Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

News: Phenom II gegen Core i7

Prozessoren-Preisschlacht: 2009 geht?s rund

Redaktion / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Kampf um die attraktivsten Prozessoren zwischen AMD und Intel wird im kommenden Jahr in eine neue entscheidende Runde gehen. 2008 konnte AMD gegen Intel nichts Nennenswertes ausrichten.

Als die ersten AMD Phenom Prozessoren im April 2008 endlich in Fehler bereinigter Version verfügbar wurden, hatte Intel bereits Monate mit seinen Core2-CPUs den Markt in allen Preisklassen gehörig besetzt. Zudem hatte Intel bereits den Sprung zur moderneren 45nm Fertigungstechnik geschafft. AMD-Fans konnten eigentlich nur kontern, dass die Phenoms wirklich echte Quadcore-Prozessoren sind, während Intel seine Core2 4-Kerner eigentlich nur aus zwei 2-Kernern zusammensetzt.

Das hat nichts genützt: CPU-Benchmark-Vergleichstest sind eine ziemlich gnadenlose Sache und da konnten die AMD Phenoms nicht entscheidend punkten. Auch dass AMD inzwischen hervorragende Komplettlösungen hat und als einziger Hersteller Mainboard-Chipsatz, Grafik und Prozessor aus einer Hand bietet, konnte Intel bislang keine großen Marktanteile wegschnappen.

Luft lässt Intel der AMD-Konkurrenz wenig. Seit Mitte November gibt es bereits die neue Intel-CPU-Architektur Core i7 (Nehalem). Die ersten CPU-Modelle wurden in Tests als "schnellste Desktop-Prozessoren aller Zeiten" gelobt. Großes Glück für AMD: gestern wurde bekannt, dass die Core i7 einen TLB-Bug haben (siehe Alarm: TLB-Bug in Intel Core i7 CPUs entdeckt).

AMDs erste Generation des Phenom scheiterte an so einem TLB-Bug. Der lies sich war durch ein BIOS-Update beseitigen, was aber die Leistung des Prozessors fies reduzierte. Auch Intel hat inzwischen für die Core i7 im "BIOS rumgemacht" - ob der Bug ähnlich fatal ist wie ehemals bei den Phenoms ist aktuell noch unklar. Jetzt wurde bekannt, dass AMD bereits Anfang 2009 recht ordentlich gegen Intels i7-Architektur donnern wird.

Auf der Chinesischen Webseite hkep.pc sind jetzt die ersten Details zu den neuen Phenom 2 CPUs durchgesickert. Bei den Phenom 2 wird auch AMD endlich auf die modernere 45nm Fertigungstechnik umsteigen. Das ist auch für den Preiskampf entscheidend: je kleiner die Fertigungstechnik, desto mehr Prozessoren können aus einer teuren Scheibe Silizium rausgeholt werden.

Aus der CPU-Tabelle auf hkep.pc geht hervor, dass der erste Phenom II (X4 945) bereits am 8. Januar bestellbar sein soll. Er setzt noch auf den AM2+ Sockel und kommt in zwei Varianten: mit 2,8 GHz und 3,0 GHz pro Kern. Außerdem spendiert AMD diesen Phenoms einen recht fetten Cache, der 8 MByte groß ist. Ab Februar 2009 folgen dann weitere Phenom II Modelle, die dann aber alle den CPU-Sockel AM3 voraussetzen werden.

Die Preise der Phenom II sind aktuell noch nicht bekannt. Auf jeden Fall kann davon ausgegangen werden, dass es beim Preis-/Leistungskrieg zwischen Intel und AMD verdammt rund gehen wird.

Synthetic_codes Redaktion

„Prozessoren-Preisschlacht: 2009 geht?s rund“

Optionen

Intel war für mich eigentlich nie die Frage, intel war die antwort. Der grund warum ich dennoch des öfteren in die AMD-Kiste gegriffen habe, war der Preis. Bot einem ein Athlon der XP-Generation doch einen flotten prozzi zu einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis. Auch die CHU(Central Heating Unit) der Netburst Pentiums, die ja gerne verpönt waren wegen ihrer thermischen probleme, waren den AMDs eigentlich überlegen, nur waren sie eben wieder zu teuer.
Da sich in den letzten jahren die preise für prozessoren aber massiv verringert haben, ist das Preisargument inzwischen sogar eher noch für intel sprechend. Ich persönlich habe einen Q6600, den ich eigentlich nicht wieder hergeben will. Er läuft seit 14 monaten ruhig, flott und ohne probleme. Auch wenn ich der meinung war, dass dieser mitgelieferte Boxed kühler auf dem mainboard nicht halten würde.(und da bin ich immer noch skeptisch).

Nachdem AMD nun ja weitestgehend zerschlagen ist, frage ich mich darüber hinaus auch, wie AMD langfristig mit Intel schritt halten will und kann. Dadurch dass die ihre Fertigungsstätten weitgehend verkauft haben, finde ich es eher unwahrscheinlich, dass AMD in zukunft noch preislich konkurrenzfähige Modelle gegen intel auf den Markt schicken kann.

ObelixSB Synthetic_codes

„Intel war für mich eigentlich nie die Frage, intel war die antwort. Der grund...“

Optionen

Gerade im Preis/Leistungsverhältnis sehe ich AMD immer noch als sehr gut an, vorallem bei Systemen mit Onboard-Grafik. Ich habe mir vor kurzem ein AMD X2 5000+ auf einem Board mit 780G-Chpisatz gekauft, und das für zusammen 110.- Euro.

Für das Geld bekomme ich bei Intel grad mal nen vernünftigen Prozessor, ne gute Onboard-Lösung gibts von Intel auch nicht. Wenn ich doch mehr Grafik-Power brauche, kauf ich halt ne Grafik-Karte dazu, aber für die Spiele die ich mache, reicht der 780G gut aus.

Ob nun Intels Core 2 Duo in Benchmarks besser abschneiden als die AMD X2 interessiert mich herzlich wenig, ich brauch ein günstiges und für den Alltag ausreichendes System, und das bietet mir AMD eben günstiger als Intel.

Synthetic_codes ObelixSB

„Gerade im Preis/Leistungsverhältnis sehe ich AMD immer noch als sehr gut an,...“

Optionen

klar, ich würde auch niemendem meinen q6600 empfehlen wenn ich wüsste er braucht ihn nicht. sind wir mal ehrlich, ein XP2000+ sollte selbst heute für die alltagsaufgaben(Spielen ist keine Alltagsaufgabe) vollkommen ausreichend. Wenn es ans compilieren von quelltexten, massives multitasking und video encoding/rendering geht, dann braucht man aber etwas mehr, und da lohnt sich ein intel auch wirklich. und zwar um einiges mehr als sich ein vergleichbarer amd prozzi lohnt.

ObelixSB Synthetic_codes

„klar, ich würde auch niemendem meinen q6600 empfehlen wenn ich wüsste er...“

Optionen

Ich kodiere ja auch öfter mal Videos um (DVD zu XVID, oder umgekehrt). Mir ist hierzu bisher nur VirtualDub als Programm bekannt, das 2 Kerne unterstützt, die meisten anderen nutzen nur 1 Kern. Und ob ich dabei mit dem AMD paar Minuten länger brauche als mit nem Intel ist für mich nicht so entscheidend, da ich trotzdem noch den PC währenddessen anderweitig nutzen kann, was vorher bei meinem Barton 2600+ nicht so möglich war.

Alles in Allem ist es wie immer halt die Frage, wieviel Geld kann und will ich für den PC ausgeben.

Fieser Friese Synthetic_codes

„Intel war für mich eigentlich nie die Frage, intel war die antwort. Der grund...“

Optionen

wenn der phenom II wirklich so gut ist, wie man so liest, dann werden die karten neu gemischt.

Synthetic_codes Fieser Friese

„wenn der phenom II wirklich so gut ist, wie man so liest, dann werden die karten...“

Optionen

wenn er sich preislich gegen die dumping cores von intel durchsetzen kann. Wäre ich bei AMD hätte ich das ding auxh nicht phenom II genannt. Wenn wir zu uns selbst ehrlich sind... Wer würde schon in das Sequel eines schlechten films gehen? Der name phenom ist in der Öffentlichkeit einfach viel zu negativ belastet.