PC-Komplettsysteme 1.534 Themen, 14.275 Beiträge

News: Aldi gegen Conrad

399 Euro PC-Schnäppchen im Duell

Michael Nickles / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Ab Donnerstag dem 29. September gibt es wieder mal einen Aldi-PC, den Medion Akoya E4050D. Das Ding trägt obgleich keine Multimedia-Hardware (TV-Karte etcetera) und auch keine Fernbedienung dabei ist "Aldi-PC-typisch" die Bezeichnung Multimedia PC.

Der Preis ist mit 399 Euro diesmal verlockend günstig. Und wie immer hat diese Medion-Kiste natürlich ein gutes Urteil der Computerbild gekriegt, wie im Aldi-Prospekt zu sehen ist. Dort stehen wie immer auch die Eckdaten der AMD-basierten Kiste: AMD Quadcore CPU A8-3800 (4 x 2,4 GHz, bei "Turbo-Modus" bis 2,7 GHz) mit integrierter HD6550D Grafik.

Dazu gibt es 4 GByte DDR3 Arbeitsspeicher und eine als "groß" beworbene 1 Terabyte Festplatte. Als ein Highlight wird auch USB 3.0 Anschlussmöglichkeit beschrieben und es gibt auch schnelles WLAN 802.11n. Eine USB-Tastatur und -Maus packt Medion auch bei.

Laut Prospekt ist auch ein umfangreiches Softwarepaket dabei. Davon aufgelistet wird allerdings nur das Betriebssystem: Windows 7 Home in der 64-Bit-Variante. "Mehr kann man für 399 Euro nicht erwarten", urteilt die Computerbild im "Testkasten".

Eventuell zufällig aber auf jeden Fall zeitgleich, offeriert jetzt auch Conrad eine 399 Euro Kiste: den HP PAVILION G5434DE. Der basiert auf Intel-Technik, hat einen i3-2100 Dualkern-Prozessor (2 x 3,1 GHz) drinnen.

Die Grafik (HD 2000) ist bei dieser Sandy Bridge CPU ebenfalls direkt im Prozessorgehäuse integriert. Dazu gibt es ebenfalls 4 GByte Arbeitsspeicher, eine 1 Terabyte Platte und als Betriebssystem Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Ausgabe.

Auch Conrad packt eine USB-Tastatur und eine USB-Maus bei. Im Gegensatz zum Aldi-Rechner gibt es bei Conrads HP-Kiste keine USB 3.0 Anschlüsse.

Michael Nickles meint: Beide Angebote sind eigentlich nur in einem Punkt wirklich spannend: hier trifft die "Billig-Klasse" von Intel auf die "Billig-Klasse" von AMD. Also AMD's A8-3800 mit HD6550D Grafik gegen Intel's i3-2100 mit HD 2000 Grafik.

Beide Systeme verfügen also über recht neue Prozessoren, bei denen die Grafik direkt mit reingebaut ist. Schon längst werden diese beiden Prozessoren als unmittelbare Konkurrenten gehandelt und wurden natürlich auch schon ausgiebig durchgebenchmarkt.

Pcgameshardware ermittelte beispielsweise, dass AMDs Vierkerner A8-3800 seitens Rechengewalt nur mit Ach und Krach an Intels kleinste i3-Doppelkern-CPU i3-2100 rankommt.

Bei der Grafik soll AMD allerdings Intel gnadenlos in die Schranken verweisen. Pcgameshardware urteilt "keine Chance". Lohnt es sich jetzt also mal nachzuforschen, wie es bei der Grafik der beiden Teile wirklich aussieht oder sind diese beiden 399 Euro Angebote sowieso für den Arsch?

Was mich am meisten interessieren würde an dieser Stelle ist, in wie weit sich die beiden integrierten Grafikeinheiten mit zusätzlichen Grafikarten bündeln/parallel nutzen lassen um beispielsweise mehr Bildschirme als zwei dran zu hängen.

Und vor allem: wie gut das in der Praxis auch hinhaut (falls es geht). Soweit mir bekannt, geht bei Intel nur "entweder oder" - bei Einsatz einer zusätzlichen Grafikkarte liegt die Grafikeinheit im Prozessor brach, wird abgeschaltet.

Bei AMD gibt es die "Hybrid Crossfire"-Technologie, bei der die Grafik im Prozessor mit einer zusätzlichen geeigneten AMD-Grafikkarte gebündelt werden kann. Eine gemeinsame Nutzung von Mainboard-Monitorausgängen und jenen einer Grafikkarte, scheint hier allerdings ebenfalls nicht möglich zu sein.

Wohlgemerkt: es geht mir hier nicht um "Vervielfachung" von Grafikrechenleistung, sondern nur um den Anschluss von mehr Bildschirmen (drei oder vier).

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 Michael Nickles

„399 Euro PC-Schnäppchen im Duell“

Optionen
Was mich am meisten interessieren würde an dieser Stelle ist, in wie weit sich die beiden integrierten Grafikeinheiten mit zusätzlichen Grafikarten bündeln/parallel nutzen lassen um beispielsweise mehr Bildschirme als zwei dran zu hängen.

Ich lese daraus Du willst einen Test machen?
Dachte Du willst bei dieser Testerei nicht mit machen wolltest.

Oder Geht es Dir wirklich nur darum rauszufinden was möglich ist?

Gruß
apollo4
Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
äffchen2000 apollo4

„ Ich lese daraus Du willst einen Test machen? Dachte Du willst bei dieser...“

Optionen

fragte ich mich auch.

Auch bei mir steht für das größte Kind ein Upgrade an, zuerst (vor ein paar Wochen) war ein Phenom II X3 mit einem AM3(+) Board angedacht, anläßlich neuer Infos nun doch ein (neuerer) FM1-Sockel AMD (mit TDP 65W).

Die Sandy's sind ja b'stimmt gut, aber hier spielt leider Geld eine zu wichtige Rolle.

Das Kind spielt haupsächlich grafiklastig SIMS3, pp. und eine größerer TFT kommt auch irgendwann.

Kurze Nebenfrage: Ist WinXP mit den beiden neuen Boliden noch möglich oder mangels Treiber gestorben? (Bitte keine VM-Tipps!)

seit '83 am baschdeln
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco äffchen2000

„Äh, genau, was will uns Michael sagen“

Optionen
Die Sandy's sind ja b'stimmt gut, aber hier spielt leider Geld eine zu wichtige Rolle.

Ja zu wahr. Nur wie ich es immer sage. AMD ist der VW und Intel ist der Mercedes Benz unter die Prozzys.

LOL. Nur wer was gescheites haben will. Der soll sparen und noch besonder, das dieses Jahr oder besser gesagt, ende dieses Jahres, muss man den Guertel noch enger schnalenn. Hahahahaha

Fuer mich ist dieser Notebook der mass aller dinge. Tatsache und es bleibt so.

http://www.youtube.com/watch?v=4PvnPhdIDSA&feature=related

Gruss
Sascha
Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
äffchen2000 Prosseco

„ Ja zu wahr. Nur wie ich es immer sage. AMD ist der VW und Intel ist der...“

Optionen

nu, die Ansprüche wachsen, meine 1.Klässlerin schraddelt immer noch auf 'nem alten Powermac 5500/225 rum, weil die Spiele so leicht gehen.

Hier gehts aber um (Mini-)Desktops Q3/2011, und da sind die beiden genannten System ein neuer Rutsch auf der Preisspirale abwärts.

Wenn man sich die Zielkundschaft ansieht, die ALDI frequentiert, sollte sich aber M.N. keine Sorgen machen. Solange ALDI nicht gesondert Grafikkarten verkauft werden auch die meisten Kunden nicht an Multi-Screen-Betrieb denken.

Bei CONRAD denk ich mir schon den (guten) Verkäufer, der den solventen Kunden zu den (externen) USB-Grafikkarten führt (rd. 60,-€).
[Die sind ja auch ganz nett, süß und praktisch, machen aber durch die Wärmeentwicklung klar, was da ansonsten IM Gehäuse vor sich geht/glüht.]

seit '83 am baschdeln
bei Antwort benachrichtigen
Tommye äffchen2000

„"Mass aller Dinge" (ach ja, Grönemeyer)“

Optionen

was haltet ihr davon, gibt es bei Hoyo.de. Ist natürlich ohne BS aber für Win7 64 Bit verlangen sie nochmal 69€ oder so.
Grundpreis 399,00 €

- CPU AMD™ A8 3850 Quad Core 4x 2,90GHz

- RAM 8192 MB DDR3 PC10600

- VGA 4096 MB ATI Radeon HD 6550 HDMI

- Festplatte 1000 GB SATA III/II Fast

- DVD-Brenner 22x +/-R, Double Layer

- Sound 6-Channel, LAN


Mainboard

MB ASUS/AS Rock/ECS/Foxconn AMD A75M-HVS
Chipsatz : AMD A75 FCH
Sockel : FM1
Format : µATX
Busclock : 2600
Memory : 2x DDRIII 2400+ max 16GB
Steckplätze : 1x PCI-E x16
1x PCI-E x1
1x PCI
IDE: : 6x SATA3
RAID : 0,1,10
LAN : 10/100/1000
USB 3.0 : 4 X
USB 2.0 : 6 X
Sound : 5.1 CH VT1705 / Support THX TruStudio
Treibersoftware, Handbuch Mainboard
Originaltreibersoftware für Windows VISTA und Windows 7
CPU

CPU AMD FM1 3850 Quad Core 4 X 2,9 GHz
Sockel FM1 - 64bit Technologie
4 MB L2 Cache AMD HyperTransport Technology,
integrierter Speicher-Controller
AMD Cool`n Quiet Technology u.v.m.
neueste AMD Quad Core Technologie
CPU - Kühler

CPU-Kühler Super Silent Sockel FM1
- AMD Certified -
guter Luftdurchsatz zur besseren Kühlung
niedrige Geräuschentwicklung
Grafik

4096 MB ATI Radeon HD 6550 OS Win7 x64 / DirectX 11
VGA Ausgang: D-Sub / HDMI
PCI Express 2.0 Support / Pixel Shader
Arbeitsspeicher

8192 MB Marken DDR3-RAM PC10600 / 1333MHz
Kingston / Team / TakeMS / Elixir
Dual Channel Technologie Support
Nachrüstung bis max. 8GB
Supports DDR3 1333 / 1066 / 800 DDR3 SDRAM
Festplatte

1000 GB SATA III/II HDD Fast
Samsung / Hitachi / WD / Seagate Silent Seek
S-ATAII mit Transferrate bis zu 300MBps
Laufwerk

DVD-Brenner 22 fach +/- R Double Layer High Speed
incl. DVD/CD 16/48 fach High Speed
22x DVD +/-R, 8x DVD +RW, 6x DVD -RW
16x DVD+R Double Layer, 12x DVD-R Double Layer
12x DVD-RAM, 48x CD-R, 32x CD-RW schreiben,
48x CD-ROM/16x DVD-ROM lesen
- brennt und liest CD`s und DVD`s
- brennt auch die neuesten 8,5GB Dual Layer DVD`s
- Brenner mit neuester Technologie
Netzteil

400 Watt ATX Silentpower PS/2 incl. Anschlusskabel
8cm FAN, Ein-/Ausschalter
Stecker 1x 20+4 Pin (MB), 1x 4Pin 12V (MB),
1x Small 4 Pin (FDD), 3x Big 4 Pin (HDD, DVD), 2x S-ATA
Gehäuse

Midi Tower Design Black-Silver mit Front USB
Abmessungen (H x B x T): 42 x 17 x 43,0cm
4x 5,25" extern, 2x 3,5" extern, 5x 3,5" intern
Kopfhörer- / Microanschluss

Die oben aufgeführten Systemkomponenten sind konfiguriert und werden einem ausgiebigen Dauertest unterzogen.

Also im ganzen nur unwesentlich teuerer als der Aldi-Rechner und mit eigener Graka
meine Tochter zockt auch nur Sims und sonst reiner I-net und Facebook rechner *lach*
ciao
Tom

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„399 Euro PC-Schnäppchen im Duell“

Optionen

.
Generell: Die Game-Tauglichkeit eines Rechners zum Maßstab zu nehmen (wer's tut) bedeutet, Lebenszeitvernichtung an die Stelle von Lebenszeitnutzung zu setzen.

Spielen? - Ja: Monopoly oder Mensch-ärgre-dich-nicht o.ä. in der Familie am Tisch mit kleinen Schwätzchen nebenbei. Damit das Familien"leben" nicht in häusliche Parallelgesellschaften ausartet.

Die in Rede stehenden PCs sind PC-Polo und PC-Golf für Otto Normalverbraucher, der vor allem nicht abseits stehen möchte, Kommunikation und Unterhaltung im und aus dem Internet sucht, Emails wechseln möchte, statt die Gelbe Post zu bemühen, was rein privat sowieso kaum noch einer tut, und vielleicht noch seine Fotos digital auswerten möchte.

Wenn alles, was weniger ist als das Maximum oder Optimum für wer-weiß-was-auch-immer, nicht "gut" oder Anlass für negative Kritik sein soll, können wir alle Standards und Alltäglichkeiten in die Tonne treten. Werden wir nur noch unglücklich sein, wenn es nicht Dior, Chanel, Prada, BOSS oder sonstwas Edles ist.

Bleibt doch mal auf dem Teppich - mit allen Füßen...

Ich selbst benutze für das tägliche Tralala jetzt ein i3-Notebook von Medion (Lenovo) im Wohnzimmer (sowie mit Sicht-, Hör- und Sprechkontakt zu anderen Anwesenden) und für Power-Anwendungen einen H67ITX mit i7-2600k (ohne gesonderte Grafikkarte und mit ungeheurer sowie allseits verblüffender Power speziell beim Videoschnitt und beim MP4- und MPEG2-Rendern).

Und es kommt ja bald noch mehr Power auf wenig Raum: Ivy Bridge statt Sandy Bridge.
Also?
.

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat schuerhaken

„Arme Familien“

Optionen

Hallo schuerhaken,

richtige " Profis" machen alles mit dem PC, sogar Akkus laden. Denen wurde mit dem Ladegerät, auch kostenlos ein Virus geliefert.

Ich bin Amateur und lade mit der Steckdose.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Kabelschrat

„Hallo schuerhaken, richtige Profis machen alles mit dem PC, sogar Akkus laden....“

Optionen

.
.
.
Aber alles andere siehst Du noch einigermaßen scharf?
.
.
.

bei Antwort benachrichtigen