Linux - Contra Monopole 14.226 Themen, 97.034 Beiträge

Grub2-Reparaturanleitung für Multiboot-BS.

violetta7388 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Wie stelle ich den Bootloader "Grub2" bei Multiboot-Betriebssystemen (Linux + Linux oder Linux + Windows) wieder her? Eine Handlungsanleitung für Betroffene und Verzweifelte:

Hallo Forum,

I. Grundsätzliches:
I.1 Bootloader gibt es viele. "Grub2 (= Grand unified Bootloader)" ist der Aktuellste. "(E)Lilo, BLOB, EasyBCD, XOSL, SYSLINUX, NT-Loader, Bootmgr" sind weitere und nur stellvertretend erwähnt, wobei die letzten beiden Bootloader aus Windowszeiten vielen Usern bekannt sein dürften. Die richtige Lage des Bootloaders ist immer im MBR der ersten Festplatte (= /dev/sda). Beachtet unbedingt die Lage innerhalb der 128 GiB-Grenze, da ansonsten der Bootloader bei großen, modernen HDDs (= Festplatten) nicht gefunden wird und nicht startet. Separate Bootloader-Partitionen sind auch möglich, jedoch nicht Gegenstand des heutige threads.



I.2 Wenn es dann aus den vielerlei (un)bekannten Gründen passiert ist und das Betriebssystem nicht mehr startet, gerät der unbedarfte User in die nächste Falle. Der User muß sich von seiner liebgewonnenen grafischen Umgebung auf die textbasierenden Ebene einer "Konsole" begeben. Ein Graus für viele Anwender.

"Konsole, Terminal, Xterm, Systemverwaltungsmodus, Kommandozeileninterpreter, MS-Eingabeforderung", alles deutet auf textbasierende Ebenen hin und gemeint sind immer Texteingabekonsolen.

Die Konsolen sind wie folgt zu erreichen:

Opensuse_11.4 = Alt+F2+Eingabe: Konsole
oder Startgecko >> System >> Terminal usw.,

Ubuntu = Strg+Alt+T oder Menu >> Terminal usw.,

Debian = Strg+Alt+F1 und zurück mit Strg+Alt+F7.


II. Reparaturvoraussetzungen:
Um Grub2 zu reparieren wird folgendes benötigt:

Eine x-beliebige Live-CD. Knoppix wird bevorzugt, andere Live-CDs funktionieren aber auch und

eine Konsole.


III. Die eigentliche Grub2-Reparatur:

Wenn wir uns an die Spielregeln gehalten haben, liegt nun unser defekter Grub2-Bootloader im MBR (= Masterbootrecord) der ersten HDD (= C oder /dev/sda) und unsere Root-Partition des Linuxbetriebssystems auf einer weiteren Partition des gleichen Rechners.

Kenne ich meinen Rechner genau, sind beide Laufwerksnamen natürlich bekannt, vielleicht habe ich sie sogar zuvor notiert!
Wenn nicht, dann müssen diese im ersten Schritt wie folgt ermittelt werden.

III.1 Laufwerksnamen ermitteln:

Konsole aufrufen und die nachstehenden Befehle als root (su+PW oder sudo+PW) eingeben: sudo fdisk -l (kleines L für list = auflisten). Die /root-Partition wird gesucht und benötigt, aber nicht das durch ein Sternchen gekennzeichnete Boot-Laufwerk, daß in der Regel die Laufwerksbezeichnung /dev/sda5 für die erweiterte logische Partition trägt. Unsere /root-Partition hat also die Laufwerksbezeichnung /dev/sda6 oder höher. /dev/sda signalisiert die erste HDD.

III.2 chroot (change root):

Die Live-CD bleibt im Laufwerk und wir wechseln nun in unser installiertes Linuxbetriebssytem und reparieren den Grub2-Bootloader mit nachstehenden Befehlen. Beachtet unbedingt die Leerzeichen (jeweils eines) an der richtigen Stelle! Der Befehl wird sonst nicht angenommen und muß wiederholt werden. Der Gartenzaun (# = Nummernzeichen, Doppelkreuz) wird nicht mitgeschrieben, sondern dient zur Zeilentrennung:

100# sudo mount /dev/sda6 /mnt
200# sudo mount -o bind /dev /mnt/dev
300# sudo mount -o bind /sys /mnt/sys
400# sudo mount -t proc /proc /mnt/proc
500# sudo chroot /mnt
600# grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg
700# update-grub2
800# grub-install /dev/sda
900# exit
1000# sudo reboot


Appendix zu III.2:

100 bis 400:
Mit "mount" werden das installierte Linux-Betriebssystem nebst den lebenswichtigen Verzeichnissen: /dev, /sys und /proc ins Live-CD-System eingehängt.

500: /root-Ebene (= Wurzelverzeichnis) wird gewechselt. Wir befinden uns nun auf dem Live-CD-System.

600: Grub2-Konfiguration ändern.
700: Grub2-Konfiguration aktualisieren.
800: Neuinstallation des Grub2-Bootloaders auf der ersten HDD.
900: Verlassen von chroot und
1000: Reboot mit neuem Bootloader.


Alle Betriebssysteme sollten nun im Bootloader ordnungsgemäß eingetragen sein und durch Anwahl auch gestartet werden können.

(Völlig fix und) fertig und viel Spaß mit Linux.

MfG.
violetta






Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/linux-contra-monopole/2011/grub2-reparaturanleitung-fuer-multiboot-bs-538838035.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
cacare violetta7388

„Grub2-Reparaturanleitung für Multiboot-BS.“

Optionen

Hallo violetta7388

Eine sehr gute Anleitung, super Job.

cacare

bei Antwort benachrichtigen
unhold06 violetta7388

„Grub2-Reparaturanleitung für Multiboot-BS.“

Optionen

Hallo violetta,

Ein Neidvolles Prima für Deinen Artikel, doch was ist mit Supergrub? Einmal runtergeladen und auf CD gebrannt, fertig.
Ich denk mal damit sollte man sein System doch auch schnell und sicher wieder zum laufen bekommen. Anfängern wird damit einiges an Tippereien abgenommen, vorausgesetzt man ließt was da geschrieben steht, bevor man wie wild drauflos klickt.

Je mehr ein Mensch weiß, desto weniger ahnt er. Hermann Bahr
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 unhold06

„Hallo violetta, Ein Neidvolles Prima für Deinen Artikel, doch was ist mit ...“

Optionen

Hallo unhold06,

jeder hat nun die Möglichkeit diesen Artikel zu ergänzen und auch die jeweiligen Links einzustellen. "Supergrub" gehört zweifelsohne dazu. Ich möchte nur eine Basis legen und Usern eine zusammenhängende Information mit entsprechenden Querhinweisen anbieten.

MfG.
violetta

bei Antwort benachrichtigen
mi~we violetta7388

„Hallo unhold06, jeder hat nun die Möglichkeit diesen Artikel zu ergänzen ...“

Optionen

Auch von mir ein dickes Lob!
Solche Anleitungen müßte man hier auf nickles.de an irgendeiner zentralen Stelle (vielleicht ein neues Bord?) sammeln können, damit man sie bei Bedarf schnell wiederfindet. Ansonsten geht sowas irgendwann in der Masse der Threads unter und das wäre schade.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
unhold06 mi~we

„Auch von mir ein dickes Lob! Solche Anleitungen müßte man hier auf ...“

Optionen

Eine ganz hervorragende Idee.

Je mehr ein Mensch weiß, desto weniger ahnt er. Hermann Bahr
bei Antwort benachrichtigen
Acader mi~we

„Auch von mir ein dickes Lob! Solche Anleitungen müßte man hier auf ...“

Optionen
Solche Anleitungen müßte man hier auf nickles.de an irgendeiner zentralen Stelle (vielleicht ein neues Bord?) sammeln können

Ist nicht nötig, siehe unten.

Ansonsten geht sowas irgendwann in der Masse der Threads unter und das wäre schade.

Mit der Suchfunktion auf Nickles.de leicht zu finden.
Wichtige Themen sollte man sich auch abspeichern.

@violettem gut gemacht und weiter so,


MfG Acader


bei Antwort benachrichtigen
mi~we Acader

„Solche Anleitungen müßte man hier auf nickles.de an irgendeiner zentralen ...“

Optionen
Mit der Suchfunktion auf Nickles.de leicht zu finden.
Ja und Nein. Wenn man genau weiß, wonach man suchen muß, dann ja. Aber nicht jeder ist jeden Tag hier auf nickles.de und bekommt solche Postings mit.
Wenn ich z.B. in der Suche mal ganz naiv "grub reparieren" eingebe, so finde ich damit diesen Thread hier nicht.
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Acader mi~we

„Mit der Suchfunktion auf Nickles.de leicht zu finden. Ja und Nein. Wenn man ...“

Optionen
Wenn ich z.B. in der Suche mal ganz naiv "grub reparieren" eingebe, so finde ich damit diesen Thread hier nicht.

Das ist richtig, weil falscher Suchbegriff.

Richtig wäre eine Eingabe mit ---------> Grub2



MfG Acader


bei Antwort benachrichtigen
violetta7388

Nachtrag zu: „Grub2-Reparaturanleitung für Multiboot-BS.“

Optionen

Hallo Forum,

hier noch ein kleiner Nachtrag zum thread:

GRUB 2 kann nicht auf BTRFS-Partitionen installiert werden!!!
Stand: 08.2011. Also ext4 als Filesystem nehmen.
Weitere Details: http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Installation


Supergrub2-Informationen gibt es hier in deutscher Sprache:
http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Shell#Alternativer-Systemstart-mit-Hilfe-der-Super-GRUB2-Disk

Nachfolgend den mittlerweile sehr versteckten Download von Supergrub2 in der jeweils aktuellsten Version:
http://developer.berlios.de/project/showfiles.php?group_id=10921&release_id=17217

Danke unhold06 für den Tipp.

MfG.
violetta



bei Antwort benachrichtigen
schoppes violetta7388

„Hallo Forum, hier noch ein kleiner Nachtrag zum thread: GRUB 2 kann nicht ...“

Optionen

Hallo Vio,

danke für deine tolle Anleitung, werde ich bestimmt bei passender Gelegenheit wieder hervorkramen.

;-)
Erwin

bei Antwort benachrichtigen