Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.141 Themen, 104.298 Beiträge

2 fragen (Wichtig !!)

Matthias / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

1. da ich einen neuen PC (Dez.97) habe (PII,..) möchte ich natürlich (da es mich cd 250MB kostet) das neue FAT32 benutzen.
Mit fdisk kann muß man allerdings die Platte(n) formatieren und da mein windows seit 5 Monaten stabil läuft habe ich gar keinen Bedarf.
ich habe gelesen, es gibt 8teure) programme, die das auch ohne formatieren schaffen... gibt es auch kostenlose ????
2. Ich möchte auf UDMA33 umstellen, man braucht aber (ich schrieb das schonmal) einen Treiber 8wird im update erwähnt), jedoch wo bekommt man den, wofür ist der und ist der festplattenspezifisch ?
Danke ! (Matthias)

Antwort:
Hallo Matthias
FAT32 würde ich mir überlegen,es ist nicht kompatibel zu FAT16,und mit
DOS-spielchen hast Du auch Probleme.
Wenn Du es doch möchtest,kauf Dir eines von den teuren Programmen,es
lohnt sich.
Für UDMA/33 brauchst Du den Busmastertreiber.Zu bekommen auf der Homepage vom Mainbordherstelller oder Chipsatz (Intel,Via,Sis,)
Gruss dietmar
(Dietmar)

Antwort:
Hi,
gönne Dir eines von den teureren Programmen. Das hat eine Menge Vorteile:
Du kannst auf Deiner Festplatte mehrere Partionen anlegen, und diese ohne weiteres verschieben, ohne Datenverlust!
Bei Partion it! von Quarterdeck (Partion Magic kenne ich nicht, soll aber auch gut sein), kannst du zusätzlich ohne Probleme die verschieden Partionen mit Fat16 oder Fat32 fahren.
FAT 32 ist langsamer, aber nicht so Speicherhungrig!
Also: erste Partion mit Fat 16 einrichten und WIN und alle häufig benutzen Programme draufspielen, dann den Rest mit FAT 32 einrichten, einfach als Speicher nutzen, ohne großen Datenverlust.
So habe ich eine Fat 16 Partion mit allen wichtigen Programmen und Betriebssystem und 4 FAT32 Partionen, wo sich hauptsächlich irgendwelchener Müll und Downloads und diverser anderer Schrott
rumlümmelt...:)
Du kannst schließlich auch eine erste Partion einrichten, die Dir nur als fester virtueller Speicher dient, z.B: c:64Mb (FAT16) d:500 MB(FAT16) mit WIN,etc. und d:aller Rest (FAT 32)
Ciao Falko
(Falko)

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/datentraeger/1998/2-fragen-wichtig-4763.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Dietmar Matthias

„2 fragen (Wichtig !!)“

Optionen

Hallo Matthias
FAT32 würde ich mir überlegen,es ist nicht kompatibel zu FAT16,und mit
DOS-spielchen hast Du auch Probleme.
Wenn Du es doch möchtest,kauf Dir eines von den teuren Programmen,es
lohnt sich.
Für UDMA/33 brauchst Du den Busmastertreiber.Zu bekommen auf der Homepage vom Mainbordherstelller oder Chipsatz (Intel,Via,Sis,)
Gruss dietmar
(Dietmar)

bei Antwort benachrichtigen
FALKO Matthias

„2 fragen (Wichtig !!)“

Optionen

Hi,
gönne Dir eines von den teureren Programmen. Das hat eine Menge Vorteile:
Du kannst auf Deiner Festplatte mehrere Partionen anlegen, und diese ohne weiteres verschieben, ohne Datenverlust!
Bei Partion it! von Quarterdeck (Partion Magic kenne ich nicht, soll aber auch gut sein), kannst du zusätzlich ohne Probleme die verschieden Partionen mit Fat16 oder Fat32 fahren.
FAT 32 ist langsamer, aber nicht so Speicherhungrig!
Also: erste Partion mit Fat 16 einrichten und WIN und alle häufig benutzen Programme draufspielen, dann den Rest mit FAT 32 einrichten, einfach als Speicher nutzen, ohne großen Datenverlust.
So habe ich eine Fat 16 Partion mit allen wichtigen Programmen und Betriebssystem und 4 FAT32 Partionen, wo sich hauptsächlich irgendwelchener Müll und Downloads und diverser anderer Schrott
rumlümmelt...:)
Du kannst schließlich auch eine erste Partion einrichten, die Dir nur als fester virtueller Speicher dient, z.B: c:64Mb (FAT16) d:500 MB(FAT16) mit WIN,etc. und d:aller Rest (FAT 32)
Ciao Falko
(Falko)

bei Antwort benachrichtigen