Windows 10 916 Themen, 10.485 Beiträge

News: Windows 10

Verlängerung des kostenlosen Upgrades auf Windows 10?

ullibaer / 39 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi Leute,

Eigentlich ist ja am 29.07.2016 Schluss mit dem kostenlosen Upgrade.

Doch wie ich nun hier gelesen habe, soll es eventuell eine Verlängerung bis 17.07.2017 geben !

http://www.win-10-forum.de/artikel-news/719-windows-10-geht-kostenlose-upgrade-angebot-verlaengerung.html

Gruß Ulli

Hinweis: Vielen Dank an ullibaer für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/verlaengerung-des-kostenlosen-upgrades-auf-windows-10-10838.html 1 5 von 5
bei Antwort benachrichtigen
mi~we ullibaer

„Verlängerung des kostenlosen Upgrades auf Windows 10?“

Optionen
soll es eventuell eine Verlängerung

Selbst wenn, was bringt's? Wer bis jetzt das kostenlose Upgrade ausgeschlagen hat, dem wird auch so eine Verlängerung egal sein.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz mi~we

„Selbst wenn, was bringt s? Wer bis jetzt das kostenlose Upgrade ausgeschlagen hat, dem wird auch so eine Verlängerung ...“

Optionen

MS rafft es einfach nicht (oder will es nicht einsehen), dass die meisten User kein Win10 auf dem Rechner haben wollen - sogar geschenkt nicht! Selbst was früher undenkbar war, trifft heute vermehrt zu: Viele User sind dermaßen von der agressiven MS-Politik genervt, dass sie zu Linux wechseln.

War es vor einiger Zeit noch fast ein Verbrechen, wenn man auf einem Windows-Brett nur das Wort "Linux" verwendet hat und man gleich des "Missionierens" beschuldigt wurde, so ist es heute umso erstaunlicher, dass selbst sogenannte "eingefleischte" Windows-User mittlerweile über einen Wechsel zu dem früher so "abscheulichen Frickelsystem" Linux nachdenken.

Tja, da kann man mal sehen, wie sich die Zeiten ändern.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 King-Heinz

„MS rafft es einfach nicht oder will es nicht einsehen , dass die meisten User kein Win10 auf dem Rechner haben wollen - ...“

Optionen

https://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0

https://en.wikipedia.org/wiki/Usage_share_of_operating_systems#Desktop_and_laptop_computers

Die Zahlen sagen schon was janz anderes, besonders wenn man berücksichtigt das W10 Kisten erst seit rund 4 Monaten und eher sogar kürzer richtig im Markt sind und der Hardware Markt relativ mies ist...

https://en.wikipedia.org/wiki/Market_share_of_personal_computer_vendors#1996-2015

http://www.w3schools.com/browsers/browsers_os.asp

W7 hatte Anfang 2010 definitiv keinen höheren Marktanteil und das trotz Vista und nem viel höherem Hardware Verkauf!

Linux läuft definitiv unter ferner liefen und daran ändert W10 und auch die MS-Politik absolut nix!

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Alpha13

„https://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid 10 qpcustomd 0 ...“

Optionen
Marktanteil

Wenn ich dieses Wort in Zusammenhang mit Linux lese, dann muss ich immer grinsen!

Dir ist aber doch sicher klar, dass für Linux der Marktanteil vollkommen uninteressant ist. Und ansonsten kann ich zu deinem Kommentar nur sagen: Deine Meinung gegen meine Meinung. Aber wen interessieren schon Meinungen? In diesem Sinne: Warten wir einfach mal die weitere Entwicklung ab. Vielleicht gibt es ja in ein paar Jahren ein ganz anderes System, irgendwas aus China oder so - und Windows ist dann irgendwo in der Versenkung verschwunden.... Zunge raus

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne King-Heinz

„Wenn ich dieses Wort in Zusammenhang mit Linux lese, dann muss ich immer grinsen! Dir ist aber doch sicher klar, dass für ...“

Optionen
dass für Linux der Marktanteil vollkommen uninteressant ist.

Kann schon sein, dass das für die Linux-Macher gilt. Im Zusammenhang mit der Behauptung

Viele User sind dermaßen von der agressiven MS-Politik genervt, dass sie zu Linux wechseln.

halte ich das aber für durchaus interessant. Die vorliegenden Daten stützen diese These jedenfalls nicht.

Und jemand, der nur "über einen Wechsel nachdenkt", darf noch nicht als Linux-Nutzer gezählt werden. Manche von denen werden in 20 Jahren noch nicht über diesen Status ("darüber nachdenken") hinausgekommen sein.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen45 Max Payne

„Kann schon sein, dass das für die Linux-Macher gilt. Im Zusammenhang mit der Behauptung halte ich das aber für durchaus ...“

Optionen

Und man muss auch heute nicht gleich zu Linux wechseln, nur weil man W10 nicht mag.

Wir haben 2016 und W7 überlebt noch manchen Rechner.Cool

viele Grüße von hatterchen45... "Ein Optimist ist eine Person, der nicht alle Informationen zu Verfügung stehen... (John B. Priestley (1894-1984), engl. Schriftsteller")
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne hatterchen45

„Und man muss auch heute nicht gleich zu Linux wechseln, nur weil man W10 nicht mag. Wir haben 2016 und W7 überlebt noch ...“

Optionen

Wenn man aber Linux für das bessere System hält, warum wechselt man dann nicht sofort?

Das erinnert mich immer an die Leute, die sich jedes Silvester von neuem vornehmen, im kommenden Jahr mit dem Rauchen aufzuhören.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen45 Max Payne

„Wenn man aber Linux für das bessere System hält, warum wechselt man dann nicht sofort? Das erinnert mich immer an die ...“

Optionen
Wenn man aber Linux für das bessere System hält,

Dann stellt sich die Frage doch gar nicht, oder?

Wer interessiert sich für Windows, wenn er Linux für das bessere System hält?

warum wechselt man dann nicht sofort?

Weil es für viele nicht 1:1 aufgeht.

viele Grüße von hatterchen45... "Ein Optimist ist eine Person, der nicht alle Informationen zu Verfügung stehen... (John B. Priestley (1894-1984), engl. Schriftsteller")
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 King-Heinz

„Wenn ich dieses Wort in Zusammenhang mit Linux lese, dann muss ich immer grinsen! Dir ist aber doch sicher klar, dass für ...“

Optionen

"Dir ist aber doch sicher klar, dass für Linux der Marktanteil vollkommen uninteressant ist."

In Taka Tuka Land vielleicht und auch nur vielleicht!

"Eine weitere Finanzierungsquelle sind laut Richard Stallman jedoch auch die seit der Fassung 12.10 eingebauten Spyware-Funktionen, die für den Onlinehändler Amazon Nutzerdaten anonymisiert verschicken"

"Die meisten der ungefähr 40 hauptberuflichen Ubuntu-Entwickler kommen aus den Debian- und Gnome-Online-Communitys[5] und werden vom Unternehmen Canonical Limited mit Sitz auf der Isle of Man bezahlt. Dieses Unternehmen gehört Mark Shuttleworth, der das Projekt weitgehend sponsert. Das Unternehmen soll sich langfristig über kommerziellen Kundendienst für Ubuntu selbst finanzieren"

https://de.wikipedia.org/wiki/Ubuntu#Finanzierung

Du lebst in Taka Tuka Land und nicht in der Realität!

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Alpha13

„Dir ist aber doch sicher klar, dass für Linux der Marktanteil vollkommen uninteressant ist. In Taka Tuka Land vielleicht ...“

Optionen
Taka Tuka Land

Du solltest mal die Lektüre wechseln. Immer nur Pippi Langstrumpf - und das in deinem Alter - sollte doch allmählich langweilig werden. Ich würde dir da "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" empfehlen, damit kommst du sicher in deinem Alter schon zurecht. Da würdest du dann auch mal ein anderes Land kennen lernen, nämlich Lummerland. Dort gibt es sogar Leute wie dich, die nennt man "Scheinriesen"! Die imponieren nur aus der Ferne mit ihrer Größe, kommen sie aber näher, dann sind sie ganz klein. Auf das geistige Niveau übertragen passt das ganz gut zu dir!

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 King-Heinz

„Du solltest mal die Lektüre wechseln. Immer nur Pippi Langstrumpf - und das in deinem Alter - sollte doch allmählich ...“

Optionen

Von sich auf andere schließen geht oft in die Hose und du bist da ein Paradebeispiel.

Und nicht auf den Müll eingehen, den man geschieben hat und den Ich wiederlegt habe sagt den Rest...

Und Ubuntu ist natürlich nicht die mit großen Abstand meist verbreiteste Linux Distri und die sehr guten Ubuntu Hilfeseiten und etliches andere sind natürlich auch kostenlos vom Himmel gefallen...

Lesen und verstehen ist bei dir ein Satz mit x.

EOD

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Alpha13

„Von sich auf andere schließen geht oft in die Hose und du bist da ein Paradebeispiel. Und nicht auf den Müll eingehen, ...“

Optionen

Ubuntu ist nicht Linux, das solltest du zahnloser Tiger aber schon wissen. Ubuntu ist lediglich eine Linux-Distribution. Ist ein himmelweiter Unterschied, ob man von Linux oder einer Linux-Distribution spricht!

Übrigens: Dein EOD kannst du dir sparen. Wenn ich dir nichts mehr zu sagen habe, dann höre ich von selber auf mit dir zu diskutieren. Und dieser Zeitpunkt ist jetzt für mich gekommen.....

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal King-Heinz

„Ubuntu ist nicht Linux, das solltest du zahnloser Tiger aber schon wissen. Ubuntu ist lediglich eine Linux-Distribution. ...“

Optionen

@ King-Heinz: Ist dir bewusst, dass du ständig am pöpeln und beleidigen bist?

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio Hewal

„@ King-Heinz: Ist dir bewusst, dass du ständig am pöpeln und beleidigen bist?“

Optionen

Ja und ist es nicht bewundernswert, wie selbstlos er es tut, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Trotz Allem ist er völlig natürlich geblieben, all die Jahre...

Jürgen

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“ (Mark T.) Qui parcit virgam,odit filium
bei Antwort benachrichtigen
Hewal De_prodigo_Filio

„Ja und ist es nicht bewundernswert, wie selbstlos er es tut, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Trotz Allem ist er ...“

Optionen

Ja, aber ich finde, man kann schon ein bisschen darauf achten, welchen Ton man anschlägt, auch wenn jemand etwas sagt, was einem nicht schmeckt. 

Dieses Verhalten ist eher Niveau 16 Jähriger, und das meine ich jetzt nicht beleidigend.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio Hewal

„Ja, aber ich finde, man kann schon ein bisschen darauf achten, welchen Ton man anschlägt, auch wenn jemand etwas sagt, was ...“

Optionen

Nun, dann möchte ich dir meine Antwort mal anders erklären: Entweder man schlägt etwas, was einem anstößig erscheint, zum löschen vor oder man ignoriert es. Durch Aufregung oder einen Hinweis macht man den Text nicht schöner oder beseitigt ihn dadurch.

So weit verständlich...Ich finde ja auch, man kann auch ohne den Zank und Streit auskommen und sich sachlich und ruhig mit seinen Diskutanten unterhalten oder die Diskussion abbrechen.

Jürgen

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“ (Mark T.) Qui parcit virgam,odit filium
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Hewal

„@ King-Heinz: Ist dir bewusst, dass du ständig am pöpeln und beleidigen bist?“

Optionen
am pöpeln

Meinst du vielleicht pöbeln? Pöpeln kenne ich nicht, höchstens popeln - aber das ist sicher nicht das, was du meinst....

Übrigens: Schau dir mal genau an, wen und was ich da kritisiere. Alpha13 ist auch nicht gerade ein Vorbild bzw. ein Kind von Traurigkeit, was seine Ausdrucksweise angeht. Von daher habe ich mir das Recht genommen, ihm entsprechend zu antworten.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal King-Heinz

„Meinst du vielleicht pöbeln? Pöpeln kenne ich nicht, höchstens popeln - aber das ist sicher nicht das, was du ...“

Optionen

Danke für die Korrektur meines Rechtschreibfehlers...Cool

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Hewal

„Danke für die Korrektur meines Rechtschreibfehlers...“

Optionen

Bitte sehr, gern geschehen.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alpha13

„Dir ist aber doch sicher klar, dass für Linux der Marktanteil vollkommen uninteressant ist. In Taka Tuka Land vielleicht ...“

Optionen
>>> "Dir ist aber doch sicher klar, dass für Linux der Marktanteil vollkommen uninteressant ist."
In Taka Tuka Land vielleicht und auch nur vielleicht!

Linux ist kein kommerzielles Unternehmen – Linux ist nur ein Systemkernel!

Deine Argumentation bezieht sich ausschließlich auf Ubuntu, nicht auf Linux im Allgemeinen. Wer die Amazon-Suchfunktion – die inzwischen von Opt-Out auf Opt-In geändert wurde – nicht mag, schaltet sie eben nicht ein oder nimmt gleich eine andere Linux-Distribution.

http://www.zeit.de/digital/internet/2014-10/zehn-jahre-ubuntu/seite-3 – letzter Absatz vor der Überschrift "Die mobile Zukunft":

"Die Produktmanagerin Sally Radwan bestätigt, dass die Onlinesuche zwar noch nicht in Ubuntu 14.10 zum Opt-in wird, aber in der Version 15.04 im kommenden Jahr. Ubuntu korrigiert also einen Fehler, auch wenn es eine Weile gedauert hat."

Dass man ein Produkt zunächst kostenlos verteilt und später an einem "kommerziellen Kundendienst" Geld verdient, halte ich für ein faires, tragbares Geschäftsmodell. Du brauchst den Kundendienst ja nicht zu nutzen, die Community hilft sich gegenseitig, so wie bei Windows und Mac OS X auch.

CU
Olaf

"Denn man schön' Tach noch!" – "Jou... frohes Schaffen wär auch 'ne Beleidigung." (Zwei Arbeitskollegen, neulich in der Kantine)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf19

„Linux ist kein kommerzielles Unternehmen Linux ist nur ein Systemkernel! Deine Argumentation bezieht sich ausschließlich ...“

Optionen

Bei nem "kommerziellen Kundendienst" (den es auch natürlich von anderen für Linux gibt) ist der Marktanteil nicht absolut relevant?

Außerdem spricht man da definitiv allgemein von Marktanteil.

Zudem ist der Marktanteil von Linux nachweisbar durch W10 und auch die MS-Politik nicht gestiegen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alpha13

„Bei nem kommerziellen Kundendienst den es auch natürlich von anderen für Linux gibt ist der Marktanteil nicht absolut ...“

Optionen
Bei nem "kommerziellen Kundendienst" (den es auch natürlich von anderen für Linux gibt) ist der Marktanteil nicht absolut relevant?

Nur für die, die meinen, mit Linux Geld verdienen zu müssen.

Aber nicht für Linux.

CU
Olaf

"Denn man schön' Tach noch!" – "Jou... frohes Schaffen wär auch 'ne Beleidigung." (Zwei Arbeitskollegen, neulich in der Kantine)
bei Antwort benachrichtigen
RW1 ullibaer

„Verlängerung des kostenlosen Upgrades auf Windows 10?“

Optionen

So etwas war doch vorherzusehen.

Und ich finde das auch vollkommen o.k. Ich hab noch 6 unbenutzte W7 Pro Lizenzen im Schrank und hätte somit noch vile Zeit die Dinger gewinnbringend als "W10" Lizenz an den Mann (oder Frau) zu bringen.

Mir ist auch nicht ganz klar was die Windows 7 (und höher) Nutzer gegen W10 haben. Nach Hause telefoniert haben alle Windowse und eine Zwangsregistrierung kann man genau so umgehen wie früher. Das Ganze System läuft bei mir auf ner Uraltkiste (Lenovo X60s mit 1,5GB) hervorragend.

Und wer sich unbedingt Linux antun will, der kann das doch auch ohne "Windows" Grund. Die aktuellen Distris laufen recht ordentlich auch auf ähnlich betakter Hardware. Im Unterschied zu Windows hat Linux schon eher das Problem mit sehr aktueller Hardware.

Meiner Meinung hat ein Windows 7 Nutzer zur Zeit (und auch ggf. bis 2017) die tolle Auswahl zwischen sehr guten und z.Z. noch "kostenlosen" Betreibssystemen (W10 oder Linux) die er seinen Zwecken entsprechend aussuchen kann.

Persönlich glaube ich jedoch dass über 50% aller Nutzer mit einem Windows XP Leistungsniveau auch haute noch ausreichend bedient wären. Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 RW1

„So etwas war doch vorherzusehen. Und ich finde das auch vollkommen o.k. Ich hab noch 6 unbenutzte W7 Pro Lizenzen im ...“

Optionen
Mir ist auch nicht ganz klar was die Windows 7 (und höher) Nutzer gegen W10 haben.

Aha, na da will ich Dir doch mal was aufzählen.

Da wäre das Automatische Update. Das stört mich gewaltig. Und man hat keine Möglichkeit das umzustellen.

Als Nächstes sind das die Gerätetreiber. Man kann anstellen was man will es wird einfach weiter geladen über Update. Das geht mir so auf den senkel.

Die ganze Appstruktur ist mir auch nicht geheure . Damit könnte ich mich noch abfinden. Aber wegen der zwei vorher aufgeführert Gründe lehne ich Win10 ab. Das gibt es nicht mehr bei mir.

Dafür habe ich weiter die Linux Umstellung umgesetzt.

Aber auf Windows kann ich noch nicht ganz verzichten.

Es bestehen da noch 2 Auschlusspunkte wo noch ich keinen Ersatz habe. Ich sehe aber schon Licht im Tunnel wo sich diese Ausschlusspunkte einfach auflösen. Hoffentlich.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 apollo4

„Aha, na da will ich Dir doch mal was aufzählen. Da wäre das Automatische Update. Das stört mich gewaltig. Und man hat ...“

Optionen

Den einen Punkt kann ich entkräften: Die automatischen Updates der Gerätetreiber lassen sich in den Einstellungen ganz komfortabel abschalten, ohne Tricks oder so. Schließlich braucht man nicht zwingend neue Treiber, wenn das Gerät fehlerfrei funktioniert. Und die normalen automatischen Updates sind durchaus erwünscht, eine neuere Version von Windows wird Dir ja nicht (mehr) untergejubelt. Außerdem holt Win10 die Updates zwar automatisch, den genauen Zeitpunkt der Installation kannst Du jedoch beeinflussen, Dein Workflow wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Welches sind die 2 Ausschlußpunkte?

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 giana0212

„Den einen Punkt kann ich entkräften: Die automatischen Updates der Gerätetreiber lassen sich in den Einstellungen ganz ...“

Optionen
Die automatischen Updates der Gerätetreiber lassen sich in den Einstellungen ganz komfortabel abschalten, ohne Tricks oder so.

Ja, wenn diese denn Funktionieren. Hat bei mir nicht das gewünschte Ergebnis gebracht.

Hat sich erübrig. Win 10 will ich nicht.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 apollo4

„Ja, wenn diese denn Funktionieren. Hat bei mir nicht das gewünschte Ergebnis gebracht. Hat sich erübrig. Win 10 will ich ...“

Optionen

Das ist Quatsch. Habe ich schon bestimmt 30x eingestellt, hat jedes Mal funktioniert.

Die 2 Programme?

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 giana0212

„Das ist Quatsch. Habe ich schon bestimmt 30x eingestellt, hat jedes Mal funktioniert. Die 2 Programme?“

Optionen

Wenn das Quatsch wäre dann gibt doch mal an was Du gemacht hast. Der Tipp ist für mich zu spät. Ich habe mich entschieden.

Und wegen der 2 Punkte habe ich hier schon veröffentlich. Musst nur lesen. Nur in diesen T steht es nicht.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 apollo4

„Wenn das Quatsch wäre dann gibt doch mal an was Du gemacht hast. Der Tipp ist für mich zu spät. Ich habe mich ...“

Optionen

Nun gut, warum es in diesem Thread nicht geht, weiß ich nicht, soll ich alles durchlesen, das Du je geschrieben hast?

Rechte Maustaste auf Start, Systemsteuerung. In der Systemsteuerung auf System. Alternativ Win-Pause. Links oben "Erweiterte Systemeinstellungen". Reiter "Hardware" auswählen, dann "Geräteinstallationseinstellungen", auf "Nein" umstellen und Änderungen übernehmen. Also ganz einfach.

Vielleicht ist die Entscheidung ja falsch, wenn Du für die Entscheidung nicht die nötigen Informationen hattest?

BTW: Ich habe mich schon vor über 2 Jahren entschieden, seitdem tuts ein Linux. Ich habe mich aber nicht wegen Win10 entschieden, sondern aus der Überzeugung heraus, daß sich Rechner doch auch weniger umständlich bedienen lassen müssen. Auch vorher hatte ich Linux immer mal getestet, es war aber noch nicht so weit. Ich kehr nie wieder um, mag Win10 jedoch sehr, es ist schnell, es ist gut zu bedienen, abgesehen von der Datenschutzdebatte ist das das beste Windows bis jetzt, schneller und sicherer als die Vorgänger.

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 giana0212

„Nun gut, warum es in diesem Thread nicht geht, weiß ich nicht, soll ich alles durchlesen, das Du je geschrieben hast? ...“

Optionen

Hä, was lese ich da? Genauso hab ich das eingestellt.

Es wurde aber Grafikkartentreiber geladen. Das war dann der Punkt wo ich mich entschieden habe . Kein Win 10 mehr.

Und lasse jetzt wegen den 2 offen Punkten Dafür habe ich schon ansätze zur Lösung. Bin aber noch unsicher ob das so geht.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 apollo4

„Hä, was lese ich da? Genauso hab ich das eingestellt. Es wurde aber Grafikkartentreiber geladen. Das war dann der Punkt wo ...“

Optionen

Hast Du eine Grafikkarte von nVidia oder Ati, so ist das eine Ausnahme, da die Hersteller extra für Win10 eigene Treiber produziert haben, die dadurch auch Vorteile bringen. Auch die Hersteller der Grafikkarten haben ja eine Updatefunktion, die mal danebenliegen kann. Bei den Grafikkarten suchst Du also den passenden Win10-Treiber von Hand auf der Herstellerseite und installierst ihn.

Mir ist es durchaus schon passiert, daß Win10 neue Treiber installiert hat und dann der Ton oder WLAN nicht mehr ging. Man kann das leicht nachstellen, bei automatischen Treiberudates werden die von Hand eingespielten Treiber immer wieder von Win10 ersetzt. Legst Du jedoch diesen Schalter um, ist Ruhe.

Welche 2 Probleme, sagtest Du?

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 giana0212

„Hast Du eine Grafikkarte von nVidia oder Ati, so ist das eine Ausnahme, da die Hersteller extra für Win10 eigene Treiber ...“

Optionen

Das ist eine Nvidia Grafikkarte  wo ich erst Treiber von Nvidia Website installiert hatte.

Dann habe ich bei Windows Update gesehen das eben da wieder Treiber geladen wurden.

Da ganze Theater wegen der Treiber wollte ich mir nicht antun. Wie gesagt, stinkt mir das. Aber Gewaltig. Ich weis auch, dass ḿan Treiber beim Hersteller nimmt, und nicht von MS. Die können unter umständen schlampig geschrieben sein.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 apollo4

„Das ist eine Nvidia Grafikkarte wo ich erst Treiber von Nvidia Website installiert hatte. Dann habe ich bei Windows Update ...“

Optionen

Nein, das war dann der falsche Treiber. Wenn der passende aktuelle Treiber für Win10 installiert wird, meckert Win10 nicht mehr. Ist auf den Herstellerseiten auch etwas undurchsichtig gemacht, ich habe da auch schon mehrfach den falschen Treiber ausgesucht. Und ich bin ganz sicher nicht unbeholfen in solchen Dingen.

Jetzt teste ich gerade CUB-Linux. Habe es also gerade installiert und Updates durchgeführt. Sieht bis jetzt interessant aus, ist im Prinzip ein ChromeOS mit einem Ubuntu-Unterbau. Funktioniert also wie das Google-Betriebssystem, man kann aber alles von Ubuntu installieren und nutzen, ist also nicht auf die Cloud angewiesen. Mal sehen, wie es weitergeht.

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 giana0212

„Nein, das war dann der falsche Treiber. Wenn der passende aktuelle Treiber für Win10 installiert wird, meckert Win10 nicht ...“

Optionen
Nein, das war dann der falsche Treiber.

Nein, das stimmt so nicht. Ich passe da schon auf wenn ich Treiber suche. Und im Falle von Windows bin ich mir nicht sicher obe die nicht falsche treiber ausliefern.

Ist nun geschichte. Win 10 gibt es nicht mehr.

Belassen wir es dabei.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
Hewal ullibaer

„Verlängerung des kostenlosen Upgrades auf Windows 10?“

Optionen

Das macht schon Sinn für MS. Es gibt noch viele unentschlossene "Warten wir mal ab" Menschen. 

Ich glaube, genau diese will Microsoft sich holen. Und dafür ist die Verlängerung genau der richtige Weg. Meiner Meinung nach kann man nicht sagen, dass die, die bis jetzt nicht gewechselt haben, nicht noch wechseln werden. 

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
andy11 ullibaer

„Verlängerung des kostenlosen Upgrades auf Windows 10?“

Optionen

Der nächste Schritt ist eine Prämie, wetten? Andy

"Wer glücklich bleiben will, muss sich oft verändern."
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 ullibaer

„Verlängerung des kostenlosen Upgrades auf Windows 10?“

Optionen

Zeigt mir doch nur, das die treuen Win7 oder Win8.x Nutzer sich nicht vor den Win10 Karren spannen lassen möchten.

Ja was mag jetzt wohl als nächstes kommen ?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 XAR61

„Zeigt mir doch nur, das die treuen Win7 oder Win8.x Nutzer sich nicht vor den Win10 Karren spannen lassen möchten. Ja was ...“

Optionen
Ja was mag jetzt wohl als nächstes kommen ?

MS wird so lange nerven, bis W 10 etabliert ist.

Als nächste Innovation kommt eine jährliche Nutzungsgebühr.

Getestet wird schon.

http://www.microsoftstore.com/store/msde/de_DE/cat/categoryID.64873300

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 gelöscht_305164

„MS wird so lange nerven, bis W 10 etabliert ist. Als nächste Innovation kommt eine jährliche Nutzungsgebühr. Getestet ...“

Optionen

Win365 ist zwar nicht neu und auch keine Erfindung von MachService, Die Methode " Friss oder Stirb" wenn du an deine Daten ran musst, haben andere Anbieter längst vorgemacht.

bei Antwort benachrichtigen