Allgemeines 21.547 Themen, 140.482 Beiträge

News: Modell A1300 macht Stress

Apple: Brandgefahr jetzt auch bei Original-Netzteilen

Michael Nickles / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

"Überhitzung, Brandgefahr bei Apple-Netzteilen", "Rückrufaktion" sind Schlagzeilen, die sich gerade rasend in der IT-Presselandschaft verbreiten. Verwiesen wird auf eine Support-Seite von Apple, die ein Austauschprogramm für ein 5W-USB-Original-Netzteil von Apple beschreibt.

Laut Apple kann das betroffene Netzteilmodell in seltenen Fällen überhitzen, stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Das Netzteil wurde mit allen Iphone 3GS, Iphone 4 und Iphone 4s Modellen zwischen Oktober 2009 und September 2012 in über 30 Ländern ausgeliefert und auch als separates Zubehörteil verkauft, darunter auch Deutschland.

(Foto, Zitat: Apple. Collage: mn)

Apple betont, dass die Sicherheit der Kunden wichtig sei und man sich deshalb aus eigenem Willen entschieden habe, jedes betroffene Netzteil kostenlos gegen ein neues, umgestaltetes Netzteil auszutauschen. Betroffene Kunden sollten ihre Netzteile sobald wie möglich austauschen.

Die riskanten Netzteile lassen sich anhand der Modellnummer A1300 und der Farbe der Buchstaben "CE" identifizieren. Die überarbeiteten Netzteile, bei denen (noch) keine Gefahr besteht, tragen die Modellbezeichnung A1400.

Zum Austausch sollen betroffene Kunden die Netzteile zu einem Apple Store oder einem teilnehmenden autorisierten Apple Service Provider zurückbringen. Ab dem 18. Juni 2014 nehmen Mobilfunkanbieter-Partner ebenfalls an diesem Programm teil. Im Rahmen der  Austauschprozedur muss die Seriennummer des Iphones überprüft werden. Drum ist auch das Iphone mitzubringen. Die betroffenen Netzteile werden umweltgerecht entsorgt.

Michael Nickles meint:

Netzteile mit Überhitzungsgefahr sind immer eine blöde Sache. Das kann leicht einen "Schwelbrand" verursachen und tödlich enden, wenn man schläft und es nicht mitkriegt. Im Fall des "Modell A1300" ist die Nummer besonders peinlich.

Noch nicht allzu lange her, im August 2013, gab es von Apple nämlich schon mal eine Austauschaktion wegen riskanter USB-Netzteile. Dabei ging es aber nicht um Original-Netzteile von Apple, sondern vermeintliche chinesische Nachbauten. Apple hat Betroffenen angeboten, solche eventuell riskanten Nachbau-Dinger für 10 Euro gegen Original-Apple-Netzteile auszutauschen. Damit Kunden erkennen können, ob sie einen Nachbau oder ein Original haben, hat Apple eine Übersichtseite veröffentlicht. Die Übersichtseite beginnt mit dieser  Einleitung:

"Die Sicherheit unserer Kunden ist uns äußerst wichtig. Darum durchlaufen alle Apple Produkte – auch die USB Netzteile für iPhone und iPad – strengste Sicherheits- und Zuverlässigkeitstests. Sie werden so entwickelt, dass sie die vorgeschriebenen Sicherheitsstandards auf der ganzen Welt erfüllen."

Also: Apple Originale gut, Nachbauten scheiße. Durch den Vorfall "A1300" wissen wir jetzt, dass man Apples obige Aussage in die Tonne hauen kann. Interessant übrigens: auf der Übersichtseite vom August 2013 wird als Original-Netzteil für Iphone 4-5 und Ipad mini bereits das Modell "A1400" gezeigt, das jetzt als das "unbedenkliche" Modell beschrieben wird.

Es gab also bereits im August 2013 den Nachfolger des A1300, das erst jetzt als riskant eingestuft wurde. Hat Apple also bereits vor gut 10 Monaten gewusst, dass "eine Leiche im Keller " rumlungert? Wurde das bewusst bislang vertuscht? Sind alle ungeklärten Großbrände der letzten 10 Monate durch ein A1300 verursacht worden? Ich übergebe an dieser Stelle an die Verschwörungstheoretiker.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/apple-brandgefahr-jetzt-auch-bei-original-netzteilen-10221.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Apple: Brandgefahr jetzt auch bei Original-Netzteilen“

Optionen
Das kann leicht einen "Schwelbrand" verursachen und tödlich enden, wenn man schläft und es nicht mitkriegt.

Die meisten Toten durch Wohnungsbrände könnten durch Rauchmelder verhindert werden. Die bundeseinheitliche Rauchmelderpflicht lässt leider auf sich warten. In Berlin tritt eine Rauchmelderpflicht immerhin 2016 für Neubauten in Kraft, 2020 gilt sie dann afair für alle Wohnungen.

Ich habe seit Jahren Rauchmelder in der Wohnung. Die paar Öre sind gut investiert.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Apple: Brandgefahr jetzt auch bei Original-Netzteilen“

Optionen
Es gab also bereits im August 2013 den Nachfolger des A1300, das erst jetzt als riskant eingestuft wurde. Hat Apple also bereits vor gut 10 Monaten gewusst, dass "eine Leiche im Keller " rumlungert? Wurde das bewusst bislang vertuscht?

Entweder das, oder das Upgrade hatte seinerzeit einen ganz anderen Grund und die bessere Brandsicherheit ist nur ein - wenn auch erwünschter! - Nebeneffekt.

Anders gesagt: ich kann ein technisches Gerät aus welchem Grund auch immer neu konzipieren und erst im Nachhinein feststellen, dass es mit der alten Version schwerwiegende Probleme gibt, die die neue nicht mehr hat, obwohl das gar nicht Grund und Anlass der Neugestaltung war.

Erfahren werden wir das wohl nie... ich hab natürlich das Modell Arschkarte gezogen - die A1300 :-(

Zum Auslesen der Modellbezeichnung brauchte ich übrigens eine Lupe - das erste Mal in 20 oder noch mehr Jahren, dass ich die mal wieder benutzt habe... allerdings wusste ich schon aufgrund des grauen CE-Schriftzugs, was mir blüht.

CU
Olaf

"Denn man schön' Tach noch!" – "Jou... frohes Schaffen wär auch 'ne Beleidigung." (Zwei Arbeitskollegen, neulich in der Kantine)
bei Antwort benachrichtigen