Windows 10 1.073 Themen, 12.194 Beiträge

WIN 10 (64) noch kostenlos?

lima2 / 30 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe kürzlich gelesen Win 10 könne man noch kostenlos installieren. Weg gelegt- habe überall 10 schon installiert. Jetzt habe ich plötzlich Bedarf (für Freund) dafür. Wie geht das? Wer weiß bescheid oder hat es erst kürzlich durchgeführt?

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/windows-10/2017/win-10-64-noch-kostenlos-539196883.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne lima2

„WIN 10 (64) noch kostenlos?“

Optionen
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
lima2 Max Payne

„Das hier müsste funktionieren: https://www.microsoft.com/de-de/accessibility/windows10upgrade“

Optionen

Besten Dank!!!

bei Antwort benachrichtigen
ullibaer Max Payne

„Das hier müsste funktionieren: https://www.microsoft.com/de-de/accessibility/windows10upgrade“

Optionen
Das hier müsste funktionieren: https://www.microsoft.com/de-de/accessibility/windows10upgrade

Bei deinem Link kommt das hier:

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken ullibaer

„Bei deinem Link kommt das hier:“

Optionen

Moin Nachteule,

dann leere bitte den Cache deines Browsers (die 2 Tasten Strg und F5 drücken), dann funktioniert es auch mit dem Link bei dir. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
ullibaer Knoeppken

„Moin Nachteule, dann leere bitte den Cache deines Browsers die 2 Tasten Strg und F5 drücken , dann funktioniert es auch ...“

Optionen
Moin Nachteule,

CoolUnschuldig

dann leere bitte den Cache deines Browsers (die 2 Tasten Strg und F5 drücken), dann funktioniert es auch mit dem Link bei dir.

Brauchte ich garnicht. Konnte die Seite jetzt laden. Firefox 50.1.0

Gruß die Nachteule

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 lima2

„WIN 10 (64) noch kostenlos?“

Optionen
Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
lima2 apollo4

„https://www.heise.de/thema/Windows-10 Da geht das auch noch“

Optionen

Klasse! gleich zwei Möglichkeiten. Danke auch Dir!

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 lima2

„Klasse! gleich zwei Möglichkeiten. Danke auch Dir!“

Optionen

??? Angeblich soll es tatsächlich immer noch möglich sein, die (ältere) Win10 Version 1511 mit einem Product Key von Win7 oder 8 zu aktivieren und dann auf Version 1607 zu updaten, mit dem jetzt von Microsoft angebotenen aktuellen Download (Version 1607) klappt das aber nicht mehr.

Ich habe vor ein paar Tagen versucht, ein bei Microsoft frisch heruntergeladenes Win10/1607 auf den neuen PC meines Enkels (Eigenbau ohne vorinstalliertes Betriebssystem) zu installieren. Als ich dann den Key für ein einen legales deinstalliertes Win8.1 eingab, kam die Meldung, dass Win10 mit diesem Key nicht mehr aktiviert werden könne. Also habe ich anschließend  Win8.1 noch mal neu installiert, dieses problemlos mit dem dazu gehörenden Key  aktiviert und Win10 dann als Upgrade aufgespielt : gleiches Ergebnis, Win10 wollte einen neuen Product Key haben.

Schließlich habe ich das aktuelle Win10 (Version 1607) dann unter Verwendung meines Microsoft-Kontos nochmal neu installiert, und danach wurde es ohne Eingabe eines Product Key als digital aktiviert gemeldet. Ich habe dann meinen Enkel zum Admin gemacht, mich selbst als User deaktiviert, und jetzt läuft der PC unter dem lokalen Benutzerkonto meines Enkels - nur eben über mein Microsoft-Konto.

Fazit: falls Du noch einen Download der alten Version 1511 hast, könnte es mit einem Win7 - oder -8 -Product Key  und anschließendem Update klappen, mit dem jetzt von Microsoft angebotenen 1607-Download wahrscheinlich nicht - es sei denn, Du kriegst das mit den "Hilfstechnologien" irgendwie auf die Reihe..

.........und tschüssss!!!!!!!!!!!!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 weissnix2

„??? Angeblich soll es tatsächlich immer noch möglich sein, die ältere Win10 Version 1511 mit einem Product Key von Win7 ...“

Optionen
Angeblich soll es tatsächlich immer noch möglich sein, die (ältere) Win10 Version 1511 mit einem Product Key von Win7 oder 8 zu aktivieren und dann auf Version 1607 zu updaten

Ohne ProductKey und ohne Aktivierung geht's auch...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 mawe2

„Ohne ProductKey und ohne Aktivierung geht s auch...“

Optionen
Ohne ProductKey und ohne Aktivierung geht's auch...

Wie dieses? Meines Wissens - ich lasse mich gerne korrigieren - kann man ganz ohne Procuct Key und ohne Aktivierung alle Windows-Systeme seit XP nur 30 Tage nutzen, dann wird man freundlich gebeten, einen Schlüssel entweder einzugeben oder neu zu kaufen..

.........und tschüssss!!!!!!!!!!!!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 weissnix2

„Wie dieses? Meines Wissens - ich lasse mich gerne korrigieren - kann man ganz ohne Procuct Key und ohne Aktivierung alle ...“

Optionen
Meines Wissens .... kann man ganz ohne Procuct Key und ohne Aktivierung alle Windows-Systeme seit XP nur 30 Tage nutzen

Die ist ein überaus weit verbreiteter Irrtum!

Bei XP oder Vista war das u.U. noch zutreffend, evtl. auch bei Win 7 (da habe ich es nicht getestet).

Spätestens seit Win 8 ist es möglich, Windows dauerhaft ohne Aktivierung zu betreiben.

Das "Märchen von den 30 Tagen" wird im Web immer noch gern erzählt, auch in Bezug auf Windows 10. Vorsichtige Schreiber ergänzen dann immer "soweit mir bekannt ist" o.ä.

Hätten sie sich jemals mit dem Problem beschäftigt, wäre es ihnen bekannt, dass die Aussage falsch ist. (Ein für die heutige Zeit typischer Fall von "postfaktischer Meinungsäußerung".)

Bei Windows 10 macht Microsoft den Test besonders einfach: Bereits die Setup-Routine lässt es zu, Windows ohne Eingabe eines ProductKeys zu installieren:

Die über dem Eingabefeld für den Key gemachte Aussage "Ihre Windows-Version wird später automatisch aktiviert." trifft nur eingeschränkt zu: Eine automatische Aktivierung erfolgt nur, wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

Bei einer Neuinstallation auf einem Rechner, auf dem vorher keine gültige Windows-Lizenz installiert (bzw. aktiviert) war, wäre eine Aktivierung nur möglich, wenn man einen gültigen Key eingegeben hätte. Da das nicht passiert ist, ist eine Aktivierung auch nicht möglich, sie wird also keinesfalls "automatisch" vorgenommen.

Das Windows bleibt unaktiviert. Trotzdem kann man es ganz normal benutzen.

Ich weise explizit darauf hin, dass eine Nutzung von Windows ohne gültige Lizenz gegen die Lizenzbestimmungen von Microsoft verstößt. Selbstverständlich sollte man immer über aktuelle Lizenzen für die genutzten Softwareprodukte verfügen. Ob die Nutzung ohne Aktivierung einen Verlust der Lizenz nach sich zieht, kann ich nicht beurteilen. Es geht hier auch nicht um die Frage, ob die Nutzung unaktivierter Windows-Installationen erlaubt ist sondern nur darum, ob es möglich ist.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 mawe2

„Die ist ein überaus weit verbreiteter Irrtum! Bei XP oder Vista war das u.U. noch zutreffend, evtl. auch bei Win 7 da ...“

Optionen
Das Windows bleibt unaktiviert. Trotzdem kann man es ganz normal benutzen.

Wenn das bei Dir so ist, muss ich das wohl glauben - aber so richtig glauben kann ich's  eigentlich nicht, und ausprobiert habe ich's auch noch nicht (Deshalb mein "Meines Wissens") . Wenn man Win10 tatsächlich ohne jedwede Lizenz herunterladen, installieren und unaktiviert zeitlich uneingeschränkt nutzen kann, dann verschenkt Microsoft das BS ja praktisch - und jeder, der keine upgradefähige lizensierte Windows-Version besitzt und deshalb einen Lizenzschlüssel kauft, wirft sein Geld zum Fenster 'raus. Das müsste sich doch mittlerweile 'rumgesprochen haben und das ist eigentlich zu schön, um wahr zu sein...  

.........und tschüssss!!!!!!!!!!!!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 weissnix2

„Wenn das bei Dir so ist, muss ich das wohl glauben - aber so richtig glauben kann ich s eigentlich nicht, und ausprobiert ...“

Optionen
Wenn man Win10 tatsächlich ohne jedwede Lizenz herunterladen, installieren und unaktiviert zeitlich uneingeschränkt nutzen kann, dann verschenkt Microsoft das BS ja praktisch

Theoretisch ja, praktisch nicht.

Denn eine Nutzung ohne Lizenz wäre verboten. Eine Lizenz sollte man schon haben. (Und irgendwie hat ja fast jeder so eine Lizenz...)

und jeder, der keine upgradefähige lizensierte Windows-Version besitzt und deshalb einen Lizenzschlüssel kauft, wirft sein Geld zum Fenster 'raus

Das ist doch Unsinn.

Kommerzielle Software (und dazu zählt Windows) kann man legal oder illegal nutzen. Deswegen kann man doch nicht sagen, dass jeder, der es legal nutzt, sein Geld zum Fenster rauswirft!

Das müsste sich doch mittlerweile 'rumgesprochen haben

Tja: Das Postfaktische hat sich diesbezüglich eindeutig durchgesetzt.

Nun kannst Du glauben, was ich schreibe oder auch nicht.

Willst Du es wissen, musst Du es selbst testen.

Sonst bleibt es bestensfalls "Glauben" und wird bei Dir nicht zu "Wissen" werden.

Zum Testen brauchst Du natürlich ein System, das bisher noch nicht von einer Vorversion auf Win 10 geupgradet wurde, denn dieses wäre ja von Microsoft schon mit einer digitalen Berechtigung ausgestattet und würde auch ohne ProductKey aktiviert werden.

Das wird übrigens auch den Grund sein, warum das kaum jemand testen kann und warum im Web dazu so viel Halb- und Unwissen kursiert: Die meisten Leute haben ihre alten PCs schon längst auf Windows 10 umgestellt und kommen somit gar nicht mehr in den Genuss, ein unaktiviertes Windows über einen längeren Zeitraum testen zu können.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2

„Die ist ein überaus weit verbreiteter Irrtum! Bei XP oder Vista war das u.U. noch zutreffend, evtl. auch bei Win 7 da ...“

Optionen
Das Windows bleibt unaktiviert. Trotzdem kann man es ganz normal benutzen.

Das ist zwar richtig was du da sagst, aber WIN10 läuft dann leicht kastriert!

So ließen sich bei mir keine eigenen Hintergrundbilder verwenden und es gab noch 2 oder 3 Sachen die nicht konfigurierbar waren. (habe es jetzt nicht mehr im Kopf).

Für mich eher so eine Art "Notbetrieb", 4 von 8 Zylindern abgeschaltet!

Nach der Aktivierung konnte ich alle Funktionen nutzen..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy

„Das ist zwar richtig was du da sagst, aber WIN10 läuft dann leicht kastriert! So ließen sich bei mir keine eigenen ...“

Optionen

Also auf "leicht kastriert" können wir uns einigen, "Notbetrieb" finde ich nicht zutreffend.

4 von 8 Zylindern abgeschaltet

Wenn für Dich das Hintergrundbild 50% des Windows-Nutzens darstellt, dann wird das wohl so sein...

Das Hintergrundbild (das für mich zu den nutzlosesten Optionen von Windows gehört, da es während der normalen Arbeit grundsätzlich von den Anwendungsfenstern verdeckt wird) lässt sich bequem per Registry ändern.

HKEY_CURRENT_USER/Control Panel/Desktop/WallPaper

Also für mich sind das mindestens 7,99 von 8 Zylindern!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2

„Also auf leicht kastriert können wir uns einigen, Notbetrieb finde ich nicht zutreffend. Wenn für Dich das ...“

Optionen

Jetzt aber!

Es geht nicht nur um den Hintergrund, sondern viele weitere Funktionen waren angegraut und ließen sich nicht konfigurieren..

Ich weiß doch, von was ich rede!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy

„Jetzt aber! Es geht nicht nur um den Hintergrund, sondern viele weitere Funktionen waren angegraut und ließen sich nicht ...“

Optionen
Es geht nicht nur um den Hintergrund

Stimmt.

Alles, was mit "Personalisierung" zu tun hat, ist über die Modern UI nicht konfigurierbar.

Also neben "Hintergrund" solche "wichtigen" (?) Optionen wie "Farben", "Sperrbildschirm", "Designs" und "Start".

Das sind die einzigen Einschränkungen, die mir bekannt sind. Und für mich sind die nicht weiter relevant, da sie für die Arbeit mit Windows unwichtig sind und nur ein paar "kosmetische Feinheiten" darstellen.

Sollten diese kosmetischen Feinheiten wichtig sein, müsste man diese per Registry konfigurieren. Kein wirkliches Problem.

sondern viele weitere Funktionen waren angegraut und ließen sich nicht konfigurieren

Welche denn? Wenn Dir noch andere (wichtige) Einschränkungen bekannt sind, wäre ich sehr daran interessiert, darüber etwas zu erfahren.

Jedenfalls bleibt es (bisher; Build 10586.711) dabei, dass es keine zeitliche Einschränkung gibt (30 Tage u.ä.). Man kann ein nicht aktiviertes Windows 10 dauerhaft nutzen, es wird regelmäßig mit Updates versorgt, alle Anwendungen lassen sich normal starten.

Und da das Windows nicht aktiviert wurde, lässt es sich auch ganz unkompliziert von einem PC auf einen anderen PC übertragen.

Ob sich das in Zukunft ändert, kann man jetzt natürlich nicht wissen. Microsoft kann natürlich jederzeit per Update / Upgrade das Verhalten von Windows diesbezüglich ändern (zumindest, wenn man Updates / Upgrades installieren lässt).

Allerdings hat Microsoft das in den letzten vier Jahren auch nicht gemacht.

Gruß, mawe2

PS: Bei MS Office ist mir diese Großzügigkeit von Microsoft bisher noch nicht begegnet.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2

Nachtrag zu: „Stimmt. Alles, was mit Personalisierung zu tun hat, ist über die Modern UI nicht konfigurierbar. Also neben Hintergrund ...“

Optionen

Nachtrag:

Alles, was mit "Personalisierung" zu tun hat, ist über die Modern UI nicht konfigurierbar.

Diese Aussage muss ich relativieren:

Es gibt bei nicht aktivierten Systemen offensichtlich unterschiedliche Verhaltensweisen.

Ich habe hier sowohl den Fall, dass die Personalisierung über Modern UI möglich ist als auch den Fall, dass sie nicht möglich ist.

Was die Ursachen für dieses unterschiedliche Verhalten sind, kann ich momentan noch nicht sagen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 mawe2

„Stimmt. Alles, was mit Personalisierung zu tun hat, ist über die Modern UI nicht konfigurierbar. Also neben Hintergrund ...“

Optionen

Danke, mawe und lutty, jetzt bin ich schlauer. Ich bin mal in anderen Computerforen fremd gegangen; auch dort wurde gesagt, dass man Windows 10 tatsächlich ohne Lizenzschlüssel und Aktivierung zeitlich unbegrenzt nutzen kann, wenn auch mit einigen unbedeutenden Einschränkungen. Unglaublich, Sachen gibt's....

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Microsoft nur vorübergehend kostenlose Leckerchen an die Kaufunwilligen verteilt und die Lizenzkeule erst dann 'raus holt,  wenn möglichst viele Win10 "für lau" installiert haben und nicht mehr zurück können oder wollen. Mir kann's wurscht sein, meine Rechner sind alle lizensiert.

.........und tschüssss!!!!!!!!!!!!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 weissnix2

„Danke, mawe und lutty, jetzt bin ich schlauer. Ich bin mal in anderen Computerforen fremd gegangen auch dort wurde gesagt, ...“

Optionen
Mir kann's wurscht sein, meine Rechner sind alle lizensiert.

Du verwechselst "Lizenz" und "Aktivierung".

Natürlich kauft man eine (Windows-)Lizenz und natürlich nutzt man sie nur einmal (auf einem Rechner).

Ist man deswegen aber verpflichtet, sich mit der Aktivierung herumzuquälen?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 mawe2

„Du verwechselst Lizenz und Aktivierung . Natürlich kauft man eine Windows- Lizenz und natürlich nutzt man sie nur einmal ...“

Optionen
Du verwechselst "Lizenz" und "Aktivierung".

Mag sein. Ich denke, das Eine bedingt das Andere.

Natürlich kauft man eine (Windows-)Lizenz und natürlich nutzt man sie nur einmal (auf einem Rechner).

Und wie ist das, wenn man einen Download ohne Lizenz auf zehn Rechner installiert und eben nicht aktiviert? Das geht ja offenbar - aber normalerweise ist die Benutzung eines zum Kauf angebotenen Produkts ohne Lizenz = Erlaubnis des Herstellers rechtswidrig. Doch wo kein Kläger, da kein Richter, und wenn Microsoft das so haben will: bitteschön!

Ist man deswegen aber verpflichtet, sich mit der Aktivierung herumzuquälen?

Eigentlich schon. Rein rechtlich gesehen dürfte die Nutzung einer nicht aktivierten bzw. lizensierten Win10-Version auf Dauer unzulässig sein. Was praktisch möglich ist, ist noch lange nicht rechtmäßig. Schließlich darf man mit einem Auto auch nicht ohne Zulassung 'rumfahren, nur weil das praktisch möglich ist.

Andererseits kann man bei Windows, um es mal juristisch zu formulieren, von der stillschweigenden Duldung des Rechteinhabers ausgehen. Immerhin weiß Microsoft ja selbst, dass man Win10 auch ohne Lizenz, also unerlaubt benutzen kann und könnte etwas dagegen tun. Tut Microsoft aber nicht. Und damit lasse ich's gut sein, sonst haltet ihr mich noch für den Rechtsanwalt von Bill Gates.Cool   

.........und tschüssss!!!!!!!!!!!!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 weissnix2

„Mag sein. Ich denke, das Eine bedingt das Andere. Und wie ist das, wenn man einen Download ohne Lizenz auf zehn Rechner ...“

Optionen
Und wie ist das, wenn man einen Download ohne Lizenz auf zehn Rechner installiert und eben nicht aktiviert? Das geht ja offenbar - aber normalerweise ist die Benutzung eines zum Kauf angebotenen Produkts ohne Lizenz = Erlaubnis des Herstellers rechtswidrig.

Genau: Das wäre rechtswidrig bzw. würde gegen die Lizenzvereinbarung verstoßen.

Die "Aktivierung" war der verzweifelte Versuch von Microsoft, eine Lizenz an ein einziges Gerät zu binden. Aber auch bevor es die "Aktivierung" gab (also bis einschl. Windows 2000), gab es Lizenzen.

Wer Windows illegal nutzen wollte, konnte das jederzeit tun: Ob man illegale Key-Generatoren eingesetzt hat oder gecrackte Windows-Downloads, die gar keinen Key (und auch keine Aktivierung) brauchten oder, oder, oder.

Offensichtlich hat Microsoft > 10 Jahre benötigt, um die Gängelei bzgl. der Windows-Aktivierung etwas zu lockern.

Rein rechtlich gesehen dürfte die Nutzung einer nicht aktivierten bzw. lizensierten Win10-Version auf Dauer unzulässig sein.

Und wo steht das?

sonst haltet ihr mich noch für den Rechtsanwalt von Bill Gates.

Sicher nicht. Der hat ja damit auch nichts zu tun...

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 mawe2

„Genau: Das wäre rechtswidrig bzw. würde gegen die Lizenzvereinbarung verstoßen. Die Aktivierung war der verzweifelte ...“

Optionen
Rein rechtlich gesehen dürfte die Nutzung einer nicht aktivierten bzw. lizensierten Win10-Version auf Dauer unzulässig sein. 
Und wo steht das?

Das steht in den Lizenzbedingungen von Microsoft, auf die man beim Klick auf "System -Windows-Aktivierung" verwiesen wird, die aber kein Mensch liest.

Zitat:

"Durch Annahme dieses Vertrages oder Verwendung der Software erklären Sie sich mit all diesen Bestimmungen einverstanden. Wenn Sie diese Bestimmungen nicht annehmen oder einhalten, dürfen Sie die Software oder deren Features nicht verwenden."

und weiter:

"Unter diesem Vertrag gewähren wir Ihnen das Recht, eine Instanz der Software auf Ihrem Gerät (dem lizenzierten Gerät) zur Verwendung durch jeweils eine Person zu installieren und auszuführen, solange Sie alle Bestimmungen dieses Vertrags einhalten.

und weiter:

"Wenn Sie beim Erwerb der Software mehrere Versionen (wie z. B. 32-Bit- und 64-Bit-Versionen) erhalten haben, dürfen Sie jeweils nur eine dieser Versionen installieren und aktivieren." Zitat Ende

Fazit: eine Nichtbeachtung dieser Vertragsbedingungen ist eindeutig vertragsrechtswidrig. Microsoft bietet seine Produkte zum Kauf an und nicht als freeware. Dass Microsoft es zulässt, Win10 kostenlos herunterzuladen und eventuell -zig mal auch ohne Lizenz installieren und nutzen zu können, macht die Sache nicht rechtmäßig. Rein theoretisch könnte Microsoft folglich jeden, der der eine nicht lizensierte bzw. nicht käuflich erworbene Version seiner Produkte nutzt, verklagen.   

.........und tschüssss!!!!!!!!!!!!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 weissnix2

„Das steht in den Lizenzbedingungen von Microsoft, auf die man beim Klick auf System -Windows-Aktivierung verwiesen wird, ...“

Optionen
eine Nichtbeachtung dieser Vertragsbedingungen ist eindeutig vertragsrechtswidrig

Das ist klar.

Von einer Aktivierungspflicht steht dort aber nichts...

Im Gegenteil!

dürfen Sie jeweils nur eine dieser Versionen installieren und aktivieren

Ich darf aktivieren, muss aber nicht!

Nochmal:

Es geht nicht darum, Windows ohne Lizenz zu nutzen.

Es geht nur darum, das lizensierte Windows ohne Aktiverung zu nutzen.

Microsoft macht diesbezüglich gar keine Aussagen. Wenn in den Lizenzbedingungen (sinngemäß) stehen würde "eine Nutzung von Windows ohne Aktivierung ist nicht zulässig" o.ä. dann wüsste man, woran man ist. Aber so einen Satz habe ich noch nicht gefunden.

Rein theoretisch könnte Microsoft folglich jeden, der der eine nicht lizensierte bzw. nicht käuflich erworbene Version seiner Produkte nutzt, verklagen.   

Das ist klar und das war schon immer so. Und natürlich sollte man Windows nur nutzen, wenn man eine Lizenz erworben hat.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne weissnix2

„??? Angeblich soll es tatsächlich immer noch möglich sein, die ältere Win10 Version 1511 mit einem Product Key von Win7 ...“

Optionen
es sei denn, Du kriegst das mit den "Hilfstechnologien" irgendwie auf die Reihe

Damit habe ich im letzten Monat zwei Rechner auf Windows 10 umgestellt. Microsoft prüft offensichtlich nicht nach, ob die Eingabehilfen tatsächlich erforderlich sind bzw. genutzt werden.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Max Payne

„Damit habe ich im letzten Monat zwei Rechner auf Windows 10 umgestellt. Microsoft prüft offensichtlich nicht nach, ob die ...“

Optionen

Das glaube ich Dir gerne. Aber irgendeinen Lizenzschlüssel will Microsoft da doch auch sehen, oder geht das wirklich ganz ohne?

.........und tschüssss!!!!!!!!!!!!
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken weissnix2

„Das glaube ich Dir gerne. Aber irgendeinen Lizenzschlüssel will Microsoft da doch auch sehen, oder geht das wirklich ganz ...“

Optionen

Also ich machte das Upgrade über Max Paynes Link, zweimal erfolgreich bei einem vorher aktivierten Windows 7. Da wurden die Mainboards Ende letzten Jahres getauscht und anschließend Windows 7 mit SP1 und fast allen Updates installiert (sonst nichts).

Weder der Besitzer des einen Rechners, noch ich haben ein Konto bei Microsoft. Nach dem Upgrade auf Win 10 (V.1607) war das Betriebssystem in beiden Fällen auch aktiviert.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Knoeppken

„Also ich machte das Upgrade über Max Paynes Link, zweimal erfolgreich bei einem vorher aktivierten Windows 7. Da wurden ...“

Optionen

Mit einem vorher aktivierten Windows und/oder mit den "Hilfstechnologien" - ja. Aber ganz ohne Schlüssel und Aktivierung, wie MaWe oben schreibt???

.........und tschüssss!!!!!!!!!!!!
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken weissnix2

„Mit einem vorher aktivierten Windows und/oder mit den Hilfstechnologien - ja. Aber ganz ohne Schlüssel und Aktivierung, ...“

Optionen

Ja das geht. Aber darauf bezog sich nicht meine Antwort, sondern wie ich das aktuelle Windows 10 aktiviert bekam, im Gegensatz zu deinen Fehlschlägen.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
ullibaer lima2

„Klasse! gleich zwei Möglichkeiten. Danke auch Dir!“

Optionen

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kostenloses-Upgrade-auf-Windows-10-weiter-erhaeltlich-auf-kleinen-Umwegen-3282531.html

Ja, das ist eigentlich für Leute gedacht, die auf " Hilfstechniken " zur erleichterten Bedienung angewiesen sind.

bei Antwort benachrichtigen