Allgemeines 21.720 Themen, 143.293 Beiträge

News: Allgemeines

Luft statt Ionen – die Lithium-Akkus der Zukunft

Olaf19 / 97 Antworten / Baumansicht Nickles

Ein Akku sollte sich in möglichst kurzer Zeit aufladen lassen und dafür um so länger durchhalten, sowohl was die einzelne Ladung als auch seine Lebensdauer betrifft; er sollte möglichst klein und leicht sein und natürlich die benötigte Leistung bringen. Lithium-Ionen-Akkus sind derzeit für vielfältigste Anwendungsmöglichkeiten eine gute Lösung.

Konkurrenz könnte er bald durch den Lithium-Luft-Akku bekommen, der mit einer 10x so hohen Energiedichte glänzt. Damit könnte er z.B. Elektroautos zu einer ernsthaften Konkurrenz für Benziner und Diesel machen.

Auf dem Weg zur Marktreife sind noch einige technische Hürden zu nehmen. Englische Wissenschaftler an der Universität Cambridge sind in letzter Zeit schon ein großes Stück weiter gekommen.

Die FAZ hat noch einige elektro-chemisch-physikalische Details dazu.

Quelle: www.faz.net

Olaf19 meint: Vielleicht gelingt es Chemikern eines Tages im Labor, ein künstliches Ersatzöl zu produzieren, dass unser heutiges Erdöl 1:1 ersetzt. Bis dahin müssen wir den Ölverbrauch idealerweise so reduzieren, dass die "Restlaufzeit" der Ölvorräte ausreichend gestreckt wird.

Würde das Elektroauto zu einer absolut ebenbürtigen Alternative zum Benziner oder Diesel, wäre viel gewonnen.

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Olaf19

„Luft statt Ionen – die Lithium-Akkus der Zukunft“

Optionen
künstliches Ersatzöl zu produzieren, dass unser heutiges Erdöl 1:1 ersetzt

Wie denn das?

Da ist der 1. Hauptsatz der Wärmelehre im Wege.
Die Erde ist ein abgeschlossenens System, und mit Ausnahme der Sonne kommt vorerst keine Energie dazu.

Das ist ein sehr weites Thema.
Die Zeit des Kapitalismus ist auch durch den Einsatz der fossilen Energien so erfolgreich. Und möglicherweise hat der Kapitalismus Grenzen durch ein Ende der "unbegrenzt" verfügbaren Energie.

Dazu Elmar Altvater "Das Ende des Kapitalismus, wie wir ihn kennen" - (selber guhkeln - oder in der Zeit Altvater 2011
Das neben den physikalischen noch geltenden Naturgesetzen. Wie begeistert waren seinerzeit alle vom unerschöpflichen Energievorrat durch Kernenergie und Kernschmelze.

Aus welchen vorhandenen Energieen könnten Chemiker also Energie-Öl herstellen?
 
Das ist die Gold-Frage von heute. Schon lange.

Nicht optimistisch
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Anne0709

„Wie denn das? Da ist der 1. Hauptsatz der Wärmelehre im Wege. ...“

Optionen

Moin Anne, wie auch immer –

irgendeine Alternative zum Öl müssen wir finden. Bis dahin müssen wir die vorhandenen Ressourcen strecken, so gut es geht.

Frage vom Nicht-Chemiker: Warum soll es so unmöglich sein, im Labor eine Substanz zusammenzubrauen, die über ähnliche Eigenschaften verfügt wie Erdöl?

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Olaf19

„Moin Anne, wie auch immer irgendeine Alternative zum Öl müssen ...“

Optionen
Warum soll es so unmöglich sein, im Labor eine Substanz zusammenzubrauen, die über ähnliche Eigenschaften verfügt wie Erdöl

Das ist es wahrscheinlich nicht, aber wozu?

Dazu wird - mit Sicherheit-  Energie benötigt. (Energieerhaltungssatz... gilt auch in der Chemie. Vergessen?)
Also eben energiereiche Stoffe oder Stoffe, bei denen chemische Verwandlung Energie freisetzt. Beispiel dazu ist doch die Verbrennung. 
Ebenso die galvanischen Prozesse bei Batterien - und dazu wird denen vorher Energie zugeführt.  https://de.wikipedia.org/wiki/Galvanische_Zelle

Sorry - aus dem Fach bin ich schon recht lange raus.

Die Herkunft der Energie im Erdöl ist die Sonnenenergie - genau wie in unserer auf der Erde gewachsenen Nahrung.

Die Frage ist eben die Suche nach Energiequellen. Das hast Du sicher auch gemeint. Aber das geht nicht einfach so im Labor.

Schön, dass Du wieder da bist.

Gruß
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Anne0709

„Das ist es wahrscheinlich nicht, aber wozu? Dazu wird - mit ...“

Optionen
Dazu wird - mit Sicherheit-  Energie benötigt.
Also eben energiereiche Stoffe oder Stoffe, bei denen chemische Verwandlung Energie freisetzt.

Nun, wenn die Herstellung einer bestimmten Menge künstlichen Öls im Gegenzug genau so viel oder gar mehr Energie verbraucht, dann hat sich das natürlich gefrühstückt...

Ich hatte etwas anderes, viel Simpleres im Sinn: Chemiker kippen im Labor ein paar Pülverchen und Flüssigkeiten aus Reagenzgläsern in einem bestimmten Mischverhältnis zusammen bzw. lassen sie chemisch reagieren, und heraus kommt eine Substanz, die man nutzen kann wie Öl.

Aber anscheinend begehe ich damit einen ähnlichen Denkfehler wie die Perpetuum-Mobile-Befürworter, deswegen ziehe ich mich ja jetzt lieber heraus... danke an dich und Alpha13 fürs Tiefer-Einsteigen. Aber um wieder auf den eigentlichen Thread-Inhalt zurückzukommen:

Was haltet ihr denn von den neuen Lithium-Luft-Akkus? Jetzt sagt nicht "heiße Luft"...

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf19

„Nun, wenn die Herstellung einer bestimmten Menge künstlichen ...“

Optionen

"Angesichts der vielen Schwierigkeiten sieht der Batteriematerialforscher M. Stanley Whittingham keine Chance auf einen Einsatz von Lithium-Luft-Batterien in Elektrofahrzeugen.[3] Viele Forscher würden sie sogar als hoffnungslosen Fall betrachten.[3]"

https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Luft-Akkumulator

Zukunftsmusik mit hoher Wahrscheinlichkeit des Scheiterns...

http://www.golem.de/news/forschung-neue-technologie-ermoeglicht-akkus-mit-hoeherer-kapazitaet-1506-114905.html

dürfte in naher Zukunft Realtiät sein und Faktor 1,8 ist auch schon was!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alpha13

„Angesichts der vielen Schwierigkeiten sieht der ...“

Optionen
...keine Chance auf einen Einsatz von Lithium-Luft-Batterien in Elektrofahrzeugen.[3] Viele Forscher würden sie sogar als hoffnungslosen Fall betrachten.[3]"

Diese Zitate sind aber vom März 2014, während sich der FAZ-Artikel so liest, dass es bei der Überwindung der "technischen Schwierigkeiten" erst in den letzten paar Wochen einen Durchbruch gegeben hat. Die FAZ beruft sich dabei auf eine Meldung aus Sciencemag von Ende Oktober: http://www.sciencemag.org/content/350/6260/530.abstract 

Wäre also immerhin möglich, dass sich in den letzten ca. 18 Monaten etwas getan hat.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Olaf19

„Diese Zitate sind aber vom März 2014, während sich der ...“

Optionen

Schon 2012 gab es eine Meldung einer Schottischen Uni über die Überwindung einer der Hauptschwierigkeiten: chemischer Reaktionen am kathoden-Trägermaterial.

Das war jedenfalls der "Spektrum der Wissenschaft" eine Meldung Wert.

http://www.spektrum.de/magazin/lithium-luft-akku-besteht-praxistest/1159675

PDF-Download, die meldung ist eine von vielen im PDF. Es wird jedenfalls an vielen Stellen in der Welt an diesem Akkutyp geforscht und einige Forschungsteams sind deutlich optimistischer

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„Angesichts der vielen Schwierigkeiten sieht der ...“

Optionen

Nun, dann gibt es schon zwei Möglichkeiten auf diesem Weg, die in der Forschung und Erprobung sind.

Und Praxis - Technologie - ist eine ganz andere Sparte als bei den Wissenschaftlern vorliegt. 
Irgendwie scheint es mir auch unerheblich zu sein, ob diese oder jene Technologie  dann Einzug in die Praxis hält, also Li-Luft  oder verbesserte Lithium-Ionen-Akkus.

Es wird eine neue Art Batterien für Autos geben, das ist sicher.

Und ich hoffe darauf, dass sich auch die ökologisch beste durchsetzen wird - Kapazität, Gewicht, Haltbarkeit fallen mir dazu als erstes ein. Und ohne zusätzliche oder neue Schadstoffe unbedingt.

Danke für die spannenden Links zum Thema. So viel Chemie habe ich schon lange nicht mehr angeschaut. 

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Olaf19

„Nun, wenn die Herstellung einer bestimmten Menge künstlichen ...“

Optionen
haltet ihr denn von den neuen Lithium-Luft-Akkus

Das hört sich gut an und ist für den Verkehr auf der Straße eine Alternative zu den CO-2 erzeugenden Energien aus Verbrennungsmotoren.

Da ich keine Autofahrerin mehr bin - Berlin hat für mich Alternativen - weiß ich nicht wirklich viel über Elektro-Autos in der Praxis. Gewicht, Reichweite und Nachlade-Stationen + -zeiten sind da sicher eine Frage der Nützlichkeit. Denk mal bloß, wie lange eine Batterie hält und die Dauer, ehe sie wieder voll aufgeladen ist.

Im Link geht es um Lithium. Lithium ist nicht selten, aber bisher noch nicht so viel davon schnell verfügbar. Die industrielle Gewinnung in größerem Ausmaß ist schon angedacht.

Man kann nur wünschen, dass die technischen Herausforderungen zu einer praktikablen Lösung führen.

Die Forscher in Cambridge sprechen von "Vergleichbarkkeit mit Benzin-Autos" - aus dem link wie oben bei Olaf19, ohne diesen benutzt zu haben:

to power cars with a range comparable to those with gasoline engines,

Da kann man nur wünschen, dass eine in der Praxis anwendbare Lösung gefunden wird.

but its practical realization still faces many challenges.

Und dass die Querelen in der Politik bei der Umsetzung der Energiewende - ich meine die Nutzung von alternativen Energien - voran kommt.

@ Alpha13. Negative Urteile gibt es oft unter konkurrierenden Forschern. Warten wir es ab.

Also ein kommendes Plus für AutofahrerInnen!

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Anne0709

„Das ist es wahrscheinlich nicht, aber wozu? Dazu wird - mit ...“

Optionen
Die Herkunft der Energie im Erdöl ist die Sonnenenergie 

Sagt wer?

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf19

„Moin Anne, wie auch immer irgendeine Alternative zum Öl müssen ...“

Optionen

Wenn man für nen Liter Sprit viel mehr bezahlen kann und will schon, sonst definitiv nicht und ohne die "uralte" Kohleverflüssigung, oder aus Biomasse oder Erdgas auch definitiv nicht!

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohleverfl%C3%BCssigung#Bedeutung

Und wenns da aktuell Chancen auf dem Weltmarkt geben würde, dann hätten das Südafrika und auch Australien für den Weltmarkt schon lange gemacht!

Und in Südafrika ist die Produktion so billig, weil der Staat die nötige el. Energie subventioniert und deshalb wird auch nicht exportiert!

http://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Erdoel-aus-Biomasse-vor-der-Praxisreife-1491364.ht

http://www.deutschlandfunk.de/diesel-aus-dem-druckkessel.676.de.html?dram:article_id=242396

http://www.energien-erneuerbar.de/biomasse/kohle-und-oel-selbst-gemacht-hydrothermale-karbonisierung/

Erdöl aus Biomasse ist absolute Zukunftsmusik und Erdgas ist da AFAIK nur ne theoretische Option...

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenwasserstoffe

die müßen irgendwo halt herkommen und das benötigt normalerweise zusätzlich viel Energie.

Und dass das mit Biomasse in naher Zukunft und in einem großen Maßstab anders wird ist eher zu bezweifeln.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„Wenn man für nen Liter Sprit viel mehr bezahlen kann und will ...“

Optionen

Ja, die Biomasse ist eine Sache.

Die Energiegewinnung aus der Sonnenstrahlung geht jetzt erst mal vor allem über Solarzellen oder -indirekt - Windkraft. Biomasse ? - da  stehe ich nicht so dahinter - Brot braucht die Welt.

Aber wenn man sich ansieht, was so alles in den letzten 200 Jahren neu dazu gekommen ist, erwarte ich doch noch einiges.
Das kann natürlich heute noch nicht in WIKI stehen. Zwinkernd

Und nicht mal die Arbeitsweise von Solarzellen hatte ich schon in Schule oder Studium. So neu ist das. (Oder Schule zu doof dafür)

Also auf ein Neues an Erfindungen und Entdeckungen.

Ich hab schließlich Nachwuchs, der vielleicht auch naturwissenschaftlich was drauf hat oder Ingenieur werden kann so in 20 Jahren... Muß ja nicht jeder nur an Computern drehen....

Gruß
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„Ja, die Biomasse ist eine Sache. Die Energiegewinnung aus der ...“

Optionen

http://www.welt.de/wirtschaft/article139623038/USA-machen-sich-frei-vom-Oel-der-Scheichs.html

Auch deshalb wird das mit Erdöl aus Biomasse in naher Zukunft eher nix...

Und ob man künstliches oder natürliches Erdöl verbrennt ist quasi egal, wobei künstliches AFAIK noch weit klimaschädlicher ist durch die Herstellung.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„http://www.welt.de/wirtschaft/article139623038/USA-machen-sich-fr ...“

Optionen
wird das mit Erdöl aus Biomasse in naher Zukunft eher nix...

ACK
Da habe ich überhaupt nicht dran gedacht, dass man aus Biomasse versuchen sollte, Erdöl herzustellen. Der (Um)Weg scheint mir einfach zu ineffektiv, auf die Art einen Energieträger zu produzieren. Rapsöl als Treibstoff - irgendwie unmoralisch in meinen Augen. (Außer, dass Rapsblüten guten Honig geben.)
In nächster Zukunft wird jedes Stück Ackerland für die Nahrungsmittelproduktion der immer stärker wachsenden Welt-Bevölkerung gebraucht.

Ich finde den massenhaften Überall-Verbrauch von Energie sehr fragwürdig.
Nachdenken darüber lohnt in jedem Fall. Für die Zukunft.

Ach ja - morgen gibt es auch weltweite Demonstrationen zum Klimagipfel COP21 in Paris!

Bei dem Wetter, 12 Uhr Berlin Hauptbahnhof geht es bei mir los...
Und woanders auch!

 http://globalclimatemarch.org/en/

Leider habe ich letzte Woche verpatzt, den Termin bei Nickles.de unter Off Topic einzustellen. Wenn bloß die Leute, die heute alle bei dem Mistwetter auf den Weihnachtsmärkten rumstehen stattdessen sich für Klima usw. einsetzen.. Oh, ich träume schon wieder mal.

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„ACK Da habe ich überhaupt nicht dran gedacht, dass man aus ...“

Optionen

""Das Schöne an HTL ist, dass wir so gut wie jede Biomasse in Öl umwandeln können. Die Zusammensetzung des Öls unterscheidet sich je nach Ausgangssubstanz ein wenig. Aber anders als bei den meisten anderen Technologien sind wir nicht auf eine spezifische Biomasse festgelegt. Außerdem können wir direkt feuchte Biomasse verwenden, und müssen nicht wie sonst üblich noch Energie für die Trocknung einsetzen. Wir brauchen ja eh Wasser, um es in den superkritischen Zustand zu bringen."

Holz, Grasschnitt, Schlachtereiabfälle, Mälzereirückstände, Algen, Klärschlamm - die Forscher um Bo Brummerstedt Iversen haben schon vieles mit Erfolg in ihrem Laborreaktor liquifiziert. Die Ölausbeute, gemessen in Gewichtsanteilen, beträgt im Durchschnitt rund 40 Prozent, wobei mit dem HTL-Öl etwa 70 Prozent des Kohlenstoffs aus der Biomasse zurückgewonnen werden. Der Prozess selbst verbraucht dabei angeblich nur etwa 10 bis 15 Prozent des Energiegehaltes der eingesetzten Rohstoffe.

Einige Jahre, so schätzen die dänischen Forscher, wird es noch dauern, bis die hydrothermale Liquifizierung auch im industriellen Maßstab realisiert werden kann. Ihre Vision ist es, eines Tages HTL-Anlagen überall dort zu integrieren, wo große Mengen Biomasse als Abfallstoffe anfallen, etwa in Kläranlagen. Anstatt den Klärschlamm als Abfall zu verbrennen, könnte er als erneuerbare Ölquelle dienen."

http://www.deutschlandfunk.de/diesel-aus-dem-druckkessel.676.de.html?dram:article_id=242396

Ohne die deutsche Kohleverflüssigung häts übrigens keinen zweiten Weltkrieg gegeben oder er wäre ziemlich kurz gewesen...

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio Alpha13

„Das Schöne an HTL ist, dass wir so gut wie jede Biomasse in Öl ...“

Optionen

Wir sollten noch mehr Agrarflächen für den Biosprit nutzen, dann sind wir bald das Problem der Überbevölkerung los und niemand muss mehr verhungern.

795 Millionen Menschen auf der Welt haben nicht genug zu essen. Die Zahl der Hungernden ist seit 1990 um 216 Millionen zurückgegangen.
Wenn das so weiter geht, werden wir unsere Autos bald schieben müssen!

http://de.wfp.org/hunger/hunger-statistik

Allzeit gute Fahrt...

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„Das Schöne an HTL ist, dass wir so gut wie jede Biomasse in Öl ...“

Optionen

Das ist ein wichtiges Thema - gut, daran werde ich auch arbeiten müssen.

Energieverbrauch

Ich weiß aus Berufserfahrung + Interesse an Physik - und leider von dem schönen Ort meiner Jugend, nahe Rheinsberg - recht gut über Atomkraftwerke Bescheid.
(z.B. hat einer aus meiner Abi-Klasse den Abbau des AKW Rheinsberg geleitet. Das wurde von der Firma, in der ich lange gearbeitet habe, gebaut - schon vor meiner Zeit.)

Und ich wundere mich immer wieder über den ständig steigenden und recht unnützen Energieverbrauch.
Im Berufsverkehr (neudeutsch rush hour) steht der halbleere Bus in einer Schlange von Autos, in denen jeweils nur eine Person sitzt.
(Na ja, jetzt werden die Busse und Bahnen auch recht voll ohne Berufsverkehr - das andere aktuelle Thema in Deutschland)

Wie lange ist die erste Ölkrise her, seit wann gibt es die erste Veröffentlichung vom Club of Rome.!?
Und was ist seither passiert?

Natürlich reicht es nicht, die Bücher von Tim Jackson und Nico Paech zu lesen und zu jedem Vortrag zu watscheln - und selber einen guten Umgang im Energieverbrauch zu pflegen (altmodisches Deutsch, SRY)
Tim Jackson (Wirtschaft ohne Wachstum) hat schon vor ein paar Jahren als ein Beispiel angeführt: Ja, der Energieverbrauch der Autos von vor 40 Jahren (erste Erdölkrise etwa) hat sich erheblich verringert. Aber - jetzt sind die Karren für jeden Idioten (SRY - es ärgert mich!) so groß, dass der Energieverbrauch gleich geblieben ist.

Kennst Du Nico Paech? Bin ich ein großer Fan! Viele sehr gute Vorlesungen von ihm gibt es auf YouTube in unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad.

Ja, das alles ist eines meiner Themen.
Ich arbeite lieber zu "Energieverbrauch in angemessenem Umfang" als zu Energie aus BioMüll usw.

Die Ernährung der Weltbevölkerung ist das Thema, und nicht, wie jeder mit seiner eigenen Karre möglichst schnell und bequem mittels Öl aus Nahrungsmitteln irgendwo hinkommt.

Wie war das mit dem Theadstarter Olaf - war der nicht überhaupt Radfahrer? Oder verwechsele ich das.

Insgesamt alles, was ich geschrieben habe, nicht direkt das Thema. Für mich aber schon.

Gruß an (den anonymen) Alpha13
von Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Anne0709

„Das ist ein wichtiges Thema - gut, daran werde ich auch arbeiten ...“

Optionen
Wie war das mit dem Theadstarter Olaf - war der nicht überhaupt Radfahrer?

Rad und ÖPNV. Trotzdem habe ich eine eher schlechte persönliche Öko- und Klima-Blianz, fürchte ich. Zu einem kleinen Teil wegen meiner großen Vorliebe für Elektronikspielzeux unterschiedlichster Couleur, zum großen Teil wegen meiner Ernähungsgewohnheiten :-/

Das Thema Autofahren und Treibstoff, Spritpreise und Alternativen geht mich natürlich kein Stück weniger an als einen Autofahrer. Nur weil ich selbst nicht dieses Gefährt nutze, heißt es ja nicht, dass die Sachen, die ich konsumiere deswegen weniger mit LKWs über Autobahnen transportiert worden sind.

Oder sogar nach dem "Paternoster-Prinzip" permanent vor sich hin transportiert werden, bis zum Abverkauf, was man auch als Just-in-time-Prinzip bezeichnet.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Olaf19

„Rad und ÖPNV. Trotzdem habe ich eine eher schlechte persönliche ...“

Optionen
die Sachen, die ich konsumiere

auch noch das- achhh.

Ich gehöre da zu den schrecklichen Sündern, weil ich wegen knappem Einkommen auch noch bei Billig-Anbietern kaufe statt ökologisch, Einzelhandel-BIO  usw.

Aber alles auf einmal geht nicht, und Du und ich haben diese Verkaufsweisen und Transporte nicht erdacht. Also Stück für Stück und nicht alles auf einmal.

Man muss auch positiv denken, sonst wirds auch nicht besser und man selbst wird handlungsunfähig oder verliert das sogar.

Gruß
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„Das ist ein wichtiges Thema - gut, daran werde ich auch arbeiten ...“

Optionen

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bevoelkerungsentwicklung-die-unsinnige-prognose-des-club-of-rome-11744141.html

Die haben auch schon immer sehr viel Müll unter die Leute gebracht, neben natürlich absolut richtigen Prognosen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Niko_Paech#Postwachstums.C3.B6konomie

ist schön und gut, dazu wirds aber erst nach dem großen Kollaps kommen, wenn überhaupt!

Die heutige weltweite Schuldenwirtschaft braucht Wachstum wie der Junky sein Dope, sonst machts irgendwann aber auch sowas von Bumm und mit Geld kann man sich dann nur noch den Allerwertesten abwischen!

Das absolut kein Industriestaat seine Schulden jemals zurück zahlen kann sollte man schon wissen und selbst der Schuldendienst benötigt Wachstum!

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bevoelkerungsentwicklung-di ...“

Optionen

Hallo Alpha13,

dass ich den Club of Rome erwähnt habe war im Zusammenhang mit der Ölkrise Anfang der 70er und sollte nur daran erinnern, wie lange es das Thema schon gibt.
Der Bericht im Link ist ja auch über 3 Jahre alt, und ein ganz anderes Thema.

Zu Niko Paech - sicher ist Postwachstumsökonomie weit von dem weg, wie die Welt zur Zeit real aussieht.

dazu wirds aber erst nach dem großen Kollaps kommen

Kann durchaus sein, dass ein Kollaps nicht verhindert werden kann. Aber es geht um Möglichkeiten, etwas dagegen zu tun.

Danach kommst Du aber auf eines der wichtigsten Themen zu sprechen - der Geldwirtschaft. Und da denkst Du genau in dem System mit, das diese Widersprüche produziert hat. Wachstum, um die Schulden zurück zu zahlen. Und zwar mit Zins und Zinsezins, dieser leistungslosen Geldschöpfungsquelle.

kein Industriestaat seine Schulden jemals zurück zahlen kann

Geld ist das Herrschaftsmittel unserer Zeit. Also nicht die paar Euro, die  zum Leben benötigt werden, sondern die Unsummen, die fiktiv irgendwo aufgeschrieben stehen. Geld ist einfach nicht mehr fassbar. Das sage ich als jemand, der viel zu viel mit Zahlen lebt.
Lass uns das Thema Finanzen aber hier bitte nicht weiter verfolgen, das ist ein anderes sehr großes Thema - nicht in diesem Thraed.

Thema Energie und Klima - eine großartige Demo heute in Berlin!
Campact hatte einen Wagen und mitreißende Aktionen und Ansprache der Demonstranten. Klasse Musik und die tollste Anlage dafür - jetzt habe ich nach den 3 Stunden erst mal wieder Bässe und Beat für eine Weile aufgetankt.
Mehr Leute als bei der TTIP-Demo - trotz Wetter und Temperatur. Alle Altersklassen, von 1 Jahr bis 80 und darüber.

Weiter im Text!
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Anne0709

„Das ist ein wichtiges Thema - gut, daran werde ich auch arbeiten ...“

Optionen

I

m Berufsverkehr (neudeutsch rush hour) steht der halbleere Bus in einer Schlange von Autos, in denen jeweils nur eine Person sitzt.

Was ich teilweise nachvollziehen kann, denn die Öffies sind in vielen Fällen einfach unpraktisch. Verkehren zur falschen Zeit in unbrauchbaren Taktraten und brauchen lange - ich selbbst wohne am Rande des Ruhrgebietes bei Essen und fahre täglich zur Arbeit nach Meerbusch bei Düsseldorf.

Mit dem PKW 45min, manchmal auch mehr - mit den Öffies aber nicht unter 2h.

Was mich ein wenig stört. meinen Job könnte ich eigentlich ebensogut von Zu Hause aus erledigen. Darf ich aber nicht, das ist Aussendienstlern vorbehalten und auch nur denen, die zu weit weg wohnen um täglich/regelmäßig ins Büro zu kommen - selbst der AD-Kollege aus Bonn darf kein HomeOffice machen, muss für seine administrativen Tätigkeiten ins Büro kommen (und um 5:30 losfahren um hoffentlich um 08:00 da zu sein).

Mancher würde jetzt sagen: "dann  zieh halt um". Dem schleudere ich entgegen: "warum genau sollte ich erstens eine abbezahlte selbstbewohnte Immobilie aufgeben? Um zweitens an den Stadtrand von Krefeld zu ziehen (in Meerusch selbst sind mieten zu teuer) um dann mit dem Fahrrad genau so lange zu brauchen wie jetzt mit dem PKW?"

Meinen Beitra leiste ich (hoffentlich) dadurch, dass ich seit nunmehr 9,5 Jahren einen Hybrid-PKW fahre. Der hat mittlerweile fast 240tkm auf dem Zähler. Und er wird wohl gefahren werden bis entweder ein Unfall uns trennt oder eine der große Traktionsakku ausfällt - dessen Ersatz würde IIRC 3500€ kosten (inkl Einbau) und das dürfte der Wagen schlicht nicht mehr Wert sein

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 neanderix

„I Was ich teilweise nachvollziehen kann, denn die Öffies sind in ...“

Optionen
Verkehren zur falschen Zeit in unbrauchbaren Taktraten

Genau das ist das Problem. Wenn öffentliche Verkehrsmittel ausreichend häufig, bequem und pünktlich wären, könnte der Individualverkehr eingeschränkt werden.

Dein Problem kenne ich, als ich weit weg von Berlin gewohnt habe. Da war es zu normalen Zeiten 20 min mit dem Auto, mit dem Bus viel länger und die Abfahrtszeiten alle halbe Stunde und auf Anschluss warten. Aber in der Rush Hour war man nur im Stop-and-go-Tempo unterwegs. So 1 1/2 Stunde etwa und länger.

Das mit dem Umziehen kann ich verstehen. Sind echt doofe Vorschläge.

Ich sehe das so, dass in Deinem Fall nicht Du der Verursacher des Autoverkehrs bist sondern falsche Prioritäten in der Politik.
Alle, die am Autoverkehr verdienen, haben da ein Händchen drauf, dass nichts geändert wird.

Ich denke, dass sich da was ändern muss! 

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Anne0709

„Genau das ist das Problem. Wenn öffentliche Verkehrsmittel ...“

Optionen
Das mit dem Umziehen kann ich verstehen. Sind echt doofe Vorschläge. Ich sehe das so, dass in Deinem Fall nicht Du der Verursacher des Autoverkehrs bist sondern falsche Prioritäten in der Politik. Alle, die am Autoverkehr verdienen, haben da ein Händchen drauf, dass nichts geändert wird. Ich denke, dass sich da was ändern muss!

Unterschreibe ich voll. Darum kommt mir auch die Galle hoch wenn dann irgendein Fuzzi aus einer bayrischen C-Partei mit einer PKW-maut daher kommt.

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Siegfried9516 neanderix

„I Was ich teilweise nachvollziehen kann, denn die Öffies sind in ...“

Optionen
Meinen Beitra leiste ich (hoffentlich) dadurch, dass ich seit nunmehr 9,5 Jahren einen Hybrid-PKW fahre.

hmmm

nimmt man mal einen Toyota Auris als Beispiel, sehen die Verbräuche so aus:

Auris
Also wo nun liegt der Vorteil der Hybriden?
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Anne0709

„Ja, die Biomasse ist eine Sache. Die Energiegewinnung aus der ...“

Optionen
Und nicht mal die Arbeitsweise von Solarzellen hatte ich schon in Schule oder Studium. So neu ist das. (Oder Schule zu doof dafür)

Dann geh mal von deinem Nachsatz in den klammern aus - ich hab mein Abi '84 gebaut, also vor 31 Jahren. Und wir haben es gelernt, das Funktionsprinzip von Photovoltaikzellen.

kann aber auch sein, das unsere Lehrer, insbesondere mein Physiklehrer später im LK, "ihrer Zeit voraus" waren. Der hat mit uns Anfang der 80er schon Transistoren, Triacs, Thyristoren aber auch die ersten Chips wie OP-Amps und Spannungs-/Stromstabilisatoren durchgenommen - laut Büchern und Lehrplan hätten wir eigentlich Elektronenröhren (Diode, Triode, pentode usw.) durchnehmen müssen, bei den Halbleitern wären wir nicht über die Zener-Diode (heute: Z-Diode) hinausgekommen 

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
fatzvogel27 Olaf19

„Moin Anne, wie auch immer irgendeine Alternative zum Öl müssen ...“

Optionen

Wie wär's mit SONNENENERGIE!

bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann Olaf19

„Luft statt Ionen – die Lithium-Akkus der Zukunft“

Optionen

Hallo und guten Morgen!

Fängt ja schon an, hier---->

http://www.feelgreen.de/biosprit-aus-whisky-abfaellen/id_71552266/index

In deutschen Instituten/Hochschulen sind die auch an neue Batterien am Basteln!

PIT

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
Alekom peterdeutzmann

„Hallo und guten Morgen! Fängt ja schon an, hier---- ...“

Optionen

nun, die einzige energiequelle ist die sonne!

die beste energie die wir auf erden haben können ist elektrischer strom.

laut harald lesch eine premium-energie, gibt nix besseres.

zusammenmixen von stoffen klingt sehr nach alchemie, da sind schon ganz grosse personen daran gescheitert.

weil neue elemente werden nur in sternen geboren.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Alekom

„nun, die einzige energiequelle ist die sonne! die beste energie ...“

Optionen
weil neue elemente werden nur in sternen geboren.

oder vllt. in Dubna/Russland?
https://de.wikipedia.org/wiki/Ununoctium 

Cool
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 schoppes

„oder vllt. in ...“

Optionen
in Dubna/Russland

Ab Ordnungszahl 95 wurden im Periodensystem der Elemente wohl alle nur synthetisch hergestellt und kommen nicht auf der Erde vor. Sind auch meist radioaktiv!
Und nicht nur in Dubna wird sowas produziert.
Aber in den Sternen gibt es möglicherweise noch mehr Elemente als bisher auf der Erde bekannt sind.

Insgesamt ist das kein Konzept, um Energie zum Verbrauch zu erzeugen. Zu viel Radioaktivität.  Oder hast Du schon eine Idee?

Also weiter Sonnenenergie und Batterien oder Akkus für Elektro-Autos kreieren.

@Alekom: 

die einzige energiequelle ist die sonne!

Und was ist mit Kernspaltung und Kernfusion?
Das Projekt Kernfusion ist auch noch nicht als absolut unmöglich erklärt. (Wiki)

 

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Anne0709

„Ab Ordnungszahl 95 wurden im Periodensystem der Elemente wohl ...“

Optionen
Und nicht nur in Dubna wird sowas produziert.

Klar, Cern&Co.KG mischen auch noch mit.

Aber in den Sternen gibt es möglicherweise noch mehr Elemente als bisher auf der Erde bekannt sind.

Die Natur kennt keine Verschwendung. Elemente, die weniger als 1 Sekunde stabil sind, sind für sie, die Natur, uninteressant.

Mittelfristig, sagen wir mal, für die nächsten 100 Jahre, wird Wasserstoff als Energielieferant eine große Rolle spielen. Ob es die Menschheit bis dahin geschafft hat, die  Kernfusion unter Kontrolle zu bringen und zu beherrschen, ist möglich und wahrscheinlich.  Überrascht

Dann liegen wir längst schon 6 Fuß unter der Erde, die Würmchen und Bakterien haben uns in unsere Bestandteile zersetzt und unsere Atömchen finden sich in irgendeiner Löwenzahnpflanze wieder.

Grässlich, diese Vorstellung!!!
Aber so ist der Lauf der Natur.

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 schoppes

„Klar, Cern Co.KG mischen auch noch mit. Die Natur kennt keine ...“

Optionen
Dann liegen wir längst schon

Mancher denk das anders - und sitzt auf einer rosa Wolke und Engelchen singen...
Ach, das ist mir völlig gleich.

Das mit den Elementen kann unter anderen Bedingungen anders sein. Wenn - wo - andere Kräfte wirken, ist vielleicht auch im Kerninneren was stabiler.
Keine Vorstellung, un habe auch nicht Physik studiert.
Vielleicht mal Dr. Merkel fragen...

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Anne0709

„Mancher denk das anders - und sitzt auf einer rosa Wolke und ...“

Optionen

Vielleicht mal Dr. Merkel fragen...

oder Stephen Hawking lesen. Danach gelten die bekannten Naturgesetze bisher in unserem gesamten bekannten Universum, auch wenn man erst wenig über die dunkle Materie/Energie weiß. Ein großer Geist war Mr. A. One_stone. E=mc². So ist es bisher, und nicht anders.

Tom

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 tmp_account_9503

„Vielleicht mal Dr. Merkel fragen... oder Stephen Hawking lesen. ...“

Optionen
gelten die bekannten Naturgesetze bisher in unserem gesamten bekannten Universum

Davon gehe ich aus.

Aber: wenn man alles weiß und genau weiß, was passiert - kann man sich auch manches Experiment sparen. 
Es ist nicht alles überall gleich, und außer der beliebten Einstein-Formel gibt es noch viele andere.
Was haben Energie, Masse und Beschleunigung/Geschwindigkeit mit Kernfusion oder Kernspaltung zu tun.

SRY
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„Davon gehe ich aus. Aber: wenn man alles weiß und genau weiß, ...“

Optionen

http://www.astronews.com/frag/antworten/1/frage1703.html

Wenn man die Kräfte nicht genau kennt, dann ist da alles nur heiße Luft...

Übrigens ist natürlich auch Einstein daran die Kräfte in einer Formel zu beschreiben gescheitert!

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltformel

Sollte man eigentlich schon von gehört haben.

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Alpha13

„http://www.astronews.com/frag/antworten/1/frage1703.html Wenn man ...“

Optionen

Bisher bringt man die Quantentheorie und die ART + SRT nur teilweise zusammen. Und von Quantenphysik wußte man zu wenig zu der Zeit. Erst ab 1925  haben Heisenberg, Born, Schrödinger (der mit der Katze) und andere die Quantenmechanik entwickelt. Mehr unter WIkipedia.

Aber ich kenne die Weltformel, doch ich habe sie gut versteckt .

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„http://www.astronews.com/frag/antworten/1/frage1703.html Wenn man ...“

Optionen

Hi Alpha13, was soll das jetzt? Soll das als Belehrung für mich verstanden werden?

Wenn man die Kräfte nicht genau kennt, dann ist da alles nur heiße Luft...

Oder meinst Du, dass die Bestimmung der Größe der verschiedenen Kräfte das Problem sei?

Weltformel

Kennst Du von Heisenberg "Der Teil und das Ganze"? Das habe ich mit 13 begonnen zu lesen, jetzt habe ich es immer noch griffbereit.
Da geht es auch um den Weg, Ideen in Theorien zu überführen und aus Experimenten Neues zu erkennen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Heisenberg

Auf dem allerneuesten Stand von Quarks usw. bin ich nicht, und da beschäftige ich mich jetzt vielleicht doch erst mal besser mit Win 10.

Eigentlich sollten doch nun endlich neue Batterien für Autos her. Und jetzt suchen wir wieder nach der Weltformel - und unerschöpflicher Energie(gewinnung).

GN8

Anne     EOD

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„Hi Alpha13, was soll das jetzt? Soll das als Belehrung für mich ...“

Optionen

Da ist alles gesagt!

EOD

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Anne0709

„Davon gehe ich aus. Aber: wenn man alles weiß und genau weiß, ...“

Optionen

Hallo Anne,

gerade um das Äquivalent von Masse und Energie geht es ja. Bei der Kernfusion und Kernspaltung tritt ein Massendefekt auf, und dieser kleine Massenunterschied ist es, der in Energie umgewandelt wird.

Tom

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 tmp_account_9503

„Hallo Anne, gerade um das Äquivalent von Masse und Energie geht ...“

Optionen
dieser kleine Massenunterschied ist es, der in Energie umgewandelt

Habe ich schon im Abitur begeistert drüber geschrieben.

OK, ich weiß nicht mehr alle Quarks usw - aber hier brauche ich keinen Physikunterricht.
SRY - dass ich hier überhaupt einen Buchstaben zu dem Thema geschrieben habe.

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Anne0709

„Davon gehe ich aus. Aber: wenn man alles weiß und genau weiß, ...“

Optionen

Was z.B. nicht überall gleich ist, ist die Zeit. Sie ist von der Masse (Gravitation) abhängig. Je mehr Masse, desto langsamer läuft die Zeit. Das ist beim GPS zu berücksichtigen und wird angewendet. In den Satelitten läuft die Zeit schneller, da sie weiter von der Erde entfernt sind als wir hier an der Oberfläche. Die Krümmung der Raumzeit, von Einstein postuliert (ART) 1915 wurde einige Jahre später nachgewiesen (1919). D.h.auch Licht wird durch Gravitation abgelenkt. Und daher immer noch E=mc².

Tom

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tmp_account_9503

„Was z.B. nicht überall gleich ist, ist die Zeit. Sie ist von der ...“

Optionen

Und außerhalb unseres Universums existiert keine Raumzeit (wenn man Paralleluniversen außer acht läßt) und nur da existiert das Nichts.

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Alpha13

„Und außerhalb unseres Universums existiert keine Raumzeit wenn ...“

Optionen

Das führt mich zu der provokanten Frage: Warst Du schon da, oder woher weißt Du das? Man kann nicht alles glauben...ROFL ..alles Verschwörungstheorien.

Nein, natürlich hast Du Recht!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tmp_account_9503

„Das führt mich zu der provokanten Frage: Warst Du schon da, oder ...“

Optionen

Jenau und AFAIK alle ensthaften Theorien besagen das und ins Nichts kann man nicht reisen, auch wenn man solche "Kleinigkeiten" wie die Lichtgeschwindigkeit außer acht läßt.

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Alpha13

„Jenau und AFAIK alle ensthaften Theorien besagen das und ins ...“

Optionen

Du kannst Doch einen String nehmen oder dahin tunneln, einfach so, wenn man die Energie außer acht läßt. Dann umgehst Du die Lichtgeschwindigkeit und bist viel schneller, lach.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tmp_account_9503

„Du kannst Doch einen String nehmen oder dahin tunneln, einfach so, ...“

Optionen

Und das läuft außerhalb der Raumzeit?

Definitiv nicht...

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Alpha13

„Und das läuft außerhalb der Raumzeit? Definitiv nicht...“

Optionen

Mein Auto hat einen WARP-Antrieb, damit gelten Raum und Zeit nicht mehr! Rofl

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Alpha13

„Und das läuft außerhalb der Raumzeit? Definitiv nicht...“

Optionen

Damit verlasse ich natürlich unsere gewohnten vier Dimensionen.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 tmp_account_9503

„Was z.B. nicht überall gleich ist, ist die Zeit. Sie ist von der ...“

Optionen
In den Satelitten läuft die Zeit schneller, da sie weiter von der Erde entfernt sind als wir hier an der Oberfläche.

Das gilt aber nicht für jede Umlaufbahn und jeden Punkt auf der Erdoberfläche.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Anne0709

„Das gilt aber nicht für jede Umlaufbahn und jeden Punkt auf der ...“

Optionen

Da die Zeit von der Gravitation abhängt, und diese in Umlaufbahnen auf Grund der Entfernung vom Erdmittelpunkt niedriger ist als hier auf der Erde, betrifft das ALLE Umlaufbahnen. Auch auf der Spitze eines Berges ist die Gravitation geringer, und daher läuft auch dort die Zeit schneller.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 tmp_account_9503

„Da die Zeit von der Gravitation abhängt, und diese in ...“

Optionen

Und wo bleibt die Geschwindigkeit?

Das können wir hier aber mal lassen - bei mir ist dazu EOD

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 schoppes

„Klar, Cern Co.KG mischen auch noch mit. Die Natur kennt keine ...“

Optionen
Grässlich, diese Vorstellung!!!

Da hätte ich nicht so egoistisch tralala antworten sollen.

Aber jetzt bist Du noch lange im Nickles-Forum, sorgst für gute Antworten und Ordnung.

Weiter so, Erwin!

Gruß von Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Alekom schoppes

„Klar, Cern Co.KG mischen auch noch mit. Die Natur kennt keine ...“

Optionen

ich finde diese vorstellung absolut nicht grässlich,

als löwenzahn zu existieren ist nicht das schlechteste .

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„Ab Ordnungszahl 95 wurden im Periodensystem der Elemente wohl ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Kalte_Fusion ...“

Optionen

Für Gläubige empfehle ich auch die Gewinnung von "Freier Energie", mit der sich schon N. Tesla beschäftigt hat. Die Anwendung steht seit einiger Zeit schon kurz vor dem Durchbruch. Wie schön!!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Energie_%28Parawissenschaft%29

Tom

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tmp_account_9503

„Für Gläubige empfehle ich auch die Gewinnung von Freier Energie ...“

Optionen

Tesla war im Gegensatz zu allen anderen, die sich mit solchen oder anderen Humbug beschäftigen, ein absolutes Genie!

Und selbst Genies erzählen halt manchmal Bockmist...

Und Tesla hat z.B. Edison sowas von intellektuell in die Tasche gesteckt und auch deshalb nur 6 Monate für diesen großen Selbstverkäufer und Geschäftsmann gearbeitet:

http://www.psiram.com/ge/index.php/Nikola_Tesla#Tesla_in_den_USA

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Alpha13

„Tesla war im Gegensatz zu allen anderen, die sich mit solchen oder ...“

Optionen

Ja Tesla war genial und wird viel zu wenig beachtet ..

Hab mal ein medizinisches Gerät mit einem Tesla Transformator auf einem freien Bauplatz gefunden.

Da waren Lampenartige lange Glasröhren dabei.

Die Spannungsfunken waren seltsam violett, nicht blau wie "normale Hochspannung"
Anscheinend sehr hochfrequent, eher auf Oberflächen laufend.
Sogar weite Strecken über Tapete.

Hat immer schön nach   frischer Luft*   gerochen.

*O3 anstatt nur O2 eben.

Edison hatte glaub ich etwas gegen Wechselstrom, der aber nicht nur von Tesla favorisiert wurde, wobei Tesla sicher die Möglichkeiten erkannt und erahnt hat.

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Xdata

„Ja Tesla war genial und wird viel zu wenig beachtet .. Hab mal ein ...“

Optionen

Im Deutschen Museum in München steht ein großer Tesla-Transformator, und damit machen sie Musik. Eine interessante Vorführung, ich war vor vier Wochen zuletzt da.

Mehrere Abteilungen sind jetzt wegen Renovierung geschlossen.

Früher gab es die Geräte, wir hatten auch so eins hier, zur Selbstbehandlung. Leider ist es im Müll gelandet.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Xdata

„Ja Tesla war genial und wird viel zu wenig beachtet .. Hab mal ein ...“

Optionen

klar war Edison gegen den Wechselstrom, wollte er ja "seinen" Gleichstrom überall eingesetzt sehen.

Edison war ein guter Geschäftsmann, dem hat das überhaupt nicht gejuckt ob er als Genie angesehen wurde oder nicht. Er selbst hat mal behauptet das es überhaupt nichts bringt wenn man eine Erfindung macht, wenn man damit nicht Geld verdienen kann.

Vom Ruf alleine lebt sichs halt schlecht.

Ohne Tesla gäbs keinen Wechselstrom. Gut es waren noch andere Leute damit beschäftigt, aber erst durch Tesla wars vollendet.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Xdata

„Ja Tesla war genial und wird viel zu wenig beachtet .. Hab mal ein ...“

Optionen

"Edison hatte glaub ich etwas gegen Wechselstrom"

Das ist mehr als nur ein bißchen untertrieben und da gings auch um viel viel Geld!

Als PR Aktion gegen den Wechselstrom hat er z.B. den el. Stuhl erfunden (besser erfinden lassen, wie so vieles das Ihm zugeschrieben wird) und nen Elephanten grillen lassen und zu nem Zeitpunkt, als Ihm da die Felle schon weggeschwommen waren und aus vielen sehr guten Gründen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Stuhl

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Kalte_Fusion ...“

Optionen

Das artet jetzt in Arbeit aus.

Leider habe ich seit genau 26 Jahren nicht mehr die Kollegen, die mir da in Nulkommanix beim Gespräch am Mittagstisch weiterhelfen könnten. Das wäre wieder mal unterhaltsam.

Da gibt es ja immer wieder die tollsten Meldungen - wie die Kernfusion im Wasserglas usw. Irren ist menschlich, nicht wahr?

Müssen wir (jemand  anderes natürlich) uns etwas einfallen lassen, um genügend Energie zu erzeugen. Da kann auch an der Stelle "genügend" gearbeitet werden.

Gruß,
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Anne0709

„Das artet jetzt in Arbeit aus. Leider habe ich seit genau 26 ...“

Optionen

Mit Nullkommanix ist da leider nix zu machen. So schnell läßt sich die Welt nicht erklären. Energie geht nicht verloren oder wird gewonnenn, sie kann nur umgewandelt werden, aber die Entropie nimmt zu, und meine Müdigkeit.

Tom

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tmp_account_9503

„Mit Nullkommanix ist da leider nix zu machen. So schnell läßt ...“

Optionen

Alles im Universum strebt nach Unordnung, denn um Ordnung herzustellen benötigt man Energie...

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Alpha13

„Alles im Universum strebt nach Unordnung, denn um Ordnung ...“

Optionen

Wenn es stimmt, so der Absolute Nullpunkt nicht erreicht werden kann
-- existiert Materie nur in der Bewegung ..

Es gibt also keine Kälte sondern nur .. wenig Wärme.

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Xdata

„Wenn es stimmt, so der Absolute Nullpunkt nicht erreicht werden ...“

Optionen

Genau, und bis auf Tausendstel  K ist man schon herangekommen, doch es ist ähnlich wie mit dem Beschleunigen auf Lichtgeschwindigkeit.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata tmp_account_9503

„Genau, und bis auf Tausendstel K ist man schon herangekommen, doch ...“

Optionen

Ja Tieftemperaturforschung ist sehr interessant.

Man muss bei vielem heute auf seriöse Quellen achten ..
Hat doch mal einer behauptet:

Magnetismus sei Druck aus der Dunklen Materie.

Heute scheint alles um den Urknall herum gebaut zu werden
und eine neue Kraft nach der anderen erfunden zu werden ..

Dunkle Materie, Dunkle Energie, Dunkle Strömung ..

Big Rip, Big Crunch .. Weiße Löcher .. Negative Materie, nicht zu verwechseln mit Antimaterie!

Theorien werden "erweitert" anstatt widerlegt.

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Xdata

„Ja Tieftemperaturforschung ist sehr interessant. Man muss bei ...“

Optionen

Weiße Löcher kenne ich nur aus weißer Schokolade, bisher.

Doch ich empfehle immer noch die Bücher von Stephen Hawking, auch wenn sie nicht immer leicht zu verstehen sind. Er faßt vieles zusammen.

Vorkenntnisse sollte man/frau schon haben.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata tmp_account_9503

„Weiße Löcher kenne ich nur aus weißer Schokolade, bisher. Doch ...“

Optionen

Ja, Stephen Hawking hat auch Schwarze Löcher nicht als unendlich schwarz bzw. dunkel betrachtet.

Jedes besteht ja  nur aus einer endlichen Materiemenge -- egal wie groß es auch ist.
Es kann quasi "auftauen" wenn auch extrem langsam.

Loch ist eine ambivalente  Beschreibung, da es ja aus superdichter Materie entsteht.

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Xdata

„Ja, Stephen Hawking hat auch Schwarze Löcher nicht als unendlich ...“

Optionen

Endlich mal jemand, der weiß, wovon er spricht. Ich fand es interessant, daß die Temperatur der "Schwarzen Löcher" von Ihrer Masse abhängt.

Schon ein kleines schwarzes Loch ist ausreichend, um die Erde mit genügend Energie zu versorgen. Doch worin soll man es lagern?

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Alpha13

„Alles im Universum strebt nach Unordnung, denn um Ordnung ...“

Optionen

Da kann ich "Universum" durch "meine Wohnung" ersetzen, und manchmal fehlt mir die Energie. Und das wußte ich schon, bevor ich den 2. Hauptsatz der Thermodynamik im Studium kennenlernte, und den Begriff "Entropie".

bei Antwort benachrichtigen
Xdata tmp_account_9503

„Da kann ich Universum durch meine Wohnung ersetzen, und manchmal ...“

Optionen

Vorsicht bitte bei der Idee ein Schwarzes Loch als indirekte Energiequelle zu nutzen ..

https://www.youtube.com/watch?v=MD2kETrEmjY

Sonst bist Du hinterher Jedenfalls
"sehr viel dünner"Unschuldig

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Xdata

„Vorsicht bitte bei der Idee ein Schwarzes Loch als indirekte ...“

Optionen

Das war eine Idee von St. Hawking, die ich hier einfließen ließ. Er weist selbst auf die Schwierigkeiten hin.

Ich persönlich möchte nicht in die Nähe eines Schwarzen Lochs kommen. Und hinter dem Ereignishorizont ist sowieso alles egal, da es dort keine übliche Materie mehr gibt.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata tmp_account_9503

„Das war eine Idee von St. Hawking, die ich hier einfließen ließ. ...“

Optionen

Physik ist ja noch harmlos.

Die Mathematik hat unendlich in so hohen Stufen so selbst die Mengenlehre nicht mehr ausreicht.

Mir reicht die Mächtigkeit des Kontinuums der reellen Zahlen, äquivalent zu den Punktmengen der Geometrie, voll ausCool.

Das ist mehr als die Physik betrachtet.

Für die etwas abgehobenen Surrealen Zahlen braucht man Klassenlogik und echte Klassen.

Die sind derart unendlich um selbst die Klasse aller Mengen nicht mehr ausreichen zu lassen.

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Xdata

„Physik ist ja noch harmlos. Die Mathematik hat unendlich in so ...“

Optionen

Wo die Unendlichkeit zuschlägt, ist unwichtig. wenn Du Dich erst einmal neben den imaginären Zahlen mit der imaginären Zeit beschäftigst, wird es interessant, oder mit negativer Masse und negativer Energie.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata tmp_account_9503

„Wo die Unendlichkeit zuschlägt, ist unwichtig. wenn Du Dich erst ...“

Optionen

Alles sehr interessantLächelnd, die Quantentheorie kann ich aber nicht leiden.

Die bestreitet ja quasi die Existenz des Kontinuums bzw. die bewiesene exaktheit
Punktgenauigkeit der Mathematik allgemein.

Ohne Tertium non Datur gibt es keine Exaktheit sondern nur konstruierte Näherungen und Vagheit.*

Ausgenommen die Fuzzylogik die viel fundamentaler und genauer an Vagheit und Unscharf herangeht.

Eine Theorie die auf einer konditionierten MaterieLogik aufbaut, wie die Quantentheorie,
und jede autonome Erkenntnis und Exaktheit verbietet, auschließt ..

Beansprucht für sich selbst genau die Absolutheit die sie doch bestreitet!

Quantenlogik ist keine Logik.

In der formalen Logik selbst wird nichts behauptet, sie sagt,
wie auch die Mathematik - nichts direkt über die Natur oder Physik aus.
Das macht die Semantik und die jeweilige Theorie.

* Ohne Tertium non Datur gibt es auch nicht Schrödingers Katze ..
Die Dichtematrix eines so großen Objektes wie eine Katze braucht wohl den
Hilbertraum, locker formuliert eine unendlchdimensionale Geometrie ..
die es ohne Tertion non Datur nicht gibt.

bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Xdata

„Alles sehr interessant, die Quantentheorie kann ich aber nicht ...“

Optionen

Das ist keine Frage des "nicht-Mögens".                            

Über die Orbitale, Aufenthaltswahrscheinlichkeiten der Elektronen, mußte ich mich auch mit der Entwicklung der Atommodelle beschäftigen und mit den Quanten und Eigenschaften der Elektronen, Welle oder Teilchen und Wellenfunktionen. Und damit beschäftige ich mich heute seit fast 50 Jahren noch ein wenig. Auch wenn ich inzwischen im Ruhestand bin.

Und ich bin neugierig, was man über die Quantenverschränkung noch erfährt. Das ist die Frage aller Fragen, jedenfalls in Bezug auf Fernwirkung.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata tmp_account_9503

„Das ist keine Frage des nicht-Mögens . Über die Orbitale, ...“

Optionen

Es scheint so als ob sich die Quantentheoretiker gewandelt haben in Bezug auf
Auswertbarkeit.

Wurde am Anfang nahezu jede Art der Auswertbarkeit kategorisch bis apodiktisch
ausgeschlossen, da die Effekte bei ausnahmslos  jeder Form der Auswertung verschwinden ..

 ..wird heute im Kontext der Quantencomputer und auch Verschränkung genau das Gegenteil behauptet
und die Auswertbarkeit postuliert -- einfach so.

Es hat auch nichts mit Mögen oder nicht -Mögen zu tun.

Die Quantentheorie ist in der Standardinterpretation  eine extrem posttivistische Erkenntnisbremse die ganz entschieden der Philosophie einer von Beobachtungen unabhängigen Erkenntnis widerspricht.

Die Natur existiert unabhängig von Beobachtungen.

Die Quantenthehorie bestreitet diese Möglichkeit*
Das ist ihr Verlust

*Wie auch positivistische Strömungen.

Das Wesen, der Lebensnerf  jeder Erkenntnis ist ..
die zumindest logische Möglichkeit:

Es kann etwas ohne Beobachtung(en) existieren.

Die Natur braucht unsere  Beobachtungen nicht um zu existieren.

Auch eine Philosphin hat erkannt ..
Die Quantentheoretiker  sind  mit der Interpretation der Quantentheorie überfordert.
Speziell in Bezug auf die Behauptung:
"Es gibt nichts außerhalb von Beobachtung oder zwischen Beobachtungen"

Das gilt auch ohne Tertium non Datur welches ja von der Quantentheorie per Beschluss
als ungültig festgelegt wurde.
Die schwächste und allgemeinste Logik, die Transzendente Logik beweißt
Der Teil der Quantentheorie ist nicht allgemeingültig.

Auch in der Fuzzy Logik und Konstruktiven Logik ist das nicht allgemeingültig.

P.S.

Das Bedeutet nicht die Quantentheorie sei inkorrekt.

Es beweist nur:

Auch die Quantentheorie kann den
apriori wahren Kategorien
von Kant nicht entgehen ..

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Xdata

„Physik ist ja noch harmlos. Die Mathematik hat unendlich in so ...“

Optionen
Physik ist ja noch harmlos

So verschieden kann man Mathematik und Physik betrachten.

Deshalb liebe ich die Mathematik:
Vorgegeben werden ein paar Axiome, Regeln darauf oder darin definiert. – und dann kann eine schöne Menge von Schlussfolgerungen in Form von Sätzen darin bewiesen werden.

Man muss sich das ja nicht alles vorstellen, das geht gar nicht. Trotzdem ist es teilweise ganz nützlich und einiges lässt sich gut anwenden. 

Mathematik ist innerhalb der Theorie eben richtig.
Und Mathematik ist auch unterhaltsam und spannend!

Und wenn ich Deinen Beitrag unten lese -30.11.2015, 18:43-, dann geht doch die Physik als Naturwissenschaft recht weit über das hinaus, was wir selbst erfahren und uns vorstellen können.

Trotzdem finde ich Physik interessant. Aber ich muss auch nicht mehr jede neue Theorie in der Physik verstehen. Auf der Erde ändert sie nix.

"Dass ich erkenne, was die Welt 
im Innersten zusammenhält."

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Anne0709

„So verschieden kann man Mathematik und Physik betrachten. Deshalb ...“

Optionen

Sympatisch fand ich mal eine Anekdote über einen Mathematiker der bei einer Vorlesung oder einem Kurs  eine Gruppe Studentinnen gefragt hat:

" Hat eine von euch   schon mal einen Punkt gezeichnet?"

Eine hat dann, wohl etwas voreilig geantwortet .. "ja"
Sich aber schnell korrigiert
" ..versucht - aber es ist mir nicht gelungen!"

Diese Gruppe hat der Professor dann wohl bis zum Ende des Semesters liebgewonnen.

Es gibt auch vieles unerwartetes in der Mathematik.
Es ist nicht möglich eine Kugel zu kämmen ohne eine  kahle Stelle entstehen zu lassenCool

Oder mit 1+1=10 zu schockieren Überrascht

(Die Aussage gilt im Dualsystem und ist äquivalent zu 1+1=2 im dezimalen) Unschuldig

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Xdata

„Sympatisch fand ich mal eine Anekdote über einen Mathematiker der ...“

Optionen
Es ist nicht möglich eine Kugel zu kämmen ohne eine  kahle Stelle entstehen zu lassen

Gefällt mir! Aber ich habe es noch nicht verstanden.

Ich gestehe, nicht wirklich etwas von Mathematik zu verstehen. Dazu weiß ich zu viel darüber.
Manchmal ist der Einäugige aber unter Blinden der König.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann Xdata

„Vorsicht bitte bei der Idee ein Schwarzes Loch als indirekte ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag schweift zu stark vom Thema ab.
Xdata peterdeutzmann

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Loch Ness hat wohl recht dunkel aussehendes Wasser ..
.. da kann schon mal  etwas ungeheuer(liches) wahrgenommen werden ..Reingefallen.

Es hat Konkurrenz in Form anderer ab und zu gesehener Wesen.
Dem Yeti, Bigfoot oder Sasquatch der kanadische Bigfoot.

Und noch das Bermuda Dreieck in der Sargassosee -Gegend.

Ach ja, UFO Sichtungen

Wobei  das U  etwas unglücklich mit unbekannt übersetzt wurde.
Das bedeutet aber nur - nicht identifiziert.

Die Behauptungen es handle sich bei UFOs um Raumschifffe außerirdischer Besucher
sind alle falsch!

Zu groß ist unser Universum um außerirdische Besucher auf unsere Erde gelangen zu lassen und zu klein die Lichtgeschwindigkeit.

Der Polarstern ist mehr als 400 Lichtjahre entfernt,
das ist noch nähere Umgebung, unbedeutend für Astronomische Entfernungen.

Aber schon da ist nicht mal eine der ersten Radiosendungen der Erde angekommen.
Selbst bei 1000facher Lichtgeschwindigkeit
die unmöglich ist, brauchte ein Signal noch ein gutes halbes Jahr um zum Polarstern zu kommen.

Es ist durchaus möglich so es Außerirdische gibt, aber egal wie weit die technisch sind können die die Erde nicht erreichen. Nichtmal Funk oder Lichtsignale.
-- Von einem Besuch ganz zu schweigen.

Auch nicht mit Lithium-Luft-AkkusZwinkernd

Wenn dann nur in relativ naher Umgebung von 1 bis 70 Lichtjahren.
Direkte Kommunikation ist schon bei < 1 Lichtjahr ausgeschlossen.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Xdata

„Loch Ness hat wohl recht dunkel aussehendes Wasser .. .. da kann ...“

Optionen
Aber schon da ist nicht mal eine der ersten Radiosendungen der Erde angekommen.

Das ist wieder mal eine Annahme.
Wer kann das feststellen, ob Deine Behauptung wahr ist?

LOL
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Anne0709

„Das ist wieder mal eine Annahme.Wer kann das feststellen, ob ...“

Optionen

Nun, Radiosendungen gibt es vielleicht 100 Jahre*.

Der Polarstern ist aber über 400 Lichtjahre entfernt.
Um da anzukommen brauchen unsere Radiosendungen noch ein paar hundert Jahre.

Besser sieht es bei erdnahen Sternen mit "lebensmöglichen" Planeten aus.

Gliese 581 ist nur etwa 20 Lichtjahre weg
Die können also gerade die
Tagesschau vor 20 Jahren sehenZwinkernd

*Da hat ein  Professor Fessenden, die Funker auf See erschreckt die bisher nur Pieptöne kannten.

Er hat auf seiner Geige ein Weihnachtslied gespielt und  gesendet.

Einige Funker  dachten sicher sie seien verrückt geworden ..

http://www.wasistwas.de/archiv-technik-details/die-erste-radiosendung.html

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Xdata

„Nun, Radiosendungen gibt es vielleicht 100 Jahre . Der Polarstern ...“

Optionen

Gut, voll überzeugt.

Aber irgendwer hier in dem Thread oben war doch schneller unterwegs!

Bei Euch Wunderkerlen glaube ich doch inzwischen alles!!!

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Alekom schoppes

„oder vllt. in ...“

Optionen

mhm, also nichts ganzes noch. steht noch alles in diskussion.

aber der herr harald lesch wird sicher davon was berichten :)

freu mich schon darauf

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
jueki Alekom

„mhm, also nichts ganzes noch. steht noch alles in diskussion. aber ...“

Optionen
aber der herr harald lesch wird sicher davon was berichten :)

Nun ja, mag man über diesen Herren denken, was man will - aber er versteht es, den nicht mit Integralen, Differentialen, Plankschen Wirkungsquanten undsoweiter vorbelastetem Bürger einiges von den Geheimnissen der Physik, der Kosmologie und mehr allgemeinwissenschaftlich nahe zu bringen.
Sind ja schließlich keine Vorträge vor einem hochwissenschaftlichem Publikum, die dieser Mensch da hält.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann jueki

„Nun ja, mag man über diesen Herren denken, was man will - aber ...“

Optionen

Sind ja schließlich keine Vorträge vor einem hochwissenschaftlichem Publikum, die dieser Mensch da hält.

Genau, deshalb auch die Sendungen in der NACHT, wo so halbDUMME Rentner, wie ich einen bin, nicht schlafen kann/TUT!

Gruß, PIT

P.S. hat diesmal geklappt

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 peterdeutzmann

„Sind ja schließlich keine Vorträge vor einem ...“

Optionen

WOW

was für ein thread.

Da gehts über die Frage wie werden künftig Auto-Akkus aussehen,

über Hydrierwerke im III. Reich, Lagerstätten-Prognosen, Tesla, Edison, natürlich Einstein und schließlich um zu Heisenberg zu kommen.

Wie war die Lösung nochmal???

btw Edison und viel Geld...... das hat er von keinen geringen als JP Morgan bekommen.

Und was der gute JP zu Teslas Wechselstromexperimenten meinte ist ja auch hinreichend als Anekdote bekannt.

Wie weit fahren E-Autos???

Laut VW und BMW ca. 150km.... was real wohl unter 100 sind. Über Porsche-Schahjänn hüllen wir uns besser ins Schweigen. Der Spyder hat ja auch für sprints songsbums-elektrik drin. 

Der Club of Rome

hat auch jede seine Prognose über den Haufen werfen müssen. kein Öl mehr, der meeresspiegel um 6 m gestiegen, Holland in Not, nicht nur im Fußball, gold bei 10.000, Buntmetalle alle, ok, Nahrungmittel zu wenig, das ist aber hausgemacht. usw usw

Und heute wissen wir, das dieser Altherrenverein nix anderes alsein produkt der bankenmafia ist.

Mein Senf dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=DT92Seqk7pw

Anti.Akw.Papst Holger Strohm im Interview.

Der meint am Ende des II-Teils. Die Eliten werden uns in den nächsten 30-50 Jahren so abgewirtschaftet haben und zwar in ALLEN Bereichen, dass der Mensch in 100 Jahren sich selbst ausgerottet hat. Merkel toppt das sogar bis Ende 2017.

Da noch über Erdölvorräte zu diskutieren, ob die noch 100-200 Jahre reichen....

irgendwie nicht zielführend.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 gelöscht_103956

„WOW was für ein thread. Da gehts über die Frage wie werden ...“

Optionen

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.
( Niels Bohr zugesprochen )

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Anne0709

„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft ...“

Optionen
Niels Bohr

Das war doch auch so einer, der sich "relativ" ausdrückte.Cool.

Naja, immerhin haben wir das grundsätzliche Problem erkannt.

Der nimmersatte Energiebedarf insgesamt auf der Erde.

Was man bei dieser Milchmädchen-Lithium-Akku-Geschichte noch garnicht berücksichtigt hat, dass 1,3 MRD Chinesen, 1.2 MRD Inder und 1 MRD Afrikaner auch gerne alle Auto fahren wollen.... poliedisch öko-korräkt natürlich elektrisch.

Macht grob 4 MRD. Auto-Akkupacks... obwohl nur ein Bruchteil an Lithium-Reserven auf der Erde mit machbaren Mittel abbaubar sind.

Der Irrsinn dreht Kreise und wir mittendrin, statt nur dabei.

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_103956

„Das war doch auch so einer, der sich relativ ausdrückte.. Naja, ...“

Optionen
Der Irrsinn dreht Kreise und wir mittendrin, statt nur dabei.

Und fühlen uns kannibalisch wohl dabei.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
fatzvogel27 Olaf19

„Luft statt Ionen – die Lithium-Akkus der Zukunft“

Optionen

Es gibt doch schon längst eine E-Alternative: den TESLA, der seine Fahrzeuge quasi mit Handybatterien betreibt. Leider wird der fast totgeschwiegen, weil er eine echte Konkurrenz ist. Da sind die Hauptaktionäre unserer Autofirmen, Allah sei mit ihnen, gar nicht einverstanden. Das wohl dämlichste Argument gegen den TESLA ist der PREIS! Und diese noch seltsameren Hybriden-Boliden, die gibts gratis? Na, da werden die Herren der Strom - Lobby aber schauen, wenn TESLA zum Auto eigene Solarstation mitliefern wird. Und wenn sich VW, BMW uva absichtlich noch so blöde anstellen (müssen) und keine 'Reichweiten zusammenbringen', wird das alles der Stromlobby nicht helfen.

Ich habe zB ein E-Alternative in meiner Tasche: Ein Solar-Ladegrät für das Handy. Ach ja, da könnte man sich für einiges Geld transportable Batterien kaufen, an die man dann das Handy..... An SOLARENERGIE denkt niemand.

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio fatzvogel27

„Es gibt doch schon längst eine E-Alternative: den TESLA, der ...“

Optionen

Hallo

Wenn Deutschland etwas dichter am Äquator wäre, würde ich dein Bestreben auch unterstützen aber in den letzten 14 Tagen hättest du in Deutschland per Solarenergie jeden Tag höchstens 1 SMS verschicken können.

Eine energiereiche Woche noch

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fatzvogel27

„Es gibt doch schon längst eine E-Alternative: den TESLA, der ...“

Optionen

Die Ladekapazität ist ja auch vergleichbar, aber nur für total Ahnungsfreie!

Was dir da vorwabbert läuft noch nicht einmal in der Sahara!

https://www.teslamotors.com/de_DE/supercharger

Das man selbst für nur 11 kW Gleichstrom absolut riesige Solarpannels/el. Speicher braucht sollte man schon wissen!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 fatzvogel27

„Es gibt doch schon längst eine E-Alternative: den TESLA, der ...“

Optionen

Schöner Satire-Beitrag!

Sach mal du Held, haste ma in den Preislisten von Tesla geguckt???

130.000 Öcken OHNE Schnickschnack.

175.000  Euro, nicht Jen,  ein aufgemotzter Brabus.

Das ist der Gegenwert einer neu gebrauchten ETW mit Kinderzimmer, in Problemzonen mit Begrüßungscenter kriegst glatt ein Einfamilienhaus dafür.

Immerhin noch 25.000 Euro für ein Up. 3 Jahre Garantie. aber fahr mal UP mit 2 Kindern....

18.000  für ein Renault Kangoo. Harken. Die wollen leasing, 100 Euronen per Monat, macht auf 10 Jahre grob 15.000 Euros, sprich der  croissant-Wellblech-Bomber kostet dann stolze 35.000 Öcken.

Jaaa, nee , is kla,                                                                                                                        datt kann sich jede Putze, Bäckersgeselle und H4 aus der Portokasse leisten.GeldCool

Ein anderes techn Problem der besonderen Art bei Massen-E-Verkehr:

Wo soll der ganze Strom herkommen??? Ok. In Köln baut man eben Garzweiler 5 und 6 mit 4 Gigawatt. Aaach jaaaa neee datt is rotgrün polidiesch unkorräkt, also müssen die Windräder aus der Nordsee kommen.

Leider ham die rot-grünen XXXX vergessen dir zu erzählen, dass die geplante Stromtrasse durch die Nordsee +++ seit 3-4 Jahren+++  brach liegt!!! Von Windstille und Sturmabschaltung reden wir besser nicht. Da wird es zu kompliziert. 

Brachliegen. Ja warum denn??? Weil vor 70 Jahren unsere Besatzungsbefreier alle übrig gebliebenen Bomben vor Anflug auf England einfach in die Nordsee entsorgt ham, nebst Minen, Chemiewaffen. Die ganze Nato besitzt 2, in Worten zwei Minentaucher-Räumboote und die gehören der Bundesmarine. Da sagst du prima. Neee, is nich. Das eine Boot hält die Ostsee frei, das andere macht Badeurlaub im Roten Meer. Richtig gelesen. Da wird auf Kommando von US-Breedlove UNSER Boot am Arsch der Welt geschickt, um möglicherweise Bombenblindergänger zu entschärfen, die Briten und Franzosen vor gut 250 Jahren auf einander geschossen haben. Absoluter Irrsinn hoch 3.  Und unsere Pämpers-Sturmfrisur-Ulla hat nichts besseres zutun UNSERE Jungs überall in der Welt für allen möglich erdenklichen Scheixx wegzuschicken, NUR ZUHAUSE dürfen sie NICHTS Gutes tun.

Der Wahnsinn ist nicht zufällig sondern hat Methode.

Frei nach Joschka Fischer. Das DEUTSCHE Steuergeld wird für jeden hirnfreien Scheixx verbraten, einzige Bedingung: Die Deutschen dürfen davon nichts haben.                        Zitatensammler bitte ergooglen.

In 4 Jahren hätte man nicht nur die Stromtrasse bombenfrei bekommen, sondern gleich noch 2 weitere Mannschaften ausbilden und ausrüsten können.  Nur diese Geschäftsführerin der FDJ will das aber partout nicht! Warum?? dito oben.

Ein anderes ganz vulgäres Problem ist die Aufladung. 

Mal ein ganz bescheuertes Szenario.

Unsere Rautenmutti wird von Fatima Roth abgewählt und ersetzt und der gute Dosen-Jürgen steigt vom Dreirad- zum stolzen BMW-i3-Besitzer auf. Als erste FORDERN sie das alle Tankstellen Benzinverkaufsverbot bekommen und stattdessen überall die besagten 11 und 22-KW- Lader mit ++ versprochenen++ 10 min Aufladezeit, oder doch dann tatsächlich 15-20 ??? installiert werden.

Geht trotzdem nicht.

An gut befahrenden Ausfallstraßen halten alle 1-2 min. ein PKW zum Tanken. Macht grob 40 Fahrzeuge die Stunde. Auf der Tanke ist aber nur Platz für 10-15 Fahrzeuge. Jetzt kannste dir mit einen doppelten Dreisatz ausrechnen, dass dieser Strom-Hype NIE funktionieren kann. Und da wo heute am Rand die Lader stehen, stehen gewöhnlich immer andere PKW zum Parken.

Und wenn du auf dem Bürgersteig fährst kommt garantiert die Parkliesel vorbei und verpasst dir ein 20 Euro-Knöllchen. Fährst du über den Bürgersteig zur nächsten Hausausfahrt, steht da die Rennleitung mit Kelle.

GRÜNE und Technik schließt sich einfach aus. Das sind Antipole, die nie zusammen passen werden.

Unter diesen (politischen, auch GRÜNEN) Bedingungen ist eine Massen-E-Motorisierung garnicht erwünscht und gewollt.

Selbst, wenn viele Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden sollten, bleiben im Detail noch bergeweise unlösbare Probleme vorhanden, die dies ausschließen. Als Dritt-Wagen-Lösung  für Besserbetuchte mag das mittelfristig funktionieren, gesamtgesellschaftlich keinesfalls, da haben wir aktuell brennend andere sorgen.

Das grundsätzliche Problem des elektrischen Stromes ist seit Edison und Tesla immer noch die Speicherung und die Netzverteilung nach Bedarf, wobei letzteres in den letzten 30 Jahren enorme Fortschritte gemacht hat, aber eben keinen entscheidenden Durchbruch.

 

 

bei Antwort benachrichtigen