Archiv DVD, CD, Brenner 21.674 Themen, 83.328 Beiträge

Welche Rohlinge eignen sich fuer Audio, abgespielt in Audio-CD-P

Torsten / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich will Audio-CDs brennen mit einem SCSI System.
Dawicontrol PCI mit Bios
IBM DCAS HD
Philips PCA 16 SC
Philips CDD 3600 Omniwriter 26
Software: Easy CD Pro 2.11 (020)
Welche Rohlinge soll ich nehmen, Gibt es Silberne,
die ich im CD-Wechsler im Auto oder in der Stereoanlage hoeren kann?
Soll ich generell on der HD brennen, Imagedatei, oder geht es bei
einem SCSI-CD auch on the fly?

Danke Torsten (Torsten )

Antwort:
Hi,
bei SCSI auf SCSI geht's easy on the fly, das is überhaupt kein Stress
mehr, die Silbernen Scheiben eigenen sich nicht so gut für Audio, die
Player erkennen die oft nicht. Aber das ist auch völlig wurscht, weil
eine 1 : 1 Kopie, die Du on-the-fly von einer Audio-CD erstellst so gut
wird wie ihr Original. Denn eine 0 bleibt eine 0 und eine 1 bleibt eine
1. Das ist so - feddich. Änderung oder Verlust eines Bits innerhalb
einer digitalen Information äußert sich in radikaler Klangänderung _
knakksen. Aber mehr rauschen oder was auch immer is nicht, das liegt
im System, Sampling bei 44.1 kHz ist was anderes als kopieren mit einem
Magnetband. Wir nehmen zum Brennen von Audio-CDs die billigsten Roh-
linge, die wir kriegen können. Seit über 100 CDs keine Ausfälle. Aber
Lesefehler von total zerkratzten Vorlagen.
Viel Erfolg,
Eric
(Eric )

Antwort:
Danke Eric, deine Tips sind Klasse!
Torsten
(Torsten )

Antwort:
Aeltere Audio CD-Player haben manchmal Probleme mit gruenen Rohlingen.
Leider sind diese aber auch die am verbreitesten. Spielst Du Deine
CD's immer im selben Player ab, und hat dieser keine Prob's mit
gruenen Rohlinngen ist das aber egal.
On-the-fly ist bei einer guten Quelle (d.h. keine Verschmutzungen oder
Kratzer) kein TECHNISCHES Problem. Allerding musst Du wissen dass
die Quelldaten MINDESTENS doppelt so schnell geliefert werden muessen,
wie der Brenner sie schreiben kann. Hast du einen 4-fach Brenner, muß
Dein CD-Laufwerk also 8-fach auslesen. Wie gesagt, technisch kein Problem,
jedoch nimmt nach meinen Erfahrungen die Qualitaet der Audiodateien
drastisch ab, wenn Du schneller als 4-fach ausliest.
Besonders merkst Du das bei leisen Passagen in Form von Knacksern
oder "verschwommenen" Klaengen. Naturlich spiele auch die Qualität
des CD-Auslesegeraetes eine Rolle. Ausprobieren ist angesagt.
Mein Tip: Imagedatei erstellen und Audio mit max. 4-fach auslesen.
ODER: on-the-fly: Brenner auf 1-fach stellen,
und Audio mit 4-fach auslesen lassen. Zeitlich
kommt das ungefaehr aufs gleiche.
Bitteschoen Peter
(Peter)

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/dvd-cd-brenner/1998/welche-rohlinge-eignen-sich-fuer-audio-abgespielt-in-audio-cd-p-1192.html 0 3 von 5
Eric Torsten

„Welche Rohlinge eignen sich fuer Audio, abgespielt in Audio-CD-P“

Optionen

Hi,
bei SCSI auf SCSI geht's easy on the fly, das is überhaupt kein Stress
mehr, die Silbernen Scheiben eigenen sich nicht so gut für Audio, die
Player erkennen die oft nicht. Aber das ist auch völlig wurscht, weil
eine 1 : 1 Kopie, die Du on-the-fly von einer Audio-CD erstellst so gut
wird wie ihr Original. Denn eine 0 bleibt eine 0 und eine 1 bleibt eine
1. Das ist so - feddich. Änderung oder Verlust eines Bits innerhalb
einer digitalen Information äußert sich in radikaler Klangänderung _
knakksen. Aber mehr rauschen oder was auch immer is nicht, das liegt
im System, Sampling bei 44.1 kHz ist was anderes als kopieren mit einem
Magnetband. Wir nehmen zum Brennen von Audio-CDs die billigsten Roh-
linge, die wir kriegen können. Seit über 100 CDs keine Ausfälle. Aber
Lesefehler von total zerkratzten Vorlagen.
Viel Erfolg,
Eric
(Eric )

Torsten Eric

„Welche Rohlinge eignen sich fuer Audio, abgespielt in Audio-CD-P“

Optionen

Danke Eric, deine Tips sind Klasse!
Torsten
(Torsten )

Peter Torsten

„Welche Rohlinge eignen sich fuer Audio, abgespielt in Audio-CD-P“

Optionen

Aeltere Audio CD-Player haben manchmal Probleme mit gruenen Rohlingen.
Leider sind diese aber auch die am verbreitesten. Spielst Du Deine
CD's immer im selben Player ab, und hat dieser keine Prob's mit
gruenen Rohlinngen ist das aber egal.
On-the-fly ist bei einer guten Quelle (d.h. keine Verschmutzungen oder
Kratzer) kein TECHNISCHES Problem. Allerding musst Du wissen dass
die Quelldaten MINDESTENS doppelt so schnell geliefert werden muessen,
wie der Brenner sie schreiben kann. Hast du einen 4-fach Brenner, muß
Dein CD-Laufwerk also 8-fach auslesen. Wie gesagt, technisch kein Problem,
jedoch nimmt nach meinen Erfahrungen die Qualitaet der Audiodateien
drastisch ab, wenn Du schneller als 4-fach ausliest.
Besonders merkst Du das bei leisen Passagen in Form von Knacksern
oder "verschwommenen" Klaengen. Naturlich spiele auch die Qualität
des CD-Auslesegeraetes eine Rolle. Ausprobieren ist angesagt.
Mein Tip: Imagedatei erstellen und Audio mit max. 4-fach auslesen.
ODER: on-the-fly: Brenner auf 1-fach stellen,
und Audio mit 4-fach auslesen lassen. Zeitlich
kommt das ungefaehr aufs gleiche.
Bitteschoen Peter
(Peter)