Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.151 Themen, 104.389 Beiträge

News: Wiederholungstäter

Samsung SSD 840 Evo erneut mit Leistungsproblem

Michael Nickles / 21 Antworten / Baumansicht Nickles
Samsung SSD 849 EVO. (Foto: Samsung)

Es gibt aktuell wieder Probleme mit Samsungs SSD-Laufwerken der 840 Evo Modellreihe. Nach einiger Betriebszeit kann die Leistung teils extrem einbrechen. Betroffen sind Berichten zufolge vor allem größere Dateien, sobald diese ein paar Monate auf dem Laufwerk gespeichert sind.

Laut Untersuchung von Techreport kann die Leseleistung im Extremfall auf rund 35 MByte/s einbrechen, also auf das Tempo eher vergreister mechanischer Festplattentechnologie. Im Normalfall schafft eine 840 EVO bis zu 410 MByte/s (120 GByte Modell) oder gar 520 MByte/s (250 GByte Modell).

Das aktuelle gemeldete Leistungsproblem ist also durchaus beachtlich. Ärgerlicherweise hab es das Tempoproblem bereits im Oktober 2014 bei den 840ern und Samsung hat es mit einem Firmware-Update beseitigt. Jetzt scheint es so, als ob dieses Update nicht ausreichend war, auch aktuelle Modelle betroffen sind.

Eine Stellungsnahme von Samsung gibt es aktuell noch nicht. Besitzern einer 840 EVO bleibt aktuell also nur benchmarken um festzustellen, ob sie von dem Problem betroffen sind.

Michael Nickles meint:

Samsung SSD-Laufwerke haben generell den Vorteil, dass sämtliche verbauten Komponenten direkt von Samsung selbst stammen. Entsprechend ist der Hersteller also selbst direkt nahe an der Sache dran und kann sich intensiv um eine Lösung kümmern.

Knifflig ist gewiss, dass das Leistungseinbruchsproblem nicht direkt reproduzierbar ist. Betroffene berichten lediglich davon, dass ältere Dateien, die mehrere Wochen oder Monate gespeichert sind, Ärger bereiten können. Weiter scheinen auch nicht alle 840 EVO betroffen zu sein. Es bleibt momentan also nur auf Samsungs Untersuchungsergebnisse zu warten.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/samsung-ssd-840-evo-erneut-mit-leistungsproblem-10503.html 1 5 von 5
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Samsung SSD 840 Evo erneut mit Leistungsproblem“

Optionen

Es scheint nicht nur wichtig zu sein, welches Modell betroffen
sein kann, sondern auch welche Charge dieses Modells. 
Meine eigenen Samsung-SSDs müssen für den Videoschnitt
richtig ackern und tun es zur Zeit auch. 
Als besser hat sich allerdings eine crucial-SSD erwiesen, die 
von Toshiba stammt. Sie ist nämlich einen Tick schneller. 
Zeitweise gab es dieses SDD für unter EUR 100,00.

bei Antwort benachrichtigen
Quax04 Michael Nickles

„Samsung SSD 840 Evo erneut mit Leistungsproblem“

Optionen

hmm ich hab genau diese in meinem Laptop verbaut.

Wenn die 250GB Variante bis 512MB/s können soll, dann ist es bei mir nicht mehr der Brüller.

Maschine ist erst seit einem halben Jahr im Einsatz:

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Quax04

„hmm ich hab genau diese in meinem Laptop verbaut. Wenn die ...“

Optionen

Ggf. nur SATA2?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Quax04

„hmm ich hab genau diese in meinem Laptop verbaut. Wenn die ...“

Optionen

Zu nem SATA2 Controller passen die Daten wie Faust auf Auge!

Welche Kiste mit welchem Chipsatz?

bei Antwort benachrichtigen
Quax04 Alpha13

„Zu nem SATA2 Controller passen die Daten wie Faust auf Auge! ...“

Optionen

HP mobile Workstation irgendwas...ich schaue heute Abend mal nach

Kann schon sein dass die nur SATA2 hat.

bei Antwort benachrichtigen
Quax04 Alpha13

„Zu nem SATA2 Controller passen die Daten wie Faust auf Auge! ...“

Optionen

Hi also das ist ein HP Elitebook 8540w.

Chipsatz Mobile Intel QM57 Express

In den Specs steht SATA 3 Gb/s

Crystal Disk Info sagt das hier:

K.a. ob das SATA 2 oder 3 ist.

Hat jemand ne Idee ob man das irgendwie tunen kann?

Gruß

Micha

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Quax04

„Hi also das ist ein HP Elitebook 8540w. Chipsatz Mobile ...“

Optionen

http://de.wikipedia.org/wiki/Intel-Chips%C3%A4tze#Core_i_Mobile_Chips.C3.A4tze

Die Kiste ist rund 5 Jahre alt und hat nur nen SATA2 = 3 Gbit/s Controller und für volle Performance brauchts da natürlich nen SATA3 = 6 Gbit/s Controller!

http://www.chip.de/downloads/Samsung-SSD-Magician-Tool_45696908.html

Damit optimieren und testen, bei der Kiste sind definitiv nur rund 280MB/s max. drin!

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Quax04

„hmm ich hab genau diese in meinem Laptop verbaut. Wenn die ...“

Optionen

Gegen meinen Score kommt niemand an ;-))

Mal die Leute hier erschreckenLächelnd

Gerade gemacht...

bei Antwort benachrichtigen
Hewal luttyy

„Gegen meinen Score kommt niemand an - Mal die Leute hier ...“

Optionen

Raid?

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Hewal

„Raid?“

Optionen
Raid?

Glaube ich nicht. Vermute eher da ist der Rapid-Mode im Samsung Magican aktiviert. Ein ordentliches Board dazu wird unser luttyy natürlich auch haben. RAID 0 mit SSD? Sowas macht man als Rentner doch nicht mehr ;-) SCNR 

swift 

bei Antwort benachrichtigen
wollila Michael Nickles

„Samsung SSD 840 Evo erneut mit Leistungsproblem“

Optionen

Kann zwar beim lutty nicht mithalten! Meine gerade gemachten Werte sind doch aber auch ganz ordentlich!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 wollila

„Kann zwar beim lutty nicht mithalten! Meine gerade gemachten ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
jörg111 Michael Nickles

„Samsung SSD 840 Evo erneut mit Leistungsproblem“

Optionen

Hallo. Ich stelle mit Schrecken fest, dass auch ich eine solche Festplatte habe.

Von Deltatronic. Das sind lüfterlose PC. Schön leise :-)

In der Konfiguration in der Rechnung steht:

120GB Samsung SSD 840 Evo mSATA 6Gb/s

Dann hatte ich die folgende Option dazugenommen, aber da wird wohl die gleiche Geschwindigkeit gelten, denk ich.

mSATA SSD 500GB, Samsung 840 Evo anstelle von 120 GB

Aber warum steht im Artikel was von 520 MB / Sekunde und hier etwas viel höheres nämlich 6Gbit/s

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_321652 jörg111

„Hallo. Ich stelle mit Schrecken fest, dass auch ich eine ...“

Optionen
Aber warum steht im Artikel was von 520 MB / Sekunde und hier etwas viel höheres nämlich 6Gbit/s

520 MB gibt die Schreibleistung der SSD wieder.

6GB/s gibt die theoretisch maximale Leistung des SATA Anschlusses an.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
jörg111 gelöscht_321652

„520 MB gibt die Schreibleistung der SSD wieder. 6GB/s gibt ...“

Optionen

ok es ist ja auch msata, vielleicht gibt's da noch nen Unterschied.

Wie kann ich denn am besten prüfen, ob meine SSD betroffen ist. Software oder wo lasse ich das anzeigen?

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles gelöscht_321652

„520 MB gibt die Schreibleistung der SSD wieder. 6GB/s gibt ...“

Optionen

Kurz zur Entwirrung:

Im Artikel steht nicht 520 MB sondern 520 MByte/s - wobei MB durchaus die korrekte Abbkürzung von MByte ist.

Die SATA-Schnittstelle packt aktuell bis zu 6 GBit/s (Bits nicht Bytes!). Es muss also 6Gb/s (keines "b") heißen, die Bezeichung 6GB/s (mit großem "B") ist falsch.

Leider sorgt das mit "Bits" ("b") und Bytes ("B") bei den Abbkürzungen immer wieder für Verwirrung - ich schreib deshalb eigentlich nur noch ohne Abkürzung also "GByte/s" oder "GBit/s".

Auch die Plattenmacher selbst kommen da übrigens gerne mal durcheinander, wie auf http://www.samsung.com/global/business/semiconductor/minisite/SSD/de/html/ssd840evo/overview.html zu sehen:

(Foto: Samsung)

Hier bescheinigt Samsung der 840 EVO fälschlicherweise eine Geschwindigkeit von 520 Mbit/s - womit natürlich MByte/s gemeint sind. 520 Mbit/s wären umgerechnet gerade mal 65 MByte/s, also lahmer als eine durchschnittliche mechanische Festplatte.

Die 6 GBit/s die SATA aktuell maximal packt sind umgerechnet übrigens nur 768 MByte/s - das ist gar nicht mal mehr so schnell im Hinblick auf aktuelle SSDs. Jetzt hoffe ich mal, dass ich selbst bei "b" und "B" und der Umrechnerei nicht durcheinander gekommen bin, :-)

bei Antwort benachrichtigen
jörg111 Michael Nickles

„Kurz zur Entwirrung: Im Artikel steht nicht 520 MB sondern ...“

Optionen

ok danke. aber woher weiss man jetzt ob die eigene SSD betroffen ist

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jörg111

„ok danke. aber woher weiss man jetzt ob die eigene SSD ...“

Optionen

Durch Benchmarken mit einem der gängigen kostenlosen Tools. Beispielsweise mit dem AS SSD Benchmark (http://www.alex-is.de/PHP/fusion/downloads.php?cat_id=4&download_id=9), den auch die anderen hier verwenden.

bei Antwort benachrichtigen
jörg111 Michael Nickles

„Durch Benchmarken mit einem der gängigen kostenlosen Tools. ...“

Optionen

Hier sind meine Werte. Bei welchem Score sind die Werte denn in Ordnung?

Was sagt der Score aus? Gibt's da ne Tabelle,  welche Leistung welchem Score entspricht?

 

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jörg111

„Hier sind meine Werte. Bei welchem Score sind die Werte ...“

Optionen

Da Samsung für die Platte um die 520 MByte/s Leistung angibt und Deine Platte wie im Bild zu sehen auch in der Ecke ist (501,76 MByte) gibt es wohl kaum einen Grund zur Sorge. Gegebenenfalls würde ich halt in einiger Zeit mal wieder nachmessen.

bei Antwort benachrichtigen
xerv Michael Nickles

„Da Samsung für die Platte um die 520 MByte/s Leistung ...“

Optionen

nur zum verständnis . da ich auch so eine ssd habe. bevor ich wild das benchmarken anfange :

im artikel steht das alte dateien ein problem bereiten können ... was bringt mir das also ein benchmark zu machen ? das benchmark tool schreibt doch neue dateien nach bestimmtem muster und liest diese wieder ein ... versteh den sinn grad nicht.

klärt mich auf ...

bei Antwort benachrichtigen