Windows 7 4.396 Themen, 41.974 Beiträge

News: Ende der Speichermauer

46 Prozent der Windows 7 Nutzer fahren mit 64-Bit

Michael Nickles / 20 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Weg von 32-Bit-Systemen hin zu 64-Bit war steinig. Bereits von Windows XP war eine 64-Bit-Edition verfügbar, aber unbeliebt. Die Installation war aufgrund mangelhafter oder fehlender 64-Bit-Treiber ätzend und es gab auch keinen wirklichen Grund für 64-Bit-Systeme im Desktop-PC-Bereich, weil kaum einer mehr als 4 GByte drinnen hatte.

Seit Speicher (trotz aktuellem Preisanstieg) billig geworden ist, sind 4 GByte quasi Standard und den XP-Nutzern ist längst klar geworden, dass bereits das ein Problem ist. 32-Bit-Betriebssysteme wie XP können selbst bei 4 GByte vorhandenem Speicher nur rund 3,2 GByte davon nutzen - Geheimtricks gibt es keine.

Die 4-GByte (3,2-GByte) Mauer wird erst mit 64-Bit Systemen durchbrochen. Und der Umstieg zu 64-Bit ist jetzt nicht mehr aufzuhalten. Das Problem mit den Treibern ist gelöst und der Trend geht hin zu noch mehr Arbeitsspeicher im PC.

Microsoft hat in einem Blog-Beitrag jetzt Zahlenmaterial zur 64-Bit-Verbreitung veröffentlicht. Demnach nutzen weniger als 1 Prozent der XP Nutzer die 64-Bit Ausgabe.

Bei den Vista-Anwendern haben sich nur 11 Prozent für 64-Bit entschieden. Bei Windows 7 indessen fahren bereits 46 Prozent eine 64-Bit-Ausgabe, Tendenz steigend. Das Zeitalter der 32-Bit-Systeme neigt sich also definitiv seinem Ende.

Bis Anwender nach 128-Bit Betriebssystemen schreien, wird vermutlich allerdings noch eine ganze Weile vergehen. Windows 7 in der 64-Bit Variante kann jetzt bereits bis zu 192 GByte Speicher adressieren - das dürfte fürs Erste dicke reichen.

bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Michael Nickles

„46 Prozent der Windows 7 Nutzer fahren mit 64-Bit“

Optionen

Ich habe onehin nur 2GB :D

Aber mein nächste PC (was sich allerdings noch einige Jahre hinziehen wird), wird defintiv 64BIT.

bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„46 Prozent der Windows 7 Nutzer fahren mit 64-Bit“

Optionen

Zumal auf absehbare Zeit Mainboards ebenfalls nur ein- bis zweistellige Ramgrößen im GB Bereich unterstützen.
Aber 192GB Arbeitsspeicher... klingt nice :)

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP mYthology

„Zumal auf absehbare Zeit Mainboards ebenfalls nur ein- bis zweistellige...“

Optionen
Aber 192GB Arbeitsspeicher... klingt nice :)

Ja als Texturspeicher auf der Grafikkarte.
Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mYthology

„Zumal auf absehbare Zeit Mainboards ebenfalls nur ein- bis zweistellige...“

Optionen
Zumal auf absehbare Zeit Mainboards ebenfalls nur ein- bis zweistellige Ramgrößen im GB Bereich unterstützen.
Server und Workstation-Mainboards unterstützen inzwischen auch 128GB und mehr, kürzlich auch schon 0,5TB (512GB) gesehen ;-)
bei Antwort benachrichtigen
floytt Michael Nickles

„46 Prozent der Windows 7 Nutzer fahren mit 64-Bit“

Optionen

Die 4GB-Grenze ist auch dann relevant, wenn man 4GB RAM oder weniger hat. Weil nämlich Prozesse im 32bit-Modus auch virtuell nicht größer werden können als 4GB und bei fragmentiertem Heap eines Prozesses der Stack leichter in den Heap läuft.

Es gibt durchaus Software, welche bereits von einem größeren virtuellen Speicher profitiert.

Darüber hinaus gibt es auch Betriebssysteme, deren Benutzer sich um dieses Thema eigentlich noch nie Gedanken machen mussten :-)

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund floytt

„Die 4GB-Grenze ist auch dann relevant, wenn man 4GB RAM oder weniger hat. Weil...“

Optionen

Da macht sich doch so gesehen ehh keiner gedanekn drüber. Bei den derzeitigen Preisen sind 4 GB wieder mal so ne Art Luxus geworden. Mich grauts nur davor, dass 32-bit grundsätzlich aus der Betriebssystemlandschaft verschwindet! Hab hier noch ne Menge x86 Computer rumstehen und die brauchen ien OS xD

Na ma abwarten... ich bin mal gespannt, was mit Winodws8 wird... da wirds sicher nur ne 64-bit Variante geben, gibt so gesehen so gut wie keine Inkompatibilität mehr zwischen x86 und x64 ôo

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry floytt

„Die 4GB-Grenze ist auch dann relevant, wenn man 4GB RAM oder weniger hat. Weil...“

Optionen

Heh, bei mir steht beim Booten auch immer was von kernel blablabla PAE. ;)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander BastetFurry

„Heh, bei mir steht beim Booten auch immer was von kernel blablabla PAE. “

Optionen

PAE bekommst Du bei Windows zu lesen sobald das NX-Bit genutzt wird. Desktop-Windows-Systeme bieten ansonsten generell keine Unterstüzung für PAE und auf den Server-Systemen müssen die verwendeten Treiber das ganze auch unterstützen sonst kracht es...

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Borlander

„PAE bekommst Du bei Windows zu lesen sobald das NX-Bit genutzt wird....“

Optionen
[...] und auf den Server-Systemen müssen die verwendeten Treiber das ganze auch unterstützen sonst kracht es...
Auch auf die Gefahr hin das Lutty mit der Kettensäge kommt: Was Zum Henker?!? o.O

bei Antwort benachrichtigen
Borlander BastetFurry

„ Auch auf die Gefahr hin das Lutty mit der Kettensäge kommt: Was Zum Henker?!? o.O“

Optionen

?

bei Antwort benachrichtigen
torritt Michael Nickles

„46 Prozent der Windows 7 Nutzer fahren mit 64-Bit“

Optionen

Leider ist mir mein jahrelanger Argwohn gegen 64 bit zum Verhängnis geworden.
Ich habe bei Win7 wieder ein 32 bit OS bestellt und kann da schon meine 4 GB Speicher nicht voll nutzen.
RAM - Aufrüsten zwecks Spielen bringt also nichts, ich brauche zuerst ein 64 bit System.
Möglicherweise lässt sich das 32 er aber noch gut verkaufen, zum Glück als Volllizenz erworben.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye torritt

„Leider ist mir mein jahrelanger Argwohn gegen 64 bit zum Verhängnis geworden....“

Optionen

was für eine Lizenz hast dir den besorgt, afaik sind die Vollizenz sowohl für 32 und 64 Bit gültig da könnte es also eine Neuinstallation tun.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Crazy Eye

„was für eine Lizenz hast dir den besorgt, afaik sind die Vollizenz sowohl für...“

Optionen

Ich habe ebenfalls nur eine 32Bit- Version Win7 Ultimate erworben.
Mit dem gleichen Key habe ich allerdings eine von einer msn- Seite gezogene 64Bit- Version installiert und bei M$ aktiviert.
Damit arbeite ich inzwischen in der Hauptsache.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
ChrE Michael Nickles

„46 Prozent der Windows 7 Nutzer fahren mit 64-Bit“

Optionen

Hallo,

> Bei den Vista-Anwendern haben sich nur 11 Prozent für 64-Bit entschieden.

Quatsch, niemand entscheidet sich.
Genommen wird, was auf einer neuen Kiste drauf ist.
Und da wird eben meist ab Werk 64Bit-Ware aufgespielt.

Und der Rest der Nutzer nimmt es, weil 64 größer als 32 ist.
Damals, in den Zeiten des Übergangs von Windows 3.11 auf Win95 war 32 auch größer als 16.
Nur damals war der Unterschied entscheidend.

Lob an die Entwickler. Die meisten Probleme gibt es ja mit Gerätetreibern.
Viele meiner alten Geräte funktionieren auch unter Windows 7 64bit.
Das größte Gegenargument gegen die Adresserweiterung ist also nicht so zutreffend.
99% der Software läuft auch. Also, was solls. Die Adressierung wird halt vereinfacht.
Die meisten Nutzer wissen eh nicht, wie viel Specher ihr System momentan benötigt und wie viel
frei ist...

Gruss

ChrE




bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„46 Prozent der Windows 7 Nutzer fahren mit 64-Bit“

Optionen

Ein 64 Bit System zu verwenden ist zur Zeit in. Da gebe ich Dir Recht. Nur was mir fehlt sind die Anwednung die dies voll unterstützen, und zwar in voller Breite. Auch die Spielöehersteller springen nicht auf jeden Zug. z.B. DirectX11 bedeutet Programmiermehraufwand den der Hersteller nicht zu bezahlen bereit ist.

bei Antwort benachrichtigen
taste1984 Michael Nickles

„46 Prozent der Windows 7 Nutzer fahren mit 64-Bit“

Optionen

kein wunder ist ja auch pc vorinstalliert den man im laden kauft (wegen4gbram)
deshalb ist der anteil soooooooo hoch
das macht 64 bit nicht besser ober beliebter

bei Antwort benachrichtigen
sivosi Michael Nickles

„46 Prozent der Windows 7 Nutzer fahren mit 64-Bit“

Optionen

Hallo Zusammen,
zu diesem Thema habe ich nun auch einen kleinen Beitrag. Ein mir bekannter Programmierer hat es wohl geschafft eine Windows 7 32-Bit Version mit einem Art "Patch" zu versehen das es als 64 Bit läuft und dementsprechend auch mehr Arbeitsspeicher verarbeiten kann. Sollte hierzu mehr interesse bestehen, werde ich versuchen den Link heraus zu bekommen wo man sich die Anleitung als auch den "Patch" herunterladen kann!!!!

sivosi

bei Antwort benachrichtigen
Borlander sivosi

„Hallo Zusammen, zu diesem Thema habe ich nun auch einen kleinen Beitrag. Ein mir...“

Optionen

Wäre schon interessant. Bin da allerdings skeptisch...

bei Antwort benachrichtigen
sivosi Borlander

„Wäre schon interessant. Bin da allerdings skeptisch...“

Optionen

Laut meiner Information wird das 32- Bit Kernel mit einem 64 Bit überschrieben. Funktioniert alles automatisch!!!! Werde versuchen an link hier einzustellen.

bei Antwort benachrichtigen
LuckyCrash sivosi

„Laut meiner Information wird das 32- Bit Kernel mit einem 64 Bit überschrieben....“

Optionen

Huhu, was für ein Blödsinn...
beste Anleitung für den Bau eines instabilen Systems, wer kein Ärger hat macht sich welchen, Stress inklusive!:-)
Es bewahrheitet sich eben immer wieder: wer nicht genug Intelligenz besitzt, sich beim Kauf richtig zu entscheiden, kauft eben zweimal!

Ich würde mich mit Ihnen gerne geistig duellieren...aber ich sehe, Sie sind unbewaffnet.
bei Antwort benachrichtigen