Bild

Tipp des Tages

Dateisysteme unter Linux und Windows gemeinsam nutzen

Wenn Linux- und Windows-PC über ein Netzwerk verbunden sind, dann ist das gegenseitige Lesen und Schreiben auf Festplatten (Zugriffsrechte vorausgesetzt) kein Problem. Wird eine Datei per Netzwerk von einem Windows PC auf einen Linux PC kopiert, dann ist es egal, mit welchem Dateisystem die jeweilige Linux-Platte formatiert ist. Der Weg übers Netz von Linux zu Windows ist gleichermaßen unproblematisch. Eklig wird die Sache also nur, wenn Linux und Windows gemeinsam auf einem PC installiert werden und ein Weg her muss um Daten zwischen beiden Betriebssystemwelten auszutauschen.
Mehr zum Thema:
PRAXIS: Windows Software unter Linux laufen lassen
PRAXIS: Netzwerke zwischen Linux und Windows einrichten
Linux als Proxy-Server für Windows
PRAXIS: Linux-Grafikkarten-Treiber - Installationsmethoden
PRAXIS: Linux - Grafische Bedienungsoberflächen erleben - KDE, G

Noch mehr Artikel aus der Kategorie "Linux - Contra Monopole" findest Du hier.

Tipp drucken
Alle Tipps der letzten Tage