Allgemeines 21.609 Themen, 141.617 Beiträge

Probleme mit Festplattenzugriff beim Scannen mit ScanDisk

Marc Ribet / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!
Ich habe Probleme mit dem Scannen meiner Festplatte. Sobald ich versuche unter Win95 "ScanDisk" laufen zu lassen, kommt stets die Fehlermeldung:
Dieses Laufwerk kann nicht geprueft werden, da es nicht richtig formatiert oder durch ein anderes Datentraegerprogramm blockiert ist. Formatieren
Sie den Datentraeger, oder warten Sie, bis das Programm beendet ist. Starten Sie dann ScanDisk erneut."
Im Dos-Modus laeuft es dagegen problemlos. Eine Neuinstallation von Win95 ueber die bestehende brachte nichts.
Was muss ich tun, um meine Daten nicht zu verlieren bzw. ohne komplett alle Programme neu installieren zu muessen?
Wie kann ich feststellen, welche Programme noch auf die Festplatte zugreifen?
Wer kann mir helfen?
Gruss von Marc (Marc Ribet)

Antwort:
IDE- oder SCSI-Platte?
Hast Du einen Virusscan durchgeführt?
(Michael Nickles)

Antwort:
Hallo Herr Nickles,
danke, daß Du Dich noch gemeldet hast.
Ich habe eine IDE-Platte. Ein Virenscann zeigte keinerlei Viren an. Statt dessen habe ich das Problem gelöst. Die Ursache lag in der Verwendung bzw. Installation des MS-InternetExplorers 4.0. Wie mir ein Bekannter sagte, daß mit dem Explorer auch ein verstecktes Systemabdate durchgeführt wurde klingelte es bei mir. Mein System basiert noch auf einem 486er 120MHz. Dieses kam mit dem Systemabdate nicht klar. Deshalb habe ich, ohne lange nach den Systemeinträgen zu suchen, die Festplatte neu formatiert und mein Windows 95a wieder aufgespielt. Danach gab es keine Probleme mehr. Das "Darüberspielen" von Win95 hatte also die entsprechenden Systemeinträge nicht mehr korrigiert. Stimmst Du mir da zu?
Übrigens habe ich von der MS-Hotline erfahren, daß es nicht möglich ist den MS-InternetExplorer 4.0 als Browser für den T-Online-Decoder einzubauen. Das war nämlich mein ursprüngliches Ziel und der Auslöser allen Übels. Meine Finger lasse ich, zumindest solange ich noch den 486er habe, vom MS-IE 4.0 weg!
(Marc Ribet)

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/allgemeines/1997/probleme-mit-festplattenzugriff-beim-scannen-mit-scandisk-399.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Marc Ribet

„Probleme mit Festplattenzugriff beim Scannen mit ScanDisk“

Optionen

IDE- oder SCSI-Platte?
Hast Du einen Virusscan durchgeführt?
(Michael Nickles)

bei Antwort benachrichtigen
Marc Ribet Michael Nickles

„Probleme mit Festplattenzugriff beim Scannen mit ScanDisk“

Optionen

Hallo Herr Nickles,
danke, daß Du Dich noch gemeldet hast.
Ich habe eine IDE-Platte. Ein Virenscann zeigte keinerlei Viren an. Statt dessen habe ich das Problem gelöst. Die Ursache lag in der Verwendung bzw. Installation des MS-InternetExplorers 4.0. Wie mir ein Bekannter sagte, daß mit dem Explorer auch ein verstecktes Systemabdate durchgeführt wurde klingelte es bei mir. Mein System basiert noch auf einem 486er 120MHz. Dieses kam mit dem Systemabdate nicht klar. Deshalb habe ich, ohne lange nach den Systemeinträgen zu suchen, die Festplatte neu formatiert und mein Windows 95a wieder aufgespielt. Danach gab es keine Probleme mehr. Das "Darüberspielen" von Win95 hatte also die entsprechenden Systemeinträge nicht mehr korrigiert. Stimmst Du mir da zu?
Übrigens habe ich von der MS-Hotline erfahren, daß es nicht möglich ist den MS-InternetExplorer 4.0 als Browser für den T-Online-Decoder einzubauen. Das war nämlich mein ursprüngliches Ziel und der Auslöser allen Übels. Meine Finger lasse ich, zumindest solange ich noch den 486er habe, vom MS-IE 4.0 weg!
(Marc Ribet)

bei Antwort benachrichtigen