Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.948 Themen, 54.078 Beiträge

PC bootet erst nach merfachem Aus-und Anschalten

Markus Fox / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, nach Einbau eines SNOGARD M570 Mainboards bootet mein Rechner
erst nach 2-3 maligem Einschalten. Vermute ein Problem mit meiner
ATI mach 64 Grafikkarte (vgl. WIN Ausgabe 6/98 S.212 => gleiches
Problem). Falls es an der Grafikkarte liegen sollte (Kompatibilitäts-
problem?), wer weiß Abhilfe bzw. kann mir eine Grafikkarte nennen,
die mei Bootproblem behebt?
(Markus Fox)

Antwort:
Hi there,
das gleiche Problem habe ich mit meinem "Surfrechner": Billiggehaeuse gekauft, Snogard M571 (SIS Chipsatz mit integriertem VGA) eingebaut - Bootprobleme. Das selbe Board lief in einem anderen Gehaeuse (Highscreen-Skytower) tadellos. Ich bin zwar kein Elektronik-Guru aber ich vermute, dass das Problem eher beim Netzteil liegt (Elko-Reload nach mehrmaligem Ein- und Ausschalten? - Wie gesagt, kenne mich mit Schaltnetzteilen nicht aus :-( ). Vielleicht gibt es ja einen der eine Loesung kennt, wuerde mich auch interessieren
Ciao, Rudolph
(Rudolph)

Antwort:
Ja, so ähnlich ist das auch.
Das Netzteil muss beim Start über 2 Pins ein "Power Good"- Signal
liefern, welches von IBM seinerzeit genau spezifiert wurde.
Ich weiss es jetzt nicht aus dem Kopf, aber ich denke, das waren so
5V mit einer Toleranz +/- 6%, wenn diese Toleranz unter-oder
überschritten wird, bootet der PC nicht.
Man kann dieses nachmessen, oder man nimmt einfach eine POST-
Diagnosekarte mit Spannungsprüfschaltung ( ich hab´so´n Dings ),
kann man einfach an den LED´s hinten ablesen, wie präzise das Netzteil
arbeitet.
Netzteile machen heutzutage öfters Ärger, auch sind einige Hauptplatinen gegenüber Spannungsschwankungen anfälliger als andere.
Gruss, tf.
(tfhenss )

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/hardware-perfekt-konfigurieren/1998/pc-bootet-erst-nach-merfachem-aus-und-anschalten-4625.html 0 3 von 5
Rudolph Markus Fox

„PC bootet erst nach merfachem Aus-und Anschalten“

Optionen

Hi there,
das gleiche Problem habe ich mit meinem "Surfrechner": Billiggehaeuse gekauft, Snogard M571 (SIS Chipsatz mit integriertem VGA) eingebaut - Bootprobleme. Das selbe Board lief in einem anderen Gehaeuse (Highscreen-Skytower) tadellos. Ich bin zwar kein Elektronik-Guru aber ich vermute, dass das Problem eher beim Netzteil liegt (Elko-Reload nach mehrmaligem Ein- und Ausschalten? - Wie gesagt, kenne mich mit Schaltnetzteilen nicht aus :-( ). Vielleicht gibt es ja einen der eine Loesung kennt, wuerde mich auch interessieren
Ciao, Rudolph
(Rudolph)

tfhenss Rudolph

„PC bootet erst nach merfachem Aus-und Anschalten“

Optionen

Ja, so ähnlich ist das auch.
Das Netzteil muss beim Start über 2 Pins ein "Power Good"- Signal
liefern, welches von IBM seinerzeit genau spezifiert wurde.
Ich weiss es jetzt nicht aus dem Kopf, aber ich denke, das waren so
5V mit einer Toleranz +/- 6%, wenn diese Toleranz unter-oder
überschritten wird, bootet der PC nicht.
Man kann dieses nachmessen, oder man nimmt einfach eine POST-
Diagnosekarte mit Spannungsprüfschaltung ( ich hab´so´n Dings ),
kann man einfach an den LED´s hinten ablesen, wie präzise das Netzteil
arbeitet.
Netzteile machen heutzutage öfters Ärger, auch sind einige Hauptplatinen gegenüber Spannungsschwankungen anfälliger als andere.
Gruss, tf.
(tfhenss )