Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.872 Themen, 41.841 Beiträge

News: Grausames Gemetzel

Hatred: Vernichtende US-Altersfreigabe für Massenmörder-Spiel

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles
Typische Massenmord-Szene in Hatred. (Foto: Destructive Creations)

Damit es ein Spiel in den USA schafft wegen außerordentlicher Gewaltdarstellung die Altersfreigabe "Nur für Erwachsene" zu kriegen, muss ein Hersteller sich schon ganz schön ins Zeug legen.

Das polnische Entwicklerstudio "Destructive Creations Team" hat es mit Hatred geschafft. Bereits der Trailer des Spiels sorgte im Oktober 2014 für Aufregung und Diskussionen.

Story und Darstellung sind gleichermaßen brutal: ein durchgeknallter Amokläufer muss möglichst viele Menschen auf möglichst grausame Art und Weise umbringen.

Das Gemetzel findet in Vogelperspektive-Darstellung statt und ist mit "Cutszenen" von außerordentlicher Brutalität garniert. Das ging wohl auch den "Zensoren" in den USA zu weit, die bei einem blanken Busen sofort zuschlagen, bei Gewalt aber eigentlich beide Augen zudrücken. Die "vernichtende" US-Altersfreigabe macht es unwahrscheinlich, dass Hatred auf Konsolen erscheinen wird.

Michael Nickles meint:

Ich mache kein Geheimnis draus, dass ich sogenannte "gewaltverherrlichende" möglichst heftige Ego-Shooter mag. Bis zu einem gewissen Punkt. Und der wird bei Hatred restlos überschritten.

Wer Zweifel hat, kann sich das Trailer-Video zum Spiel angucken. Hier waren Perverse am Werk, die dringend in Behandlung müssen.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/hatred-vernichtende-us-altersfreigabe-fuer-massenmoerder-spiel-10483.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Michael Nickles

„Hatred: Vernichtende US-Altersfreigabe für Massenmörder-Spiel“

Optionen

gerade perfekt zur zeit...je suis charlie!

hab ich eigentlich schon mal erwähnt, das ich ego-shooter nicht mag?

entschuldige, bis zu einem gewissen punkt mag man ego-shooter die auf gewalt basieren?

wo ist der wortwitz dabei? sorry, versteh ich nicht.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Alekom

„gerade perfekt zur zeit...je suis charlie! hab ich ...“

Optionen
entschuldige, bis zu einem gewissen punkt mag man ego-shooter die auf gewalt basieren? wo ist der wortwitz dabei? sorry, versteh ich nicht.

Bei den deutschen Zensurbehörden gelten selbst Spiele wie "Doom" als "gewaltverherrlichend".

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Bei den deutschen Zensurbehörden gelten selbst Spiele wie ...“

Optionen

je suis cacodemon?

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Hatred: Vernichtende US-Altersfreigabe für Massenmörder-Spiel“

Optionen

Das ist hoffentlich zu Postal was Painkiller zu Serious Sam war. Wäre mal an der zeit das Genre aufzufrischen.

Und fangt mir nicht mit "gewaltverherrlichend" an.

So gesehen ist jedes einzelne blöde Rennspiel unglaublich Straftatenverherrlichend - verleitet zum rücksichtslosen und gefährlichem fahrverhalten.

Strategiespiele wahlweise - Massenmord und Kriegsverbrechensimulator oder, sogar im Fall von Anno - Diktatur, Eingriff des Staates in freie Marktwirtschaft und Wirtschaftsverbrechen aller Art.

Jedes einzelne Spiel existiert um das zu Simulieren was wir im realen leben nicht tun könne, wollen oder sollen. Soll keiner sagen das "live übungen" bei sowas besser wären. Sich bei einer Runde PC-gemetzel abzureagieren ist 1000-mal besser als den Stress zu schlucken bis man explodiert.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 reader

„Das ist hoffentlich zu Postal was Painkiller zu Serious Sam ...“

Optionen
Sich bei einer Runde PC-gemetzel abzureagieren ist 1000-mal besser als den Stress zu schlucken bis man explodiert

Ich hoffe doch nicht, dass du nur deshalb spielst, um nicht im wahren Leben zu explodieren. ;-)

Ich habe ausschließlich zu meinem Vergnügen gespielt - nicht um mich abzureagieren.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Hatred: Vernichtende US-Altersfreigabe für Massenmörder-Spiel“

Optionen

Eines der geilsten Spiele, das endlich mal wieder nach Thrill Kill und Postal wieder kommt. Nervig wird nur werden, dass es kein First Person Shooter ist. Doch da setze ich auf findige Programmierer, die einen Mod heraus bringen.

Natürlich ist das Spiel absolut krank und widerwärtig. Doch genau da liegt der reiz. Doom, Serious Sam oder Duke Dukem waren damals nicht anders.

Für einige ist es Pervers, für andere Kunst. Und eines sollte man dabei nicht vergessen, es ist ein Spiel. Wer hier nicht zwischen Virtuell und Realität unterscheiden kann, hat die viel größeren Probleme.

Doom steht ausserdem nicht mehr auf der Liste der BPjM, ist nicht mehr indiziert und ist seit etlichen Jahren OpenSource.

Doom mit Toaster zocken: :)

https://www.youtube.com/watch?v=vI7tWd7B3iI

Allein schon, dass man DOOM mit einem/(3) Toaster spielen kann, ich kranker, als alles andere ((:

Hatred wird kommen, und wenn es niemand vertreiben wird, dann kommt es halt als "Raubkopie" Thrill Kill hat damals vorgelebt, nur weil EA die Veröffentlichung nicht wollte.

Valve knickt ja mittlerweile auch ein, bei irgendwelchen Spinnern.

http://www.play3.de/2013/04/17/bioshock-infinite-religiose-gefuhle-verletzt-christ-bekommt-kaufpreis-erstattet/

Bei Valve ist man sich wohl noch uneinig, ob man Spiel in die Bibliothek aufnehmen soll oder nicht.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 torsten40

„Eines der geilsten Spiele, das endlich mal wieder nach ...“

Optionen
Und eines sollte man dabei nicht vergessen, es ist ein Spiel.

Jepp - so wie wir als Kinder Trapper & Inchies (Cowboy&Indianer) gespielt haben. - Das war vielmehr "reale", weil analoge Metzelei mit Colts, Gewehren, Messern und Thomahawks! Und tierisch blutig. Deshalb sind wir auch keine Amokläufer geworden.

Das vergessen die "normalen" Alten und Jungen Scharfmacher gegen Ego-Shooter immer wieder. Amokläufer wird man nicht, weil man "killen" spielt. Man lebt eigentlich nur im Spiel die dunkle Faszination des Todes aus. - Spielerisch den Tod begreifen......

Man kann viele Argument für Ego-Shooter ins Feld führen. - Beinahe mehr als dagegen.... Aber das wird in gewissen Kreisen immer abgelehnt werden, obwohl selbst neueste neuronale wissenschaftliche Untersuchungen genau das belegen: Die positiven Aspekte überwiegen!

Tja, war schon immer so: "Weil alles das, was Spaß macht, wird irgendwann verboten - von irgendwelche Idioten!" - Zitat: Der "frühe" Georg Danzer (als er noch richtig gut und politisch war - und ich noch jung!). - Daher auch der "Deutschfehler" im Zitat. - Das ist halt Weeeeanarisch!

Grüße aus Hamburg, Winni - http://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alekom winnigorny1

„Jepp - so wie wir als Kinder Trapper Inchies Cowboy ...“

Optionen

du bist wiener?

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Odesu Michael Nickles

„Hatred: Vernichtende US-Altersfreigabe für Massenmörder-Spiel“

Optionen

is ja schon krass

aber was du nicht dazu geschrieben hast ist..

ab wie viel Jahren denn nun oder wird das spiel jetzt gar nicht veröffentlicht?

Oder ich hab es einfach übersehen bei deinem Beitrag

Also ich dachte über die altersbeschränkung von 18 gehts nicht weiter

was steht denn da freigegeben ab 24?! Oder so...?

MFG

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Hatred: Vernichtende US-Altersfreigabe für Massenmörder-Spiel“

Optionen

Nach dem Trailer damals und dem ersten 10min, die am 29. erschienen sind, denkt man sich noch geil.

Doch nach 2-3 Minuten Gameplay, ist es doch ziemlich ernüchternd. Keine schwangeren Frauen, die man erschießen kann, keine Kinder, (wie in den Medien verbreitet worden ist). Nach weniger als 5 Min wird Spiel langweilig, einziger Anreiz, man kann ein paar Polizeibeamte wegballern, aber will man das wirklich?

Meine anfängliche Begeisterung hält sich jetzt ziemlich in grenzen, und nein, das Spiel ist langweilig. Es wurde mehr versprochen, wie programmiert worden ist!

Kann man kaufen (derzeit nur über umwege) muß man aber nicht haben. Das Gameplay hat keinen Reiz.

Hoffentlich kommt eine Egoperspektive heraus, dann eventuell ja.

Gruß

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Hatred: Vernichtende US-Altersfreigabe für Massenmörder-Spiel“

Optionen
 Hier waren Perverse am Werk, die dringend in Behandlung müssen.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen