Bild

Tipp des Tages

Headcrashs vermeiden – SMART als Wächter

Bereits vor einigen Jahren wurde bei IDE-Festplatten die SMART-Technologie (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology) eingeführt. SMART ist vereinfacht ausgedrückt ein automatisches Diagnosesystem, das Platten im Betrieb überwacht und rechtzeitig warnt, wenn Datenprobleme im Anmarsch sind. Beachte: SMART kann helfen, muss aber nicht. Eine Festplatte kann auch schlagartig abrauchen, ohne dass SMART das mitkriegt – beispielsweise elektrischer Defekt. Spinnt indessen die Mechanik des Schreib-Lese-Kopfes – der berüchtigte »Headcrash« droht, dann kann SMART das rechtzeitig erkennen.
Mehr zum Thema:
Laufwerke unter NT und Windows 2000
REPORT: Aldi - externe Festplatte von  Medion
REPORT: Externe Festplatten mit eSATA - weg mit USB
200 Mark für 20 Pfennig!
PRAXIS: Externe Festplatten - wichtige Tipps und Tricks

Noch mehr Artikel aus der Kategorie "Festplatten - Prüfen, optimieren, Probleme lösen" findest Du hier.

Tipp drucken
Alle Tipps der letzten Tage