Off Topic 19.426 Themen, 215.026 Beiträge

News: Bislang bestes Wahlergebnis

229.117 haben deutsche Piraten gewählt

Redaktion / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

In Deutschland hat es die Piratenpartei bei der Europawahl nicht geschafft. Mit 0,9 Prozent der Stimmen werden die Piraten nur unter "Sonstiges" aufgelistet. Anscheinend ist den deutschen Wählern selbst Tierschutz wichtiger, als "Freiheit im Internet".

Die Tierschutzpartei brachte es auf 1,1 Prozent. Ganz anders sieht es in Schweden aus. Dort konnten sich die Piraten aus dem Stand 7,1 Prozent der Stimmen holen. Damit wird im EU-Parlament künftig ein Abgeordneter der Piraten dabei sein. Die Piratenpartei Deutschland freut sich natürlich über ihr "bislang bestes" Wahlergebnis.

Zwar sind 0,9 Prozent Stimmen scheinbar wenig, aber konkret sind das immerhin 229.117 Wähler.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„229.117 haben deutsche Piraten gewählt“

Optionen

"Bislang bestes Wahlergebnis" War sicher nicht schwer, denn sie sind zu ersten Mal angetreten.

"Zwar sind 0,0 Prozent Stimmen scheinbar wenig, aber konkret sind das immerhin 229.117 Wähler. " Falsch, 0,0 Prozent Stimmen sind bei mir genau 0 Wähler. ;)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles The Wasp

„ Bislang bestes Wahlergebnis War sicher nicht schwer, denn sie sind zu ersten...“

Optionen

Thx Wasp. Falsche Taste erwischt, muss natürlich 0,9 heißen. Habs korrigiert.

bei Antwort benachrichtigen
Fake23 Redaktion

„229.117 haben deutsche Piraten gewählt“

Optionen

Ich hatte mir ehrlich gesagt mehr erhofft. So oft las man in Foren von Menschen, die sich für die Piraten entschieden haben. Die Frage ist nur, wie viele waren am Ende auch wirklich bei der Wahl. Na ja, ich zumindest hab es versucht und war da.

Für mich siehts leider so aus, als würden viele immer nur zwischen SPD und CDU hin und her springen. Man muss ja nicht unbedingt die Piraten wählen, wenn man nichts mit dieser Partei anfangen kann, dennoch Schande über jeden, der jetzt auch noch eine der grossen Parteien gewählt hat.

Entschuldige mich gleich im vorraus bei jedem der sich dadurch angegriffen fühlt, aber das ist nun mal meine Meinung.

Gruss

Fake23

Wenn du lachst, dann lacht die ganze Welt mit dir. Doch wenn du weinst, dann weinst du allein.
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Fake23

„Ich hatte mir ehrlich gesagt mehr erhofft. So oft las man in Foren von Menschen,...“

Optionen

Hallo Fake23,

da bist Du ja wieder mal!

Ich hatte mir ehrlich gesagt mehr erhofft. So oft las man in Foren von Menschen, die sich für die Piraten entschieden haben.

Du merkst, dass wir uns immer in den gleichen Foren bewegen. Nur hier gibt es die immer wieder gleichen - oft übereinstimmenden - Argumente. So etwas kann man "betriebsblind" nennen.

Es gibt aber eine andere Realität bei BILD, SPIEGEL, FOCUS etc. Und dort sind wir nicht!

Ansonsten finde ich über 220.000 Menschen für den Anfang schon mal nicht schlecht. Ich kenne MdBs z.B. von den Grünen, die hier genau auf der gleichen Linie liegen. Deshalb werden auch viele Zensurkritiker ihre Stimme dieser Partei gegeben haben, da sie bekannter ist.

Kopf nicht hängen lassen!

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
Gerakl Redaktion

„229.117 haben deutsche Piraten gewählt“

Optionen

"Anscheinend ist den deutschen Wählern selbst Tierschutz wichtiger, als "Freiheit im Internet""
Und das ist auch gut so.

Dass es viele CDU und SPD wählen ist nicht besonders überraschend.
Wenn man sich nicht sicher ist wenn man wählen soll, dann wählt man eben die, die man besser kennt.
Die Parteien die man aufs schnelle aus dem kopf nennen kann kriegen auch die mehrheit der Stimmen.
Ich selbst habe nicht gewählt. Denn im grunde ist es unwichtig wen man wählt, weil die meisten Mänschen doch glech sind.
Und die jenigen die Macht anstreben,sowieso verdorben sind. Es reicht nur diese eine Tatsache.
Zweitens wenn man eine beliebige Partei wählt, verschiebt sich die Heufigkeitsverteilung in Richtung SPD und CDU. Weil diese eben bekannter sind.

bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss Gerakl

„ Anscheinend ist den deutschen Wählern selbst Tierschutz wichtiger, als...“

Optionen

"Und das ist auch gut so."
Das finde ich nicht, denn Freiheit ist Freiheit - und da gibt es keine einseitige Behandlung - ausser nur noch die der Einschränkung!

Und mit deiner Aussage konkretisierst du, dass du damit einverstanden bist, dass DU überwacht wirst und deiner Freiheit damit beschnitten wird!!!

Das stimmt mich äusserst nachdenklich, dass du so „positiv“ auf die Manipulation der Politiker reagierst – eben halt wie die Meisten auch, denen diese Maipulationen ebensowenig bewusst wird - und sich so immer mehr der Freiheit wegnehmen lassen!

Die Vögte danken dies!

bei Antwort benachrichtigen
kongking Gerakl

„ Anscheinend ist den deutschen Wählern selbst Tierschutz wichtiger, als...“

Optionen

"Zweitens wenn man eine beliebige Partei wählt, verschiebt sich die Heufigkeitsverteilung in Richtung SPD und CDU. Weil diese eben bekannter sind."

Die Stimmenhäufigkeit für die CDU/SPD nimmt weder absolut noch relativ zu,
wenn ich eine andere Partei wähle.
Ich lasse mich aber gern korrigieren, wenn ich falsch liege.

Gruß - Kongking
------------------

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
burhan Redaktion

„229.117 haben deutsche Piraten gewählt“

Optionen

Ich höre/lese zum ersten Mal von dieser Partei. Das bedeutet, die haben keinen Wahlkampf gemacht. Evt. hätte ich die gewählt, nun habe ich eine andere Partei, welche für mich das kleinste Übel war, gewählt.

Gruß Burhan

bei Antwort benachrichtigen
Fake23 burhan

„Ich höre/lese zum ersten Mal von dieser Partei. Das bedeutet, die haben keinen...“

Optionen
Ich höre/lese zum ersten Mal von dieser Partei. Das bedeutet, die haben keinen Wahlkampf gemacht

Das kann ich so auf keinen Fall unterschreiben. Da wurde sogar in so ziemlich allen verfügbaren Medien geworben. Ich selbst habe deren Präsenz vor allem im Internet, als auch im TV wahrgenommen. Aber erklär mir mal, wie die einen noch grösseren Wahlkampf finanzieren sollen, besonders als neue Partei ohne den Background der grossen?!

Man könnte auch sagen, wer von dieser Partei in der letzten Zeit überhaupt nichts gehört hat, war generell auch nicht sehr interessiert am aktuellen Zeitgeschehen. Im Zusammenhang mit Zensur, Vorratsdatenspeicherung, Urheberrecht oder Stichworten wie Kontrollstaat, Stasi 2.0 etc. etc. konnte man sich der Erwähnung dieser Partei ja kaum entziehen.

Wenn du lachst, dann lacht die ganze Welt mit dir. Doch wenn du weinst, dann weinst du allein.
bei Antwort benachrichtigen
audax31 burhan

„Ich höre/lese zum ersten Mal von dieser Partei. Das bedeutet, die haben keinen...“

Optionen

@ burhan:Evt. hätte ich die gewählt. Es gab auch schon ´mal ein Biertrinkerpartei. Aber es gibt ja auch biertrinkende Piraten.
Was kann man von so einer Gruppierung erwarten?

doc
bei Antwort benachrichtigen
Fake23 audax31

„@ burhan:Evt. hätte ich die gewählt. Es gab auch schon mal ein...“

Optionen
Es gab auch schon ´mal ein Biertrinkerpartei. Aber es gibt ja auch biertrinkende Piraten.
Was kann man von so einer Gruppierung erwarten?


Bitte? Ähm Sorry, den Zusammenhang hab ich jetzt nicht verstanden. Der (tiefere?) Sinn der Aussage hat sich mir generell nicht erschlossen. Aber vllt. ist es auch noch zu früh und es liegt an mir. Vllt kannst du das nochmal näher erläutern audax31, damit auch ich es kapiere. Danke im vorraus.

Wenn du lachst, dann lacht die ganze Welt mit dir. Doch wenn du weinst, dann weinst du allein.
bei Antwort benachrichtigen
audax31 Fake23

„ Bitte? Ähm Sorry, den Zusammenhang hab ich jetzt nicht verstanden. Der...“

Optionen

@ Fake23: mein etwas witziger Beitrag richtete sich an burhan. Er hätte evtl. diese Partei gewählt, von der er vorher nichts gewusst hat.
Vor Jahren gab es die Biertrinkerpartei in Meck.Pom. wirklich.

doc
bei Antwort benachrichtigen
Spaghettimonster Redaktion

„229.117 haben deutsche Piraten gewählt“

Optionen

PIRATEN WERDEN GEBRAUCHT !
Also ich meine wir brauchen mehr Piraten!. Unser weiter kommen auf dieser Erde hängt von den Piraten ab,das wissen doch alle Kinder auf dieser Welt,und alle die an den Schöpfer das Fliegende Spaghettimonster Glauben.also ich glauben an ihn, das Fliegende Spaghettimonster. ER hat die Welt erschaffen, so wie sie ist. ER hat sich uns nicht gezeigt und uns glauben gemacht, die Welt wäre entstanden und hätte sich selber geschaffen.
All dies ist falsch, wie uns das Fiegende spaghettimonster uns jetzt gezeigt hat. Denn Es hat sich uns offenbart. Wir sind die einzigen, die den wahren Glauben erkennen und weitergeben.Beten Sie es an, denn es ist Schöpfer und der Herr in der Nudelsauce.
Ramen.Also wir brauchen mehr Piraten damit die globale Erderwärmung aufhört. Und glaubt nicht, Liebe Gläubige, was unsere Freunde in den USA vertreten, nämlich dass der Rückgang der Piraten die Erderwärmung nach sich zöge. Denn ich sage Euch,Sie verwechseln hier Ursache und Wirkung. Denn die sinken die Temperaturen, wird es auch wieder mehr Piraten geben, die sich zu unserem Glauben bekennen!!! Wir können dies bereits nachweisen: In den letzten Jahren hat sich die Erderwärmung verlangsamt und gleichzeitig sind mehr und mehr Internet Piraten aufgetaucht, All unser Bestreben und Behmühungen müssen daher sein, die Klimaerwärmung zu reduzieren, so dass wir einen heiligen Dienst erweisen. Ramen
Also Piraten sind COOL wir brauchen sie !!

bei Antwort benachrichtigen
nettineu Spaghettimonster

„PIRATEN WERDEN GEBRAUCHT ! Also ich meine wir brauchen mehr Piraten!. Unser...“

Optionen

schön, das hier so heftig über Parteien diskutiert wird, keine Partei und deren Kanidaten nützen jemanden etwas, wenn die eigenen Interessen, deshalb wählt man ja, nicht durchsetzbar sind. Wichtig ist jedoch, das jder von Euch, als Du, du, auch du währen einer Wahlperiode die Zeit nutz, und zusammen mit Gleichgesinnten auf Parteien und deren "genossen" Einfluß nimmt. Die sollen sehen, wo der Hammer hängt. Immer mit dem Druckmittel... ich wähle Dich nur, wenn Du ... meine Interessen durchsetzt. So entstehen gande polische Strömungen, wogegen sich kein Politiker verschließen kann. Ignorante Volksvertreter gibt es auch, die sollte man aber nicht wählen. Die gewählten Politiker benötigen auch unsere Unterstützung nach der Wahl, ohne Rückhalt des "volkes" geht nix.

Z.B. schaut euch mal dieses wahlergebnis an: http://www5.stuttgart.de/wahlen/wahl_h/europawahl/wahl.html Da hat das Volk gesprochen. mit 52% Wahlbeteiligung Die Wahllamnschaft änder sich doch. In anderen Städten siehts ganz anders aus. Wer nicht aktiv mitmacht, hat auch aktiv nix zu sagen. Wenn immer mehr bei den Piraten mitmachen, dann werden die Piraten auch mehr zu sagen und entscheiden haben. Inhaltliche Diskussion an dieser Stelle überflüssig. Könnte man sich vorher ja überlegen.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco nettineu

„schön, das hier so heftig über Parteien diskutiert wird, keine Partei und...“

Optionen

Leute,

Parteien sind im jeden Land, das gleiche. Man verspricht die Sahnetorte an die Leute und zum schluss kriegt man kruemmeln.

Hier das gleiche. Das komische ist aber das die Leute immer die staerkste Parteien waehlen. Das einfache ist ja das bekannteste schwere. Lasst doch mal die FDP oder Gruenen gewinnen. Was dann ?

Alle Laender haben das gleiche Problem. Nur Politiker wollen ja fuer das nichts tun bezahlt werden. Die werden immer Stumpfsinniger. Habe seit mehr als 30 Jahren, von kein Politiker was Super gehoert oder gelesen, der immer ein Aufschwung mitbrachte. Nur wenn einer Geld will und das noch Gratis mit seine Diaeten, dann wollen es andere auch haben.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
nettineu Prosseco

„Leute, Parteien sind im jeden Land, das gleiche. Man verspricht die Sahnetorte...“

Optionen

So lieber Prosseco, jetzt muß ich Dir mal widersprechen.

Deine Meinung ist sicherlich auf Bundestagsebene und Europaebene nachvollziehbar. Auf Gemeinde und Kreistagsebene arbeiten viele Politiker "ehrenamtlich" und bekommen pro stundenlange Sitzung ca. 20 Euro Aufwandsentschädigung und müssen Getränke noch selbst zahlen. So. Auch Bürgermeister werden nicht reich und müssen dafür knallhart Ihr Leben geben, manchmal 24 stunden und auch Sa+So, extrem oft. Wer das nicht durchhält, der sollte kein Bürgermeister werden. Ein Bürgermeister bekommt Brutto in etwa 1 Euro/im Monat/pro Einwohner und muß alles davon zahlen, von Renten, Kranken- und Sozialversicherung, einfach alles, in der Regel erhält der Bürgermeister als Staatsdiener kein Gehalt, sondern wird besoldet. Die Besoldung richtet sich nach der Tabelle für Besoldung im jeweiligen Bundesland. Z.B. NRW: Nach dessen Staffelung stehen dem Oberbürgermeister einer 500 000-Einwohner-Stadt monatlich 10 654 Euro (B 11) zu, dem Kleinstadt-Bürgermeister (10 000 bis 20 000 Seelen) nur 6232 Euro (B3). Ganz viele Gemeinden besolden garnicht und sehen das als Ehrenamt, Aufwandsentschädigung ca. 300€ Monat.

So nun Klappe halten und selbst überlegen, ob es das Leben wert ist, Politiker zu werden. Und wenn man nicht mehr mit 55 gewählt wird? Die Popelige Rente! Kein Wunder, das manche deshalb in die Politik gehen, weil Sie auf den offenen Arbeitsmarkt keine Chance mehr auf Lohn und Anerkennung haben und hernach, um den Job zu behalten Mehrheitsmeinungen annehmen. Verständlich?

Den Vergleich mit Chefs (Verdienst)in der Wirtschaft bei tausenden von Mitarbeitern in Firmen brauche ich wohl nicht machen, ist hinlänglich jedem bekannt.

Also bitte nicht gleich unreflektiert loswettern.

Soll aber nicht bedeuten, das nicht jeden Beitrag respektiere werden soll, gand im gegenteil, jeder Beitrag entsteht ja aus der individuellen Entwicklung jedes Einzelnen und dessen Sozialisation und Erlebnissen. Also Danke an alle Meinungsbildner.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco nettineu

„So lieber Prosseco, jetzt muß ich Dir mal widersprechen. Deine Meinung ist...“

Optionen

Hallo nettineu,

sicherlich ist es Richtig in Kreistagsebene und Gemeinde.

****Nach dessen Staffelung stehen dem Oberbürgermeister einer 500 000-Einwohner-Stadt monatlich 10 654 Euro (B 11) zu, dem Kleinstadt-Bürgermeister (10 000 bis 20 000 Seelen) nur 6232 Euro (B3). Ganz viele Gemeinden besolden garnicht und sehen das als Ehrenamt, Aufwandsentschädigung ca. 300€ Monat.****

Was tut ein Buergermeister ?

Sich um das Gemeindewohl kuemmern. Bei ein 10000 Euro Job, wo er noch so viele Helfer hat, die ihm helfen. Kein Schlechter Job. 8 - 12 Stunden Tag vielleicht. Davon sind 4 stunden Schreibtisch Arbeit, 2 stunden Ratssitzungen, 2 - 3 stunden Gemeinde Besuche oder Veranstaltungen. Ach ja noch Ehrenamtlich Partei-Anhaenger zu finden oder Gewinnen ist ja selbstverstaendlich. Man muss ja die Leiter des Erfolges erklettern.

Auf Landtagsebene und Hoeher das ist doch das Problem. So wenn einer meint das wenn er am Schreibtisch sitzt und sich abschuftet, dann frag mal den Maurer wie er es ihm geht.
Weil wenn einer Krank wird oder sich stresst weil alles Kopfarbeit ist, dann wird es mir Uebel.

Oder ist der Polizist der in eine Klein Satdt Patroulliert, eine Schwerstarbeit ?

Weil im Streifenwagen zu sitzen und durch die/das Stadt/Dorf/Ort bewacht, so anstrengend, dann weiss ich nicht weiter. Sicherlich kann man eine anmassende Entschuldigung finden aufgrundesssen das in auch egal welche Arbeit es sich auch handelt, man studieren muss.

Nur wenn ich Bundestags Abgeordnete sehe, die viel fehlen. Die wo einfach nur die Hand erheben um irgend ein Nonsense Gesetz abstimmen, dazu noch Sekreater(innen), Handys, Bueroraeume von Volk spendiert bekommen. Dann weiss ich nicht weiter.

Oder frag mal ein Koch in ein Schiff, wie es ihm ergeht. Da sind 14 Stunden Tag drinne und alle 8 ½ Arbeitstage, da kriegt man ein Tag frei. Aber diese Arbeit macht ja nichts weil man durch die Welt reist.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 nettineu

„So lieber Prosseco, jetzt muß ich Dir mal widersprechen. Deine Meinung ist...“

Optionen

Hallo nettineu

Deine Meinung ist sicherlich auf Bundestagsebene und Europaebene nachvollziehbar. Auf Gemeinde und Kreistagsebene arbeiten viele Politiker "ehrenamtlich"...

Da muss ich Dich absolut unterstützen! FULL ACK (wirklich absichtlich groß geschrieben)

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen