Laptops, Tablets, Convertibles 11.579 Themen, 53.602 Beiträge

News: Muss jetzt alles raus?

150 Euro Preissenkung bei Surface RT Tablets

Michael Nickles / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Recht lange (zu lange) hat Microsoft den Preis seines Surface RT Tabets konstant hoch gehalten.

Zeitweise gab eine Aktion bei der die Tastatur dazugeschenkt wurde, kürzlich wollte Microsoft im deutschen Online-Shop für ein  Surface RT 479 Euro haben, im Bundle mit Tastatur 579 Euro. Jüngst wurde eine Sonderaktion für Bildungseinrichtungen gestartet, bei der das Surface RT für 191 verkauft wird, mit Tastatur kostet es 241 Euro.

Ganz offensichtlich hat Microsoft noch zu viele RT Tablets auf Lager und will die los werden. Auf einer Microsoft Entwicklerkonferenz konnten Teilnehmer RT Tablets für gerade mal rund 100 Dollar kaufen. Und anhand neuer Ereignisse in den USA lässt sich erahnen, dass die RT Tablets auch für Jedermann bald billiger werden.

Der US-Händler Staples hat einen Werbeprospekt rausgelassen, in dem das Surface RT mit 150 Dollar Preisnachlass rausgelassen wird, also für 349 Dollar.

(Foto: Microsoft)
Heute wurden die RT-Preise auch in Deutschland gesenkt: um 150 Euro. Im Microsoft Store heißt es bereits jetzt ab 329 Euro versandkostenfrei bestellen.

Zu diesem Preis gibt es nun das Modell mit 32 GB, im Bundle mit Tastatur kostet es 429 Euro.

Das Tablet mit 64 GByte kostet jetzt 429 Euro, im Bundle mit Tastatur 529 Euro. Auch bei Saturn wurde die Preissenkung bereits im gleichen Umfang durchgezogen.

Michael Nickles meint:


Beim Surface RT Tablet beziehungsweise überhaupt Windows RT gibt es nichts mehr schön zu reden. Zu viele Hinweise deuten auf einen Flop hin.

Dass Geräte nach einer Weile günstiger werden, ist gewiss nichts Neues. Im Fall Surface RT bezweifle ich aber schwer, dass es hier um eine Preissenkung im üblichen Sinne geht. Microsoft will diese Dinger wohl einfach schnellstmöglich vom Hals haben.

An das Gerücht, dass die jetzigen RT Tablets weg müssen, weil bald Nachfolgemodelle kommen, glaube ich nicht wirklich. Microsoft will einfach einen Fehler vom Hals haben. Und dieses Windows RT war einer, weil es zu viel Verwirrung gestiftet hat. Niemand will eine Mogelpackung haben, ein Windows, das kein echtes Windows ist.

Allerdings traue ich es Microsoft auch durchaus zu, die RT-Nummer weiter verbissen durchzuziehen, es mit "RT-Tablets Version 0.2" zu probieren.

Um Missverständnissen vorzubeugen: an den Aussagen in meinem Report Leitet Windows RT das Ende von Windows ein? halte ich unverändert fest. Generell ist die Windows RT Idee das wo Microsoft hin will: weg mit dem alten Desktop-Modell, her mit Apps, die sich leicht kaufen und abrechnen lassen.

Wenn dieses Konzept mit Windows RT nicht durchsetzbar ist, dann wird Microsoft ebenWindows 8.n auf das RT-Konzept runterpressen. Was auch immer: wer sich für ein RT-Tablet interessiert, findet alles Wissenswerte in meinem Schwerpunkt: REPORT: Tablets, Surface, Windows 8/RT. Der gilt auch nach der Preissenkung unverändert weiter.

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„150 Euro Preissenkung bei Surface RT Tablets“

Optionen
Wenn dieses Konzept mit Windows RT nicht durchsetzbar ist, dann wird Microsoft ebenWindows 8.n auf das RT-Konzept runterpressen.
Und damit genug Kunden verprellen.
Wie schon mal gesagt habe ich im Bekanntenkreis, vom DAU bis zum Entwickler, Leute die wollen nicht mal nach 7 upgraden, die wollen ihr XP behalten.
Und immer wieder schaut der ein oder andere neidisch wenn ich da mal eben etwas unter einem frisch installiertem LUbuntu mache wofür die Herrschaften (womöglich sogar kostenpflichtige) Drittanbieter-Software brauchen.
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Michael Nickles

„150 Euro Preissenkung bei Surface RT Tablets“

Optionen

Hallo!

Ich habe eigentlich nichts gegen Microsoft. Bisher bin ich sehr zufrieden. Ich nutze auch keine "Schimpfnamen", wie es andere tun. Aber das Surface ist wirklich Micro-Schrott. Die Idee des Surface ist gut, aber das Konzept ist nichts wert. Hätte Microsoft besser machen können, hätte nur mehr Zeit erfordert.

Gruß, René

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
groggyman mumpel1

„Hallo Ich habe eigentlich nichts gegen Microsoft. Bisher bin ...“

Optionen

Hallo

Micro-Schrott will ich es nicht nennen, aber man hat es kaputt gebastelt. Es gibt nicht genügend Kompatibilität zu bestehenden Systemen, zu wenig Unterstützung seitens der Softwareschmieden und man zahlt dafür zu viel, der Nutzen ist nicht Zeitgemäß.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles groggyman

„Hallo Micro-Schrott will ich es nicht nennen, aber man hat ...“

Optionen

Die Kompatibilität ist das geringste Problem. Die Handhabung ist einfach Dreck. Das Ding hält sich beschissen in der Hand und 16:9 ist bei einem Tablet einfach Mist. Gewiss: es mag sehr schick und robust sein. Aber das reicht nicht. Ich habe es in meinem Schwerpunkt bis ins letzte Detail erklärt: REPORT: Tablets, Surface, Windows 8/RT. Ich wüsste nicht, wie man es noch verständlicher beschreiben soll. Es ist kein Software-Problem! Ich habe nichts gegen Windows RT.

bei Antwort benachrichtigen
groggyman Michael Nickles

„Die Kompatibilität ist das geringste Problem. Die ...“

Optionen

Ich habe den Report ja auch gelesen, alles OK, nur habe ich für Begriffe wie : Mist, Schrott, Dreck, eine andere Verwendung als für elektronische Geräte. Was die Nutzung des Surface angeht, bin ich ja deiner Meinung. Cool

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„150 Euro Preissenkung bei Surface RT Tablets“

Optionen

So, jetzt soll Outlook als "Killer-App" Windows RT retten:
http://heise.de/-1933015
Ob die Rechnung aufgeht?

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
kongking mi~we

„So, jetzt soll Outlook als Killer-App Windows RT ...“

Optionen

Schräg.

Outlook als "Killer- App" auf einem Microsoft- Teil mit Windows OS.

Die entwickeln langsam britischen Humor. Es lebe Monty Python!

Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Gruß- Kongking



Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„150 Euro Preissenkung bei Surface RT Tablets“

Optionen

Jetzt wird Microsoft auch noch von seinen eigenen Aktionären wegen des RT-Flop verklagt:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Aktionaere-verklagen-Microsoft-wegen-Surface-RT-Flop-1935337.html

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„150 Euro Preissenkung bei Surface RT Tablets“

Optionen

Gut, Kompatibilität ist nicht alles,
aber sehr wichtig.

Es muß ja eine Anwender und Anwendungs Infrastruktur dahinter stecken
und kein leeres Schema in dem die Anwendungen erst nach und nach kommen ..

Windows hat ja, durch seine Marktmacht aber eben auch mit
durchaus guten Anwendungen und  Software
-- Standards gesetzt.

Das ist mit den Jahren riesig geworden
und
an dieser im Laufe der Zeit gewachsenen Verbreitung und Monopol Struktur
hat selbst gute freie Software (Speziell BS) wie Linux zu knabbern.

Hardware allein reicht nicht, es muß auch ein Netz , Pool von verfügbaren Anwendungen da
sein.
Auch die Unterstützung der Hardware und Software Macher ist entscheidend wichtig.

Die paar Standard Programme* können auch Mobiltelefone und andere moderne Geräte.
-- Aber die Flexibilität und Modularität des PCs erreicht keiner.

* Ein Chrome Book zB. kann doch nur ein paar konditionierte Gechichten? die die kleinen
Tablets oder selbst Mobile Phones können.
Wenn es ernst wird braucht man doch wieder einen PC oder (noch) - einen Apple.
Etwas mit einem "verbreiteten BS" das nicht im echolosen Niemandsland verhallt..?

Apple hatte da mehr Erfolg
-- gerade die echte APP Vorhandenseins -Form hat alle anderen unruhig gemacht.
(Und Big Mobille, Handy .. Tablet Desktops voreilig  auf dem PC erzeugt)

P.S:

Springt Microsoft vom flexiblen und modularen PC Zug ab
ist dies das Ende von MS.


Eine so große, in Jahren erarbeitete und gewachsene Umgebung schafft man nicht mal so nebenbei. Standards setzen ist schwer.

bei Antwort benachrichtigen