Bild

Tipp des Tages

Laufwerke einbinden - die universelle Methode mit mount

Die Problematik mit dem Einbinden von Laufwerken begründet sich in den hohen Sicherheitsansprüchen, die Linux hat. Bei Herstellern einsteigerfreundlicher Linux-Versionen wie Ubuntu, hat inzwischen allerdings das Umdenken begonnen. Denen ist klar geworden, dass es Linux-Einsteiger schlichgtweg zum Wahnsinn treibt, wenn sie nicht an ihre Platten rankommen. Seit Ubuntu 7.04 (Feisty Fawn) wurde der Laufwerkszugang deshalb enorm erleichtert - es ist kein manueller Weg mehr nötig. Man klickt auf ein Laufwerk drauf, es wird eingebunden und man kann davon lesen und drauf schreiben. Natürlich kann sich das bei der nächsten Ubuntu-Version wieder ändern. Egal was immer: mit der hier beschriebenen manuellen Methode klappt es garantiert immer - egal welche Linux-Distribution Du hast.
Mehr zum Thema:
Get Connected - Netzwerke mit Linux
PRAXIS: Datenträger backupen und reparieren, Bootprobleme lösen
Update: Neuer Nickles Linux Report 2010 - es geht wieder rund!
Zur Treibersituation unter Linux
Linux als Mail-Server für Windows Netze

Noch mehr Artikel aus der Kategorie "Linux - Contra Monopole" findest Du hier.

Tipp drucken
Alle Tipps der letzten Tage