Internetanschluss und Tarife 23.245 Themen, 96.894 Beiträge

News: Kabeldeutschland bohrt auf

100 MBit/s Internet für 50 Euro

Michael Nickles / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Kabeldeutschland bietet jetzt Internetzugänge mit bis zu 100 MBit/s Download und 6 MBit/s Upload an. Bislang lag die fetteste Kabelleitung bei 32 MBits runter und 2 MBit/s rauf. Der "Speedrausch" kommt gewiss nicht grundlos.

Die Telekom und andere VDSL-Anbieter gehen aktuell bis 50 MBit/s, bei Kabeldeutschland gab es maximal 32 MBit/s. Preislich bewegt sich Kabeldeutschland mit seinem 100 MBit/s Angebot in der Ecke einer "Telekom VDSL 50 MBit/s"-Leitung. Das Paket "Comfort 100 kostet 50 Euro im Monat, das Paket "Comfort 60" (60 MBits Download, 4 MBit/s Upload) gibt es für 40 Euro.

Bei beiden Paketen ist die übliche Flatrate ins deutsche Telefonfestnetz dabei. Die neuen Comfort-Pakete werden von Kabeldeutschland momentan erstmal nur in Hamburg angeboten, weitere deutsche Großstädte sollen demnächst folgen.

Michael Nickles meint: Im Fall von "Telekom-ADSL" empfiehlt sich ein Blick auf diesen Beitrag von Heise: Telekom-VDSL mit Datendrossel für Powersauger. Die Kollegen haben einen Blick auf die Leistungsbeschreibung bei ADSL geworfen (siehe PDF).

In Abschnitt 1.2.1.1 wird dort erklärt, dass die Übertragungsleistung für den Rest des Monats auf 6 MBit/s gedrosselt wird, wenn man mehr als 100 GByte gesaugt hat. Damit ist die "schnelle Leitung" natürlich eine totale Verarschung. 100 GByte sind bei 50 MBit/s schnell "weggesaugt".

Wer sich viele hochauflösende "Bluray-Videos" aus dem Netz holen will, hat bei der Telekom also Pech. Ob es auch bei Kabeldeutschland bei der fetten Leitung einen "Haken" gibt, ist momentan noch unbekannt.

Ganz abgesehen davon: Ich bin seit rund drei Jahren Kabeldeutschland-Kunde und habe aktuell das Paket mit 32 MBit/s runter, 2 MBit/s rauf. Wenn ich mich extrem anstrenge, dann schaffe ich es die 32 MBit/s Download-Bandbreite auf Anschlag zu bringen.

Eine permanente Upload-Bandbreite mit 2 MBit/s ist mir bislang allerdings noch in keiner Situation geglückt (also beispielsweise einem Kumpel ein HD-Video streamen).

Was bei Preisvergleichen von Internetanbietern meist vergessen (beziehungsweise nicht untersucht wird) ist die "Telefonier-Qualität". Telefonieren über Kabeldeutschland ist quasi VOIP-Technik.

Was mich enorm nervt, ist die zermürbende Dauer, bis ein Telefongespräch endlich beginnen kann, sprich, bis es am anderen Ende der Leitung endlich "klingelt". Bei mir kann das bis zu 10 Sekunden dauern. Ich weiß nicht, ob das bei mir ein technischer Ausnahmefall ist.

Vielleicht sind noch andere "Kabeldeutschland-Telefonierer" hier, die dazu was sagen können.

bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

hi,
also bischen länger dauerts beim telen mit Kabel schon, bis es klingelt, aber beim Handy gehts auch ned schneller. Hab jetzt seit nem halben Jahr auch Telefon dabei und war doch über die Sprachqualität positiv überrascht, also ich kann da kein Unterschied zum herkömmlichen Telfonanschluß hören.

Ansonsten bin ich einigermaßen zufrieden mit KD; anfänglich gabs öfter mal Ausfälle, weil das Netz hier ausgebaut wurde, aber seit das fertig ist, fällts nur selten aus.
Die bezahlte Geschwindigkeit wird fast immer erreicht, was ja bei vielen anderen Anbietern ned immer der Fall ist.

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

Ich bin schon absolut geil auf KDG.. lediglich vor dem Kündigen des DSL Anschlusses schrecke ich noch zurück.

Wenn man bedenkt das der Upload des 100MBit Tarifs scheller als mein Download und nur 2MBit unter der Maximalen Letungskapazität liegt ist das schon absolut oberhammer....

Mit dem 60MBit Paket hätte ich meinen Download als Upload, inklusife TeleFlat im ersten Jahr zum gleichen Preis wie mein derzeitiges O2 DSL. Wobei die 32MBit von KDG schon irre schnell sind. Das wäre auch mein bevorzugter Tarif.

mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles chrissv2

„Ich bin schon absolut geil auf KDG.. lediglich vor dem Kündigen des DSL...“

Optionen

Wie gesagt: Vorsicht mit dem versprochenen Upload! Ich habe den Eindruck, dass mein Upload bei
Telekom DSL (damals 512 KBit/s) schneller war als meiner von Kabeldeutschland (versprochene 2 MBit/s). Mit Telekom konnte ich Videos besser streamen!

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Michael Nickles

„Wie gesagt: Vorsicht mit dem versprochenen Upload! Ich habe den Eindruck, dass...“

Optionen

Oh schön, du hast Erfahrungswerte mit KDG. Immer her damit!

Ganz ehrlich ich bin eher Down als Uploader deshalb ist die Uploadgeschwinigkeit zweitrangig. Wobei selbst ein paar große Bilder mit den derzeitigen 319 kBit/s Upload zu einer stundenlangen Qual mutieren. So gesehen kann es nur besser werden.

Kabel habe ich erst einmal bei einem Kollegen gesehen. Blitzschnell @32Mbit und er ist sehr zufrieden.

mfg
chris



bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

Also 12.5 Megabyte pro Sekunde hören sich ganz gut an,
wenn man bedenkt wie langsam selbst DsL 16000 ist.

Und selbst dies wird wohl selten erreicht.

Die genannte hohe Bandbreite ist aber eher für einen Datenkanal - Downloads interressant.
Wenn die Gegenstelle das überhaupt bietet.

Solche Möglichkeiten sollten aber, wenn sie je wirklich kommen,
nicht mit unwichtigen Kram zugedeckt werden.
Vorsichtig ausgedrückt.
(um nicht zu sagen zugemüllt)
Warum Internetbandbreite mit dem Laden einer DVD verbrauchen, wenn auch ein CD -image gereicht hätte.


bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

lol wie froh wäre ich, wenigstens mal die angeblich bereits ausgebauten 14.4 mbit/sec per umts zu bekommen... DSL oder Kabel sind so weit entfernt, da lohnt sichs nichtmal von zu träumen...

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Guenter13088 Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

Moin aus Berlin
Seit 2004 bin ich bei Kabeldeutschland und kann nur eine Empfehlung weitergeben - wechselt wenn ihr könnt -
Im November 2004 wurde in Berlin die VoIP-Technik eingeführt, nach anfänglichen Schwierigkeiten waren die Probleme behoben und alles lief ohne Störungungen. Die Sprachqualität wurde ständig verbessert, heute hat sie die Qualität eines ISDN Anschlusses. Seit ca. 8 Wochen benutze ich wieder, bedingt durch einen Adapter TA+P21, meine schon eingelagerten ISDN Geräte.
A B E R - Was man allerdings nicht verschweigen und worüber sich jeder im klaren sein sollte: Fällt Kabeldeutschland mal aus, so hat man die A-Karte. Ich will es nicht verschweigen, in Jahr 2009 fiel KD 3 mal aus, auch wenn es nur für ein paar Minuten war. Habt ihr Fragen, mailt mich an. username und hotmail.de

bei Antwort benachrichtigen
Guenter13088 Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

Nachtrag guenter13088@hotmail.de - sonst klappt es nicht.

bei Antwort benachrichtigen
uncle sam1 Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

Die Verbindung innerhalb Kabel Deutschland ist saumäßig. Man verstht kaum ein Wort /Kazen und krätzen) und der Leitungsaufbau dauert ewig. Das Problem ist aber schon länger bekannt.

bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB uncle sam1

„Die Verbindung innerhalb Kabel Deutschland ist saumäßig. Man verstht kaum ein...“

Optionen

also ist bei mir überhaupt ned so, alles klar zu verstehen

bei Antwort benachrichtigen
Harald Wilhelms Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

> Was mich enorm nervt, ist die zermürbende Dauer, bis ein Telefongespräch
> endlich beginnen kann, sprich, bis es am anderen Ende der Leitung
> endlich "klingelt". Bei mir kann das bis zu 10 Sekunden dauern.
> Ich weiß nicht, ob das bei mir ein technischer Ausnahmefall ist.
> Vielleicht sind noch andere "Kabeldeutschland-Telefonierer" hier, die dazu
> was sagen können.

Hallo Michael,
diesen Effekt kenne ich auch; es geht allerdings etwas schneller, wenn Du
nach dem Wählen der letzten Nummer die # - Taste drückst.
Irgendwo steht das in der "Bedienungsanleitung" für das "KD".
Frag mich aber jetzt nicht, wo.
Gruss
Harald

bei Antwort benachrichtigen
nettineu Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

Wäre froh, wenn ich so eine angebotene Datenrate erhalten würde oder könnte. Bei einem Neuanschluß in einem Neubau kassiert einerseits Kabeldeutschland horrende Anschlußgebühren. Dieser Nauanschluß ist nur mit einem 2 Jahresvertrag möglich. Das Ganze darf/soll man unterschreiben, ohne eine garantiert mögliche Datenrate genannt zu bekommen. Sowas betrachte ich als Knebelvertrag. Wenn man nicht unterschreibt und zahlt, dann bleibt eben das offene Kabelende im Vorgarten liegen. Wöchentlich erhate ich nun seit Monaten einen KD-Werbeanruf und wöchentlich ein immer gleiche Angebot von KD.

Schöne heile Werbemeldung, die Praxis sieht anders aus. Schon allein wegen der Verträge, KD nein Danke!

bei Antwort benachrichtigen
Friese99 Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

moin, also ich merke auch das das telefonieren über Voip ab und an mal den Effekt haben kann das es länger dauert, denke aber das ist zu verkraften. Das Preisleistungsverhältnis ist soweit ich das überblicken kann 1A. Zum Upload, der ist derzeit auf 1,5Mbit runter geschraubt, dafür sollte der stabil sein. Zumal man bedenken muss, die Qualität der Anlage (BK / Kabel Anlage --- Kabel / Verteilung / Verstärker / PA) ist auch nicht ausser Auge zu lassen. Wenn ein altes Netz, mit einfach geschirmtem Kabel genutzt wird, ist die Bandbreite natürlich auch mal etwas am schwanken. 100Mbit dürfen auch nur in Anlagen angeschlossen werden, wo ein SNR (Signal-to-noise ratio) auch wirklich stabil gut ist 37 bis 40 db --- ich denke Ihr kennt die IP des Modems, 192.168.100.1 da könnt Ihr eure Modempegel ja mal checken. Downstream Power -4 bis 13 dB --- Upstream Power 38 - 53 dB und der SNR sollte besser 35 liegen... es funktioniert auch mit SNR 30 bis 35 aber dann ist auf der NE4 oder NE3 Ebene ein Fehler.

Aber wie gesagt, Preisleistungsverhältnis denke ich ist nicht zu toppen, mit TV und jetzt auch mit Handy über die KDG hat man, wenn man will alles in einer Hand... Schlecht vielleicht nur, das der Receiver immer noch kein HDMI Ausgang hat.

gruß
der Friese

bei Antwort benachrichtigen
Harald Wilhelms Friese99

„moin, also ich merke auch das das telefonieren über Voip ab und an mal den...“

Optionen

> 100Mbit dürfen auch nur in Anlagen angeschlossen werden, wo ein SNR
> (Signal-to-noise ratio) auch wirklich stabil gut ist 37 bis 40 db --- ich
> denke Ihr kennt die IP des Modems, 192.168.100.1 da könnt Ihr eure
> Modempegel ja mal checken. Downstream Power -4 bis 13 dB --- Up-
> stream Power 38 - 53 dB und der SNR sollte besser 35 liegen... es funk-
> tioniert auch mit SNR 30 bis 35, aber dann ist auf der NE4 oder NE3
> Ebene ein Fehler.

Hallo Friese,
ich habe irgendwie auch den Verdacht, das mein Signalpegel etwas niedrig
ist, zumal hier drei Häuser versorgt werden müssen und die Entfernung zum
Übergabepunkt ca. 50m ist. Gibt es irgendwelche Programme, mit denen
man den Pegel testen kann? Die Anschlussdose habe ich übrigens schon
rausgeschmissen, da mein Fernsehsignal sowieso nicht von kd kommt und
diese Dose sicherlich auch noch ein paar dB Verlust bringt. Ich gehe also
mit dem Kabel aus dem Keller direkt ins Modem. Irgendwelche HF-Mess-
geräte habe ich leider nicht, oder wäre ein sog. Satsucher ein passendes
Messgerät für den Pegel?
Gruss
Harald

bei Antwort benachrichtigen
Friese99 Harald Wilhelms

„ 100Mbit dürfen auch nur in Anlagen angeschlossen werden, wo ein SNR...“

Optionen

also die TVDo / oder Multimedia Dose hättest du schon installiert lassen sollen, die wird der Service Techniker nicht umsonst gesetzt haben, was passieren kann, wenn du direkt an dem Kabel hängst ist halt das dein Pegel zu hoch ist. Hast du denn mal geschaut, was dein Modem für Werte hat??? Wie weit weg der ÜP ist, ist egal, sofern die Anlage dafür geeignet ist und mit Bedacht gebaut ist. So ich das dann sehe, hast du zumindest eine direkt Versorgung, also ein STERN Verteilung im Gebäude, Fehler sind öfter in einer BAUMSTRUKTUR, wo dein Signal aus der vorrangeganden Wohnung kommt und in die folgende geht.... da auf keinem Fall die TVDo entfernen, die nachfolgende wird sich dann nicht freuen :-D

Satsucher --- NEIN nicht geeignet, du brauchst ein BK Messgerät 87-862MHz Bereich Werte an der TV Do zwischen 55 bis 75 sind OK ... Kanal S4 und S20 sollte der Unterschied nicht zu doll abweichen, und der Testkanal D610 (K38) sollte über 50db sein.

Modemwerte wären interessant... aber sofern der Wert zu niedrig oder zu groß ist, würde es einen Auftrag für das Unternehmen geben das installiert hat, diese müssen, dann wieder in den ToleranzBereich Pegeln. Da würde eine fehlende TVDo. auffallen und auf SELBSTVERSCHULDEN eine Rechnung folgen.

Gruß
der Friese

bei Antwort benachrichtigen
Harald Wilhelms Friese99

„also die TVDo / oder Multimedia Dose hättest du schon installiert lassen...“

Optionen

> also die TVDo / oder Multimedia Dose hättest du schon
> installiert lassen sollen, die wird der Service Techniker nicht
> umsonst gesetzt haben

Ich denke eher, die wurde deshalb gesetzt, weil das die Standart-
installation ist und weil kd hofft das ich mir irgendwann auch das
Fernsehen von kd hole.

> was passieren kann, wenn du direkt an dem Kabel hängst
> ist halt das dein Pegel zu hoch ist. Hast du denn mal geschaut,
was dein Modem für Werte hat???

Wo soll ich denn da nachschauen?

> Wie weit weg der ÜP ist, ist egal, sofern die Anlage dafür
> geeignet ist und mit Bedacht gebaut ist.

Naja, der Techniker, der das installiert hat, hat ein paar mal
was von niedrigen Pegel gemurmelt.

> So ich das dann sehe, hast du zumindest eine direkt
> Versorgung, also ein STERN Verteilung im Gebäude,

Im Prinzip wohl schon, aber es sind eine Menge Kästen
dazwischen. Zuerst teilt es sich auf die drei Häuser auf,
dann noch einmal je Haus unterschiedliche Stränge
usw. Mein Strang geht jedenfalls bis in den Keller, wo
in einem verschlossenem Kasten das Filter zur
Ausfilterung des Fernsehbereichs sitzt.

> Fehler sind öfter in einer BAUMSTRUKTUR, wo dein
> Signal aus der vorrangeganden Wohnung kommt und
> in die folgende geht.... da auf keinem Fall die TVDo
> entfernen, die nachfolgende wird sich dann nicht freuen.

Nein, mein Kabel kommt aus dem Keller und endet bei mir.

Satsucher --- NEIN nicht geeignet, du brauchst ein BK Messgerät 87-862MHz Bereich Werte an der TV Do zwischen 55 bis 75 sind OK ... Kanal S4 und S20 sollte der Unterschied nicht zu doll abweichen, und der Testkanal D610 (K38) sollte über 50db sein.

Also, erstens ist bei mir der Fernsehbereich sowieso
ausgefiltert und zweitens hört sich das für mich wie
eines dieser speziellen Fernsehkanal-HF-Meter an,
die ich natürlich nicht habe. Da die Wanddose wie
eine 3fach-Anschlussdose für Rf, Fs und Sat aus-
sieht habe ich mal so angenommen, das die Daten-
übertragung für die Computer im Bereich oberhalb
von 862 MHz stattfindet.


> Modemwerte wären interessant... aber sofern der
> Wert zu niedrig oder zu groß ist, würde es einen
> Auftrag für das Unternehmen geben das installiert
> hat, diese müssen, dann wieder in den Toleranz-
> Bereich Pegeln. Da würde eine fehlende TVDo.
> auffallen und auf SELBSTVERSCHULDEN eine
> Rechnung folgen.

Was meinst Du denn mit Modemwerten?
Kann man irgendwie über Windows im
Modem eine Art Konfigurationsmenü
abrufen, in dem Pegelwerte stehen?

Übrigens, die TV-Dose habe ich natürlich nicht
weggeworfen. Bevor ein Techniker ins Haus
kommt, wird die einfach wieder zwischengesetzt.
Gruss
Harald

bei Antwort benachrichtigen
Friese99 Harald Wilhelms

„ also die TVDo / oder Multimedia Dose hättest du schon installiert lassen...“

Optionen
Was meinst Du denn mit Modemwerten?
Kann man irgendwie über Windows im
Modem eine Art Konfigurationsmenü
abrufen, in dem Pegelwerte stehen?


Modem 192.168.100.1 da kommst auf das Modem / Bei einem Thomsen/WebStar siehst du gleich die Werte s.o. wie die sein müssten. IP stand auch oben :-D / und bei einem Motorola musst du dich erst anmelden ADMIN und Passw. MOTOROLA ... dann auf ich meine Signal gehen... da stehen dann die Werte, wie die sein müssten, schaue nochmals oben...

den D610 --- 610Mhz Kanal kannst du messen, der Filter IPO (Internet Phone only) sperrt nur die TV Frequenzen. Auch wenn es eine größere Anlage wie bei dir ist, sofern sie gut gebaut/eingepegelt ist, gibs keine Probleme, ausser nen Bagger steht ständig in den Nebenstraßen und reißt alles auf... ;-) das ist aber eine andere Netzebene... das hat widerum nichts mit der Ebene in den Gebäuden zu tun...
bei Antwort benachrichtigen
Dieter66 Michael Nickles

„100 MBit/s Internet für 50 Euro“

Optionen

Und ob ich was zum telefonieren sagen kann. Ich war mit der Internetflatrate bei KD sehr zufrieden.
Aber das Telefonieren war eine Katastrophe. Vor Abschluss wußte ich ja nicht, dass es über VoIP ist. Nur Theater und niemand hat sich um meine Beschwerden gekümmert.
Bin jetzt heilfroh, dass ich bei denen weg bin.
Kann ich wirklich nicht empfehlen.

LG Dieter

bei Antwort benachrichtigen