Bild

Tipp des Tages

Versteckte Komponenten freischalten

Unter »Systemsteuerung-Software« listet XP unter anderem auch die installierten Betriebssystemkomponenten auf. Aber nicht alle. Einige installierte Komponenten hat Microsoft versteckt. So beispielsweise auch den verhassten Windows Messenger, der standardmäßig installiert wird. Folgender Trick hilft, an alle installierten Komponenten ranzukommen, sprich sie bei Bedarf auch deinstallieren zu können. Relevant ist die Datei »sysdoc.inf«. Du findest sie in einem INF-Unterverzeichnis vom XP-Installationsverzeichnis. Mach die Datei mit dem Texteditor auf. In diversen Zeilen findet sich ein Eintrag namens »hide«. Der bewirkt, dass die zugehörige Komponente nicht angezeigt wird. Die Lösung: Alle »hide« entfernen. Mit »Suchen-Ersetzen« geht das ruck zuck. Überall wo vorher »hide« stand, muss jetzt also »,,« stehen (zwei Kommas).
Mehr zum Thema:
PRAXIS: Live Windows XP selbstgebaut - unentbehrlich
PRAXIS: Datei kann nicht gelöscht werden - wenn Windows nervt
PRAXIS: Virtuelle Maschinen mit VMware - besser als Microsoft
PRAXIS: Multiboot-Systeme reparieren - Troubleshooting
Windows XP perfekt installieren

Noch mehr Artikel aus der Kategorie "Windows XP" findest Du hier.

Tipp drucken
Alle Tipps der letzten Tage