienische Damenschuhe. Bin gespannt, ob der sich lang hält.

Dafür gibt es alle 10 Meter einen Friseur. Das ist fast genau so eine Epidemie mit den Bäckereien.

Nun interessiert Amazon vor Allem eins, die eigene Marktmacht. Diese elegante Lösung ist letztlich dazu gedacht, die Händler vor Ort weiter abzuhängen und den Käufer dazu zu verleiten, den Konsum über Amazon abwickeln zu lassen.

FULL ACK, Giana, genau darum ging es mir mit diesem Thread.

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Olaf19

„Amazon Dash: der Wahnsinn kommt nun auch nach Deutschland“

Optionen
Und es geht noch weiter: in Zukunft sollen technische Geräte ihr benötigtes Verbrauchsmaterial selbsttätig bestellen können – "Amazon Dash Replenishment Service" nennt sich das dann. Amazon hat also das Überflüssigmachen ihres Dash-Buttons bereits bei dessen Einführung gleich mit eingeplant.
Was ist denn, wenn mein Drucker nicht mehr so gut ist und ich ihn demnächst entsorgen möchte, sinnigerweise dann, wenn eh grad eine Patrone leer ist? Dann bestellt der einfach eigenmächtig welche nach?

Perfekt! Die Geräte halten wieder ein Leben lang und so braucht man auch keine neuen zu kaufen. Die Preise fürs Verbrauchsmaterial bleiben ebenfalls stabil, denn sonst würde sich die Katze ja in den Schwanz beißen.

Also ich weiß nicht was ihr alle habt! Klingt doch super?! *hust ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_152402

„Perfekt! Die Geräte halten wieder ein Leben lang und so braucht man auch keine neuen zu kaufen. Die Preise fürs ...“

Optionen
Perfekt! Die Geräte halten wieder ein Leben lang und so braucht man auch keine neuen zu kaufen.

Wenn das der Grund wäre, dass bis ans Ende aller Tage neue Patronen nachbestellt werden, ohne Rücksicht auf mögliche "Entsorgungswünsche" des Besitzers, wäre ich der letzte, der etwas dagegen hätte ;-)

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19

Nachtrag zu: „Amazon Dash: der Wahnsinn kommt nun auch nach Deutschland“

Optionen

Update – nun hat auch die Verbraucherzentrale einmal Stellung zum Dash-Button bezogen, und wie ich finde nicht unbedingt überraschend, eher kritisch:

http://www.verbraucherzentrale.de/amazon-dash-buttons

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Olaf19

„Amazon Dash: der Wahnsinn kommt nun auch nach Deutschland“

Optionen

Hi!

Das bekannte seriöse Nachrichtenmagazin DerPostillion berichtet, dass Amazon nun endlich ein wirklich sinnvolles Produkt für die Nachbestellung über den Dash-Button gefunden hat: das iPhone!

Damit kann sich der geneigte Apple-Jünger einfach auf Knopfdruck das jeweils neu vorgestellte iPhone direkt bestellen und dank neuer Amazon-Prime-Same-Day Lieferung sogar noch am selben Tag erhalten!

http://www.der-postillon.com/2016/09/iphone-dash.html

Man spricht immer von "Killer-Anwendungen", die einen neues Angebot oder Produkt zum Durchbruch verhelfen, weil jeder sie haben will. Es scheint Der Postillion hat diese für Amazons Dash-Button gefunden. Damit dürfte der Erfolg unaufhaltbar eintreten!

Auf ein humorfreies Wochenende!
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Andreas42

„Hi! Das bekannte seriöse Nachrichtenmagazin DerPostillion berichtet, dass Amazon nun endlich ein wirklich sinnvolles ...“

Optionen
ein wirklich sinnvolles Produkt für die Nachbestellung über den Dash-Button

THX für diese Nachricht! Endlich.
Sofort wird der Tag viel schöner, das zu lesen macht einfach Spaß!

immer noch lachend....
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Andreas42

„Hi! Das bekannte seriöse Nachrichtenmagazin DerPostillion berichtet, dass Amazon nun endlich ein wirklich sinnvolles ...“

Optionen

Da wird das Knöpfle aber bald kaputt sein vom vielen Nachbestellen oder der Eimerdeckel putt...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen