Festplatten - Prüfen, optimieren, Probleme lösen 19.107 Themen, 103.889 Beiträge

Festplatte in den Auslieferungszustand versetzen

winfan / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

auf meiner Festplatte habe ich eigentlich 3 Partitionen.
Bei Neuinstallation von Windows XP Pro wollte ich die C-Partition löschen, weil ich dachte das geht schneller als formatieren. Neu erstellt wurden aber nur 101 MB
Hab dann auf Partition "E" installiert und dann irgendwie wurden nachdem ich Win 7 installiert hab aus den 101 MB 64 GB so wie vorher. Hab dann "E" über Windows formatiert - und XP wieder auf C: installiert - geht wieder.

Jetzt ist in der Datenträgerverwaltung ein unzugeordneter Bereich und zwar vor der C:- Partition (System) wollte diesen zu C: hinzufügen, das geht nicht.
Partition Magic 8.0 geht nicht mehr, das Program kann den Laufwerksbuchstaben nicht verifizieren.

Am besten ist es die Platte wieder in den Neuzustand zu versetzen.
Hab hier schon was über killmbr gelesen.

Kann man da was falsch machen wenn man den Diskettenweg wählt mit einer MS-Dos startdiskette. Und wie genau erstelle ich in Windows XP eine Startdiskette - Stichwort Checkbox

Vielen dank mal für eure Antworten.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/festplatten-pruefen-optimieren-probleme-loesen/2009/festplatte-in-den-auslieferungszustand-versetzen-538623152.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winfan

„Festplatte in den Auslieferungszustand versetzen“

Optionen

Mit S0KILL unter DOS die Spur 0 der Platte löschen:
http://www.sek-2000.de/S0KILL.EXE

Als Bootdiskette nimm drdflash.exe:
http://k7jo.de/download.htm

Einfach unter Windows ausführen und die DOS-Bootdiskette wird automatisch erstellt.

S0KILL.exe auf die Bootdiskette kopieren und von dieser booten.
Dann: S0KILL.exe [Enter] eingeben.

Wichtig: Keine Parameter ändern.

Und die 0 ist ne Null und kein O wie Otto.

Läuft analog so auch von CD:
http://www.biosflash.de/bios-boot-cd.htm

bei Antwort benachrichtigen
winfan

Nachtrag zu: „Festplatte in den Auslieferungszustand versetzen“

Optionen

funktioniert das denn auch??

Man liest viele Horrorgeschichten über das nichtmehr erkennen von Festplatten danach usw.

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz winfan

„funktioniert das denn auch?? Man liest viele Horrorgeschichten über das...“

Optionen

Nachdem du die Platte mit s0kill gelöscht hast, muss du die natürlich wieder von Grund auf neu einrichten, das heißt also partitionieren und formatieren.

Ich habe in meinem Leben mit s0kill schon mindestens gefühlte 10.000 Platten behandelt, habe noch nie irgendwelche Probleme danach mit den Platten gehabt.

Gruß
K.-H.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winfan

„funktioniert das denn auch?? Man liest viele Horrorgeschichten über das...“

Optionen

Läuft problemlos und versetzt die Platte in den Auslieferungszustand!!!

Es sollte aber keine zweite Platte angeschlossen sein.

bei Antwort benachrichtigen
winfan

Nachtrag zu: „Festplatte in den Auslieferungszustand versetzen“

Optionen

Neu formatieren, und partitionieren kann man dann doch beides von der Windows XP-CD aus oder?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winfan

„Neu formatieren, und partitionieren kann man dann doch beides von der Windows...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen