Windows 10 1.425 Themen, 16.163 Beiträge

News: KB3156421 macht Stress

Alarm: Neues vermurkstes Windows-Update kann Rechner lahmlegen

Michael Nickles / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Aktualisierung von Windows ist aktuell wieder mal eine Zitterpartie. Microsoft hat eine Warnung vor dem neu erschienen Update KB3156421 veröffentlicht.

Es handelt sich dabei um ein kumulatives Update, das am 10. Mai ausgeliefert wurde. In der Technet-Meldung wird erklärt, dass das Problem nicht in jedem Fall auftritt.

Im Glücksfall verlangt Windows einfach einen Neustart und das Update wird ordnungsgemäß passiert. Im Pechsfall misslingt die Installation und Windows macht eine Rolle rückwärts, entfernt das Update wieder.

Ärgerlicherweise kann auch die Situation auftreten, dass das Update fehlschlägt und der Rechner beim Neustart hängen bleibt. In diesem Fall muss der Rechner im abgesicherten Modus hochgefahren werden.

Dann ist das Update manuell zu entfernen und es muss ein Troubleshooter-Tool von Microsoft ausgeführt werden, das es hier gibt: How to temporarily prevent a Windows or driver update from reinstalling in Windows 10. Dieses Tool versteckt das Update, damit es beim nächsten Windows-Start nicht erneut ausgeführt wird und den Rechner lahmlegt.

Michael Nickles meint:

Bravo, so sieht ein produktives Betriebssystem im Jahr 2016 aus. Wenn ich schon "verlangt Neustart" höre wird mir schlecht. Kriegt Microsoft es denn niemals gebacken, dass Windows sich einfach frischhält ohne permanent zu nerven und Zeit zu rauben. Was macht wohl "die Sekretärin" wenn ihr Windows 10 nicht mehr hochfährt?

Im Internet recherchieren, den englischen Troubleshooting-Beitrag von Microsoft lesen und verstehen, dann den abgesicherten Modus ausführen, das Update deinstallieren und das Troubleshooter-Tool durchziehen? Nein - die bittet den IT-Administrator der Firma um Hilfe. Und wenn die Firma zu klein ist um einen zu haben? Dann muss halt ein teurer externer Service gerufen werden.

Hat eigentlich schon mal jemand ausgerechnet, wieviel Arbeitszeit durch diesen Windows-Update-Schrott jährlich weltweit so verloren geht und was die kostet?

bei Antwort benachrichtigen
Greif 72 Michael Nickles

„Alarm: Neues vermurkstes Windows-Update kann Rechner lahmlegen“

Optionen

Hatte zum Glück selbst keine Probleme mit dem kumulativen Update.

Denke aber dass sowas immer mal passieren kann, auch bei Linux.

Gruß Hartmut

Rei bonae tempus est et air, quis ex abdomine oritur, sagitta non est!
bei Antwort benachrichtigen
Ventox Michael Nickles

„Alarm: Neues vermurkstes Windows-Update kann Rechner lahmlegen“

Optionen
Bravo, so sieht ein produktives Betriebssystem im Jahr 2016 aus. Wenn ich schon "verlangt Neustart" höre wird mir schlecht.

Für mich gehört das seit Windows 95 einfach dazu.
Also, das Neustarten, nicht das Schlecht werden. ;-)

Kriegt Microsoft es denn niemals gebacken, dass Windows sich einfach frischhält ohne permanent zu nerven und Zeit zu rauben.

Dann müsste Windows meinem bescheidenen Wissen nach eine Kernelarchitektur wie Linux haben.
Bei Linux Mint musste ich nach Updates bisher nicht Neustarten.

Was macht wohl "die Sekretärin" wenn ihr Windows 10 nicht mehr hochfährt?

Vermutlich dass Gleiche, wie wenn ihr Windows 7 oder 8.1 nicht mehr hochfährt.

P.S.

Bei meinem alten selbst zusammengestellten Mittelklasserechner mit Windows 10 Pro 64 bit gab es kein Problem mit dem KB3156421.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
CptSparky Michael Nickles

„Alarm: Neues vermurkstes Windows-Update kann Rechner lahmlegen“

Optionen

Also ich muss sagen, ich kann dieses Windows Bashing nicht mehr hören.

Ich selbst habe immer weniger Windows benutzt seit mir mal ein Arbeitskollege eine Ubuntu 8.04 DVD in die Hand gedrückt hat. Windows wurde bei mir privat nur noch alle paar Monate mal gestartet und ich habe selbst Android Flashes mit Ubuntu gemacht.

Aber hey, es ist halt verdammt kräftezehrend und nervenaufreibend. Denn ALLES wird heute für Windows angeboten. Auf Windows läuft es einfach. Auf Linux muss man sich erst mal ein ppa installieren, dann die Software dafür und dann erst mal Hilfe aus dem Netz durch lesen.

Und wenn man viel Glück hat funzt nach ein oder zwei Tagen das, was man will.

Unter Windows lädt man es sich runter, installiert es und es geht einfach.

Und dieses alte "hey man verbrät auf der Arbeit unheimlich viel Zeit mit den Windows Updates, wenn die Leute Linux nehmen würden wär das nicht notwendig" Argument.

Es gibt einfach fast keine Firmen, bei denen man Linux beruflich verwenden könnte. Man findet einfach keine. Selbst bei Firmen, die nur Java Software entwickelt und die nur Eclipse und ein paar Apache Tools einsetzen wird Windows genutzt. Jede Firma hat einfach ihren Outlook Server, ihre Outlook Emails, ihr Word und ihr Excel und sonst was.

Eventuell kann man irgendwo rein kommen wenn man nen Master in Informatik hat und wirklich gute Abschlussnoten. Dann kann es wohl sein, dass die großen Firmen bei dir anklopfen so dass du es dir aussuchen kannst, ob du zu SuSE, SUN oder Microsoft gehst.

Aber das wahre Arbeitsleben besteht zu 100% aus Windows.

Und die Zeit, die für das tägliche Neustarten drauf geht, interessiert echt niemanden. Wenn sich die Kollegen über ihre Kinder unterhalten verlieren sie wesentlich mehr Zeit!

Tja und von wegen Linux läuft rock solid ohne Probleme: mein frisch installiertes Debian (ohne testing oder sid) macht ständig meine externe Festplatte kaputt und kann sie nicht mehr einhängen. Aber sowohl unter Ubuntu als auch unter Windows 10 läuft sie perfekt.

Und ausschließlich unter Windows 10 kann ich sie problemlos überprüfen. Es geht halt einfach.

Just my 2 cents.

bei Antwort benachrichtigen
christian t CptSparky

„Also ich muss sagen, ich kann dieses Windows Bashing nicht mehr hören. Ich selbst habe immer weniger Windows benutzt seit ...“

Optionen

Gerne wäre ich bei linux. Nur ist es bisher nicht gelungen meinen Drucker Brother dcp 195c zum laufen zu bringen . Trotz aller Tipps u Tricks sogar die offiziellen linux treiber von brother. Drucker zeigt Datenempfang u dann kommt garnix.

Das selbe Trauerspiel mit meiner Hybrid tv Karte Hauppauge win tv hvr 5500 dvbt/c/s2/ir.

Habe mehrere Wochen der Probiererei hinter mir u ei System mit dem ich schreiben kann aber nix drucken kann ist für mich nicht zu gebrauchen. Mag sein das es woanders funktioniert. Mein Drucker läuft damit nicht leider.

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz christian t

„Gerne wäre ich bei linux. Nur ist es bisher nicht gelungen meinen Drucker Brother dcp 195c zum laufen zu bringen . Trotz ...“

Optionen

Ich weiß ja nicht, welche Probleme du mit deinem Drucker "Brother DCP 195C" hast, aber laut Openprinting.org läuft der zu 100% einwandfrei unter Linux:

Frage: Wie willst du den Drucker denn installieren? Normalerweise läuft sowas unter CUPS und da gibt es absolut keine Probs.

Zu deiner  TV-Karte: Kauf dir eine Skystar2-Karte (http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2050601.m570.l1313.TR10.TRC1.A0.H0.XSkystar.TRS0&_nkw=Skystar&_sacat=0), die brauchst du nur einbauen und die läuft auf Anhieb. WinTV-Karten werden von Linux nicht unterstützt bzw. WinTV/Hauppauge hält es nicht für nötig, für Linux entsprechende Treiber zur Verfügung zu stellen.

Um TV am Rechner zu schauen musst du dann natürlich noch das Paket "kaffeine" aus den Paketquellen installieren....

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
christian t King-Heinz

„Ich weiß ja nicht, welche Probleme du mit deinem Drucker Brother DCP 195C hast, aber laut Openprinting.org läuft der zu ...“

Optionen

Der Drucker wird korrekt installiert angezeigt nur landet der Druckauftrag der auch am Drucker angezeigt  wird im Nirvana. Ich möchte auch nicht andauernd neu kaufen müssen nur weil es nicht läuft. Zum ausprobieren nehme ich noch Mint. Kompletter Wechsel fällt definitiv weg wegen zu vieler Baustellen die einfach nicht hinhauen.

bei Antwort benachrichtigen
Urs Jaeck Michael Nickles

„Alarm: Neues vermurkstes Windows-Update kann Rechner lahmlegen“

Optionen

Danke für die Info. Jetzt weiss ich wenigstens warum sich mein Rechner beim Download plötzlich störrisch verhielt und den Update auch nach Stunden nicht fertig bekam. Ich habe den Rechner abgemurkst und neu gestartet. Jetzt läuft er wieder normal und ich werde jetzt verhindern, dass er mir das Update installiert bis Microsoft eine funktionierende Version auf den Weg bringt.

Gruss Urs Jaeck

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Alarm: Neues vermurkstes Windows-Update kann Rechner lahmlegen“

Optionen

Wer sich bei den Updates (von welchem Windows auch immer) die Platte vorher nicht sichert (Klon oder Image) ist selbst schuld!

Das verkorkste Zeug von Windows bei den Updates gibt es nicht erst seit gestern!

Eine billige 2. Platte z.B. von WD (dann gibt es Acronis umsonst) und das war es..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Urs Jaeck luttyy

„Wer sich bei den Updates von welchem Windows auch immer die Platte vorher nicht sichert Klon oder Image ist selbst schuld! ...“

Optionen

Danke auch an Dich luttyy. 2.Platte und Acronis zum clonen habe ich seit 2010 im Einsatz, aber es ist doch immer wieder ärgerlich, wenn der Hersteller Produkte ausliefert die nicht funktionieren und ich dann wieder viel Zeit verbrate um den Bruch zu reparieren.

Gruss Urs Jaeck

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Urs Jaeck

„Danke auch an Dich luttyy. 2.Platte und Acronis zum clonen habe ich seit 2010 im Einsatz, aber es ist doch immer wieder ...“

Optionen
und ich dann wieder viel Zeit verbrate um den Bruch zu reparieren.

Na ja, meine Spiegelung schreibe ich in etwa 8-10 Minuten mit 90 GB zurück!

Die Arbeit hält sich somit in Grenzen.. ;-))

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Alarm: Neues vermurkstes Windows-Update kann Rechner lahmlegen“

Optionen
Hat eigentlich schon mal jemand ausgerechnet, wieviel Arbeitszeit durch diesen Windows-Update-Schrott jährlich weltweit so verloren geht und was die kostet?

Das ist immer noch weniger Geld, als wenn man die Kosten bedenkt, die Linus mit sich bringt (Support).... 

Bravo, so sieht ein produktives Betriebssystem im Jahr 2016 aus. Wenn ich schon "verlangt Neustart" höre wird mir schlecht.

Wieso? In der Firma sollte sowieso der normale 0815 Rechner abends ausgeschalten werden -> Update wird installiert.

Die, die den Rechner immer anlassen, müssen halt etwas aufpassen. Aber es gibt echt schlimmeres, als dass der Rechner alle paar Wochen mal wegen einem update neu gestartet werden muss.

Übrigens: Android muss auch nach jedem Update neu starten...

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
peterrr Michael Nickles

„Alarm: Neues vermurkstes Windows-Update kann Rechner lahmlegen“

Optionen

Ich hatte bisher keine Probleme mit Windows 10. Ich verstehe nicht, wieso sich alle über dieses Betriebssystem aufregen. Meiner Meinung nach ist es eines der besten OS, die jemals von Microsoft angeboten wurden.

bei Antwort benachrichtigen
Hewal peterrr

„Ich hatte bisher keine Probleme mit Windows 10. Ich verstehe nicht, wieso sich alle über dieses Betriebssystem aufregen. ...“

Optionen

Wenn man sucht, findet man immer etwas.... Und: Im Alter wird man unflexibler :)

Ich seh das wie du, Win 10 ist ein tolles BS

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Viridis Michael Nickles

„Alarm: Neues vermurkstes Windows-Update kann Rechner lahmlegen“

Optionen

Du magst schon recht haben, mit deinen Ansagen. Aber wieso hackt ihr immer auf diese BS herum. Was würde die Sekretärin wohl machen, wenn Sie mit dem Auto, welches den Tag zuvor in der Werkstätte beim Service war, zur Arbeit fährt und es stehen bleibt. Glaubst du, das sie den PKW selber reparieren würde? Ich glaube ihr vergesst alle, wie hoch komplex das ganze mittlerweile ist. Und wo Menschen arbeiten passieren Fehler! Auch wenn es für den User noch so ärgerlich ist, mir geht es auch öfter so, aber ich denke, dass wird sich auch in Zukunft nicht zu 100% vermeiden lassen! Denkt mal drüber nach wie viel HW verkauft wird wo es z.B. Probleme mit der FW gibt? Da rüber mault keine oder hört man nur wenig! Oder den Google-Schrott, wo Userdaten abgezogen werden, und teilweise "missbraucht" werden, das stört niemanden! Denkt mal darüber nach!

Gruß aus Österreich!

Viridis Software
bei Antwort benachrichtigen