Allgemeines 21.607 Themen, 141.588 Beiträge

Programmiertes löschen

Hannes / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Servus aus Wien an alle Computerexperten
Betriebssystem WIN 95.
Wie schützt man eine beliebige Diskette, einzelne Datei oder ganze Ordner zuverlässig vor Fremdzugriffen.
Ich habe STEGANOS am Computer, möchte aber eine andere zusätzliche Sicherung.
Meine Vorstellung:
Ein Unbefugter versucht eine Diskette zu öffnen.
Eine Zeile erscheint am Bildschirm: „Wollen Sie diese Datei wirklich öffnen ?“ ja, übergehen, nein.
Klickt nun jemand ja an, sollte sich die Diskette, Datei oder der Ordner irreversibel (!) löschen.
Klickt man nein, sollte eine Paßwortabfrage erscheinen.
Bei richtiger Eingabe sollte der Inhalt lesbar werden, bei falschem Paßwort soll gelöscht werden.
Ich ersuche, daß mir jemand eine solche , ich glaube das heißt Batchprogramm, Lösung hier mitteilen kann.
Da ich nur Computerbenutzer, jedoch kein Programmierer bin, ersuche ich die Experten dies so zu erklären, daß auch ein spätberufener Anwender damit zurechtkommt.
Ich bin kein Geheimagent sondern nur jemand der seine Daten vor dem Zugriff Unbefugter absolut schützen will.
Danke für einfache Lösungen Hannes
(Hannes)

Antwort:
Hallo Hannes,
So wie sich das ganze liest, scheinst du ein paar geheime Akten vom BND zu besitzen ;-) .
Nein, mal Spaß beiseite. Was du dir da vorstellst ist nahezu ein Ding der Unmöglichkeit,
zumindest mit einer Batch-Datei. Ich versuche das ganze mal zu erläutern:
Eine Batch-Datei ist ein Programm das mit jedem Textprogramm geschrieben werden kann und
nacher unter Dos läuft. Es wäre möglich diese Abfrage zu schreiben, doch damit sie
funktioniert muß dann das Programm auch gestartet werden. Und da sich dein Dokument
als zweite Datei dann auf der Diskette befindet, kann man die Datei auch direkt öffnen.
Was du meiner Meinung nach brauchst ist ein Verschlüsselungsprogramm. Dies ist ein Programm,
welches eine beliebige Datei mit einem Passwort verschlüsselt. Als bekanntestes Programm
kann man hier wohl PGP (Pretty Good Privacy) nennen, welches auch im Internet Verwendung
findet. Allerdings arbeitet das Programm mit zwei Schlüsslen. Einer zum Verschlüsseln und
ein anderer zum Entschlüsseln. Was da glaube ich brauchst ist aber ein Programm was nur
mit einem Schlüssel arbeitet. Zu diesem Thema kann ich dir leider nicht weiterhelfen, doch
solltest du Interesse an PGP haben, dann schau mal auf der Seite
http://www.zerberus.de/~christopher/pgp/inhalt.html nach, dort findest eine ausführliche
Erklärung wie PGP funktioniert und was kann und nicht kann. Wenn du interesse am Programm
selber hast, dann schau mal bei http://www.pgpi.com/ vorbei. Das ist die offizielle
internationale PGP-Seite wo du die aktuelle Version als Freeware bekommen kannst.
Gruß Olli
(Olli )

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/allgemeines/1998/programmiertes-loeschen-747.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Olli Hannes

„Programmiertes löschen“

Optionen

Hallo Hannes,
So wie sich das ganze liest, scheinst du ein paar geheime Akten vom BND zu besitzen ;-) .
Nein, mal Spaß beiseite. Was du dir da vorstellst ist nahezu ein Ding der Unmöglichkeit,
zumindest mit einer Batch-Datei. Ich versuche das ganze mal zu erläutern:
Eine Batch-Datei ist ein Programm das mit jedem Textprogramm geschrieben werden kann und
nacher unter Dos läuft. Es wäre möglich diese Abfrage zu schreiben, doch damit sie
funktioniert muß dann das Programm auch gestartet werden. Und da sich dein Dokument
als zweite Datei dann auf der Diskette befindet, kann man die Datei auch direkt öffnen.
Was du meiner Meinung nach brauchst ist ein Verschlüsselungsprogramm. Dies ist ein Programm,
welches eine beliebige Datei mit einem Passwort verschlüsselt. Als bekanntestes Programm
kann man hier wohl PGP (Pretty Good Privacy) nennen, welches auch im Internet Verwendung
findet. Allerdings arbeitet das Programm mit zwei Schlüsslen. Einer zum Verschlüsseln und
ein anderer zum Entschlüsseln. Was da glaube ich brauchst ist aber ein Programm was nur
mit einem Schlüssel arbeitet. Zu diesem Thema kann ich dir leider nicht weiterhelfen, doch
solltest du Interesse an PGP haben, dann schau mal auf der Seite
http://www.zerberus.de/~christopher/pgp/inhalt.html nach, dort findest eine ausführliche
Erklärung wie PGP funktioniert und was kann und nicht kann. Wenn du interesse am Programm
selber hast, dann schau mal bei http://www.pgpi.com/ vorbei. Das ist die offizielle
internationale PGP-Seite wo du die aktuelle Version als Freeware bekommen kannst.
Gruß Olli
(Olli )

bei Antwort benachrichtigen