Windows XP - Seite 3

Zune-Theme installieren und aktivieren

Das Zune-Theme kann kostenlos bei Microsoft downgeloadet werden (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=75078) oder wird über eine Internet-Suchmaschine nach den Stichworten "zune theme xp" ruckzuck gefunden, falls der Microsoft-Link nicht funzt. Beim Download handelt es sich um eine knapp 1,7 MByte große Datei namens "ZuneDesktopTheme.msi", die einfach in einem beliebigen Verzeichnis gespeichert wird.

Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.

Nach der Installation verändert sich erst mal nix. Es ist nötig, das Zune-Thema bei den Anzeige-Eigenschaften zu aktivieren:

Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen zum optischen Verändern von XP, geht Zune den Standardweg, es werden keinerlei tiefgreifende Änderungen an Windows durchgeführ, die sich häufig nur aufwändig rückgängig machen lassen. Wem Zune nicht gefällt, der kann in den Anzeige-Eigenschaften also jederzeit ruckzuck wieder auf die alte zuvorige Windows-Optik zurückschalten, eine spezielle Deinstallation ist nicht nötig.

Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".

Artikel kommentieren