Methoden die wirken...

Zuerst restlos Entrümpeln

Oft falschgemacht Das Problem bei Installieren einer neuen Grafikkarte fängt immer erst mal bei Deiner alten Grafikkarte an Alte Karte raus neue rein fertig das kannst Du vergessen Grafikkarten hocken elend tief drinnen im System sie definitiv loszuwerden ist verdammt knifflig Verbleiben Treiber Trümmer einer alten Grafikkarte im System dann kann der Rechner nach Einbau einer neuen Karte unkalkulierbaren Ärger machen Die sicherste Methode ist es natürlich eine komplette Windows Neuinstallation durchzuführen aber das ist unnötig Es ist viel schlauer die richtige Deinstallations Prozedur einer Grafikkarte zu kennen DENN Diese Prozedur ist auch dann relevant wenn eine Grafikkarte nach einem Treiber Update spinnt Oft lassen sich neue Treiberversionen nicht ausreichend stabil über ungünstige Vorversionen installieren Der Pfusch kennt bei den Grafikkarten Herstellern in diesem Punkt keine Grenzen Restlos entrümpeln Um eine Grafikkarte restlos aus einem System zu entfernen gehst Du am besten so vor Deinstallations Schritt Hinweis Drinlassen La Deine alte Karte erstmal drinnen es sind diverse Vorbereitungen nötig bevor Du sie aus ihrem Steckplatz entfernen kannst Software Hat der alte Grafikkarten Hersteller irgendwelche Software installiert dann sollte zuerst überprüft werden ob dafür Uninstall Routinen vorhanden sind Auch Zusatzsoftware wie DVD Player einer alten Grafikkarte sollten möglichst restlos deinstalliert werden Ist die alte Drumherum Software weg dann geht es mit dem Treiber weiter Gerätemanager Jetzt wird der Grafikkartentreiber nach der bekannten Prozedur im Gerätemanager gelöscht Grafikkarteneintrag markieren und mit Druck auf den Entfernen Knopf löschen Windows verlangt danach einen Neustart Bei diesem Neustart ist es entscheidend da Du richtig reagierst Neustart Nach Löschen des Treibers der alten Grafikkarte im Gerätemanager wird das System mit der alten Grafikkarte neu gestartet Beim Windows Neustart erkennt der Hardware Assistent die alte Grafikkarte natürlich und bietet seine Hilfe zum Installieren des nötigen Treibers an Meist meint der Assistent es gut und schlägt vor den alten Treiber der Karte wieder zu installieren Genau das darf jetzt nicht passieren Statt den Treiber der alten Grafikkarte installierst Du den STANDARD VGA Treiber unter Windows Nachdem das geschehen ist sollte der Gerätemanager bescheinigen da der Standard VGA Treiber für die Grafikkarte installiert wurde Für viele ist die Sache an dieser Stelle erledigt jetzt wird runtergefahren die alte Karte rausgeholt und die neue eingebaut DIESE VORGEHENSWEISE IST FALSCH Es sind noch weitere wichtige Schritte nötig

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.