Laptops, Tablets, Convertibles 11.459 Themen, 52.204 Beiträge

REPORT China Tablets, Teil 1: 200 Euro Geheimtipp-Tablet mit Windows 10 und Android

Michael Nickles / 0 Antworten / Baumansicht Nickles
Das Chuwi Hi 10 Plus Tablet mit optionalem Zubehör: Tastatur-Cover (ca 25 Euro) und Digitizer-Stift (ca 15 Euro). (Foto: Chuwi)

Dem Geheimtipp China-Smartphones folgen jetzt die China-Tablets. Als Stellvertreter wurde das  Chuwi Hi 10 Plus herausgegriffen (siehe auch REPORT: Geheimtipp China-Tablets - Schnäppchen mit Extras durchleuchtet), das Testgerät wurde von Gearbest bereitgestellt.

Der wichtigste Tipp zu  "China-Tablets": Vorsicht vor den vielen "Testberichten" oder Video-Unboxings, die von "Hobby-Bloggern" verbrochen werden.

Da wird leider irre viel Mist gefaselt und die Berichte entstehen anscheinend meist bereits nach wenigen Stunden (oder Minuten) Herumspielen mit einem Gerät.  Als Fazit kommt dann praktisch immer der gleiche Bullshit raus: "Ein tolles Gerät, beim günstigen Preis gibt es nichts zu bemeckern".

Mit dieser Andock-Tastatur (ca 35 Euro) wird das Tablet quasi zum "Sub-Notebook". (Foto: Chuwi)

Genau das mit dem sehr guten Preis-/Leistungsgedönse ist Käse. Auch wenn ein Gerät für 150 bis 200 Euro "sehr günstig" ist, muss es dennoch kompromisslos alltagsbrauchbar sein. Bevor ich mich täglich über ein "günstiges Gerät" ärgere, leg ich lieber einen Hunderter drauf.

Wie bereits im vorherigen Report zu China-Tablets erkärt: China-Tablets (gemeint sind Geräte die bei uns nicht im Laden rumliegen) bieten sehr interessante Ausstattung, interessante Alleinstellungsmerkmale zu interessanten Preisen.

Das hier beschriebene Chuwi Hi 10 Plus ist ausdrücklich nur ein Stellvertreter aus der enormen Auswahl an China-Tablets, der zeigen soll was für 150 bis 220 Euro so geht, auf was zu achten ist. Die Eckdaten des Chuwi Hi 10 Plus sind hier auf der Herstellerseite detailliert beschrieben.

Provisorische Lösung: Das Chuwi Hi 10 Plus Tablet kriegte zunächst ein Universal-Cover mit Keyboard verpasst und eine Blutooth-Maus. Es sollte also ausdrücklich auch getestet werden, ob so ein "Billig-Tablet" eine erstzunehmende Alternative zu einem Subnotebook sein kann. (Foto: mn)

Sprung ins kalte Wasser

Das Chuwi Hi 10 Plus traf kurz vor Abreise in den Winterurlaub ein, ich hatte keine Zeit mehr das Gerät vorab auf Praxistauglichkeit zu prüfen und entschloss mich kurzum es als "einzigen Rechner" (abgesehen vom Smartphone) statt des alten T61 Laptops einzupacken.

Da nur das Tablet geliefert wurde (ohne Andock-Tastatur und Schutzhülle) habe ich spontan noch ein Universal-Cover mit integrierter Tastatur gekauft (Hama, 19 Euro) und eine Blutooth-Maus von Microsoft eingepackt.

Es sollte unterwegs also auch gleich ausprobiert werden, ob so ein 10 beziehungsweise 10,8  Zoll Tablet einen Laptop ersetzen kann - konkret meinen Laptop mit 15 Zoll Display. Natürlich machte sich von Anfang an schon das deutlich geringere Gewicht der "Tablet+Tastatur+Maus"-Lösung als sehr  positiv bemerkbar. Und: es braucht kein Extra-Netzteil mitgeschleppt werden, weil ein USB-Netzteil reicht, das man ohnehin fürs Smartphone einpackt.

Das Tablet wurde mit EU-Netzteil (3 Watt) und USB Typ-C-Ladekabel geliefert. (Foto: mn)

Um es ultrakurz zu machen: diese sehr preiswerte Ausstatung mit einem "10er Tablet", mit hier stellvertretend dem Chuwi Hi 10 Plus, hat sich unterwegs blendend bewährt! Es traten keinerlei relevante Probleme oder Unstimmigkeiten aus. Hotel-WIFI-Internet, Surfen, Video gucken und dergleichen klappte super - ich habe meinen 15 Zoll Laptop keine Minute vermisst.

Dass man "Highend-3D-Gaming" mit so einem Gerät vergessen kann sollte jedem klar sein. Die Betonung liegt wohlgemerkt bei "Highend". "Normale" nicht ganz so anspruchsvolle Windows- und Android-Games funzen problemlos. Es handelt sich hier wohl gemerkt um eine sehr günstige Lösung für gerade mal rund 200 Euro für das Tablet, wobei die Tagespreise/Schnäppchendeals bestimmt noch günstiger ausfallen oder das bald werden!

Also zum Gerät...

Viele China-Kombi-Tablets mit Windows 10 und Android basieren auf Intel-Architektur. Hier wird mit einer 64 Bit Quad Core CPU geworben. Eine Garantie für herausragende Leistung ist das aber nicht! (Foto: mn)

Wie eine deutlich erkennbare Vielzahl der China-Tablets, basiert dieses Tablet auf Intel-Architektur, hat einen CHERRY TRAIL X5 Z8350 drinnen.

Wie auch bei Smartphones gilt: bei Preisvergleichen genau hingucken! Hier im Bild wird das Chuwi Hi 10 Plus beim gleichen Online-Shop (Gearbest.com) zeitgleich für 197 und für 226 Euro angeboten.

Erst bei genauem Hingucken wird klar, dass die Geräte unterschiedlich ausgestattet sind. Beim günstigeren Gerät ist statt Intel Z8350 CPU nur die etwas schwächere Z8300 verbaut. Ein Vergleich dieser beiden CPUs zeigt allerdings, dass der Leistungsunterschied vernachlässigbar gering ist. Es kann also clever sein, das Gerät mit der "schwächeren" CPU zu nehmen, wenn es deutlich günstiger ist.

Aktuell werden nur wenige Kombi-Geräte mit Windows 10 und Remix OS angeboten. Wichtig: immer die aktuellen Tagespreise checken - hier zur aktuellen Auswahl von Gearbest.

Fortsetzung folgt...

Hier Benachrichtigung aktivieren um über die Fortsetzung informiert zu werden: Kostenloser Info-Service per Email.

Preischeck: Für Kaufinteressierte hier noch die Links zu den aktuell verfügbaren Modellen zwecks Tagespreischeck:

Chuwi Hi 10 Plus mit Intel Z8350, Windows 10 / Remix OS 2.0 (die hier getestete bestausgestattete Version), ca 230 Euro - ohne Tastatur!

Chuwi Hi 10 Plus mit Intel Z8300, Windows 10 / Remix OS 2.0 (Schnäppchentipp! CPU nur Hauch schwächer!), ca 173 Euro - ohne Tastatur!

Chuwi Hi 10 Plus mit Intel Z8350, Windows 10 / Android 5.1 (sehr günstiges Angebot mit Tastatur!), ca 212 Euro

Wie gesagt: bei den Produktabbildungen bitte aufpassen! Oft ist das Gerät mit Tastatur abgebildet aber es ist keine Tastatur dabei! Die drei Links zeigen auch, dass sich Vergleichen lohnt. Wer statt Remix OS lieber direkt Android 5.1 hat, kriegt das Gerät mit Tastatur bereits für 212 Euro.

Ansonsten gilt: das gewünschte Zubehör am besten gleich mitbestellen:

Digitizerstift, ca 14 Euro

Tastatur-Cover, ca 24 Euro

Die metallische Andock-Tastatur war zum Zeitpunkt des Beitrags bei Gearbest nicht verfügbar.

Bitte beim Stöbern beachten: es gibt zig Tablets von Chuwi, unter anderem mit den Bezeichnungen "VI" oder "PRO". Hier geht es um die (besseren) HI PLUS Modelle und entsprechendem Zubehör.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/mobile-computer-tablets-und-notebooks/2017/report-china-tablets-teil-1-200-euro-geheimtipp-tablet-mit-windows-10-und-android-539199954.html 3 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen