Bild

Tipp des Tages

Das Homeverzeichnis - alles erlaubt

Microsoft versucht seit Jahren bei Windows Anwender dazu zu zwingen, ihre Dokumente im Verzeichnis "Eigene Dateien" zu speichern. Zumindest sind viele Windows-Programme so voreingestellt, dass sie halt dieses "Eigene Dateien"-Verzeichnis als erste Wahl zum Speichern anbieten. "Eigene Dateien" ist bei Windows eigentlich nur für wirklich eigene Dateien gedacht, persönliche Systemeinstellungen führt Windows dann in zig verschiedenen Systemverzeichnissen durch - ein ziemliches Chaos.
Mehr zum Thema:
Gimp Schnelleinstieg - zweiter Teil
Linux als Datei-Server für Windows Netze
PRAXIS: Linux-Grafikkarten-Treiber - Installationsmethoden
PRAXIS: Windows Software unter Linux laufen lassen
PRAXIS: Netzwerke zwischen Linux und Windows einrichten

Noch mehr Artikel aus der Kategorie "Linux - Contra Monopole" findest Du hier.

Tipp drucken
Alle Tipps der letzten Tage