Multimedia 2.501 Themen, 13.743 Beiträge

News: Release-Kandidat 10.1 fertig

Adobe Flash wird endlich schneller

Michael Nickles / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Noch ist Adobes Flash das dominierende Format für Multimedia-Anwendungen im Internet, doch es wird aus allen Ecken attackiert. Microsoft attackiert Flash mit seiner Alternative Silverlight und der neue HTML5-Standard macht Flash prinzipiell sowieso überflüssig.

Gerade erst hat Google gezeigt, dass HTML5 selbst für komplexe 3D-Dinge dicke ausreicht (siehe Quake 2 direkt im Browser spielbar). Das sieht Apple wohl auch so und hat beim neuen Ipad-Tablet-PC die Flash-Unterstützung einfach weggelassen.

Adobe muss also ordentlich Gas geben, damit Flash nicht den Boden unter den Füßen verliert. Mit der Flash-Version 10.1 passiert endlich was, das längst überfällig ist: der Flash-Player kriegt HD-Grafik-Beschleunigung. Für die Wiedergabe von HD-Videos im H.264-Format wird also die Rechenleistung der Grafikkarte genutzt. Voraussetzung ist natürlich eine Grafikkarte mit H.264-Beschleunigung, was auch billige Karten längst (zumindest teilweise) können.

Jetzt hat Adobe den Release-Kandidaten vom Flash Player 10.1 für Windows, Linux und Mac veröffentlicht. Neben H.264 Videobeschleunigung bietet der neuer 10.1er weitere Verbesserungen. So wurde beispielsweise der "Buffer-Mechanismus" optimiert, was für bessere Stabilität, ruckelfreie Wiedergabe von Videostreams sorgen soll.

Alle Neuerungen werden hier beschrieben: Adobe Flash Player 10.1. Die Download-Links gibt es hier bei Adobe Labs: Flash Player 10.1 Download. Ausdrücklich lesenswert sind die Release Notes, die auch unangenehme Infos enthalten.

Beispielsweise, dass es bei einigen Grafikkarten Abspielprobleme geben kann, wenn HD-Videos in einer "ungünstigen" Auflösung gestreamt werden. Pech haben Linux- und Mac-Nutzer - bei diesen Systemen unterstützt der 10.1er Player hardwarebeschleunigte Videowiedergabe noch nicht.

Hinweis: Wer den Release-Kandidaten schon jetzt ausprobieren will, sollte die englische Dokumentation auf der Seite gründlich durchlesen! Adobe rät ausdrücklich dazu, vor Installation des finalen Test-Kandidaten die installierte Flash-Version erstmal runterzuwerfen.

Auch ein Rücksprung von Version 10.1 zur noch aktuellen Version 10 erfordert manuelle Schritte, die auf Adobes Webseite ausführlich erklärt wird - es werden dafür spezielle Uninstall-Tools bereitgestellt.

bei Antwort benachrichtigen
digitalray Michael Nickles

„Adobe Flash wird endlich schneller“

Optionen

ich hab mir vor ein oder zwei wochen mal die flash version 10 beta geholt, die auf der nvidia seite empfohlen wird, und womit flash inhalt von der gpu gerechnet wird..

ist dieser 10.1 version nun das selbe, oder bietet die NUR h264 gpu unterstützung ?

denn sonst würde ich die von nvidia empfohlene beta drauflassen..

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles digitalray

„ich hab mir vor ein oder zwei wochen mal die flash version 10 beta geholt, die...“

Optionen

Ich vermute es handelt sich um die gleiche Sache. Jetzt gibt es halt den Release-Kandidaten.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Adobe Flash wird endlich schneller“

Optionen

das wird nicht schneller, es zapft nur mehr Leistung an, sodass mein PC mehr Strom braucht, und man braucht auch eine moderne graka.
trabi das per Flugzeug transportiert wird, ist nicht schnell.

was ist das für ein trend? während Opera und chrome totoptimiert werden, nehmen flash und ie9 einfach mehr auf.
hey - ich kann ein marathon gewinnen wenn ich es im taxi mache.

bei Antwort benachrichtigen
hinobe1 reader

„das wird nicht schneller, es zapft nur mehr Leistung an, sodass mein PC mehr...“

Optionen

habe den neuen auch geladen kann ihn aber bei win 7 -Internet Explorer 64 Bit nicht verwenden.kenne den Grund nicht. noli1@gmx.net

bei Antwort benachrichtigen