Allgemeines 21.721 Themen, 143.296 Beiträge

News: Informatikgenie

Alan Turing - Rehabilitation abgelehnt

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Das Informatikgenie Alan Turing wird anlässlich seines 100sten Geburtstag aktuell mit vielen Berichten geehrt. Turing wurde zum "Computerguru", als es Computer wie wir sie heute kennen noch nicht gab.

Er erfand im "Zeitalter der mechanischen Rechenmaschine" bereits einen Test (den "Turing-Test", mit dem sich ermitteln lässt, ob eine Maschine menschliches Denkvermögen hat, entsprechende "künstliche Intelligenz" hat. Im zweiten Weltkrieg war Turing wohl der entscheidende Faktor beim Knacken der "Nazi-Verschlüsselungsmaschine" Enigma.

Und das Aushebeln dieser Maschine führte bekanntlich zu kriegsentscheidenden Vorteilen. 1952 wurde Turing wegen seiner (damals verbotenen) Homosexualität verklagt. Um einer Gefängnisstrafe zu entgehen, entschied er sich alternativ für eine psychiatrische Behandlung. Die beinhaltete auch eine Hormonbehandlung mit unangenehmen Nebenwirkungen.

Neben "Triebhemmung" verursachte sie auch, dass der Körper weibliche Formen annahm. Das führe zu Depressionen und schließlich zu einem frühen Tod. Alan Turing verstarb am 7. Juni 1954 im Alter von gerade mal 41 Jahren. Die Umstände seines Todes wurden nie geklärt. Es wird auf jeden Fall vermutet, dass er sich - aufgrund der zuvor geschilderten Vorfälle und deren Nebenwirkungen - selbst das Leben genommen hat.

2009 gab es in Großbritannien eine Petition, deren Initiatoren die britische Regierung zu einer Entschuldigung bezüglich Turing aufforderte und es wurde auch angeregt im den Titel "Sir" zu verleihen. Das forderte dazu, dass der Premierminister stellvertretend für die britische Regierung sein Bedauern über den damaligen Vorfall bekundete.

Dieser ersten Petition folgt eine zweite, die von über 20.000 Leuten unterzeichnet wurde. Diesmal wurde eine konsequente Rehabilitierung, eine Aufhebung des damaligen Urteils gefordert. Das wurde von der britischen Regierung abgelehnt. Sie begründete das damit, dass das Gesetz damals halt so war und es entsprechend Strafverfolgungen und Verurteilungen für Homosexualität gab.

Im Heinz Nixdorf Museum in Paderborn gibt es anlässlich des 100testen Geburtstags von Turing eine Sonderaustellung in mehreren Etappen: Genial & Geheim - Alan Turing in 10 Etappen

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Alan Turing - Rehabilitation abgelehnt“

Optionen

Bomber-Harris hat seinen Sockel. Die Turing-Bombe musste wohl zulange geheim bleiben.
Mach mer uns nix draus. Hier ist er mit einem Artikel geehrt und Paderborn sah sich auch
verpflichtet. Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Alan Turing - Rehabilitation abgelehnt“

Optionen

The Alan Turing Home Page:
http://www.turing.org.uk/turing/index.html

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Michael Nickles

„Alan Turing - Rehabilitation abgelehnt“

Optionen

wozu soll diese rehabilitation gut sein?

Herrn Turing wirds jetzt "wurscht" sein!

Andere Institutionen sind zum Glück nicht so engstirnig und würdigen ihn trotzdem, siehe Heinz-Nixdorf Museum !

wenn ich mir überhaupt solche Diskussionen angucke, was alles nicht sein darf, dann müsste überall aufgeräumt werden, aber das passiert eigentlich so gut wie nie

Es betrifft in der Regel nur den kleinen Mann. Ausser hie und da politische Bauernopfer (die natürlich mit einem gut dotierten Posten versorgt werden in der Privatwirtschaft )

sorry, ich geh dann kotzen

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen